Bundesinnenministerium: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Bundesinnenministerium

  19 20 21 22 23 ... 41  
   
Sortieren nach

EU-Asylpolitik Die Woche der Entscheidung

Zwischen Merkel und de Maizière wird ein Gegensatz konstruiert: hier Mutter Teresa, dort Vater Staat. Der Innenminister ist die Zielscheibe, aber die Angriffe werden auch Merkel treffen – wenn diese Woche keine Einigung gelingt. Mehr Von Jasper von Altenbockum

21.09.2015, 09:45 Uhr | Politik

Änderungen in der Asylpolitik Wir schaffen das, wenn...

Wie können Asylverfahren beschleunigt werden? Das Innenministerium gibt in einem Gesetzentwurf die Antwort. Gedreht werden soll an vielen Schrauben. Nachtrag: Manche werden zurückgedreht. Mehr Von Jasper von Altenbockum

20.09.2015, 18:13 Uhr | Politik

Cyber-Kriminalität Industrie macht IT-Sicherheit zum Topthema

Vier Dax-Konzerne wollen gemeinsam gegen Cyberkriminelle vorgehen. Bei Fachleuten sorgt das Projekt jedoch für überraschte Gesichter. Mehr Von Carsten Germis, Hamburg, Thiemo Heeg

18.09.2015, 19:49 Uhr | Wirtschaft

Rücktritt des BAMF-Präsidenten Männer in Not

Der Rücktritt des Präsidenten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge kann die Opposition nicht bremsen – das Ziel ihrer Kritik ist ohnehin vor allem der Innenminister. Dem will seit einigen Monaten nicht mehr viel glücken. Mehr Von Peter Carstens und Eckart Lohse

17.09.2015, 22:49 Uhr | Politik

Gesetzentwurf De Maizière will Leistungen für Flüchtlinge stark kürzen

Sach- statt Geldleistungen, keine Folgeanträge mehr, Residenzpflicht: Der Innenminister plant erheblich strengere Regeln für Asylbewerber. Gleich mehrere Gesetze sollen geändert werden. Mehr

17.09.2015, 16:48 Uhr | Politik

Asylverfahren Chef des Flüchtlingsamts tritt zurück

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, ist zurückgetreten – aus persönlichen Gründen, wie es heißt. Zuvor hatte es wegen der Dauer von Asylverfahren Kritik an der Behörde gegeben. Mehr Von Susanne Kusicke

17.09.2015, 12:43 Uhr | Politik

Neue Flüchtlingsroute Tausende Migranten erreichen Kroatien

Die Schließung der ungarischen Grenze zwingt Flüchtlinge und Migranten auf alternative Routen. Seit Mittwoch meldet Kroatien steigende Passantenzahlen. Verwirrung herrscht über einen angeblichen „Korridor“ durch Slowenien. Mehr

17.09.2015, 08:02 Uhr | Politik

Merkel antwortet auf Seehofer Das Gegenteil einer Entschuldigung

Nicht ein gutes Haar lässt Angela Merkel an der sachlichen und formalen Kritik Horst Seehofers an ihrer Flüchtlingspolitik. Selten hat sich die Bundeskanzlerin so deutlich gegen den CSU-Vorsitzenden gestellt. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

15.09.2015, 20:38 Uhr | Politik

Flüchtlinge und Syrien-Krieg CSU-Politiker Kreuzer fordert Gespräche mit Putin

Der Vorsitzende der CSU-Landtagsfraktion, Thomas Kreuzer, wirft der Bundesregierung Versagen in der Flüchtlingspolitik vor. Um den Krieg in Syrien zu beenden, bedürfe es auch, das Gespräch mit dem russischen Präsidenten zu suchen. Mehr

15.09.2015, 14:57 Uhr | Politik

Schengen-Abkommen Sind Grenzkontrollen eigentlich erlaubt?

Die Bundesregierung hat am Wochenende wieder Grenzkontrollen eingeführt, um den Flüchtlingsandrang in den Griff zu bekommen. Unter welchen Voraussetzungen ist das eigentlich erlaubt? Mehr Von Alexander Haneke und Helene Bubrowski

14.09.2015, 22:09 Uhr | Politik

Asylpolitik Union offenbar bereit für ein Einwanderungsgesetz

Die CDU öffnet sich nach Agenturberichten für ein lange von der SPD gefordertes Einwanderungsgesetz. Darin sollten die bestehenden Regelungen „widerspruchsfrei und besser miteinander verknüpft“ werden. Mehr

14.09.2015, 14:13 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Deutschland nimmt tausende Schleuser fest

Steigende Flüchtlingszahlen führen auch zu mehr Festnahmen von Schleusern. Eine Hilfsorganisation warnt: „Riesige Internierungslager“ an Europas Grenzen würden nur noch mehr Menschen auf illegale Wege treiben. Mehr

