Bodo Hombach: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Konzentration aufs Lokale WAZ-Gruppe strafft Abläufe und baut um

Im Unternehmenskern der WAZ-Gruppe, den Zeitungen in Nordrhein-Westfalen, soll angesichts sinkender Auflagen das Lokale künftig weitaus mehr zählen. Dazu werden Stellen aus überregionalen Ressorts in Lokalredaktionen verlegt. Mehr

08.08.2012, 14:34 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Bodo Hombach

1 2
   
Sortieren nach

Verlag soll Familienunternehmen bleiben WAZ-Verkauf besiegelt

Mehr als 60 Jahre lang gehörte die WAZ-Gruppe den Gründerfamilien Brost und Funke. Jetzt hat die Funke-Tochter Petra Grotkamp für 500 Millionen Euro den Brost-Anteil übernommen. Die WAZ soll aber ein Familienunternehmen bleiben. Mehr

24.01.2012, 13:35 Uhr | Wirtschaft

Politikberatung Akademie der Skandale

Boris Berger war der Berater Jürgen Rüttgers’ - und mitverantwortlich für dessen Misserfolg. Nun berät er wieder: Als Geschäftsführer der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

09.12.2011, 17:30 Uhr | Politik

500 Millionen Euro WAZ-Gruppe steht kurz vor Eigentümerwechsel

Der ewige Streit zwischen den Familien der Gründer soll aufhören. Die Erben des Funke-Stamms wollen die Brost-Familie auszahlen. Es fließen 500 Millionen Euro. Mehr Von Carsten Knop und Werner Sturbeck

30.08.2011, 13:38 Uhr | Wirtschaft

Medien in Österreich Machtkampf auf dem Boulevard

Der Tod des Verlegers Hans Dichand könnte Bewegung in Österreichs hochkonzentrierten Zeitungsmarkt bringen. Die deutsche WAZ-Gruppe will die Kronen Zeitung zur Gänze übernehmen. Vieles hängt nun von den Plänen der Dichand-Erben ab. Mehr Von Michaela Seiser, Wien

21.06.2010, 19:24 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Stefan Aust Wir wollen Geschichten neu erzählen

Mit den Verlagen WAZ und Springer wollte der ehemalige Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust ein multimediales Magazin mit dem Titel Woche gründen. Die Partner ließen ihn im Stich, aber Aust macht zunächst alleine weiter. Mehr

14.05.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

Die Pirouette des Jürgen Rüttgers Hier steht man für das Soziale

Arbeiterführer und Kümmerer: Jürgen Rüttgers gibt das soziale Gewissen der Union und etabliert seine Partei gerne als die bessere SPD. Das schmeckt den großen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen gar nicht. Mehr Von Reiner Burger, Brigitte Koch und Werner Sturbeck

08.05.2010, 14:53 Uhr | Politik

Wahl in NRW Arbeit am Mythos der anderen

Es war eine lange Rückkehr an die Macht: Erst mit Rüttgers gelang es der nordrhein-westfälischen CDU, ihr Oppositionstrauma zu überwinden. Nun droht sie erneut als regierungsunfähig zu gelten. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

04.05.2010, 19:35 Uhr | Politik

Wahlen in NRW Wer hat ein Recht auf Rau?

Versöhnen statt spalten - nichts könnte in Nordrhein-Westfalen derzeit weniger zutreffen als der Slogan des ehemaligen Landesvaters Johannes Rau. Denn vor der Wahl ist zwischen SPD und CDU ein bizarrer Wettstreit darüber entbrannt, wer sich auf ihn berufen darf. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

30.01.2010, 22:06 Uhr | Politik

Schleswig-Holstein Ein letzter Blick über Kiel

Bis Montag waren sie Minister im Kabinett Carstensen - am Dienstag mussten die vier altgedienten SPD-Politiker ihre Schreibtische räumen. Für ihre Partei könnte es nach zwanzig Jahren an der Macht ein Abschied von Dauer sein. Mehr Von Frank Pergande, Kiel

21.07.2009, 18:07 Uhr | Politik

Rüttgers politische Zukunft Ein feines Gespür für alles und alle

Seit Jahren zeigt sich der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers als Menschenfischer und Kümmerer mit sozialem Gewissen. Nun arbeitet er an einem umfassenden Politikkonzept. Die Wahlen hat er fest im Blick. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

21.04.2009, 14:00 Uhr | Politik

Schröder und Lafontaine Er oder ich

Für zwei Männer wie sie war an der Spitze der SPD offenbar kein Platz. Mit dem überraschenden Rücktritt Oskar Lafontaines vor genau zehn Jahren war der Machtkampf mit Gerhard Schröder entschieden. Kein persönliches Wort haben die Freunde, die Gegner seither miteinander gesprochen. Mehr Von Günter Bannas

11.03.2009, 10:59 Uhr | Politik

30-Millionen-Euro-Sparkurs Sie wollen die Zeitung der Autoren werden

Die Mediengruppe der Westdeutschen Allgemeinen muss sparen. Chefredakteur Reitz hat dafür ein Modell entwickelt, das den Journalisten deutlich aufwerten soll: Er lässt an einem Desk für verschiedene Titel produzieren - und verzichtet auf die Nachrichtenagentur dpa. Die Redakteure, heißt es bei der WAZ, seien begeistert - doch es gibt auch kritische Stimmen. Mehr Von Peter Schilder

