Beitritt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Beitritt

  3 4 5 6 7 ... 10  
   
Sortieren nach

G-8-Gipfel Angespannte Beziehungen

In St. Petersburg hat der G-8-Gipfel begonnen. Bundeskanzlerin Merkel will dort den deutschen Atomausstieg verteidigen. Bush und Putin brachen indessen Gespräche über einen Beitritt Rußlands in die Welthandelsorganisation ab. Mehr

15.07.2006, 21:43 Uhr | Politik

Europäische Union Slowenien darf den Euro einführen

Slowenien wird zum Jahreswechsel 13. Mitglied des Euro-Raums. Die EU-Staats- und Regierungschefs billigten einen Vorschlag der EU-Kommission. Litauen muß wegen zu hoher Inflation draußen bleiben. Mehr

16.06.2006, 12:23 Uhr | Wirtschaft

EU-Erweiterung Zypern blockiert EU-Verhandlungen mit der Türkei

Die Türkei gefährdet mit ihrer Weigerung zur Anerkennung Zyperns ihren Beitritt zur Europäischen Union. Die Regierung in Nikosia lehnte die für Montag geplanten Gespräche der EU-Außenminister mit der Türkei ab. Mehr

09.06.2006, 20:22 Uhr | Politik

Bulgarien und Rumänien Balkantiger auf dem Sprung

Bulgarien und Rumänien stehen auf dem Prüfstand. Die EU-Kommission hat den Konvergenzfortschritt begutachtet. Der Befund: Beide Länder sind für einen Beitritt zur EU qualifiziert. Doch bleiben sie hinter den Beitrittsländern des vergangenen Jahres zurück. Mehr Von Dietmar Hornung

08.06.2006, 17:26 Uhr | Wirtschaft

Parteien Das Fundament wird immer schmaler

Die Zahl der in Parteien organisierten Hessen geht kontinuierlich zurück. Während vor 15 Jahren in CDU, SPD, Grünen und FDP zusammen noch gut 190.000 Hessen organisiert waren, waren es Ende vergangenen Jahres nur noch 135.000. Mehr Von Ralf Euler

31.05.2006, 13:03 Uhr | Rhein-Main

Europäische Union Rumänien und Bulgarien noch nicht reif für den Beitritt

Erst im Oktober soll entschieden werden, ob das Datum 2007 für den EU-Beitritt von Bulgarien und Rumänien aufrechterhalten werden kann. Defizite gebe es noch bei bei den Reformbemühungen, der Bekämpfung der Korruption und des organisierten Verbrechens. Mehr

16.05.2006, 22:15 Uhr | Politik

Hart auf hart

In der Politik Maltas steht es immer auf des Messers Schneide. Das zeigte sich auch beim Beitritt zur EU. Mehr Von Heinz-Joachim Fischer

02.05.2006, 00:00 Uhr | Politik

Balkan Bosnisches Parlament lehnt Verfassungsreform ab

Der Beitritt Bosnien-Hercegovinas zur Europäischen Union ist in weite Ferne gerückt. Das bosnische Parlament hat eine von der EU und den Vereinigten Staaten geforderte Reform der Verfassung abermals abgelehnt. Mehr

27.04.2006, 15:02 Uhr | Politik

Währungsunion Ringen um einen raschen Beitritt Litauens

Litauen will schnell den Euro einführen, obwohl es die Konvergenzkriterien nicht erfüllt. Die EU und die EZB sind ablehnend gestimmt. Ökonomen verweisen darauf, daß auch schon früher die Kriterien nicht eng ausgelegt wurden. Mehr

23.03.2006, 17:15 Uhr | Wirtschaft

Währungsunion Estland verzichtet auf frühen Beitritt

Bei den Euro-Kandidaten trennt sich die Spreu vom Weizen. Estland rückt vom Ziel ab, zum 1. Januar 2007 dem Euro-Raum beizutreten. Litauen geht auf Konfliktkurs. Mehr

12.03.2006, 17:25 Uhr | Wirtschaft

Vor EU-Beitritt Türkei schafft Todesstrafe ab

Die Hürden für einen Beitritt der Türkei in die EU sind hoch. Eine wichtige Forderung hat das Land jetzt erfüllt: Die Todesstrafe wird abgeschafft - auch zu Kriegszeiten. Dennoch ist nicht mit einem baldigen Beitritt zur EU zu rechnen. Mehr

03.03.2006, 17:08 Uhr | Politik

Währungsunion Warnung vor frühem Euro-Beitritt

Die Deutsche Bundesbank warnt vor einer verfrühten Übernahme des Euro durch osteuropäische Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Die Leistungsbilanzdefizite der meisten Staaten seien noch zu groß. Mehr

23.01.2006, 17:15 Uhr | Wirtschaft

Fast allen Kandidaten fehlt die Euro-Reife

Auf diesen Satz legt die Europäische Kommission großen Wert: "Die neuen Mitgliedstaaten sind zur Übernahme des Euro als Landeswährung verpflichtet, sobald sie die Konvergenzkriterien erfüllen." Diese aus dem EG-Vertrag abgeleitete Bestimmung enthält eine doppelte Verpflichtung: Ein Mitgliedstaat darf den Euro erst dann einführen, wenn er die Kriterien erfüllt. Mehr

