Bundeswehr: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Bundeswehr

   
Sortieren nach

Chronologie Von Kundus bis zum Plagiatsvorwurf

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat seit seinem Amtsantritt im Herbst 2009 schon mit mehreren teils heftig umstrittenen Affären zu kämpfen gehabt. Ein FAZ.NET-Überblick. Mehr

18.02.2011, 13:16 Uhr | Politik

Cyberwar Kybernetische Krieger werden überschätzt

Die Überstrapazierung von militärischen Metaphern im Netz führt nicht zu größerer Klarheit. Der wirkliche Krieg aber wird immer mehr zu einer Angelegenheit, bei der sich das Sterben am Boden wie im Computerspiel in eine Pixelwelt auflöst. Mehr Von Constanze Kurz

18.02.2011, 11:14 Uhr | Feuilleton

Debatte über Guttenbergs Dissertation Union spricht von einer Schmutzkampagne

Die Nacht zum Donnerstag verbrachte der Verteidigungsminister bei Bundeswehrsoldaten im afghanischen Kampfgebiet. An der Heimatfront sieht er sich Plagiatsvorwürfen ausgesetzt. Die Opposition sieht Guttenbergs Glaubwürdigkeit gefährdet, FDP und Union warnen vor Vorverurteilungen. Mehr

17.02.2011, 12:04 Uhr | Politik

Bundeswehrreform Deutschland braucht keine Fremdenlegion

Politiker von Union und FDP haben sich gegen Überlegungen im Verteidigungsministerium gewandt, Männern und Frauen auch ohne deutsche Staatsangehörigkeit den Dienst in der Bundeswehr zu ermöglichen. Mehr

14.02.2011, 17:43 Uhr | Politik

Bundeswehr Gefühlsarm

Den zehnten Band der bewährten Reihe "Sicherheitspolitik und Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland" widmet das Militärgeschichtliche Forschungsamt den Aufbaugenerationen der Bundeswehr. Mehr Von Rainer Blasius

14.02.2011, 13:00 Uhr | Feuilleton

Bundeswehr in Afghanistan „Manchmal ist das schon ein Scheißjob“

Der Einsatz der deutschen Soldaten in Afghanistan ist voller Gefahren. Deutsche Soldaten machen gemeinsame Sache mit gedungenen Schurken. Aber sie haben ihr Handwerk gelernt. Es ist Kriegshandwerk. Mehr Von Marco Seliger

14.02.2011, 11:06 Uhr | Politik

Wolfgang Schäuble Der Unnachgiebige

Niemand hat im Bundeskabinett so große Erfahrung wie Wolfgang Schäuble. Er ist fast schon eine Ikone der Bundespolitik. Wie er sich gibt und was er unter Politik versteht, zeigte der Beginn des Superwahljahres, in dem es in Berlin drunter und drüber ging. Mehr Von Günter Bannas

08.02.2011, 17:24 Uhr | Politik

Reform der Bundeswehr Generalinspekteur wird gestärkt

Verteidigungsminister zu Guttenberg hat bei der Vorstellung eines Konzeptes für die Bundeswehrreform in Bonn versichert, dass das Ministerium nicht komplett nach Berlin umziehen werde. Außerdem soll nach den Vorschlägen der Generalinspekteur weiter gestärkt werden. Mehr

07.02.2011, 20:29 Uhr | Politik

Zweifel an Tatmotiv im Fall Mirco Polizei weist Olaf H. eine Lüge nach

Im Mordfall Mirco hat sich das angebliche Tatmotiv des 45-jährigen Tatverdächtigen Olaf H. nachweislich als falsch erwiesen. Auch prüfen die Ermittler, ob der Mann in weitere ungeklärte Todesfälle von Kindern verwickelt ist. Mehr

