Barbara John: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Organisierte Kriminalität Nehmt ihnen das Geld!

Großfamilien aus dem arabischen Sprachraum sorgen für Unsicherheit. Was kann man tun? Mehr

03.12.2018, 14:51 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Barbara John

1
   
Sortieren nach

TV-Kritik: Maybrit Illner Verfangen in den eigenen Fallstricken

Das deutsche Asylrecht schafft das Gegenteil von dem, was es erreichen will – statt Humanität steht Zynismus an erster Stelle. Das hat eine Politik zu verantworten, die aus den eigenen Widersprüchen nicht mehr herausfindet. Mehr Von Frank Lübberding

01.06.2018, 06:33 Uhr | Feuilleton

Zentralrat der Muslime „Die Nationalität sollte nicht verschwiegen werden“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, würde die Herkunft von Straftätern benennen wollen – als Teil des Tatprofils. Außerdem sagt er: „Ich verstehe nicht, warum Menschen, die für den IS rekrutieren, nur beobachtet werden.“ Mehr

28.12.2016, 15:36 Uhr | Gesellschaft

Flüchtlingskrise Szenarien zur Flüchtlingskrise: Deutschland 2025 – haben wir es dann „geschafft“?

Wie wird es zehn Jahre nach Merkels Satz „Wir schaffen das“ um die Flüchtlinge in Deutschland stehen? Ist die Integration von Hunderttausenden Migranten gelungen? Oder ist Deutschland ins Chaos gestürzt und Europa abgeschottet? Ein Ausblick in zwei Szenarien. Mehr Von Oliver Georgi

31.08.2016, 13:19 Uhr | Politik

Arbeit gesucht Flüchtling ist kein Beruf

Erst ein Deutschkurs, dann Qualifikationen sammeln, schließlich eine feste Stelle – aber so einfach ist es für Flüchtlinge nicht. Berliner Helfer können erzählen, warum. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

04.03.2016, 21:57 Uhr | Politik

Bundespräsident Gauck „Isoliert die Hetzer, Gewalttäter und Brandstifter“

Eine „verstörende Entwicklung“ mache Europa durch: Bundespräsident Gauck mahnt die EU-Länder sich nicht selbst zu demontieren und dringt auf ein entschiedenes Vorgehen gegen Fremdenfeindlichkeit. Für Protest gebe es andere Ausdrucksformen. Mehr

26.02.2016, 17:05 Uhr | Politik

Berliner Senat Hotelkette macht Rückzieher bei Zimmern für Flüchtlinge

Berlin wollte Hotelbetten für Flüchtlinge anmieten. 18.000 Euro pro Jahr und Flüchtling sollte das kosten. Nach scharfer Kritik rudert die Hotelkette nun zurück. Mehr Von Philip Plickert

04.02.2016, 21:47 Uhr | Wirtschaft

NSU-Prozess Redebedarf nach mehr als zwei Jahren

Beate Zschäpe will sich im NSU-Prozess über den Rat ihrer Verteidiger hinwegsetzen und nach zweieinhalb Jahren ihr Schweigen brechen. Doch eine Aussage könnte sich für Zschäpe deutlich nachteilig auswirken. Mehr Von Helene Bubrowski

09.11.2015, 19:55 Uhr | Politik

Asylverfahren Diese Politik aus dem vorigen Jahrhundert ist überholt

Fast die Hälfte der Flüchtlinge kommt aus sicheren Herkunftsstaaten - mit geringen Aussichten auf Asyl. Im F.A.Z-Gespräch fordert die frühere Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John ein radikales Umdenken im Asylverfahren. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

03.09.2015, 17:12 Uhr | Politik

Schwiegermutter von NSU-Opfer Mehr als ein Härtefall

Die pflegebedürftige Schwiegermutter des NSU-Opfers Enver Simşek kämpft um eine Aufenthaltsgenehmigung. Doch die lokalen Behörden pochen auf die Paragraphen. Emine Baş fühlt sich alleingelassen. Mehr Von Timo Frasch

11.07.2015, 19:21 Uhr | Politik

Schweigen im NSU-Prozess Wie lange kann Zschäpe noch schweigen?

Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess schweigt eisern – auf Anraten ihrer Anwälte. Weil Zschäpe darunter leidet, vertraute sie sich einem Arzt an. Sein Gutachten gibt den Blick frei auf eine zunehmend zermürbte Angeklagte. Mehr Von Helene Bubrowski

29.04.2015, 10:59 Uhr | Politik

NSU-Prozess Freier Journalist erhält weiteren Presseplatz

Das Oberlandesgericht München hat einen weiteren Presseplatz für den NSU-Prozess ausgelost - er geht an einen freien Journalisten. Auch die F.A.Z. wird nun doch aus erster Hand über den Prozess berichten - durch eine Platzüberlassung. Mehr

02.05.2013, 21:03 Uhr | Politik

Türkische Medien zulassen Streit um Plätze im NSU-Prozess

Das Oberlandesgericht München steht in der Kritik, weil bisher kein Vertreter türkischer Medien für den NSU-Mordprozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Terrorhelfer eine feste Akkreditierung erhalten hat. Mehr

26.03.2013, 16:19 Uhr | Politik

Kritik an Buschkowskys Buch Der Bürgermeister versteht es nicht

Mit seinem Buch Neukölln ist überall stößt Bürgermeister Heinz Buschkowsky bei Neuköllner Aktiven auf Kritik. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

27.10.2012, 23:48 Uhr | Politik

NSU-Untersuchungsausschuss Noch fehlen wichtige Akten

Der Untersuchungsausschuss zur Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds tagt zum ersten Mal in öffentlicher Sitzung - und kümmert sich zunächst um die Opfer. Bei der Zusammenarbeit mit den Ländern zeichnen sich Konflikte ab - noch immer fehlen den Abgeordneten wichtige Akten. Mehr

08.03.2012, 17:53 Uhr | Politik

Berlin vor dem Papstbesuch Ätzender, verletzender, massiver

Das Bündnis gegen den Papst rechnet für ihre Demonstration mit 10.000 Teilnehmern. Neu ist, dass bei dem Protest an die gedacht wird, die er verletzen könnte: an die Gläubigen. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

22.09.2011, 09:09 Uhr | Politik

Studie zur Integration Gut integriert, wenig angepasst, abrutschgefährdet

Eine neue Integrationsstudie zeigt große Unterschiede zwischen den Herkunftsländern: Ausländer aus der EU und Aussiedler aus Russland sind gut integriert, die türkische Bevölkerung nur gering. Einwanderer aus dem ehemaligen Jugoslawien gelten als abrutschgefährdet. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

26.01.2009, 16:26 Uhr | Politik

Islam Für den Geist der Aufklärung

In der neu gegründeten „Muslimischen Akademie“ wird über Islam und Grundgesetz gesprochen. Mehr Von Mark Siemons

16.12.2004, 18:30 Uhr | Feuilleton

Muslime Türken in Berlin

Die meisten Türken fühlen sich wohl in Berlin und identifizieren sich mit der Stadt. Trotzdem gibt es die Vermutung, daß Multikulti gescheitert sei. Mehr

30.11.2004, 16:28 Uhr | Politik

Kopftuch-Streit Nicht für alle ein politisches Signal

Wenn eine zweistündige Diskussion im Berliner Integrationszentrum" typisch für die Kopftuchdebatte ist, so begreift man, warum sich Kopftuchträgerinnen ungern und selten daran beteiligen. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

23.02.2004, 17:53 Uhr | Politik

Illegale Einwanderer Viele Fälle für "rheinische Lösungen"

Legal, illegal - egal? Etwa eine Million Menschen leben in Deutschland ohne Aufenthaltserlaubnis. Der Status der faktischen Einwanderer soll nun verbessert werden. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

24.12.2003, 10:30 Uhr | Politik

Zuwanderung Bund und Länder streiten um Integrationskosten

Bund und Länder sind uneins, wer die Integrationskurse für die neuen Zuwanderer bezahlen soll. Mehr Von Thomas Reinhold, Berlin

13.07.2001, 17:00 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z