25.01.2009, 20:45 Uhr | Feuilleton

Umbau bei der WAZ Gewerkschaftsboss wird Chefredakteur

In der WAZ-Gruppe wird ein Gewerkschaftsboss Chefredakteur: Malte Hinz von der Deutschen Journalisten-Union übernimmt die Westfälische Rundschau. Die bisherige Chefredakteurin Kathrin Lenzer hat gekündigt. Mehr Von Michael Hanfeld

04.12.2008, 20:00 Uhr | Feuilleton

SPD Sechs Parteivorsitzende in neun Jahren

Die Dekade an der Macht hat die SPD teuer bezahlt: Die älteste Partei Deutschlands hat seither fünf Parteivorsitzende verschlissen und muss nunmehr bei der Personalplanung auf Altgediente zurückgreifen. Viel Wandel, wenig Annäherung: Die SPD und ihre Vorsitzenden. Mehr Von Majid Sattar

08.09.2008, 20:43 Uhr | Politik

Medienallianz im Westen Online-Auftritt der WAZ übernimmt WDR-Videos

Nach jahrlangem Streit über die Internetangebote zwischen den öffentlich-rechtlichen Sendern und den Zeitungsverlagen sind die WAZ und der WDR eine erste derartige Kooperation eingegangen. Doch das Neuland ist so neu, dass bislang kein Vertrag zustande kam. Mehr Von Peter Schilder

11.03.2008, 18:58 Uhr | Feuilleton

Süddeutscher Verlag Die neuen Herren

Nach langem Streit ist der Süddeutsche Verlag verkauft. Die für ihre Sparsamkeit berüchtigte Südwestdeutsche Medien Holding schwingt sich auf zur neuen Macht im Zeitungsgewerbe. Nur der Axel-Springer-Verlag bedient Tag für Tag mehr Leser in Deutschland. Mehr Von Georg Meck

22.12.2007, 17:12 Uhr | Wirtschaft

Steinmeier in Brandenburg Kabul und Kirchmöser

Der Außenminister strebt 2009 in den Bundestag. Auf in die Provinz, hieß es deshalb: Frank-Walter Steinmeier besucht seinen künftigen Wahlkreis im westlichen Brandenburg. Bloß nicht wie ein Tänzer auf dem diplomatischen Parkett wirken, ist die Devise. Mehr Von Majid Sattar

23.08.2007, 16:07 Uhr | Politik

Politiker auf Reisen Das Sommerloch als Wahlkampfpool

Winken, Hände schütteln, kochen: Seit kaum mehr als zwanzig Jahren gibt es politische Sommerreisen in Deutschland, aber es ist, als seien sie urdemokratisches Brauchtum. Wulf Schmiese über die Geschichte des politischen Tourismus. Mehr Von Wulf Schmiese, Berlin

14.08.2007, 15:05 Uhr | Politik

None Alles eine Frage der Lage

Das spätklassizistische Palais Schaumburg in Bonn war bis 1976 Amtssitz der Bundeskanzler. Dann kam der Umzug in einen Neubau, der auf Helmut Schmidt den Eindruck einer "rheinischen Girozentrale" machte. Nach der Wiedervereinigung diente das ehemalige DDR-Staatsratsgebäude am Berliner Schlossplatz von 1999 bis 2001 als Übergangsquartier. Mehr

06.02.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

WAZ-Konzern Westdeutsches Allgemeines Zerwürfnis

Zerstrittene Gesellschafter und unbesetzte Posten sind schon lange ein Problem. Der Tod von Erich Schumann, dem Patriarchen des WAZ-Verlagskonzerns, sorgt für ein Führungsvakuum. Da Entscheidungen nur einstimmig gefällt werden können, soll ein Prozess Klarheit bringen. Mehr Von Marcus Theurer und Michael Hanfeld

22.01.2007, 21:50 Uhr | Wirtschaft

Verlage WAZ-Manager Haaks wechselt zur DSV-Gruppe

Von Essen nach Stuttgart: Detlef Haaks, Mitglied der Geschäftsführung der WAZ-Mediengruppe, wechselt zum April 2007 zum Deutschen Sparkassenverlag. Damit droht ein Machtvakuum in der zerstrittenen WAZ-Gruppe. Mehr

11.10.2006, 12:50 Uhr | Beruf-Chance

Sachbuch-Bestseller Deutschland, einig Gaunerland

Ganz Deutschland freut sich: Die Parteien sind einig, die Nationalmannschaft bekommt kaum noch Gegentore, die Fahnen flattern. Nur auf den Sachbuch-Bestsellerlisten halten sich zwei Titel, die die Fahnen-Euphorie gehörig drosseln. Mehr Von Nils Minkmar

19.06.2006, 16:26 Uhr | Feuilleton

None Deutschland, einig Gaunerland

Die "Du bist Deutschland"-Kampagne, die große Koalition, die Fifa-Weltmeisterschaft alias Deutschland-Party - das war der Dreischritt zum Sommer unseres Vergnügens. Die Parteien sind einig, die Fahnen flattern, die Stimmung pendelt zwischen hedonistischem Anarchismus und fröhlicher Resignation. Die ... Mehr

18.06.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Medien Eine beispielhafte Lösung

Der Essener WAZ-Konzern und der Generaldirektor der rumänischen Zeitung Romania Libera haben ihren zuletzt heftig geführten Streit beigelegt. Die Lösung sei vorbildlich, so WAZ-Chef Bodo Hombach. Mehr Von Michael Hanfeld

22.12.2004, 17:35 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z