CDU/CSU: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: CDU/CSU

  20 21 22 23 24 ... 45  
   
Sortieren nach

CSU-Chef Seehofer und die Frauen Lieber grün und konservativ als weiblich

In Wahlzeiten nimmt es der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Seehofer nicht allzu genau mit seinem Versprechen, den Frauen in seiner Partei eine stärkere Stimme zu geben. Das beweisen die Fälle Aigner und Haderthauer. Mehr Von Albert Schäffer, München

23.04.2009, 09:41 Uhr | Politik

Einsturz des Kölner Stadtarchivs Schramma tritt nicht mehr an

Der Kölner Oberbürgermeister zieht die Konsequenzen aus der Kritik an seinem Krisenmanagement und wird Ende August nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren. Seit dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs werde „spekuliert, verdächtigt, verunglimpft, vorverurteilt“, schimpft Schramma. Mehr

29.03.2009, 20:28 Uhr | Politik

None Schrille Töne aus der Koalition

wus./ff./miha. FRANKFURT, 22. März. Die große Koalition hat sich am Wochenende weiter gestritten. Der CSU-Vorsitzende Seehofer warf der SPD anhaltende "Pöbelei" vor und legte ihr den Ausstieg aus der Bundesregierung nahe. Mehr

22.03.2009, 20:28 Uhr | Politik

Debatte nach dem Amoklauf Schulen zu Festungen?

Nach dem jüngsten Amoklauf eines Jugendlichen wird wieder über Maßnahmen für mehr Sicherheit gestritten. Sollen das Waffenrecht verschärft, der Zugang zu Schulen kontrolliert oder Gewalt-Computerspiele verboten werden? Mehr

12.03.2009, 11:01 Uhr | Politik

Nach Seehofers Vorstoß Union streitet weiter über Managergehälter

Die Union kommt nicht zur Ruhe. Trotz der Einigung im Koalitionsausschuss geht der Streit über die Eindämmung von Managergehältern weiter. CSU-Chef Seehofer spaltet mit seinem Vorstoß, diese zu begrenzen, die Schwesterpartei CDU. Mehr

07.03.2009, 10:24 Uhr | Politik

Koalitionsausschuss Wehmut und Winkelzüge

Reform der Jobcenter, Begrenzung der Managergehälter und Umweltgesetzbuch: Die große Koalition steht vor einem Haufen ungelöster Fragen. Der Koalitionsausschuss an diesem Mittwoch soll Lösungen erarbeiten für Probleme, die immer mehr zu Wahlkampfthemen werden. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

04.03.2009, 15:50 Uhr | Politik

Kritik an Schnellurteil gegen Althaus „Keineswegs üblicher Vorgang“

Das Schnellverfahren gegen Thüringens Ministerpräsident Althaus wegen fahrlässiger Tötung ist bei Juristen auf heftige Kritik gestoßen. Die österreichischen Strafverteidiger befürchten einen Schaden für das Ansehen ihrer Justiz. Auch deutsche Politiker zeigen sich verwundert. Indes hat sich Althaus zum ersten Mal seit seinem Unfall öffentlich geäußert. Mehr

04.03.2009, 13:58 Uhr | Politik

Anklage gegen Althaus Kein volles Schuldanerkenntnis

Die österreichische Staatanwaltschaft hat Anklage gegen den thüringischen Ministerpräsidenten wegen des tödlichen Skiunfall im Januar erhoben. Der CDU-Politiker habe in seiner schriftlichen Erklärung, lediglich eine Mitschuld an dem Unfall eingestandem, erklärte Althaus' Anwalt. Mehr

03.03.2009, 09:57 Uhr | Politik

Dividenden Viele Unternehmen halten an Ausschüttungen fest

Angesichts der Wirtschaftskrise fordern Politiker die Unternehmen immer wieder dazu auf, keine Dividenden zu zahlen. Viele große deutsche Konzerne werden ihre Aktionäre jedoch auch in diesem Jahr noch einmal mit einer hohen Ausschüttung belohnen - obwohl sich die Geschäftslage rasch verschlechtert hat. Mehr Von Holger Paul, Manfred Schäfers und Michael Psotta

