Bundesanwaltschaft: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Vergabe der WM 2006 Ärger um Abtrennung von Beckenbauer-Verfahren

Die Schweizer Bundesanwaltschaft ermittelt seit 2015 zur Vergabe der Fußball-WM 2006. Im Fokus steht nicht zuletzt Franz Beckenbauer. Nun soll dessen Verfahren von den anderen abgetrennt werden. Das gefällt nicht jedem. Mehr

19.07.2019, 16:45 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Bundesanwaltschaft

1 2 3 ... 20 ... 40  
   
Sortieren nach

Mutter sagt in IS-Prozess aus „Ich habe mich nicht getraut, ihn davon abzuhalten“

Im Prozess gegen die IS-Anhängerin Jennifer W. schildert die Mutter des getöteten Mädchens stundenlange Pein. Die Angeklagte erkennt sie erst auf den zweiten Blick. Mehr Von Karin Truscheit, München

18.07.2019, 19:07 Uhr | Politik

Todesschuss auf Lübcke Gutachten zur Tatwaffe belastet Stephan E.

Mit welcher Waffe der Kasseler Regierungspräsident Lübcke erschossen wurde, steht nun fest. Es ist die Waffe, die der Verdächtige Stephan E. vergraben hatte. Mehr

17.07.2019, 12:15 Uhr | Rhein-Main

Terroristisches Netzwerk? Noch gilt Stephan E. als Einzeltäter

Im Mordfall Lübcke gehen Ermittler noch immer von einem Einzeltäter aus. Doch vielleicht ist es auch an der Zeit, die Definition einer terroristischen Vereinigung zu überdenken? Mehr Von Helmut Schwan

12.07.2019, 20:14 Uhr | Rhein-Main

Nach Mord an Walter Lübcke Pistorius will Frühwarnsystem für rechtsextreme Szene

Um Rechtsextreme zu beobachten, will Niedersachsens Innenminister das System zur Risikobewertung islamistischer Gefährder weiterentwickeln. Der Anwalt des Hauptverdächtigen Stephan E. stellt unterdessen offenbar Strafanzeige – wegen Geheimnisverrats. Mehr

08.07.2019, 16:45 Uhr | Politik

Bundesanwaltschaft Welchen Staat schützen die Staatsschützer?

Die Bundesanwaltschaft lässt ihre Hausgeschichte untersuchen. Interessant ist nicht nur die Zahl der NSDAP-Mitglieder, sondern auch das Staatsverständnis, dem sie anhingen. Mehr Von Alexander Haneke

03.07.2019, 18:40 Uhr | Aktuell

Mordfall Lübcke Stephan E. widerruft sein Geständnis

Der mutmaßliche Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke hat sein Geständnis zurückgenommen. Außerdem hat er einen neuen Verteidiger. Mehr

02.07.2019, 14:04 Uhr | Politik

Nach Mord an Walter Lübcke Verdächtiger soll Tat als „Fehler“ bezeichnet haben

Nach dem Mord an Walter Lübcke soll Stephan E. in seinem Geständnis sich von seiner Tat distanziert haben. Den Plan, Lübcke zu töten, habe er demnach schon vor längerer Zeit gefasst. Mehr

28.06.2019, 18:23 Uhr | Politik

Mord an Walter Lübcke Versteckt im braunen Sumpf

Über die Hintergründe des Mordes an Walter Lübcke kommen immer mehr Details ans Licht. Noch eine Spur führt in die Tiefen des NSU-Komplexes. Mehr Von Helene Bubrowski und Julian Staib, Berlin und Wiesbaden

28.06.2019, 08:32 Uhr | Politik

Details über das Verbrechen Was wir im Mordfall Lübcke wissen – und was nicht

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke wurde auf seiner Terrasse erschossen. Der 45 Jahre alte Stephan E. aus Kassel hat die Tat gestanden. Doch immer noch sind Fragen offen. Mehr

27.06.2019, 14:10 Uhr | Rhein-Main

Der Fall Lübcke Wie ein Bumerang

In Wiesbaden und Berlin bestimmt der Fall Stephan E. die Tagesordnungen. Nicht nur die Frage nach dessen Bezügen zum NSU ist noch zu klären. Die Grünen beklagen eine „eklatante Analyseschwäche“ des Verfassungsschutzes. Mehr Von Helene Bubrowski und Julian Staib

26.06.2019, 20:50 Uhr | Politik

„Revolution Chemnitz“ Generalbundesanwalt erhebt Klage gegen Terrorgruppe

Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen acht Mitglieder der mutmaßlich rechtsterroristischen Gruppe „Revolution Chemnitz“ erhoben. Sie sollen einen bürgerkriegsartigen Aufstand geplant haben. Mehr

25.06.2019, 15:28 Uhr | Politik

Nach Mord an Lübcke Merkel ruft zu Kampf gegen Rechtsextremismus auf

„In den Anfängen und ohne jedes Tabu“ müssten gewaltbereite Neonazis bekämpft werden, sagt die Bundeskanzlerin auf dem evangelischen Kirchentag. Hier sei der Staat gefordert, so Angela Merkel. Mehr

