Catherine Ashton: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Spionage BND soll frühere EU-Chefdiplomatin Ashton abgehört haben

Deutsche Agenten haben einem Bericht zufolge die ehemalige EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton abgehört. Auch andere Spitzenpolitiker gerieten demnach ins Visier des Bundesnachrichtendienstes. Mehr

27.02.2016, 08:00 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Catherine Ashton

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Atomverhandlungen mit Iran Vertrautes Miteinander

Der amerikanische und iranische Außenminister könnten Feinde sein. Doch Kerry und Zarif haben ein gutes Verhältnis aufgebaut. Schon vor Monaten sah man sie gemeinsam durch Genf spazieren. In den Verhandlungen hilft das nicht immer. Mehr Von Stephan Löwenstein, Lausanne

01.04.2015, 21:00 Uhr | Politik

Designierte EU-Außenbeauftragte Mogherini Die mit dem russischen Bären tanzt

Auch sie hatte als Wackelkandidatin gegolten. Federica Mogherini wirkte unerfahren und zu nachsichtig gegenüber Russland. Doch die künftige Außenbeauftragte hat im Europaparlament alle Zweifel an ihrer Eignung beseitigt. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

07.10.2014, 18:38 Uhr | Politik

Atomkonflikt mit Iran In weiter Ferne, so nah wie noch nie

In New York verhandelt Außenminister Steinmeier mit Vertretern Irans über ein Atomabkommen. Seine Erfahrungen zeigen, dass der Weg zu einer Einigung nicht einfach wird. Mehr Von Andreas Ross und Majid Sattar, New York

26.09.2014, 19:30 Uhr | Politik

EU-Führungsduo Tusk und Mogherini Alles eine Frage des Proporzes

Italiens Außenministerin Federica Mogherini wird neue EU-Außenbeauftragte, Polens Regierungschef Donald Tusk neuer Ratspräsident der Europäischen Union. Beide Personalentscheidungen waren lange umstritten. Mehr Von Helene Bubrowski, Brüssel

30.08.2014, 23:22 Uhr | Politik

EU-Posten Wenig Interesse an starken Persönlichkeiten

Beim EU-Gipfel am Wochenende sollen wichtige Posten neu besetzt werden. Dabei wird um allerlei Quoten geschachert: Nord–Süd, Ost–West, Mann–Frau, konservativ–sozialdemokratisch. Und im günstigsten Fall spielt auch die Qualifikation eine Rolle. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

29.08.2014, 11:46 Uhr | Politik

Krieg in der Ukraine Keine Hoffnung auf Ende der Sanktionen

EU-Kommissar De Gucht kündigt gegenüber der F.A.Z. eine WTO-Klage gegen Russland an. Die Wirtschaft leidet unter dem Konflikt immer stärker. Erste Ökonomen warnen vor einer neuen Rezession. Mehr

28.08.2014, 23:42 Uhr | Wirtschaft

Treffen von Putin und Poroschenko Dialog über Gasstreit und Grenzschutz vereinbart

Auf ihrem Krisengipfel in Minsk haben Russlands Regierungschef Putin und sein ukrainischer Amtskollege Poroschenko Beratungen von Grenzschutz und Generalstab vereinbart, um eine Waffenruhe zügig vorzubereiten. Im Gasstreit soll neu verhandelt werden. Mehr

26.08.2014, 18:02 Uhr | Politik

Kampf gegen Terrormiliz IS EU erlaubt Waffenlieferungen an Kurden im Irak

Die Mitglieder der EU dürfen Waffen an kurdische Kämpfer im Irak liefern. Darauf haben sich die EU-Botschafter auf einer Sondersitzung geeinigt. CDU-Außenexperte Norbert Röttgen warnt die Bundesregierung vor einer Beteiligung an den Rüstungsexporten. Mehr

13.08.2014, 07:04 Uhr | Politik

Atomverhandlungen mit Iran Der Marathon geht in die Verlängerung

Die Atomverhandlungen mit Iran werden um vier Monate verlängert. Grund sind nicht mangelnde, sondern nach Einschätzung der Teilnehmer spürbare Fortschritte. Die möchte man nicht aufs Spiel setzen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

20.07.2014, 18:59 Uhr | Politik

Rat der Europäischen Union Matte Methode Renzi

Die EU-Ratspräsidentschaft liegt erst seit Juli in italienischer Hand - und sorgt schon für Ärger. Ministerpräsident Renzi hat eine Personalentscheidung getroffen, die ihm viel Kritik eingetragen hat. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

18.07.2014, 22:03 Uhr | Politik

Geschacher um Posten Ein Defizitsünder als Währungskommissar?