26.02.2009, 12:00 Uhr | Finanzen

Politischer Aschermittwoch Steinmeier wirft Merkel Führungslosigkeit vor

Deutschland ist in schwerer See und die Brücke ist unbesetzt - Außenminister und Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hat die Union heftig angegriffen. Kanzlerin Merkel lasse sich von bayerischen Regionalfürsten auf der Nase herumtanzen. Mehr Von Oliver Georgi, Siersburg

25.02.2009, 22:10 Uhr | Politik

Streit um Opel-Staatshilfen Rüttgers: „Es gibt Probleme mit der Liquidität“

Die Diskussion über Staatshilfen für den angeschlagenen Autobauer Opel gewinnt an Schärfe. Gleichzeitig wachsen die Sorgen vor einer drohenden Zahlungsunfähigkeit Opels. NRW-Ministerpräsident Rüttgers bestätigte in einem Interview die Liquiditätsprobleme des Autobauers. Mehr Von Konrad Mrusek

22.02.2009, 20:03 Uhr | Wirtschaft

Krise bei Opel Die Kanzlerin zwischen Ohnmacht und Allmacht

Bei Opel drohen Werksschließungen und Massenentlassungen - muss jetzt dort und andernorts der Staat eingreifen? Na klar, so klingt es bei den Ministerpräsidenten Koch und Rüttgers. Bundeskanzlerin Merkel scheint sich gegen Staatsbeteiligungen zu sträuben. Mehr Von Wulf Schmiese, Berlin

17.02.2009, 17:45 Uhr | Politik

Merkel und der Vatikan Ein Beichtgespräch nach der Kritik am Papst?

Noch nie hat ein Kanzler die Kirchenpolitik des Vatikans so scharf kritisiert wie Angela Merkel. Ob Adenauer, Kohl, Schmidt oder sogar Schröder - sie hätten vermutlich zurückhaltend reagiert. Schon gibt es warnende Stimmen aus der Union: Die Kanzlerin solle sich „nicht als Lehrmeisterin des Papstes gerieren“. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

04.02.2009, 17:46 Uhr | Politik

Anschlagsgefahr Terror-Ziel Deutschland

Die Gefahr eines Terroranschlags in Deutschland ist nach Aussage deutscher Sicherheitsbehörden so groß wie nie zuvor. Fachleute sind überzeugt, dass Anschläge die Bundesregierung zu einem Rückzug der Bundeswehr aus Afghanistan bewegen sollen. Mehr Von Markus Wehner

01.02.2009, 10:10 Uhr | Politik

Streit über Guantánamo-Häftlinge „Solche Leute möchte ich nicht in Deutschland haben“

Politiker von SPD und CDU haben sich im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vehement gegen die Aufnahme von Guantánamo-Häftlingen in Deutschland ausgesprochen. Doch der amerikanische Präsident Obama hofft weiter auf Zusammenarbeit, wie er in einem Telefonat mit Kanzlerin Merkel sagte. Mehr

31.01.2009, 13:27 Uhr | Politik

Afghanistan Nato streitet über Drogenbekämpfung

Ein an die Öffentlichkeit gelangtes Geheimdokument der Nato sorgt für Wirbel im Bündnis. In dem Schreiben wird deutlich, dass General Craddock „Drogenhändler und (Drogen)-Einrichtungen“ ohne Weiteres für „legitime militärische Ziele“ hält. In Berlin sind Verteidigungspolitiker darüber entsetzt. Mehr

29.01.2009, 20:13 Uhr | Politik

Koalition in Hessen In Klausur hinter Klostermauern

Mitte der achtziger Jahre diente das Kloster Eberbach als Kulisse für den Film „Der Name der Rose“. Zur Zeit verhandeln dort hinter fünf Meter hohen Mauern CDU und FDP über den hessischen Koalitionsvertrag. Spätestens am Freitag soll dieser vorliegen. Mehr Von Ralf Euler