13.09.2015, 07:44 Uhr | Politik

Flüchtlingszahlen Nicht ganz EASY

Immer mehr Menschen kommen nach Deutschland. Die Zahl der Asylsuchenden wächst - nur wie viele sind es tatsächlich? Und wer wagt profunde Prognosen? Alles nicht so einfach. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

08.09.2015, 19:41 Uhr | Politik

Flüchtlingsstrom aus Afrika Agadez statt Heidenau

Die Bundesregierung plant ein Zentrum in Niger, um Migranten schon dort zu verdeutlichen, wie gering ihre Aussicht auf Asyl in Europa ist. Kann das funktionieren? Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

28.08.2015, 21:44 Uhr | Politik

Sachsen-Anhalt Abschiebung ohne Ansage

Sachsen-Anhalt will verhindern, dass sich abgelehnte Asylbewerber einer Abschiebung entziehen können. Innenminister Holger Stahlknecht hat deshalb die Bestimmungen verschärft. Mehr Von Reinhard Bingener, Hannover

28.08.2015, 15:41 Uhr | Politik

Kampf gegen Schleuser Bundespolizei eröffnet ständiges Büro in Tunesien

Die Bundespolizei eröffnet laut einem Zeitungsbericht ein ständiges Büro in Tunesien. Damit soll besser Menschenschmuggel bekämpft werden. Heftige Kritik äußert die Linkspartei. Mehr

28.08.2015, 06:08 Uhr | Politik

Sicherer Herkunftsstaat Ein Status und seine Folgen

Aushöhlung des Asylrechts oder pragmatische Politik? Was die Einstufung eines Landes als sicherer Herkunftsstaat wirklich bringt. Mehr Von Alexander Haneke

27.08.2015, 09:49 Uhr | Politik

Zahl der Verkehrstoten steigt Motorradfahrer bringen sich oft selbst in Gefahr

Auf Deutschlands Straßen starben im ersten Halbjahr 2015 mehr Menschen als im Vorjahreszeitraum, obwohl die Zahl der Unfälle rückläufig war. Dabei sind die Straßen in manchen Bundesländern deutlich gefährlicher als in anderen. Mehr

21.08.2015, 15:58 Uhr | Gesellschaft

Neue Prognosen Innenminister rechnet mit bis zu 800.000 Asylsuchenden

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat seine Prognose für die Zahl der Menschen, die in Deutschland Asyl suchen, deutlich erhöht. 43 Prozent aller Asylanträge in der EU wurden im ersten Halbjahr 2015 in Deutschland gestellt. Mehr

19.08.2015, 19:44 Uhr | Politik

Verfassungsschutz und BND Die Selbstbewussten

Generalbundesanwalt Harald Range stürzte, weil er die Politik herausgefordert hatte. Wie man politischen Einfluss haben kann, ohne zu fallen, zeigen die Leiter anderer Bundesbehörden. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

12.08.2015, 15:18 Uhr | Politik

Hitlers Geburtshaus Das lange Warten auf den Befreiungsschlag

Auch siebzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg findet Braunau keine Lösung für das Hitler-Geburtshaus. Seit vor vier Jahren eine Behindertenwerkstatt auszog, steht es leer. Ein wahres „Haus der Verantwortung“ ist nicht in Sicht. Mehr Von Hannes Hintermeier

11.08.2015, 17:04 Uhr | Feuilleton

Rechtsextreme Parteien Der braune Hass im Netz

Rechtsextreme Parteien machen im Internet Stimmung gegen Asylbewerber. Wenn dann Flüchtlingsheime brennen, sagen sie: Wir waren das nicht, aber wir verstehen es. Mehr Von Morten Freidel

09.08.2015, 22:37 Uhr | Politik

Schily zur Netzpolitik-Affäre „Geheimes muss geheim bleiben“

Der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily bezeichnet es als grotesk, dass der Blogger Markus Beckedahl als „großer Held“ gefeiert wird. Dieser sieht sich mittlerweile einer Intrige der Politik gegenüber. Mehr

07.08.2015, 14:11 Uhr | Politik

Maas gegen Range Bis der Kopf rollt

Es gehört zu den Regeln des Geschäfts, dass für jeden Skandal einer gefunden werden muss, der die politische Verantwortung trägt. Im Fall der Landesverratsvorwürfe gegen „Netzpolitik.org“ ist es der Generalbundesanwalt. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

04.08.2015, 22:56 Uhr | Politik

Netzpolitik-Affäre Merkel geht auf Distanz zum Generalbundesanwalt

Um Generalbundesanwalt Harald Range wird es einsam. Wie Justizminister Maas hat auch die Kanzlerin offenbar Zweifel am Ermittlungsverfahren gegen zwei Online-Journalisten wegen Landesverrats. Mehr

03.08.2015, 16:05 Uhr | Politik
  19 20 21 22 23 ... 41  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z