Bundeswehr: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Bundeswehr

   
Sortieren nach

Standortschließungen Was von der Bundeswehr übrig bleibt

Ausdünnung vor Schließung: An diesem Mittwoch gibt Verteidigungsminister de Maizière bekannt, welche Standorte der Bundeswehr geschlossen werden. Lange schon haben Länder und Kommunen für ihre Standorte geworben. Ein Besuch in Donaueschingen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Donaueschingen

25.10.2011, 15:15 Uhr | Politik

Vier Jahre nach der Gründung Linkspartei beschließt erstes Parteiprogramm

Mit einer Mehrheit von 96,9 Prozent hat die Linkspartei vier Jahre nach ihrer Gründung ein erstes Grundsatzprogramm beschlossen. Darin fordert die Partei neben anderem die Auflösung der Nato und die Legalisierung aller Drogen. Mehr

23.10.2011, 13:29 Uhr | Aktuell

Sportförderung in der Bundeswehr Der Armee-Klub

Die Bundeswehr zählt zu den wichtigsten Sponsoren des Spitzensports. Sogar Wehrdienstverweigerer greifen für einen Olympiasieg zur Waffe. Ist die Abhängigkeit vom Steuergeld des Militärs sinnvoll? Mehr Von Michael Reinsch

21.10.2011, 17:07 Uhr | Sport

Euro-Rettungsfonds Aktenzeichen EFSF ungelöst

Berlin steht unter Strom, Tag und Nacht. Die Euro-Rettung ist äußerst komplex. Die neuen Beteiligungsrechte des Bundestages machen nichts einfacher - und die Abgeordneten sehen sich unzureichend informiert. Die Folgen spürt ganz Europa. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

20.10.2011, 19:05 Uhr | Politik

Reformprogramm Bundeswehr will als Arbeitgeber attraktiver werden

Zulagen, Prämien, Eltern-Kind-Zimmer: Verteidigungsminister de Maizière will im Zusammenhang mit dem geplanten Personalabbau bei der Bundeswehr die Bedingungen für jene verbessen, die in den Streitkräften verbleiben. Mehr Von Stephan Löwenstein, Berlin

18.10.2011, 20:06 Uhr | Politik

Bundeswehr Auf der Suche nach Freiwilligen

Nach dem Ende der Wehrpflicht feilt die Bundeswehr an ihrer Nachwuchswerbung. Die Lösung bringen soll ein Marketing-Mix. Mehr

16.10.2011, 20:06 Uhr | Wirtschaft

Militärhistorisches Museum Nüchtern und erwachsen

Dieses Land ist erwachsen, es braucht keine billige Nachhilfe. Die aufwendige Neugestaltung des Militärhistorischen Museums in Dresden ist gleichwohl ein Zeichen historischer Reife. Mehr Von Reinhard Müller

14.10.2011, 22:48 Uhr | Politik

Bonn Jeder Abschied hat seinen Preis

Die Hardthöhe, ein Symbol der alten Bundesrepublik, bleibt erster Dienstsitz des Verteidigungsministeriums - aber nur formal. Mehr Von Reiner Burger, Bonn

13.10.2011, 19:40 Uhr | Politik

Militärhistorisches Museum Dresden Ein Minenschaf zieht in den Krieg

Lichtblitze aus dem Hinterhalt: Das neu gestaltete Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden sucht seinen Platz zwischen Avantgarde, Prunk und dem Ethos des militärischen Widerstands. Mehr Von Andreas Kilb

13.10.2011, 19:00 Uhr | Feuilleton

Regierungsmaschine Soweit die Flügel tragen

Einst war sie von der Interflug übernommen worden, längst hätte die alte Regierungsmaschine veräußert sein können. Doch die ehemalige „Konrad Adenauer“ trägt Kanzlerin Merkel noch heute durch Asien - auch ohne „Air Show“. Mehr Von Günter Bannas, Hanoi

11.10.2011, 16:09 Uhr | Politik

Bundeswehrreform De Maizière will sein Ministerium stark verschlanken

Nur noch 12 Abteilungen statt 16 und eine Kürzung von 35 Prozent bei der Zahl der Dienstposten: Verteidigungsminister de Maizière will nach F.A.Z.-Informationen sein Ministerium neu strukturieren. Mehr Von Stephan Löwenstein, Berlin

09.10.2011, 19:09 Uhr | Politik

Abzug der Bundeswehr De Maizière fordert Geduld in Afghanistan

Verteidigungsminister de Maizière hat in Brüssel Erwartungen gedämpft, der Abzug der Nato-Truppen aus Afghanistan könne schnell vollzogen werden. Er betonte, eine Verkleinerung des deutschen Kontingents sei nur in Absprache mit den Verbündeten möglich. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