07.02.2011, 10:31 Uhr | Gesellschaft

Bundeswehr Staatsanwaltschaft ermittelt nach tödlichem Unfall

Nach dem Unfall auf einem Truppenübungsplatz, bei dem zwei Soldaten getötet wurden, ermittelt die Staatsanwaltschaft. Das Verteidigungsministerium unterrichtet die Bundestags-Fraktionen über einen Vorfall leichtfertigen Umgangs mit der Waffe. Mehr

01.02.2011, 12:51 Uhr | Politik

FAZ.NET-Frühkritik: Anne Will Der Eisbär ist los

Muntere Runde, minderer Erkenntniswert: Anne Will diskutierte die Frage, ob der Guttenberg-Mythos bröckelt. Es sieht nicht danach aus, Pleiten, Pech und Pannen zum Trotz. Die Kritiker des Ministers beißen in den Teppich. Mehr Von Michael Hanfeld

31.01.2011, 09:00 Uhr | Feuilleton

Guttenberg in der Kritik Des Ministers heikle Äquatortaufe

Die Feldpost-Affäre, ein Unfall in Afghanistan und die Zustände auf der Gorch Fock: Karl-Theodor zu Guttenberg steht im Feuer. Der Minister wird diesen Beschuss überstehen. Aber ein paar tiefe Schrammen bleiben. Mehr Von Christiane Hoffmann, Eckart Lohse und Markus Wehner

30.01.2011, 12:00 Uhr | Politik

Bundeswehrskandale Mißfelder: Aufbau der Freiwilligenarmee gefährdet

In der Union fürchtet man wegen der jüngsten Skandale in der Bundeswehr um das Ansehen der Truppe. Unterdessen meldet sich erstmals die Stammbesetzung der „Gorch Fock“ in einem offenen Brief an Verteidigungsminister Guttenberg zu Wort. Mehr

29.01.2011, 14:36 Uhr | Politik

Afghanistan Den Haag plant Kundus-Mission

Die Niederländer wollen bis 2014 Afghanen zu Polizisten ausbilden. Die Ausgebildeten sollen später an keinerlei Kampfhandlung teilnehmen - das garantiert Ministerpräsident Rutte persönlich. Mehr Von Andreas Ross

28.01.2011, 15:34 Uhr | Politik

Bundeswehreinsatz Bundestag verlängert Afghanistan-Mandat

Der Bundestag hat mit großer Mehrheit die Verlängerung des Mandats für den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan um ein Jahr beschlossen. Im Mandatstext heißt es, dass der Abzug Ende des Jahres beginnen soll, wenn die Lage es erlaubt. Für das Mandat stimmten 420 Abgeordnete, 116 dagegen. Mehr

28.01.2011, 14:32 Uhr | Politik

Krefeld Der Fall Mirco ist aufgeklärt

Die Polizei hat die Leiche des in Grefrath am Niederrhein entführten Mirco gefunden. Gegen einen Mann, der am Mittwoch festgenommen wurde, ist Haftbefehl erlassen worden. Es soll sich um einen Familienvater aus der Region handeln. Ein VW Passat lieferte die entscheidende Spur. Mehr Von Reiner Burger

27.01.2011, 21:26 Uhr | Gesellschaft

Verteidigungsausschuss Guttenberg: Die Vorwürfe sind zusammengebrochen

Verteidigungsminister zu Guttenberg hat nach seiner Befragung im Verteidigungsausschuss gemahnt, die Aufklärung der jüngsten Vorfälle bei der Bundeswehr abzuwarten. Die Suspendierung des „Gorch Fock“- Kommandanten verteidigte er abermals „im Sinne einer sachlichen Aufklärung“. Mehr

27.01.2011, 00:39 Uhr | Politik

Minister zu Guttenberg und die Bild Ein Blatt als strategischer Partner

An diesem Mittwoch wird sich der Minister zu den jüngsten Vorfällen bei der Bundeswehr im Verteidigungsausschuss erklären. Ein besonders inniges Verhältnis pflegt zu Guttenberg mit der Bild-Zeitung. Bei der Suspendierung des Kommandanten der Gorch Fock wurde das wieder einmal deutlich. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

