Benito Mussolini: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Rassismus und Gewalt Der schlimme Zustand des italienischen Fußballs

Während Italiens Fußball den Neubau zerfallender Stadien plant, setzen sich Gewalt und Diskriminierung fort. Die spezielle Behandlung mancher Fan-Gruppen durch Vereine erscheint als eine Art Schutzgeldzahlung. Mehr

06.10.2019, 08:36 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Benito Mussolini

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Umstrittene Auszeichnung Ein Ehrenring für Hitler, Göring und Mussolini

Nach dem Eklat um eine Ehrenauszeichnung hat die Gesellschaft für Goldschmiedekunst in Hanau die Nazi-Verstrickungen der damaligen Vereinsspitze aufarbeiten lassen. Diese reichten bis ganz nach oben. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

04.10.2019, 12:19 Uhr | Rhein-Main

NS-Massaker in Italien Versehrter Ort, versehrte Menschen

Vor 75 Jahren ermordeten deutsche Soldaten in einem Bergdorf in der Toskana 560 wehrlose Menschen. Die Täter wurden nicht zur Rechenschaft gezogen. Mehr Von Matthias Rüb

12.08.2019, 21:37 Uhr | Politik

Attentat auf Adolf Hitler „Für uns war Stauffenberg ein Verräter“

Kurt Salterberg gehörte zur Begleitkompanie im Führerhauptquartier. Vor 75 Jahren erlebte er das Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 aus nächster Nähe mit. Mehr Von Thomas Molzahn

19.07.2019, 16:02 Uhr | Gesellschaft

Neapels Unterwelt Unter dem Pflaster liegt eine zweite Welt

Seit der Antike ist ganz Neapel von Tunneln unterhöhlt. Doch irgendwann geriet das in Vergessenheit. Eine Geisterfahrt. Mehr Von Andreas Schlüter

19.06.2019, 09:55 Uhr | Reise

Das wahre Übel? Faschisten auf der Turiner Buchmesse

Absagen und angebliche Anschlagsdrohungen: Italiens größte Buchmesse ist mit der Teilnahme des Verlages Altaforte auf Widerstand gestoßen. Dessen Gründer bezeichnet sich selbst offen als Faschist. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

09.05.2019, 13:27 Uhr | Feuilleton

Faschistische Fußball-Fans Lazio Rom grenzt sich ab

Der italienische Fußballklub Lazio Rom distanziert sich von den faschistischen Anhängern des Vereins und kritisiert gleichzeitig die Medien für die Art der Berichterstattung über den Mussolini-Eklat. Mehr

25.04.2019, 08:45 Uhr | Sport

Europawahl in Italien Ein Mussolini kandidiert

Bei der Europawahl kandidiert ein Urenkel des italienischen Diktators Benito Mussolini für eine rechtsnationale Partei. Im Vordergrund der Kampagne des selbsternannten „Post-Faschisten“ stehen vor allem die Interessen Italiens. Mehr

09.04.2019, 14:40 Uhr | Politik

Empörung über Tajani EU-Parlamentspräsident: Mussolini hat auch Gutes getan

„Wenn wir ehrlich sein wollen, hat er Straßen, Brücken, Gebäude, Sportanlagen gebaut“. Das sagt EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani über den faschistischen Diktator Benito Mussolini – und löst damit große Empörung aus. Mehr

13.03.2019, 23:14 Uhr | Politik

Griechische Insel Leros Mussolinis Architektur als Welterbe?

Die griechische Insel Leros will für ihre Architektur den Welterbestatus. Die dort gelegene Stadt Lakki wurde als Einheit im Stil des Rationalismus gebaut, sie entstand, als die Insel zu Italien gehörte. Mehr Von Monika Etspüler, Lakki

17.11.2018, 19:14 Uhr | Feuilleton

Italien-Kommentar Roms Postkutschen-Überfall

Mit ihren Ausgabenplänen stiftet die italienische Regierung Haushaltschaos. Sie operiert mit Zahlen, die nicht glaubhaft sind. Mehr Von Tobias Piller, Rom

05.10.2018, 11:19 Uhr | Wirtschaft

Simon Rattles Abschied Sechzehn Jahre Schafskälte

Das tiefe Missverständnis zwischen ihm und der Stadt tritt noch einmal wie unter einem Brennglas hervor: Sir Simon Rattle nimmt Abschied von den Berliner Philharmonikern. Mehr Von Jan Brachmann

27.06.2018, 11:08 Uhr | Feuilleton

Neue Stalin-Biographie Vieles an Stalin ist Fake

Monströser Gewaltherrscher auf dem Boden des Leninismus: Helmut Altrichter legt eine neue Stalin-Biographie vor. Neue Erkenntnisse hält sie nicht parat – warum sie dennoch nicht fehlen darf. Mehr Von Stefan Plaggenborg