06.10.2011, 23:30 Uhr | Politik

Afghanistan-Einsatz Zehn Jahre kosten Deutschland 17 Milliarden

Der Afghanistan-Einsatz kostet Deutschland drei Mal so viel wie die ursprünglich veranschlagten 5,5 Milliarden Euro. Nach Angaben der Wirtschaftsforscher vom DIW muss Deutschland bis zum geplanten Abzug 2014 weitere 5 Milliarden Euro investieren. Mehr

03.10.2011, 15:46 Uhr | Politik

Sylt Die Gedanken sind befreit

Sylt ist trotz Sansibar, Whiskystraße und Friesenkitsch immer eine Insel der Demut gewesen. Das hat sich gründlich geändert. Und doch gibt es noch genügend Platz für alle jene, denen der Wind die beste Wellness ist. Mehr Von Judith Lembke

30.09.2011, 09:25 Uhr | Reise

Kosovo Aus eins mach keins

Der Konflikt zwischen Belgrad und Prishtina eskaliert. Serbien will eine Teilung des Kosovos - und sähe es gerne, wenn sich dann der Rest Albanien anschlösse. Mehr Von Michael Martens

29.09.2011, 09:11 Uhr | Politik

Papstbesuch „Kirche soll auf Macht verzichten“

Benedikt XVI. hat seinen viertägigen Besuch in Deutschland mit einem Plädoyer für einen Verzicht der katholischen Kirche auf Macht und Privilegien beendet. Nötig sei eine „Entweltlichung“. Forderungen nach einer Reform weist der Papst zurück. Mehr

26.09.2011, 12:00 Uhr | Politik

Lob der deutschen Universität Unser Abenteuerspielplatz

Die Wissenschaft blüht weltweit und ist zugleich das am effektivsten globalisierte Subsystem. Und kaum ein Land hat eine so vielfältige Hochschullandschaft wie Deutschland. Wer jetzt ein Studium beginnt, kann sich freuen. Ein Lob der Universität. Mehr Von Nils Minkmar

25.09.2011, 15:02 Uhr | Feuilleton

Bundeswehr in Frankfurt Lotsen für das Vaterland

In Frankfurt fristet die Bundeswehr ein Nischen-Dasein. Ihre einzige größere Dienststelle ist das Amt für Flugsicherung in Hausen. Anfang Oktober wird sie 40 Jahre alt. Mehr Von Andreas Groth

24.09.2011, 18:02 Uhr | Rhein-Main

Benedikt XVI. in Berlin Der erste Applaus

Der Papst ist in Deutschland eingetroffen. Seine erste Ansprache hält er im Schloss Bellevue, dem Sitz des Bundespräsidenten. Die Kirche ist keine Parallelgesellschaft, sagt Wulff. Mehr Von Stefan Toepfer, Berlin

22.09.2011, 15:55 Uhr | Politik

Noch keine Zahlen für Bundeswehr-Abzug De Maizière zu Besuch in Afghanistan

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière ist am Sonntag unangekündigt in Afghanistan eingetroffen. Bei seinem dritten Besuch wollte er sich noch nicht festlegen, wie viele deutsche Soldaten im nächsten Jahr abgezogen werden sollen. Mehr

18.09.2011, 20:00 Uhr | Politik

Günther Jauch im Ersten War es richtig, in die ARD zu ziehen?

In seiner ersten Talkshow beim neuen Sender diskutiert Günther Jauch über den Terror vom 11. September 2001 und über die Bundeswehr in Afghanistan. Es war alles sehr wohltemperiert. Oder langweilig? Hat wirklich jemand eine Revolution erwartet? Mehr Von Michael Hanfeld

12.09.2011, 08:41 Uhr | Feuilleton

Innere Sicherheit nach 9/11 Blinde Flecken in Hamburg und anderswo

Die deutschen Geheimdienste hatten Mohammed Atta und seine Komplizen nicht bemerkt. Der damalige Innenminister Schily musste erkennen, dass die zerklüftete Zuständigkeitslandschaft den Terror begünstigt hatte. Nun soll sie planiert werden. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

09.09.2011, 16:29 Uhr | Politik

Kommentar Das unantastbare Prinzip

Das Bundesverfassungsgericht hat unmissverständlich deutlich gemacht: Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus - auch wenn die Regierung gerne andere Akzente setzt. Eine „Blanko-Ermächtigung“ für weitere Euro-Rettungsmaßnahmen gibt es nicht. Mehr Von Reinhard Müller

08.09.2011, 11:26 Uhr | Politik

Im Fernsehen: Der tödliche Befehl Der Oberst und seine Order

Der Angriff auf die Tanklaster bei Kundus im September vor zwei Jahren war die folgenreichste militärische Einzelhandlung in der Geschichte der Bundeswehr. Sie führte vor Augen, was es bedeutet, eine Armee in den Krieg zu schicken. Das zeigt jetzt ein Film im ZDF. Mehr Von Stephan Löwenstein