03.01.2006, 12:00 Uhr | Aktuell

Zypern Freiheit zwischen Stacheldraht und Sandsäcken

Kummer und Verzweiflung über Schicksale trennen die Insel auch anderthalb Jahre nach ihrem Beitritt zur Europäischen Union, mehr noch als die Grenze. Daß sie für EU-Bürger seit Mai 2004 offen ist, scheinen viele im griechischen Teil eher zu ignorieren. Wenn Urlauber nach Besuchsmöglichkeiten des Nordens fragen, wirkt die Haltung oft gar abwehrend, ja warnend. Mehr Von Lorenz Goslich

01.12.2005, 01:00 Uhr | Reise

Türkei Gül: Berlin wird EU-Beitritt nicht behindern

Der türkische Außenminister Gül hat sich nach Gesprächen mit der künftigen Kanzlerin Merkel und dem nominierten Außenminister Steinmeier „optimistisch“ gezeigt, daß Deutschland einem Beitritt der Türkei zur EU nicht im Wege stehen werde. Mehr

18.11.2005, 17:48 Uhr | Politik

EU-Beitritt Brüssel kritisiert Reformtempo der Türkei

Einen Monat nach Aufnahme von Verhandlungen über einen Beitritt der Türkei hat die EU-Kommission von der Regierung in Ankara stärkere Anstrengungen zum Schutz der Menschenrechte gefordert. Auch Kroatien wird ermahnt, Mazedonien Mut gemacht. Mehr

09.11.2005, 18:03 Uhr | Politik

Europäische Union Schröder: Beitritt der Türkei bleibt Ziel

Bundeskanzler Schröder hat kurz vor dem Ende seiner Amtszeit ein demonstratives Bekenntnis zu einer EU-Vollmitgliedschaft der Türkei abgelegt: Ziel der Verhandlungen ist die Mitgliedschaft der Türkei in der Europäischen Union. Nichts anderes. Mehr

12.10.2005, 23:22 Uhr | Politik

Türkei Auf dem Weg nach Kopenhagen

Die Europäische Kommission stellt der Türkei bessere Zeugnisse aus. Doch ist weder die wirtschaftliche Belastung noch der Gewinn eines EU-Beitritts der Türkei eindeutig zu bestimmen. Nur eines ist klar: Ökonomisch wird die Türkei die EU nicht überfordern. Mehr Von Hendrik Kafsack

04.10.2005, 09:15 Uhr | Wirtschaft

Türkei-Beitritt zur EU Türkei-Entscheidung in letzter Minute

Angesichts des Streits über den Beginn der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei wird das Treffen der 25 EU-Außenminister an diesem Sonntag in Luxemburg mit Spannung erwartet. Es wird eine Entscheidung auf den letzten Drücker. Mehr

01.10.2005, 21:48 Uhr | Politik

EU-Beitritt der Türkei Wien beharrt auf Textänderungen

Diplomaten bewerten die Chance, daß die Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei am Montag beginnen können, nur noch mit fünfzig zu fünfzig. Österreich verlangt, aus dem vorbereiteten Text für den Verhandlungsrahmen einen zentralen Satz zu streichen. Mehr

30.09.2005, 20:09 Uhr | Politik

EU-Beitritt der Türkei Erdogan droht mit ganz anderer Antwort

Im Streit über den Beitritt der Türkei zur EU zeichnet sich keine Lösung ab. Der türkische Premier Erdogan forderte die Türkei-Skeptiker auf, seinem Land unvoreingenommen entgegenzutreten. Es gibt einige in der EU, die Opfer des Fanatismus geworden sind. Mehr

30.09.2005, 18:33 Uhr | Politik

Devisenmarkt Rumänien - boomende Börse & starker Leu

Rumänien bereitet sich auf den EU-Beitritt vor. Das Interesse an Investitionen im Land ist groß. Nicht nur die Börse boomt, sondern auch die Währung des Landes wertet auf. Beides dürfte noch weitergehen. Mehr

10.06.2005, 14:41 Uhr | Finanzen

Volksabstimmung Schweizer stimmen Abschaffung der Grenzkontrollen zu

Aufatmen in der Schweiz: Die Eidgenossen sind an diesem Sonntag dem negativen Trend in der EU nicht gefolgt und haben für den Beitritt ihres Landes zum Schengen-Abkommen über den freien Personenverkehr gestimmt. Mehr

05.06.2005, 18:40 Uhr | Politik

EU-Verfassung Merkel: Bürger sind überfordert - Schröder: Weiter ratifizieren

Bundeskanzler Schröder und Frankreichs Präsident Chirac haben sich nach einem Krisengespräch für die Fortsetzung des Ratifizierungsprozesses zur EU-Verfassung ausgesprochen. Unterdessen bricht der Streit über den Beitritt der Türkei wieder aus. Mehr

05.06.2005, 16:33 Uhr | Politik

Schweiz Der europäische Außenseiter fühlt sich bestätigt

Die Schweizer stimmen am Sonntag über den Beitritt zum Schengener Protokoll der EU ab. Schon jetzt malt die politische Rechte das Schreckensbild einer europäischen Völkerwanderung, an deren Ende Deutsche den Schweizern Arbeitsplätze „wegschnappen“. Mehr Von Konrad Mrusek, Bern

03.06.2005, 13:22 Uhr | Politik
  3 4 5 6 7 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z