26.01.2011, 10:27 Uhr | Politik

Wehrbeauftragter Königshaus „Keine allgemeine Verrohung in der Bundeswehr“

Begleitet von weiteren Veröffentlichungen über Vorkommnisse auf der „Gorch Fock“ hat der Wehrbeauftragte des Bundestages, Königshaus, seinen ersten Jahresbericht vorgelegt. Demnach gebe es „keine allgemeinen Verrohungstendenzen“ bei der Bundeswehr. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

25.01.2011, 21:04 Uhr | Politik

Bundeswehr-Reform CDU und CSU streiten über Guttenbergs Sparziele

Beim CDU-Teil der Unionsfraktion wächst die Sorge, Verteidigungsminister zu Guttenberg (CSU) könne von den Absprachen der Koalition über die erforderlichen Sparmaßnahmen im Wehretat abrücken. Dahinter verstecken sich wohl auch Differenzen zwischen Guttenberg und Kanzlerin Merkel. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

25.01.2011, 19:34 Uhr | Politik

Bericht des Wehrbeauftragten Königshaus rügt Führungsmängel

Mitten in der Debatte über Todesfälle auf der Gorch Fock rügt der Wehrbeauftragte Königshaus erhebliche Mängel im Verhalten von Dienstvorgesetzten in der Bundeswehr. Unterdessen rückt das Kanzleramt angeblich von Guttenbergs Reformplänen ab. Mehr

25.01.2011, 14:48 Uhr | Politik

Mainzer Militärpfarrer Mit Bibel, Schlafsack und Hundemarke

Militärpfarrer Hans-Richard Engel aus Mainz bereitet Rekruten auf Afghanistan vor. Stirbt ein Soldat, muss Engel die Todesnachricht überbringen. Im November fliegt er selbst für vier Monate nach Afghanistan. Mehr Von Kristin Haug

25.01.2011, 12:00 Uhr | Rhein-Main

Todesfälle auf der Gorch Fock Merkel: Guttenberg hat meine volle Unterstützung

Bundeskanzlerin Merkel hat das Vorgehen des Verteidigungsministers nach den jüngsten Vorfällen bei der Bundeswehr als absolut angemessen bezeichnet. Unterdessen erstatten die Eltern einer 2008 ertrunkenen Kadettin Strafanzeige wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung mit Todesfolge. Mehr

24.01.2011, 18:11 Uhr | Politik

Bundesregierung Keine Kabinettstückchen

Guttenberg umtost, Schäuble bloßgestellt, Aigner unfähig, ihre Entschlossenheit zu dokumentieren: Die ersten Wochen des Superwahljahres brachten so viel politischen Ärger für die Koalition, dass die Kanzlerin schweigt. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

24.01.2011, 11:51 Uhr | Politik

Vorfälle auf der Gorch Fock Guttenberg lässt Bundeswehr auf Rituale hin durchsuchen

Verteidigungsminister zu Guttenberg hat nach den Vorfällen auf der Gorch Fock und in Afghanistan umfassende Untersuchungen in der gesamten Bundeswehr angeordnet. Alle Teilstreitkräfte würden daraufhin überprüft, ob es Anhaltspunkte für Rituale gibt, die den Grundsätzen der Bundeswehr widersprechen. Mehr

23.01.2011, 16:14 Uhr | Politik

Vorfälle bei der Bundeswehr Guttenberg setzt „Gorch Fock“-Kommandanten ab

Verteidigungsminister zu Guttenberg hat nach den Vorfällen auf der „Gorch Fock“ den Kommandanten des Schiffs absetzen lassen und die Rückkehr des Dreimasters nach Deutschland angeordnet. Der Wehrbeauftragte lobt die Entscheidung - doch die Opposition fordert persönliche Konsequenzen vom Minister. Mehr

