Autonomiebehörde: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kushner in Israel Terroristen mit Anspruch auf Rente

Nach Washingtons Willen soll Ramallah Terroristen und ihre Angehörigen nicht länger entlohnen. Trumps Schwiegersohn Jared Kushner will Palästinenserpräsident Abbas bei seinem Nahost-Besuch deshalb weiter unter Druck setzen. Mehr

23.08.2017, 23:34 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Autonomiebehörde

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Geldregen für Palästinenser Israel gibt blockierte Steuereinnahmen frei

Monatelang hatte die israelische Regierung den Palästinensern den Geldhahn abgedreht. Unter internationalem Druck überweist sie jetzt auf einen Schlag 470 Millionen Dollar. Mehr

18.04.2015, 19:50 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Palästinensische Drohgebärden

Der Zentralrat der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) hat das Ende der Sicherheitskooperation mit Israel beschlossen. Die Eskalation des Konflikts inmitten des israelischen Wahlkampfs könnte vor allem rechten Parteien helfen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Ramallah

05.03.2015, 22:41 Uhr | Politik

Baby getötet Israel gibt Palästinenserbehörde Mitschuld an Anschlag

In Jerusalem ist ein Baby getötet worden, als ein Palästinenser mit seinem Auto in eine Haltestelle fuhr. Der israelische Verteidigungsminister erhebt nun Vorwürfe gegen die Palästinenserbehörde: Sie befördere eine Kultur des „Dschiahad gegen Juden“. Mehr

23.10.2014, 09:29 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Verärgerung über Versöhnung

Die Nahost-Friedensgespräche sind nach der Annäherung von Fatah und Hamas in Gefahr. Israel berät über Strafmaßnahmen gegen die palästinensische Autonomiebehörde. Die Palästinenser versuchen, Bedenken zu zerstreuen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

24.04.2014, 13:33 Uhr | Politik

Abkommen gegen das Austrocknen Wasser für das Tote Meer

Eine Wasserleitung aus dem Roten Meer soll das Tote Meer vor dem Austrocknen retten. Darüber sind sich Israel, Jordanien und die Palästinensischen Autonomiebehörden einig. Umweltschützer warnen vor dem Großprojekt. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

10.12.2013, 09:40 Uhr | Politik

Israel Die einbehaltenen Millionen der Palästinenser

Israel hat angekündigt, die Steuern und Zölle zurückzuhalten, die es für die Palästinenser erhebt. Die Autonomiebehörde trifft das in einer Zeit, in der sie ihre bisher schwerste Finanzkrise durchlebt. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

04.12.2012, 16:36 Uhr | Politik

Palästina-Abstimmung Alle unter derselben Flagge

Im Westjordanland wurde der Abstimmung der Vereinten Nationen entgegengefiebert - obwohl die Palästinenser sich vom Ergebnis nicht viel versprechen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Ramallah

29.11.2012, 23:31 Uhr | Politik

Gastbeitrag: Heidemarie Wieczorek-Zeul Im Interesse Israels Palästina stärken

Die Palästinensische Autonomiebehörde will in der UN-Generalversammlung über den Antrag abstimmen lassen, als Staat mit Beobachterstatus anerkannt zu werden. Die Bundesregierung sollte sich für eine Unterstützung des Antrags einsetzen. Mehr Von Heidemarie Wieczorek-Zeul

27.11.2012, 17:10 Uhr | Politik

Arafats Exhuminierung Mit dem Presslufthammer zur Wahrheit?

In Ramallah haben die Arbeiten zur Exhumierung des vor acht Jahren verstorbenen Palästinenserführers begonnen. Es soll der Verdacht geklärt werden, ob Jassir Arafat vor seinem Tod etwa mit Polonium vergiftet wurde. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Ramallah

13.11.2012, 15:33 Uhr | Politik

Abbas schreibt Netanjahu Stillstand gefährdet Zwei-Staaten-Lösung

In einem Schreiben an den israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu warnt der PLO-Chef Abbas vor dem Zusammenbruch der Autonomiebehörde. Unter bestimmten Vorraussetzungen bietet er Verhandlungen an. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Ramallah