26.06.2018, 19:23 Uhr | Feuilleton

Namensvetter von Diktator Eltern des kleinen Benito Mussolini müssen vor Gericht

Italienische Richter haben die Eltern eines 14 Monate alten Jungen vorgeladen – weil ihr Sohn heißt, wie der frühere faschistische Diktator. Dabei hat sich das Paar nur an eine gängige Tradition gehalten. Mehr

26.05.2018, 09:53 Uhr | Gesellschaft

Riesige Schlaglöcher Roms Bürgermeisterin wird vorgeführt

Italiens Hauptstadt leidet unter riesigen Schlaglöchern. Für die „Formel E“ werden sie in einem Viertel kurzerhand beseitigt. Doch für ganz Rom soll die Lösung nicht zum Einsatz kommen. Mehr Von Tobias Piller, Rom

16.04.2018, 10:54 Uhr | Wirtschaft

Faschistische Kunst in Mailand Die totale Zukunft

Als Diktatur und Avantgarde paktierten: Die Fondazione Prada lässt in Mailand die Kunst des italienischen Faschismus auferstehen. Mehr Von Kolja Reichert

11.04.2018, 08:17 Uhr | Feuilleton

Nach Schüssen in Macerata Migranten, die „soziale Bombe“ Italiens?

Ein offenbar rassistisch motivierter Angriff auf Afrikaner hat Italien erschüttert, mitten im Wahlkampf. Der dreht sich jetzt vor allem um ein Thema: Einwanderung. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

05.02.2018, 18:11 Uhr | Politik

Restaurierung in Rom Neues Leben im Mausoleum

Das Grabmal des römischen Kaisers Augustus wird mit Hilfe eines Mäzens restauriert. Bis 2019 soll Rom ein besonders verrottetes Herzstück frisch renoviert zurück erhalten. Mehr Von Jörg Bremer

06.08.2017, 18:32 Uhr | Gesellschaft

Soziologie der Unzufriedenheit Rechte Leute von links

Die AfD hat ihr Potential noch längst nicht ausgeschöpft: Eine Tagung in Jena liefert bedenkliche Neuigkeiten über die Stimmungslage der arbeitenden Klasse in Deutschland. Mehr Von Günter Platzdasch

09.07.2017, 16:27 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Sandra Maischberger Trumps Entzauberung

Trump hat sich weder als Dämon noch als der erhoffte Heilsbringer entpuppt. Es stellt sich nur die Frage, ob er die Probleme lösen kann, die ihn an die Macht gebracht haben. Mehr Von Frank Lübberding

04.05.2017, 07:11 Uhr | Feuilleton

Autorin hinter Elena Ferrante Die deutsche Spur

Die Familiengeschichte von Anita Raja, der Autorin hinter dem Pseudonym Elena Ferrante, führt in die Abgründe der europäischen Vergangenheit. Ihre Mutter, eine Jüdin aus Worms, musste als Kind mit ihren Eltern nach Italien fliehen. Mehr Von Claudio Gatti

04.10.2016, 14:22 Uhr | Feuilleton

Souvenir-Trend Hitler ist jetzt ironisch gemeint

T-Shirts, Wein oder Magneten aus dem Urlaub mitbringen kann jeder. T-Shirts, Wein oder Magneten mit abgebildeten Diktatoren sind da schon origineller - und entwickeln sich zum neuen Trend. Mehr Von Friederike Haupt

18.09.2016, 10:24 Uhr | Gesellschaft

Donald Trump in Mexiko Zu Gast bei Feinden

„Trump go home“, fordern Demonstranten in Mexiko. Im Präsidentenpalast spricht der Republikaner unterdessen über seine Pläne zum Mauerbau. Mexikos Staatsoberhaupt widerspricht anschließend auf Twitter. Mehr

01.09.2016, 04:14 Uhr | Politik

Wirtschaftspolitik Europa soll sich nach Italien richten

Geht es nach Matteo Renzi, muss sich Europa an der italienischen Tagespolitik orientieren. Mit seiner Haushaltspolitik fällt er in den Stil der achtziger Jahre zurück. Mehr Von Tobias Piller, Rom

22.08.2016, 10:27 Uhr | Wirtschaft

NS-Fanartikel Keine Faschos, nur Geschäftsmänner

Zur Freude einiger Touristen können in Italien T-Shirts, Tassen und Wein mit dem Konterfei Hitlers und des Duces frei verkauft werden. Ein Vorschlag des Parlaments, dies zu verbieten, trifft auf freundlichen Widerstand. Mehr Von Jörg Bremer

02.08.2016, 14:54 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z