Betlehem: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Betlehem

  2 3 4 5 6 ... 9  
   
Sortieren nach

Palästinensische Krimis Was will der Großmufti in Berlin?

Der britische Journalist Matt Rees schreibt Romane, um die Wahrheit zu ergründen. In seinen Büchern sagt er Wahrheiten über Palästina, die kein Politiker je zugeben würde – ein Treffen in Nablus bei Sirup und Ziegenkäse. Mehr Von Hans-Christian Rössler

04.07.2010, 00:25 Uhr | Feuilleton

Gaza-Blockade Niebel versteht die Israelis nicht

Der deutsche Entwicklungsminister darf nicht in den Gazastreifen. Israel will für ihn keine Ausnahme machen. Niebel wollte im Autonomiegebiet den Baubeginn für eine Kläranlage verkünden - der ist aber sowieso noch nicht möglich. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Gaza

20.06.2010, 20:30 Uhr | Politik

Naher Osten Israel verweigert Niebel Einreise in Gazastreifen

Entwicklungsminister Niebel (FDP) wollte im Rahmen seiner Nahostreise auch ein deutsches Hilfeprojekt im Gazastreifen besuchen. Das verwehrten ihm die israelischen Behörden. Der Minister nannte die Entscheidung einen großen Fehler. Mehr

20.06.2010, 14:33 Uhr | Politik

WM-Wetter Winterjacke statt Sommermärchen

Während in deutschen Biergärten bei sommerlichen Temperaturen die WM-Spiele auf Großleinwänden verfolgt werden, schützen sich die mitgereisten Fans am Kap mit Mützen, Schals und Decken vor den eisigen Temperaturen. Mehr

16.06.2010, 18:56 Uhr | Sport

Bloemfontein, Provinz Free State Dornige Rosen

Endlose Weiden, braune Ackerböden, unförmige Silos - wer will nach Bloemfontein? Die selbsternannte „City of Roses“ ist tiefste Provinz. Und trotz seiner teils hochmodernen Landwirtschaft ist Free State ein rückständiger Teil Südafrikas. Mehr Von Thomas Scheen

15.05.2010, 10:00 Uhr | Sport

Siedlungspolitik Israels Regierung stellt sich ins Abseits

Ursprünglich sollte der Besuch des amerikanischen Vizepräsidenten Biden in Israel einen neuen Aufbruch markieren. Doch die Ankündigung des israelischen Innenministeriums, Baugenehmigungen für 1600 neue Wohnungen zu erteilen, zerstört die Frühlingsstimmung. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

10.03.2010, 21:06 Uhr | Politik

Jerusalem Zusammenstöße auf dem Tempelberg

Die Proteste gegen die Erklärung heiliger Stätten zum israelischen Nationalerbe dauern an. Bei Zusammenstößen in Jerusalem setzte die israelische Polizisten Blendgranaten ein, nachdem sie von Palästinensern mit Steinen beworfen worden waren. Mehr

05.03.2010, 16:31 Uhr | Politik

Rainer Brüderle Der Vielversprecher

Die FDP will die Steuerzahler entlasten. Deshalb zieht das politische Personal der Partei durchs Land und beteuert, dass es wirklich zu der versprochenen Steuerreform kommen werde. Stets ganz vorne mit dabei: Wirtschaftsminister Rainer Brüderle. Mehr Von Henrike Rossbach

04.01.2010, 18:25 Uhr | Wirtschaft

Italien Weiße Weihnacht

Einige Gemeinden in Norditalien fordern ihre Bürger auf, „illegale“ Ausländer jetzt anzuzeigen. Damit folgen sie einem Programm der separatistischen „Lega Nord“. Die Aktion „Weiße Weihnachten“ soll den Fehlschlag mit den Bürgerwehren wettmachen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

25.11.2009, 07:44 Uhr | Politik

Fatah-Generalkonferenz Der Generationswechsel ist ausgeblieben

Die lange erwartete Generalkonferenz der Fatah brachte viele neue Gesichter: Nur noch vier Mitglieder des alten Zentralkomitees haben ihre Posten behalten. Doch eine neue Politik muss das nicht bedeuten. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

12.08.2009, 14:08 Uhr | Politik

Fatah-Konferenz Das dauert und dauert ...

Seit einer Woche tagt die Fatah in Bethlehem. Viele Einwohner haben genug von den Gästen. Denn die verbrauchen sämtliches Wasser, ihre Limousinen verstopfen die Straßen und den Streit um einen Parkplatz tragen sie schon mal mit der Waffe aus. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Bethlehem

09.08.2009, 23:05 Uhr | Politik

Fatah-Generalkonferenz Der Widerstand der jungen Garde

Zum ersten Mal seit zwanzig Jahren ist die Fatah zu einem Generalkongress zusammengekommen. Vor allem jüngere Aktivisten sprechen von Widerstand - wenn nötig, auch mit der Waffe in der Hand. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Bethlehem

04.08.2009, 16:31 Uhr | Politik

Abbas zeigt Führungsschwäche Der graue Herr und die Starre der Fatah

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat noch keine Vision für den Nahen Osten verkündet. In seiner Fatah wächst der Unmut. Auf einem Parteitag soll der Befreiungsschlag gelingen - wenn er denn stattfindet. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Ramallah

