Boris Jelzin: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Filmemacher Alexander Sokurov Sowjetische Elegien

Alexander Sokurow tritt Putin wie einem Zaren gegenüber. Gleichzeitig ist er einer der interessantesten Filmemacher seiner Generation: Eine Werkschau bei den Kurzfilmtagen Oberhausen. Mehr

09.05.2019, 15:12 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Boris Jelzin

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Memoiren In positivem Geist

Theo Waigel erinnert sich. Grundthema ist die Ehrlichkeit. Aber Erinnerungen sind eben immer subjektiv. Mehr Von Timo Frasch

07.05.2019, 12:11 Uhr | Politik

Russland unter Putin Das ewige Enigma

Mit viel Fleiß beschreibt Angela Stent Russland unter Wladimir Putin. Doch am Ende bleibt kaum mehr als Ratlosigkeit. Mehr Von Markus Ziener, Berlin

06.05.2019, 10:59 Uhr | Politik

Solschenizyns 100. Geburtstag Zur Hölle mit dem ganzen gebildeten Pack

Was gilt dieser Prophet im eigenen Land? Russland begeht den hundertsten Geburtstag des Literatur-Nobelpreisträgers Alexander Solschenizyn. Mehr Von Kerstin Holm

11.12.2018, 15:36 Uhr | Feuilleton

Verfassungskrise von 1993 In Russland sollte man schon nackt sein

Vor 25 Jahren rollten im Herbst Panzer durch Moskau. Wie spiegelt sich diese Zeit in der Literatur wider? Und was wurde aus dem Homo sovieticus? Mehr Von Christiane Pöhlmann

01.12.2018, 20:22 Uhr | Feuilleton

Heldenhafte Vergangenheit Newski – Kutusow – Schukow

Russland ist ein Beispiel dafür, wie viel Schindluder man mit Geschichte treiben kann. Mehr Von Ulrich Schmid

24.09.2018, 11:31 Uhr | Politik

Dokumente aufgetaucht Bill umarmte Boris

Der Ursprung eines Missverständnisses: Es sind neue Dokumente zum Verhältnis zwischen Clinton und Jelzin aufgetaucht. Sie zeigen: Obwohl sich beide als Freunde sahen, konnten sie das Verhältnis ihrer Länder nicht retten. Mehr Von Reinhard Veser

02.09.2018, 13:51 Uhr | Politik

Gespräch mit Sonia Mikich „Klickzahlen, Prominenz oder Geld? Das ist Bullshit“

Sie war Korrespondentin und Kriegsberichterstatterin, Zuschauer kennen sie von „Monitor“, als Chefredakteurin hatte sie es mit „MeToo“ zu tun. Ein Gespräch mit Sonia Seymour Mikich, der Chefredakteurin des WDR. Mehr Von Michael Hanfeld

31.08.2018, 10:35 Uhr | Feuilleton

Nachbarn Der kleine Bruder ist frech geworden

So nah - und doch so fern. Russland und die Ukraine vereint und trennt eine lange Geschichte. Mehr Von Reinhard Veser

02.05.2018, 12:20 Uhr | Politik

Trotz Verbot von Chemiewaffen Darauf kann man Gift nehmen

Eigentlich haben sich fast alle Länder geeinigt, Chemie-Waffen zu verbieten. Die Geschichte des Gifts „Nowitschok“ zeigt, warum sie trotzdem bleiben werden. Mehr Von Lorenz Hemicker und Reinhard Veser

24.03.2018, 08:01 Uhr | Politik

Wahl in Russland „Alles, was den Westen schwächt, ist in Russlands Interesse“

Wladimir Putin steht vor seiner Wiederwahl als Präsident. Wie hat er das Land geprägt? Ein Gespräch mit Russland-Expertin Angela Stent über Putins Sicht auf den Westen – und ein Russland nach ihm. Mehr Von Markus Ziener

10.03.2018, 13:00 Uhr | Politik

Erster Weltkrieg Wenn ältere Forschung über neuere siegt

Die deutsch-russische Historikerkommission beleuchtet mit der Frage nach der Verantwortung für die Auslösung des Ersten Weltkriegs ein Schlüsselproblem, das wiederholt deutsch-russische Kontroversen provozierte, zeigten sich doch beide Seiten immer wieder darum bemüht, die „Hauptschuld“ für die Auslösung des Ersten Weltkriegs dem jeweils anderen Land in die Schuhe zu schieben. Mehr Von Christoph Cornelissen

09.10.2017, 16:19 Uhr | Politik

Mord an Boris Nemzow Vier Kugeln, 26 Fragen und keine richtige Antwort

Musste Boris Nemzow wegen seines Widerstands gegen den Kreml sterben? Im Prozess um die Ermordung des Oppositionspolitikers konnten sich die Geschworenen noch nicht auf ein Urteil einigen. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