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben noch kein Personalpaket für die Brüsseler Kommission vorgelegt. Nun muss es der künftige Präsident Juncker richten. Es wird eine heikle Auswahl. Mehr Von Hendrik Kafsack und Werner Mussler, Brüssel

18.07.2014, 08:56 Uhr | Wirtschaft

EU-Kommission Widerstand gegen Mogherini

Nach den EU-Proporzregeln wäre Federica Mogherini als Außenbeauftragte eine ideale Ergänzung zum neuen Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker. Im Europaparlament regt sich aber vor dem Sondergipfel schon Widerstand gegen die Sozialistin. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

16.07.2014, 14:53 Uhr | Politik

Kommissionspräsident EU-Parlament wählt mit großer Mehrheit Juncker

Jean-Claude Juncker ist neuer Präsident der EU-Kommission. 422 der 751 Abgeordneten des Europaparlaments haben den Luxemburger gewählt. Zuvor kündigte er ein 300 Milliarden schweres Investitionsprogramm an. Mehr Von Michael Stabenow, Straßburg

15.07.2014, 14:05 Uhr | Politik

Kampf um den EU-Kommissionspräsidenten Spiel mit harten Bällen

Kann David Cameron den EVP-Spitzenkandidaten Jean-Claude Juncker noch stoppen? Nein: Der Brite hat nur die Wahl zwischen Rückzug und Niederlage. Mehr Von Thomas Gutschker

08.06.2014, 16:07 Uhr | Politik

Europawahl Europas neue Machtbalance

Nach der Europawahl werden ungewöhnlich viele Positionen neu zu besetzen sein. Zuerst gilt das für das Amt des Kommissionspräsidenten - hier betritt die Europäische Union Neuland. Mehr Von Nikolas Busse

16.05.2014, 12:24 Uhr | Politik

Reaktionen auf Referendum „Eine kriminelle Farce“

Kaum verkünden die Separatisten das erste Ergebnis, gibt es Gegenwind aus Kiew und Brüssel. Sowohl die ukrainische Regierung als auch die EU wollen das Referendum in der Ostukraine nicht anerkennen. Mehr

11.05.2014, 23:33 Uhr | Politik

Krise in der Ukraine Gysi wirft Nato Eskalation vor

Der Linksparteifraktionschef Gysi wirft der Nato vor, mit Überlegungen zur Truppenstationierung in Osteuropa die Lage zu verschärfen. Deren Oberbefehlshaber Breedlove hält dies angesichts der russischen Haltung in der Ukraine-Krise für denkbar. Mehr

07.05.2014, 15:32 Uhr | Politik

Russland EU-Sanktionen treffen stellvertretenden Ministerpräsidenten

Die neuen Sanktionen der Europäischen Union treffen Spitzenpolitiker aus dem Umfeld von Putin sowie Vertreter der prorussischen Separatisten in der Ostukraine. Sie werden mit Einreiseverboten und Kontosperren belegt. Mehr

29.04.2014, 11:17 Uhr | Politik

Kritik an Siedlungspolitik Israels Außenminister macht sich über Ashton lustig

Die EU-Außenbeauftragte kritisiert die von Israel geplanten Enteignungen palästinensischen Landes als Hindernis für Friedensverhandlungen. Israels Außenminister Lieberman reagiert mit Spott. Mehr

19.04.2014, 14:30 Uhr | Politik

Krise in der Ukraine Russland stimmt Entwaffnung von Separatisten zu

Russland hat der Forderung nach Entwaffnung separatistischer Kräfte im Osten der Ukraine zugestimmt. Außerdem müssten sie alle besetzten Gebäude verlassen, sagte Außenminister Lawrow in Genf. Der amerikanische Präsident Obama bleibt trotzdem skeptisch. Mehr

17.04.2014, 20:37 Uhr | Politik

Konflikt in der Ukraine Putin: Russischer Militäreinsatz wäre legitim

In Genf läuft der Krisengipfel zur Lage in der Ukraine. Präsident Putin gesteht in einem Fernsehauftritt erstmals den Einsatz russischer Soldaten auf der Krim ein und beharrt auf das Recht eines Militäreinsatzes im Osten. Auch Edward Snowden lässt er sich zuschalten. Mehr

17.04.2014, 14:24 Uhr | Politik

Nato verstärkt Präsenz in Osteuropa Deutschland schickt sechs Kampfflieger und ein Schiff

Angesichts der Eskalation in der Ostukraine will die Nato mehr Flugzeuge, Schiffe und Soldaten in die östlichen Mitgliedsstaaten schicken. Deutschland beteiligt sich mit einem Schiff und sechs Kampfflugzeugen. Mehr

