Ben Ali: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ben Ali

  2 3 4 5 6 7  
   
Sortieren nach

Kommentar Druck auf Gaddafi

Stürzt der Libyer Gaddafi — als Dritter nach dem Tunesier Ben Ali und dem Ägypter Mubarak — werden weitere Domino-Effekte immer wahrscheinlicher. Nicht umsonst hat der saudische König Abdullah seinen Untertanen nun finanzielle Wohltaten angekündigt. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

23.02.2011, 17:11 Uhr | Politik

Libyen Club der alten Männer

Gaddafis Sohn Saif al Islam hatte den Stämmen im Osten und den Muslimbrüdern die Hand ausgestreckt. So hatten sich das Regime und die Islamisten zuletzt wieder angenähert. Nun spielt er keine Rolle mehr – und der Dialog ist vorbei. Mehr Von Christoph Ehrhardt

20.02.2011, 13:58 Uhr | Politik

Lampedusa Kein Auto, kein Haus, ein Boot

Tausende Tunesier harren auf Europas Vorposten Lampedusa aus. Die meisten wollen nach Frankreich, doch fürs Erste müssen sie schon froh sein über ein Ticket ins nächste Auffanglager nach Sizilien. Die Verfahren dauern lang. Mehr Von Friedrich Schmidt

18.02.2011, 13:32 Uhr | Politik

Nach seinem Sturz Verwirrung um Ben Alis Gesundheitszustand

Nach unbestätigten Meldungen ist der vor einem Monat aus dem Amt gejagte tunesische Präsident Zine el Abidine Ben Ali in Saudi-Arabien ins Krankenhaus gebracht worden. Sein Zustand sei ernst, berichten französische Medien. Langjährige Oppositionelle fürchten ein Täuschungsmanöver des früheren Diktators. Mehr

17.02.2011, 22:37 Uhr | Politik

Libyen Unruhen im „Staat der Volksmassen“

Jetzt sind auch in Libyen Proteste gegen das Regime Gaddafis aufgeflammt. Mitte Januar hatte der Revolutionsführer den Sturz des tunesischen Diktators Ben Ali noch bedauert. Wird er das Volk weiter mit Repression und sozialen Wohltaten ruhig stellen können? Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

16.02.2011, 16:55 Uhr | Politik

Frankreich Die Immobiliengeschäfte der Familie Alliot-Marie

Die französische Außenministerin machte Anfang des Jahres nicht nur Urlaub in Tunesien: Sie telefonierte mit Ben Ali, ihre Eltern kauften Immobilien. Das Privatleben ihrer Eltern gehe die Nation nichts an, gab Michèle Alliot-Marie nun bekannt. Und zur Politik in Nordafrika schweigt sie. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

16.02.2011, 16:50 Uhr | Politik

Im Gespräch: Raschid Ghannouchi „Jeder soll selbst entscheiden, was er trägt“

Tunesien befindet sich in einer Übergangsphase. Im F.A.Z.-Interview spricht Raschid Ghannouchi, der Führer der islamistischen Nahda-Bewegung über die Wiederbelebung seiner Partei, radikale islamistische Gruppen und den Erfolg der Revolution in Ägypten. Mehr

15.02.2011, 21:26 Uhr | Politik

Nordafrikanische Flüchtlinge Perspektiven statt Polizei

Dass tausende Tunesier auf Lampedusa Zuflucht suchen, ist nicht nur ein Problem Italiens, sondern eines der EU: Es gibt eine Ahnung davon, was geschehen könnte, falls Tunesien und Ägypten nach ihren Revolutionen in Chaos versinken würden. Mehr Von Reinhard Veser

15.02.2011, 15:37 Uhr | Politik

Tunesien nach Ben Ali Die Diktatur im Stand-by-Modus

Drei juristische Kommissionen sollen die Hinterlassenschaften der Herrschaft Ben Alis in Tunesien aufarbeiten. Viele Gegner des Regimes sehen das kritisch. Ein „Rat für die Verteidigung der Revolution“ soll nun eigene Gesetze vorschlagen können. Mehr Von Friedrich Schmidt, Tunis

15.02.2011, 08:40 Uhr | Politik

Ägypten EU soll offenbar Mubaraks Konten einfrieren

Ägypten hat die EU offenbar gebeten, die europäischen Konten Husni Mubaraks einzufrieren. Diplomaten sollten am Dienstag darüber beraten, hieß es. Ägyptische Zeitungen meldeten, Mubarak sei schwer erkrankt. Unterdessen fordert die Militärregierung ein Ende der Demonstrationen. Mehr

14.02.2011, 19:53 Uhr | Politik

Flüchtlinge aus Tunesien auf Lampedusa Westerwelle will keine EU-Polizisten schicken

Außenminister Westerwelle hält nichts von dem Vorschlag, EU-Polizisten zur Bewältigung der Massenflucht nach Tunesien zu entsenden. Die Fluchtursachen müssten bekämpft werden, forderte er - und stellte sich gegen Italiens Innenminister Maroni. Mehr

14.02.2011, 18:35 Uhr | Politik

Tunesien Reformieren von innen oder außen?