07.09.2011, 22:20 Uhr | Feuilleton

Euro-Rettung Die Stunde der Rechenkünstler

Gute Mehrheit, schlechte Mehrheit: Muss die Kanzlerin für den Euro-Rettungsschirm auch eine Kanzlermehrheit vorweisen können? Die SPD sagt: Ja. Und verdrängt die eigene Regierungserfahrung. Mehr Von Majid Sattar und Stephan Löwenstein, Berlin

06.09.2011, 20:28 Uhr | Politik

Aust-Dokumentation zum 11. September Die Politik von Wut und Rache

Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 ist nichts mehr, wie es war. Doch das liegt nicht nur an Usama Bin Ladin und Al Qaida. Amerika und der Westen insgesamt sind in eine Falle nach der anderen getappt, meint Stefan Aust. Sein ARD-Film beweist es. Mehr Von Nils Minkmar

04.09.2011, 12:49 Uhr | Feuilleton

Jugendoffizieren der Bundeswehr In Uniform vor der zehnten Klasse

Mit ihren Jugendoffizieren ist die Bundeswehr an den Schulen präsent. Dort sprechen sie mit den Schülern über das Militär und sicherheitspolitische Themen. Marineoffizier Michael Gräßel besucht Klassen in Frankfurt und Umgebung. Mehr Von Hagen Niehaus

31.08.2011, 10:01 Uhr | Rhein-Main

Mecklenburg-Vorpommern Helmut Holters Hoffnung

Die Linkspartei in Mecklenburg-Vorpommern will nach der Landtagswahl am 4. September wieder mitregieren. Bevor die Kommunismus-Debatte losbrach, sah es nicht schlecht aus für Spitzenkandidat Holter. Nun muss er auf die SPD hoffen. Mehr Von Frank Pergande, Bad Sülze

29.08.2011, 19:03 Uhr | Politik

FDP Kein Plan für Ablösung Westerwelles

Dass Westerwelle nun doch den militärischen Beitrag der Nato bei der Einnahme von Tripolis anerkannt hat, ist auch eine Reaktion auf wachsende innerparteiliche Kritik. Aus der Parteiführung heißt es aber, sie habe nicht vor, Westerwelle sein Amt zu nehmen. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

28.08.2011, 20:14 Uhr | Politik

Prinz Georg Friedrich von Preußen Beliebt und unbekannt

Prinz Georg Friedrich von Preußen, der Urenkel des letzten deutschen Kaisers, heiratet seine Jugendliebe, Prinzessin Sophie von Isenburg. Ein großes Event in Deutschland - das Paar hätte es jedoch lieber kleiner. Mehr Von Alex Westhoff

27.08.2011, 11:10 Uhr | Gesellschaft

Afghanistan Bundeswehr-Soldat bei Schießunfall schwer verletzt

Bei einem Schießunfall im nordafghanischen Hauptquartier der internationalen Schutztruppe Isaf in Mazar-i-Sharif ist ein Bundeswehrsoldat schwer verletzt worden. Die Suche nach zwei in Afghanistan vermissten deutschen Zivilisten dauert unterdessen an. Mehr

24.08.2011, 14:48 Uhr | Politik

Libyen Berlin schließt Bundeswehr-Einsatz nicht aus

Sollte es nach dem Sturz Gaddafis einen internationalen Libyen-Einsatz geben, könnten daran auch deutsche Soldaten beteiligt sein. Die Bundesregierung werde Anfragen konstruktiv prüfen, sagte Verteidigungsminister de Maizière. Mehr

22.08.2011, 16:36 Uhr | Politik

Kosovo und EU-Beitritt Serbiens Zwischen Aufruhr und Abzug

Bundeskanzlerin Merkel erwarten in Belgrad schwierige Gespräche über den Konflikt im Kosovo und einen EU-Beitritt Serbiens. Mehr Von Michael Martens, Mitrovica

22.08.2011, 16:00 Uhr | Politik

Endkampf um Libyen Rebellen kurz vor dem Sieg

Weltweit haben Staats- und Regierungschefs den Rücktritt des libyschen Machthabers gefordert. In der Nähe von Gaddafis Residenz in Tripolis lieferten sich Rebellen und Regierungstruppen weiterhin Gefechte. Unklar blieb, ob sich Gaddafi weiterhin dort aufhielt. Mehr

22.08.2011, 15:07 Uhr | Politik

Luftkrieg über Libyen Ströbele: „Bundeswehr nimmt am Libyen-Krieg aktiv teil“

Der Grünen-Politiker Ströbele kritisiert den Einsatz deutscher Soldaten in Nato-Stäben in Libyen. Weil dazu kein Mandat des Bundestags vorliegt, sei der Einsatz „verfassungsrechtlich sehr bedenklich“, sagte er der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Mehr

19.08.2011, 10:48 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z