16.04.2014, 17:44 Uhr | Politik

Gefechte in der Ostukraine Der Kreml droht, Washington verteidigt

Der Vormarsch ukrainischer Streitkräfte gegen prorussische Milizen ist international auf geteiltes Echo gestoßen. Amerika äußert Verständnis. Russland droht, die Genfer Gespräche scheitern zu lassen. Die Vereinten Nationen schließen einen Blauhelmeinsatz aus. Mehr

16.04.2014, 00:14 Uhr | Politik

Konflikt in der Ostukraine Obama: „Erdrückende Beweise gegen Russland“

Russlands Präsident Putin hat in einem Telefonat mit Barack Obama abermals eine Einmischung seines Landes in die Ereignisse im Osten der Ukraine bestritten. Obama ist hingegen von einer Beteiligung Russlands überzeugt. Mehr

15.04.2014, 06:36 Uhr | Politik

Diplomatie EU will mehr Russen bestrafen

Von Wirtschaftssaktionen gegen Russland sehen die Außenminister zunächst ab - personenbezogene Sanktionen werden aber ausgeweitet. Frankreich schlägt einen Sondergipfel vor, um weitere Schritte zu beschließen. Mehr Von Michael Stabenow, Luxemburg

14.04.2014, 21:49 Uhr | Politik

Debatte im Bundestag Steinmeier: Außenpolitik ist Gegenteil von militärischer Eiferei

Außenminister Steinmeier wehrt sich in der Debatte über den Etat seines Ministeriums gegen den Vorwurf einer Militarisierung der deutschen Außenpolitik. Der mögliche Einsatz von Soldaten müsse jedoch als Ultima Ratio bestehen bleiben. Mehr

09.04.2014, 16:22 Uhr | Politik

Zentralafrika EU ebnet Weg für Militärmission

Die Europäische Union hat den Weg für ihre Militärmission in Zentralafrika geebnet. Geplant sei eine „progressive Aufstockung“ der Truppen. Auch Deutschland wird die Mission unterstützen. Mehr

30.03.2014, 04:00 Uhr | Politik

Nach dem Referendum Putin treibt den Anschluss der Krim voran

An diesem Dienstag wird Präsident Putin vor den beiden Kammern des Parlaments seine Pläne für die Krim erläutern. Offiziell hat er die Halbinsel nach dem Referendum als souveränen Staat anerkannt. Auch Japan leitet erste Sanktionen gegen Moskau ein. Mehr

18.03.2014, 11:17 Uhr | Politik

Nach Referendum Amerika und EU bestrafen Putin 

Die EU und die Vereinigten Staaten reagieren mit Einreiseverboten und Kontosperrungen auf Russlands Militärintervention auf der Krim. Sollte sich die Lage verschärfen, droht dem Kreml eine dritte Stufe von Sanktionen. Mehr Von Nikolas Busse und Andreas Ross

17.03.2014, 13:24 Uhr | Politik

Krim-Krise Sanktionen ja, aber in welchem Umfang?

Zur Stunde beraten die EU-Außenminister über Sanktionen gegen Russland. Noch ist unklar, gegen wen Einreiseverbote und Kontosperrungen verhängt werden sollen. Moskau will den Wunsch der Krim-Bevölkerung trotz gegenteiliger Appelle des Westens respektieren. Mehr

17.03.2014, 11:59 Uhr | Politik

Aus dem Maschinenraum Im Zeitalter des Abhörens lebt die Politik gefährlich

Ashton, Nuland, Erdogan: Immer öfter bringen Zitate aus angeblichen heimlichen Telefonmitschnitten prominente Politiker in Bedrängnis. Die Fälle zeigen: Mit gezielten Leaks können Geheimdienste inzwischen ihr eigenes Süppchen kochen. Mehr Von Constanze Kurz

10.03.2014, 13:21 Uhr | Feuilleton

Besuch in Teheran Ashton warnt vor Scheitern der Atomgespräche

Bei ihrem Besuch in Teheran hat die EU-Außenbeauftragte Ashton vor einem Scheitern der Verhandlungen über Irans Atomprogramm gewarnt. Ihr Besuch ist der ranghöchste der EU in Iran seit 2008. Israel ist verärgert. Mehr

09.03.2014, 15:28 Uhr | Politik

Abgehörte Telefonate Diplomatie ohne geschützten Raum

Seit Wochen kursieren Telefon-Mitschnitte von Politikern und Diplomaten im Internet. Geheimdiensten steht offenbar ein neues Spielzeug zur Verfügung. Und es verändert die Politik. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

07.03.2014, 22:36 Uhr | Politik

TV-Kritik: Anne Will Wie hilflos ist der Westen?

Ob der Westen machtlos sei, fragte Anne Will nach Putins Einnahme der Krim. Wahrscheinlich ist aber doch die Blindheit das Problem. Mehr Von Frank Lübberding

06.03.2014, 07:15 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z