27.06.2017, 23:49 Uhr | Politik

Russland Fenster der Freiheit

Daniel Biskup hat die wilden neunziger Jahre in Russland fotografiert, die Wladimir Putin an die Macht brachten. Mehr Von Kerstin Holm

29.03.2017, 23:49 Uhr | Reise

„Kompromat“ in Russland Machtinstrument versteckte Kamera

Natürlich habe man kein kompromittierendes Material über Donald Trump gesammelt, erklärt Moskau. Dabei gibt es in der jüngeren Geschichte etliche Beispiele, wie Gegner des Kremls genau damit kaltgestellt wurden. Mehr Von Friedrich Schmidt

12.01.2017, 09:51 Uhr | Politik

Russisches Selbstbild Täglich geistigen Giften ausgesetzt

Die russische Identität steht auf dem Spiel, findet Filmemacher Nikita Michalkow. Und zwar im Jelzin-Zentrum in Jekaterinburg. Dabei war er noch nie selbst in dessen Ausstellungen. Mehr Von Kerstin Holm

18.12.2016, 12:11 Uhr | Feuilleton

Politik und Sport Die Macht, das Recht – und der Fußball

Das Kosovo will Uefa-Mitglied werden, doch Serbien klagt dagegen. Nun entscheidet ein Gericht. Welche Rolle spielt Franz Beckenbauer in der Geschichte? Mehr Von Michael Martens

30.10.2016, 22:18 Uhr | Politik

Kohls Chauffeur Der getreue Eckhard

Jahrzehntelang fuhr Ecki Seeber Helmut Kohl - es ist sein Lebensthema. Dann stieg der Altkanzler aus. Seeber fährt weiter. Mehr Von Timo Frasch

21.08.2016, 15:07 Uhr | Stil

Russischer Putsch vor 25 Jahren Vorgefühl des Bürgerkriegs

Der Putsch vor 25 Jahren hat dem heutigen Russland den Weg bereitet. Doch der Versuch, die alte Sowjetunion wiederzubeleben, löst heute noch zwiespältige Gefühle bei vielen Russen aus. Mehr Von Reinhard Veser

19.08.2016, 08:27 Uhr | Politik

Russisch Orthodoxe Kirche Die Rückgewinnung der Ideologie

In Russland sind Kreml und Kirche ein Bündnis eingegangen. Die Orthodoxie liefert den Mächtigen eine Deutung von Geschichte und Gegenwart, in der Zar und Stalin ihre Plätze als Helden haben und der Kampf gegen den Westen als höhere Notwendigkeit begründet wird. Mehr Von Professor Dr. Dr. Joachim Willems

16.08.2016, 14:55 Uhr | Politik

Gedenken an Boris Nemzow Punkt ohne Wiederkehr

Tausende erinnern bei einem Marsch in Moskau an den Mord an Boris Nemzow vor einem Jahr. Danach, hieß es damals, sei in Russland alles möglich. Das gilt weiterhin. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

29.02.2016, 16:32 Uhr | Politik

Kreml und Kirche Putins Patriarch in Havanna

Der russische Patriarch Kirill trifft sich an diesem Freitag in Havanna mit Papst Franziskus. Das historische Treffen liegt ganz im Interesse des Kremls - denn Kirche und Politik sind unter Putin zu einer Einheit verschmolzen. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

12.02.2016, 11:48 Uhr | Politik

Russlands Krise Das Staatsschiff rammt den Eisberg

In Russland geht es drunter und drüber: Ein Staatsanwalt ist Mafia-Pate, der Streit mit der Türkei wird selbstzerstörerisch. Lässt Präsident Putin sein Land absichtlich hochgehen? Mehr Von Kerstin Holm

09.12.2015, 20:38 Uhr | Feuilleton

Michail Gorbatschow Kein böses Wort über Putin

Michail Gorbatschow blickt gekränkt auf die Zeit nach seinem Machtverlust vom August 1991 zurück, ist aber mit der russischen Gegenwart versöhnt. Mehr Von Jörg Baberowski

30.11.2015, 12:14 Uhr | Politik

Russlands Trauma Der Wunsch nach alter Größe und Macht

Für Wladimir Putin war der Untergang der Sowjetunion die größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts. Die russische Elite sehnt sich danach, dass ihr Land wieder so mächtig wird wie einst. Darauf sollte der Westen reagieren - auch mit Abschreckung. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Wolf Poulet

02.07.2015, 18:02 Uhr | Politik
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z