22.06.2009, 23:27 Uhr | Politik

Israelischer Siedlungsbau Der gefährliche Plan E-1

Israel baut weiter: Die geplante Siedlung im Osten Jerusalems ist nach Ansicht Washingtons eine Gefahr für die Zwei-Staaten-Lösung. Das rasche Bevölkerungswachstum der Palästinenser treibt sie in die Enge - manche ziehen sogar in jüdische Viertel. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

29.05.2009, 15:10 Uhr | Politik

Der Papst in Nahost Im Vertrauen auf die Vernunft

Die Reise ins Heilige Land, die sich Benedikt XVI. vorgenommen hatte, war kein Kreuzzug. Im Gegenteil: Sie wurde zum persönlichen Kreuzweg für den deutschen Papst. Mehr Von Heinz-Joachim Fischer

16.05.2009, 18:23 Uhr | Politik

Benedikt in Nazareth Kindheit im Höhlenhaus

Auf seiner Pilgerfahrt durch das Heilige Land besucht der Papst heute Nazareth. In einem Höhlenhaus soll Jesus hier seine Kindheit verbracht haben. Zehntausende Christen werden erwartet. Mehr

14.05.2009, 14:29 Uhr | Politik

Benedikt bei den Palästinensern „Viva al Baba, viva Gaza!“

Jubel für den Papst in Bethlehem: Bei seinem einzigen Auftritt in den Palästinensergebieten spricht Benedikt XVI. den Flüchtlingen im Gazastreifen seine Solidarität aus. Auf der Messe singen die Gläubigen Weihnachtslieder - bei sommerlichen Temperaturen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Bethlehem

13.05.2009, 18:19 Uhr | Politik

Benedikt XVI. in Bethlehem Papst unterstützt Rechte der Palästinenser

Beim Besuch in Bethlehem spricht sich der Papst für einen souveränen Palästinenserstaat aus. Besonders den palästinensischen Flüchtlingen versichert er seine Solidarität - doch aus dem Gazastreifen ließ Israel nur 48 Christen einreisen. Mehr

13.05.2009, 15:05 Uhr | Politik

Papstreise nach Israel Am Ende der Aufregung

Wäre Benedikt der XVI. im Februar nach Israel gereist, er hätte sich vor Empörung wohl kaum retten können. Zwei Monate nach dem Streit über den Holocaust-Leugner Williamson hat sich die Lage zwar beruhigt. Eine einfache Reise wird es für den Papst trotzdem nicht werden. Mehr Von Hans-Christian Rössler, Jerusalem

11.05.2009, 12:34 Uhr | Politik

Christen im Gazastreifen Kein Besuch von Benedikt

Auf seiner Reise ins Heilige Land wird Papst Benedikt XVI. die christliche Minderheit in Gaza nicht besuchen. Die beschwert sich deshalb über Israel - und hebt die Gemeinsamkeiten mit den Muslimen hervor. Das ist kein Zufall. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Gaza

06.05.2009, 14:52 Uhr | Politik

Matt Beynon Rees: Ein Grab in Gaza Humanist in der Hölle

In diesem Gaza-Krimi kann es nur Verlierer geben: Der britische Journalist Matt Beynon Rees will in seinem Roman die Wahrheit sagen. Und lässt dafür seinen Helden Omar Jussuf wieder ungewollt Detektiv spielen. Diesmal muss er, auf sich allein gestellt, einen Kollegen retten. Mehr Von Sandra Kegel

07.04.2009, 18:05 Uhr | Feuilleton

Benedikt XVI. Papst reist im Mai in den Nahen Osten

Papst Benedikt XVI. will sich auf einer Nahost-Reise für den Frieden in der Region einsetzen. Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche kündigte am Sonntag auf dem Petersplatz in Rom an, vom 8. bis 15. Mai in den Nahen Osten zu reisen. Mehr

08.03.2009, 18:02 Uhr | Politik

Eskalation in Nahost Hamas-Chef Meschal ruft zu neuer Intifada auf

Der Anführer der radikalislamischen Hamas, Khaled Meschal, hat die Palästinenser im Fernsehen zu Selbstmordattentaten gegen Israel ermutigt. Damit dreht sich die Spirale der Gewalt weiter, nachdem das israelische Militär den Gazastreifen bombardiert und etwa 200 Menschen getötet hatte. Im Westjordanland kam es zu Ausschreitungen. Mehr

27.12.2008, 22:16 Uhr | Politik

Weihnachtsansprache Papst ruft zu Frieden und Gerechtigkeit auf

In seiner Ansprache am ersten Weihnachtsfeiertag hat Papst Benedikt XVI. mehr Frieden und Gerechtigkeit in aller Welt gefordert. Anschließend spendete er vom Zentralbalkon des Petersdoms den traditionellen Segen Urbi et Orbi. Mehr

25.12.2008, 14:36 Uhr | Politik

Israel Weihnachtsfeiern in Bethlehem, palästinensische Raketen im Gaza-Streifen

Weihnachtlicher Friede in Bethlehem, Kriegsszenen im Gaza-Streifen: Während der lateinische Patriarch von Jerusalem in der Geburtsstadt Jesu die Weihnachtsfeierlichkeiten eröffnet, eskaliert in der Grenzregion die Gewalt. Mehr

25.12.2008, 10:17 Uhr | Politik
  2 3 4 5 6 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z