27.01.2009, 09:30 Uhr | Rhein-Main

Konjunkturpaket II Großes Austeilen vor der Einigung

Müntefering wirft Merkel vor, die CSU nicht früher in die Schranken gewiesen zu haben, die Bayern indes geben sich selbstbewusst: Vor der erwarteten Einigung über das Konjunkturpaket II im Koalitionsausschuss an diesem Montagnachmittag streiten die Parteien über mögliche Steuersenkungen und Staatsbeteiligungen an Unternehmen. Mehr

12.01.2009, 16:09 Uhr | Wirtschaft

Chronik Der lange Weg der Versöhnung

Jahrelang belasteten die Diskussionen über die Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen auch die deutsch-polnischen Beziehungen. Nun hat der Bundestag die im Koalitionsvertrag enthaltene Verabredung erfüllt, „im Geiste der Versöhnung ein sichtbares Zeichen zu setzen“. Bis dahin war es ein weiter Weg. Mehr

04.12.2008, 18:25 Uhr | Politik

Die „Achtundsechziger“ Vom Revolutionär zum lupenreinen Demokraten

Die „Achtundsechziger“ haben nach Meinung der CDU die Gesellschaft negativ verändert. Die Unionsfraktion im hessischen Landtag hat nun drei der Alt-Revoluzzer zur Diskussion eingeladen. Mehr Von Hans Riebsamen

04.12.2008, 15:13 Uhr | Rhein-Main

CDU-Parteitag „Raus aus der großen Koalition 2009“

Volker Kauder (CDU) und Peter Ramsauer (CSU) eint das Unbehagen in der großen Koalition. Mit Angriffen auf die SPD versuchen beide, dem Stuttgarter CDU-Parteitag zu der ersehnten Emotionalität zu verhelfen, die Kanzlerin Merkel ihrer Partei nicht vermittelt. Mehr Von Günter Bannas, Stuttgart

02.12.2008, 20:32 Uhr | Politik

Die Kanzlerin und die Konjunktur Merkels Gratwanderung

Die Kanzlerin will den Konjunkturabsturz verhindern, ohne die Staatsfinanzen zu ruinieren. Der Druck steigt. Erstmals zeigt Angela Merkel Nerven. Mehr Von Andreas Mihm und Manfred Schäfers

30.11.2008, 09:35 Uhr | Wirtschaft

SPD kritisiert Parteiaustritt Clements „Unmögliches Verhalten“

Die nordrhein-westfälische FDP wirbt um den aus der SPD ausgetretenen früheren Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement. Es gebe ein „hohes Maß an inhaltlicher Übereinstimmung zwischen Clement und der FDP“, sagte FDP-Generalsekretär Christian Lindner. Mehr

25.11.2008, 17:00 Uhr | Politik

Kritik an Klars baldiger Entlassung Theater keine Besserungsanstalt für Terroristen

Die Debatte um die Freilassung des früheren RAF-Terroristen Christian Klar geht weiter. Das Berliner Ensemble ist keine Besserungsanstalt für RAF-Terroristen, sagte der Berliner CDU-Vorsitzende Henkel unter Bezug auf ein Praktikumsangebot des Theaterintendanten Peymann an Klar. Mehr

25.11.2008, 11:17 Uhr | Politik

Merkels Wirtschaftsteam Stilles Buhlen um die Gunst der Chefin

Seit die SPD von einem Trio aus Vorsitzendem, Kanzlerkandidaten und Finanzminister angeführt wird, schart auch die Kanzlerin kompetente Partner um sich. Das führt zu einem stillen Wettstreit zwischen Wulff, Koch und Röttgen um die Gunst der Chefin. Mehr Von Wulf Schmiese, Berlin

17.11.2008, 13:18 Uhr | Politik
  20 21 22 23 24 ... 45  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z