In Tunesien wird die Macht neu verteilt - aber vielleicht an die alten Kräfte. Aktivisten fürchten, dass die Revolution so auf halbem Wege steckenbleibt. Die Opposition geht währenddessen für die Verteilungskämpfe in den kommenden Monaten in Stellung. Mehr Von Friedrich Schmidt, Tunis

14.02.2011, 14:08 Uhr | Politik

Protest in Algerien 400 Festnahmen bei Demonstration in Algier

Am Tag nach dem Mubarak-Rücktritt haben in der algerischen Hauptstadt Sicherheitskräfte mit Gewalt, eine Demonstration von Gegnern des Bouteflika-Regimes verhindert. Es soll viele Festnahmen gegeben haben. Mehr

12.02.2011, 16:22 Uhr | Politik

Protest und Wandel Sturm über Arabien

Das Aufbegehren in der arabischen Welt hat mit Husni Mubarak nun den zweiten Herrscher fortgerissen. Autoritäre Regime werden unter dem Druck der Straße zum Wandel gezwungen. Denn für Länder ohne Freiheit ist in der globalisierten Welt auf Dauer kein Platz. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

12.02.2011, 13:28 Uhr | Politik

Schwester des gestürzten tunesischen Präsidenten Für die Nachbarn ganz normale Leute

Die Schwester des gestürzten tunesischen Präsidenten und ihr Mann lebten seit 1994 in Dreieich. Jetzt wurden sie angezeigt, und in das Haus wurde eingebrochen. Mehr Von Eberhard Schwarz, Dreieich

10.02.2011, 13:56 Uhr | Rhein-Main

Frankreich Monsieur Tadellos hat ein Problem

Nach dem Schock über die Umwälzungen in Tunesien rühren die Reiseaffären der Außenministerin und des Premierministers am französischen Selbstverständnis. Den Franzosen wird indessen bewusst, dass der Präsident kein Erneuerer ist. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

09.02.2011, 21:47 Uhr | Politik

Staatsanwaltschaft Darmstadt Ermittlungen gegen Schwester des tunesischen Ex-Machthabers

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt ermittelt gegen die Schwester des tunesischen Ex-Machthabers Zine el Abidine Ben Ali. Ein Tunesier habe die Frau und deren Ehemann, denen ein Reihenhaus im südhessischen Dreieich gehören soll, wegen Geldwäsche, Untreue und Vermögensdelikten angezeigt. Mehr

08.02.2011, 12:58 Uhr | Rhein-Main

Tunesien Regierung blockiert Ben Alis RCD-Partei

Nach neuerlichen Zusammenstößen in Tunesien hat die Übergangsregierung erste Schritte zur Auflösung der Partei des gestürzten Präsidenten Ben Ali in die Wege geleitet. Das Innenministerium gab am Sonntagabend die Schließung aller Parteibüros bekannt. Versammlungen ihrer Mitglieder sind künftig verboten. Mehr

06.02.2011, 20:54 Uhr | Politik

Herzbaltt-Geschichten Wie sehen die denn aus?

Der Schein trügt - das mussten wir diese Woche lernen: Bei Berlusconis Bunga-Bunga-Partys ging es nämlich gar nicht um Geschlechtsverkehr, sondern lediglich um Politik. Andrea Berg pfeift derweil ebenfalls auf den schönen Schein und wirft sich in ihren Pyjama. Mehr Von Jörg Thomann

06.02.2011, 15:41 Uhr | Gesellschaft

Nach der Jasmin-Revolution Islamisten-Partei beantragt Zulassung in Tunesien

Die gemäßigte Islamistenpartei Ennahda, die in Tunesien in den vergangenen zwanzig Jahren verboten war, hat bei der Übergangsregierung ihre Wiederzulassung beantragt. Vor wenigen Tagen war der Gründer der Partei, Rached Ghannouchi, aus dem Londoner Exil zurückgekehrt. Mehr

02.02.2011, 14:48 Uhr | Politik

Arabische Welt Hoffnung und Befürchtungen

Amerika und Europa beobachten die Entwicklungen in der arabischen Welt mit Sympathie - aber auch mit Sorge. Denn eine wichtige Region könnte ins Chaos gestürzt werden; Extremisten die Macht übernehmen. Dafür steht das Beispiel Irans: Die Folgen beschäftigen die Weltpolitik bis heute. Mehr Von Günther Nonnenmacher

02.02.2011, 10:40 Uhr | Politik

Lieder des Protests Herr Präsident, Ihr Volk stirbt

Tunesien und Ägypten sind junge Gesellschaften, deswegen fürchten die Machthaber den Protest der Popkünstler besonders. Der Rapper El Général entzündete mit seinem Zorn einen Flächenbrand. Mehr Von Jonathan Fischer

02.02.2011, 10:33 Uhr | Politik

Ägypten Im Marsch der Millionen verpufft der Zorn

Die Entschlossenheit, Präsident Mubarak zum Abgang zu zwingen, ist nicht gewichen. Fast ohne Angst schreiben die Demonstranten den Roman der Revolution. Unter ihnen ist auch der derzeit wichtigste Schriftsteller des Landes: Alaa al Aswani. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Kairo

01.02.2011, 19:52 Uhr | Politik

Treffen der EU-Außenminister EU fordert Mubarak zu offenem Dialog mit der Opposition auf

Die EU hat beim Treffen ihrer Außenminister die ägyptische Regierung abermals aufgefordert, auf die Demonstranten zuzugehen. Von einem Rücktritt Mubaraks war nicht die Rede. Gegen den geflohenen tunesischen Präsidenten Ben Ali verhängte die EU Finanzsanktionen. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

31.01.2011, 18:23 Uhr | Politik

Facebook und Revolte Fast so gut wie Soldaten

Es wäre sicher Unsinn, zu bestreiten, dass moderne Kommunikationsnetze für den Sturz des tunesischen Präsidenten und bei den Aufständen in Ägypten äußerst hilfreich waren. Aber sind Twitter und Facebook wirklich der Motor der arabischen Proteste? Mehr Von Harald Staun

30.01.2011, 17:53 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5 6 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z