BAMF: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Zuwanderung Auf was sich die Regierung in der Migrationspolitik geeinigt hat

Union und SPD haben sich auf ein Migrationspaket verständigt – auch, weil Innenminister Seehofer den SPD-Ministern sehr weit entgegengekommen ist. Doch unter den Sozialdemokraten regt sich schon Widerstand. Mehr

04.06.2019, 21:02 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: BAMF

1 2 3 ... 8 ... 17  
   
Sortieren nach

Neuer Rekordwert Hochqualifizierte Zuwanderer zieht es nach Deutschland

Mit der „Blauen Karte“ können gut ausgebildete Nicht-EU-Ausländer einwandern. Nötig ist etwa ein je nach Branche unterschiedliches Mindestgehalt. Besonders aus zwei Nationen kommen viele. Mehr

04.06.2019, 15:30 Uhr | Beruf-Chance

Ideenchaos in der Regierung Eine Digitalstrategie? Dutzende!

Viel Digital, wenig Strategie: Die Ministerien haben ganz viele Ideen, wie mit den Herausforderungen der Digitalisierung umgegangen werden kann. Doch fehlt es dem Chaos an Führung. Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin

28.05.2019, 10:37 Uhr | Wirtschaft

Grundsätzliche SPD-Bedenken Seehofer legt umstrittenen Entwurf für kürzere Asylklageverfahren vor

Die Groko will prüfen, wie Asylverfahren bei Verwaltungsgerichten „künftig zügiger durchgeführt werden können“. So steht es im Koalitionsvertrag. Horst Seehofer hat dazu einen Vorschlag präsentiert. Den sehen einige in der SPD kritisch. Mehr

07.04.2019, 11:59 Uhr | Politik

Integrationskurse Fast jeder zweite Zuwanderer scheitert am Deutschtest

Die Durchfallquote bei den Deutschprüfungen am Ende der Integrationskurse ist vergangenes Jahr auf 45 Prozent angewachsen. 2017 lag sie noch bei 40 Prozent. Das zuständige Ministerium will die Kursqualität anheben. Mehr

22.03.2019, 10:30 Uhr | Politik

Mord an Susanna F. Verscharrt an den Gleisen

Am Dienstag beginnt in Wiesbaden der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder der 14 Jahre alten Susanna. Ein Verbrechen in einer Parallelwelt? Mehr Von Helmut Schwan

12.03.2019, 06:31 Uhr | Gesellschaft

Flüchtlingszuzug Behörden ignorierten Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher

Viele „Straftaten nach dem Völkerrecht“ sollen während der Hochphase des Flüchtlingszuzugs an die Behörden weitergegeben worden sein. Nur in wenigen Fällen seien allerdings Ermittlungen aufgenommen worden, so heißt es in einem Bericht. Mehr

07.03.2019, 07:09 Uhr | Politik

Bamf arbeitet „Altfälle“ ab So lange dauern Asylverfahren in Deutschland

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge arbeitet unter Hochdruck. Doch bis man die Vorgabe von Bundeskanzlerin Merkel erreicht, ist es noch weit. Mehr

11.02.2019, 03:14 Uhr | Politik

Baden-Württemberg Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bamf-Mitarbeiter

Die Staatsanwaltschaft untersucht derzeit, ob es in der Bamf-Außenstelle Sigmaringen zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist. Sechs Mitarbeiter werden verdächtigt, Dolmetscherdienste nicht korrekt abgerechnet zu haben. Mehr

28.01.2019, 16:47 Uhr | Politik

Seehofer stellt Asylzahlen vor Der Minister ist zufrieden

Die Anzahl der Asylanträge ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent gesunken. Die Zuwanderung liege deutlich unter der vereinbarten „Obergrenze“, betont Seehofer – die Maßnahmen der Regierung würden greifen. Mehr Von Eckart Lohse und Helene Bubrowski

23.01.2019, 15:36 Uhr | Politik

Asylverfahren Was sichere Herkunftsstaaten bedeuten

Der Bundestag hat die Maghrebstaaten und Georgien schon zum zweiten Mal als sichere Herkunftsstaaten eingestuft. Der Entwurf droht jedoch im Bundesrat abermals zu scheitern. Worum es in der Debatte geht, erfahren Sie hier. Mehr

18.01.2019, 12:02 Uhr | Politik

Klausur des CDU-Vorstands CDU-Chefin kündigt kritische Aussprache zu Flüchtlingspolitik an

Einen Monat nach der Wahl der neuen CDU-Chefin trifft sich der Bundesvorstand der Partei zur Klausur. Kramp-Karrenbauer will beim Thema Migration alle Entscheidungen seit 2015 diskutieren – und kündigt für Februar eine Generalaussprache an. Mehr

13.01.2019, 13:43 Uhr | Politik

Problematische Einwanderer Fachleute für die Beseitigung von Abschiebehindernissen

Seit einem Jahr gibt es in Baden-Württemberg einen „Sonderstab gefährliche Ausländer“ – was hat das bislang gebracht? Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

03.01.2019, 21:58 Uhr | Politik

Asylanspruch durch Konversion Ist Ahmad A. wirklich ein Christ?