22.01.2011, 19:57 Uhr | Politik

Vorfälle bei der Bundeswehr Guttenberg nennt Vorwürfe infam

Verteidigungsminister zu Guttenberg hat den Vorwurf der Täuschung des Parlaments und der Öffentlichkeit in scharfer Form zurückgewiesen. Kanzlerin Merkel ließ mitteilen, sie vertraue dem Verteidigungsminister. Mehr

21.01.2011, 22:04 Uhr | Politik

Afghanistan-Mandat Die Regierung umwirbt die SPD

Trotz der Bekräftigung von Westerwelle und Guttenberg, Ende 2011 mit dem Abzug deutscher Soldaten beginnen zu können, wird in der SPD-Fraktion damit gerechnet, dass die Zahl derer, die dem Mandat nicht zustimmen, weit höher ausfällt als im vorigen Jahr. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

21.01.2011, 19:45 Uhr | Politik

Bundeswehr Gravierende Informationsdefizite

Die Berichte des Wehrbeauftragten Königshaus (FDP) über Vorfälle bei der Bundeswehr lassen den Verteidigungsminister nicht gut dastehen. Anscheinend gelingt es zu Guttenberg nicht, die Meldewege im Amtsapparat effizient zu organisieren. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

21.01.2011, 16:50 Uhr | Politik

Debatte über Afghanistan-Einsatz Niebel: Vieles ist besser geworden

In seiner Regierungserklärung zum Wiederaufbau in Afghanistan warnt Entwicklungsminister Niebel davor, die Entwicklung am Hindukusch „schlechter zu reden als sie ist“. Den Vorwurf einer „Militarisierung der Entwicklungspolitik“ weist er zurück. Mehr

21.01.2011, 15:51 Uhr | Politik

Vorfälle bei der Bundeswehr Guttenberg: „Ich habe mir nichts vorzuwerfen“

Verteidigungsminister zu Guttenberg hat Vorwürfe zurückgewiesen, sein Ministerium habe über den Fall des im Dezember in Afghanistan getöteten Soldaten unzureichend informiert. Auch für den Tod einer Kadettin auf der „Gorch Fock“ kündigte er eine „rückhaltlose Aufklärung“an. Mehr

21.01.2011, 12:13 Uhr | Politik

Gorch Fock Ermittlungen an Bord

Nach den Vorfällen um den Tod einer Kadettin auf der Gorch Fock hat die Marine das Schiff zur Rückkehr in den argentinischen Hafen Ushuaia aufgefordert. Verteidigungsminister zu Guttenberg soll nächste Woche im Verteidigungsausschuss zu diesem Fall sowie dem Tod eines Soldaten in Afghanistan und der Öffnung von Feldpost-Briefen Stellung nehmen. Mehr

20.01.2011, 18:38 Uhr | Politik

Bundeswehr Kein Vertuschen

Wer genauer auf die drei Vorfälle bei der Bundeswehr schaut, wird schnell erkennen: Sie haben nichts miteinander zu tun, kommentiert Horst Bacia. Mehr

20.01.2011, 17:42 Uhr | Politik

Bundeswehr Soldat mutmaßlich von Kamerad erschossen

Ein im Dezember in Afghanistan getöteter Bundeswehrsoldat ist offenbar durch einen Schuss aus der Waffe eines Kameraden getötet worden. Die Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung. Mehr

20.01.2011, 12:38 Uhr | Politik

Geöffnete Feldpost in Afghanistan Die Dienststelle liest mit

Die Post von deutschen Soldaten aus Afghanistan nach Deutschland ist offenbar systematisch geöffnet worden. Verteidigungsminister zu Guttenberg (CSU) will die Vorfälle nun rasch aufklären. Es seien unverzügliche Untersuchungen eingeleitet worden, sagte der Minister. Mehr

19.01.2011, 15:10 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z