22.06.2019, 13:42 Uhr | Politik

Mordfall Lübcke Bouffier schließt rechtes Netzwerk nicht aus

Der hessische Landtag zeigt sich von der Entwicklung im Mordfall Lübcke schockiert und fordert umfassende Aufklärung. Der Ministerpräsident hält eine vorschnelle Festlegung auf einen Einzeltäter für unangebracht. Mehr Von Robert Maus

19.06.2019, 20:12 Uhr | Rhein-Main

Mordfall Lübcke Hessischer Verfassungsschutz zunehmend unter Druck

Gab es Mittäter beim Mord am Kasseler Regierungspräsidenten? Unklar bleibt auch, welche Erkenntnisse über den Tatverdächtigen Stephan E. gespeichert wurden. Mehr Von Helene Bubrowski und Katharina Iskandar

19.06.2019, 19:41 Uhr | Politik

Platini verhaftet Auch Sarkozy saß mit am Tisch

Nach seiner Festnahme in Nanterre lässt Michel Platini erklären, er sei „völlig unbeteiligt“. Woran? Die Spur führt zu einem Lunch mit dem Emir von Qatar. Mehr Von Michael Ashelm

18.06.2019, 20:47 Uhr | Sport

Seehofer zu Fall Lübcke „Rechtsextremismus Gefahr für unsere freie Gesellschaft“

Im Mordfall um den Kasseler Regierungspräsidenten ermitteln die Behörden dem Bundesinnenminister zufolge in alle Richtungen. Es sei noch unklar, ob der Täter allein, in einer Gruppe oder als Teil eines Netzwerks gehandelt habe. Mehr

18.06.2019, 14:41 Uhr | Politik

Warnung vor rechtem Terror „Die nächsten Monate werden besonders gefährlich“

Im Mordfall Lübcke vermutet der Generalbundesanwalt einen rechtsextremistischen Hintergrund. Fachleute sehen für weitere Taten mit solchem Motiv ein hohes Potential. Ein CDU-Abgeordneter macht dafür auch die AfD verantwortlich. Mehr

18.06.2019, 09:21 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Sorge vor neuem rechtsextremem Terror

Wie real ist die Gefahr eines neuen rechtsextremen Terrornetzwerks nach dem Mordfall Lübcke? Wer profitiert vom geplanten Abbau des Solidaritätszuschlags? Und warum lohnt sich das Sammeln antiker Münzen? Der FAZ.NET Sprinter. Mehr Von Thomas Holl

18.06.2019, 06:17 Uhr | Aktuell

Fall Lübcke Ein schlimmer Verdacht

Die Behörden gehen im Mordfall Lübcke davon aus, dass der Täter aus dem rechtsextremen Milieu stammt und seine Tat langfristig plante. Das weckt Erinnerungen an die Morde des NSU. Mehr Von Ralf Euler, Katharina Iskandar, Eckart Lohse, Julian Staib, Markus Wehner

17.06.2019, 18:59 Uhr | Politik

Fall Lübcke Bundesanwaltschaft geht von rechtsextremistischer Tat aus

Der im Fall Lübcke festgenommene Tatverdächtige soll mehrfach wegen schwerer Straftaten aufgefallen sein – und einer Neonazi-Vereinigung nahestehen. Die Bundesanwaltschaft hat „umfassendes Beweismaterial“ sichergestellt. Mehr Von Eckart Lohse, Julian Staib und Markus Wehner

17.06.2019, 16:39 Uhr | Politik

Livestream Was sagt die Bundesanwaltschaft zum Fall Lübcke?

Nach dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Werner Lübcke hat die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Verfolgen Sie die Stellungnahme zum Fall im Livestream. Mehr

17.06.2019, 15:58 Uhr | Politik

Ermittlungen in Prepper-Szene Vorbereitet im Schattenreich

Die Prepper-Szene in Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt die Ermittler schon lange. Nachdem nun Verbindungen zur Polizei bekannt wurden, kündigt Landesinnenminister Lorenz Caffier (CDU) eine schärfere Überprüfung von SEK-Beamten an. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin, Matthias Wyssuwa, Hamburg

13.06.2019, 19:34 Uhr | Politik

Terror-Prozess in Düsseldorf Der IS empfahl eine Streubombe

Ein Ehepaar soll einen Terroranschlag mit hochgiftigem Rizin geplant haben. Die Angeklagten aber schweigen zu den Vorwürfen. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

07.06.2019, 16:11 Uhr | Politik

Razzien in Köln Hochgiftiger Stoff Rizin in Wohnung gefunden

Laut Bundesanwaltschaft wird einem 29-jährigen Tunesier vorgeworfen, vorsätzlich biologische Waffen hergestellt zu haben. Es wurden weitere Wohnungen und öffentliche Bereiche nach dem Stoff Rizin durchsucht. Mehr

07.06.2019, 07:48 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 20 ... 40  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z