Ahmad A. droht die Abschiebung, denn Iraner bekommen fast nie Asyl in Deutschland. Es sei denn, sie wechseln ihren Glauben – und ein Richter nimmt es ihnen ab. Mehr Von Reiner Burger

01.01.2019, 21:32 Uhr | Politik

Rückholung aus Russland Hessen muss zu Unrecht abgeschobenen Asylbewerber zurückholen

Ein abgelehnter Asylbewerber muss aus Russland nach Deutschland zurückgeholt werden. Grund dafür ist eine Panne bei der Abschiebung. Mehr

14.12.2018, 15:00 Uhr | Rhein-Main

Flüchtlinge Bundesregierung will Fristverlängerung für Asyl-Überprüfungen

Wegen Überlastung soll das Flüchtlingsamt mehr Zeit für die Bearbeitung von Asylanträgen aus dem Jahr 2015 bekommen. Noch im Januar will das Kabinett den Gesetzentwurf beschließen. Mehr

11.12.2018, 04:40 Uhr | Politik

Nach gescheiterter Abschiebung Schwangere Iranerin und ihr Mann bekommen Unterkunft in Kommune

Der Abschiebeversuch einer iranischen Familie hatte für Empörung gesorgt: Die schwangere Frau war nachts aus dem Krankenhaus geholt und am Bahnhof allein gelassen worden. Nun hat die Geschichte offenbar doch noch ein gutes Ende. Mehr

22.11.2018, 11:38 Uhr | Gesellschaft

Entlastung des Bamf Überprüfung von Asylgrund soll später erfolgen

Bisher wird nach drei Jahren überprüft, ob die Gründe für eine Asylbewilligung immer noch vorliegen. Diese Frist soll nach dem Willen der Koalition auf fünf Jahre gestreckt werden. Das sei aber keine Dauerlösung, heißt es. Mehr

22.11.2018, 08:38 Uhr | Politik

Tunesischer Islamist Sami A. muss vorerst nicht zurückgeholt werden

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat das Abschiebeverbot gegen den bereits ausgeflogenen mutmaßlichen Islamisten Sami A. nachträglich aufgehoben. Das Land Nordrhein-Westfalen hatte den Tunesier rechtswidrig außer Landes gebracht. Mehr

21.11.2018, 17:02 Uhr | Politik

Bamf-Vizepräsident Richter „Ein Fall wie Franco A. kann nicht mehr passieren“

Das Bamf hat Konsequenzen aus der Flüchtlingskrise gezogen: Jüngst eingesetzte Technologien, etwa zur Erkennung arabischer Dialekte, bringen erste Erfolge – das sorgt auch im Ausland für Aufsehen. Mehr Von Britta Beeger und Tillmann Neuscheler

06.11.2018, 07:59 Uhr | Wirtschaft

Neues Einwanderungsgesetz Nächste Ausfahrt: Spurwechsel

Deutschland wird nun auch per Gesetz ein Einwanderungsland. Das hilft auch abgelehnten Asylbewerbern. Mehr Von Frank Pergande

11.10.2018, 18:16 Uhr | Politik

Perspektiven in Senegal Ausbildung statt Flucht

Viele junge Senegalesen denken an Auswanderung, vor allem nach Europa. Ein deutsches Projekt in Dakar berät Arbeitssuchende – und versucht, Perspektiven im eigenen Land aufzuzeigen. Mehr Von Caspar Schwietering

11.10.2018, 15:05 Uhr | Wirtschaft

Fragen zur Landtagswahl Hat Eva Kühne-Hörmann Hessen sicherer gemacht?

Hessens Justizministerin sah sich in den vergangenen Jahren vor allem mit den Folgen der Migration konfrontiert. Eva Kühne-Hörmann trat dabei vor allem für eine Verschärfung des Strafrechts ein. Mehr Von Helmut Schwan

11.10.2018, 09:35 Uhr | Politik

Flüchtlinge in Deutschland Zahl der Asylanträge deutlich unter dem Vorjahr

Etwa 26.000 weniger Asylanträge wurden in diesem Jahr im Vergleich zu 2017 in Deutschland gestellt – ein Rückgang von mehr als 15 Prozent. Für November und Dezember stellt Innenminister Seehofer eine Prognose. Mehr

10.10.2018, 16:22 Uhr | Politik

Bamf und Maaßen Beamte sollen keine Politik machen

Von wegen Entlastung: In der Bremer Bamf-Stelle wurde offenbar Politik gemacht. Aber das ist nicht Sache von Beamten – weder im Bamf noch anderswo. Mehr Von Reinhard Müller

20.09.2018, 11:39 Uhr | Politik
1 2 3 ... 8 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z