16.04.2012, 19:30 Uhr | Politik

Einigung von Fatah und Hamas Abbas wird Chef einer Übergangsregierung

Die rivalisierenden palästinensischen Gruppen Fatah und Hamas haben sich auf Präsident Mahmud Abbas als Chef einer Übergangsregierung verständigt. Das teilten die Organisationen am Montag mit. Mehr

06.02.2012, 13:17 Uhr | Politik

Unterdrückung von Zivilisten Eine neue Hamas-Offensive

Seit ihrer Machtergreifung im Gazastreifen versucht die Islamistenorganisation, die dortige Zivilgesellschaft unter ihre Kontrolle zu bringen. Wer sich gegen die vielen Gleichschaltungsversuche zur Wehr setzt, muss mit einem Besuch der Sicherheitskräfte rechnen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

27.10.2010, 08:19 Uhr | Politik

Krise im Gazastreifen Die Hamas schafft Fakten

Palästinenserpräsident Abbas und Israels Ministerpräsident Olmert sehen, dass die Hamas die Wirklichkeit diktiert. Ihre Antwort darauf steht aus. Unterdessen spitzt sich die Versorgungssituation im Gazastreifen zu. Mehr Von Jörg Bremer, Jerusalem

28.01.2008, 13:34 Uhr | Politik

Geberkonferenz in Paris Milliarden-Hilfe für die Palästinenser

Die Staatengemeinschaft hat den Palästinensern Hilfszusagen in Milliardenhöhe gemacht. Ohne das Geld für die notleidende Bevölkerung in Westjordanland und Gazastreifen drohe die „totale Katastrophe“, warnte Palästinenserpräsident Abbas. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

17.12.2007, 19:35 Uhr | Politik

Naher Osten Olmert und Abbas einig über Palästinenserstaat

Israel und die palästinensische Autonomiebehörde streben einen unbewaffneten palästinensischen Staat an. Das geht aus einem Entwurf für eine Prinzipienerklärung hervor, die noch vor der geplanten Friedenskonferenz im November vereinbart werden soll. Mehr Von Jörg Bremer, Jerusalem

11.09.2007, 20:53 Uhr | Politik

Naher Osten Achtzig Millionen Dollar für die Palästinenser

Mit 80 Millionen Dollar wird Washington die palästinensischen Sicherheitskräfte unterstützen. Das hat Außenministerin Rice in Ramallah zugesichert. Zudem forderte sie die Autonomiebehörde zu einem sträkeren Dialog mit Israel auf. Mehr Von Michael Borgstede, Tel Aviv

02.08.2007, 17:48 Uhr | Politik

Westjordanland Solana: EU will Direktzahlungen wieder aufnehmen

Wir werden direkte finanzielle Beziehungen mit der Notstandsregierung haben, sagte der EU-Außenbeauftragte. Für den von der Hamas kontrollierten Gazastreifen müsse eine andere Lösung gefunden werden. Mehr

18.06.2007, 11:59 Uhr | Politik

Hilfen für Palästinenser Keine EU-Direktzahlungen

Die Europäische Union zögert mit der Wiederaufnahme direkter Finanzhilfen für die Palästinenser-Regierung. Bei einem Treffen mit dem palästinensischen Finanzminister Fajad stellte die EU-Kommissarin Ferrero-Waldner eine Reihe von Bedingungen. Mehr

11.04.2007, 19:33 Uhr | Politik

Hamas Hilflose Helfer

Die Boykottpolitik gegen die Hamas in den Palästinensergebieten erreicht nicht ihr gewünschtes Ziel. Statt einen Regierungssturz zu provozieren, stärkt sie den Zusammenhalt in der Bevölkerung. Gleichzeitig wächst die Not. Mehr Von Jörg Bremer

04.05.2006, 13:53 Uhr | Politik

Naher Osten Hamas will in Teheran um Geld bitten

Nach dem Finanzierungsstopp der EU bittet die Hamas-geführte palästinensische Autonomiebehörde nun Iran um finanzielle Hilfe. Die EU solle besser den Dialog suchen, fordert daher die Fatah. Mehr

11.04.2006, 21:39 Uhr | Politik

Naher Osten EU setzt Hilfen für Palästinenser aus

Nach dem Beschluß, die Zahlungen an die palästinensische Autonomiebehörde einzustellen, will die EU den Kontakt zur Regierungspartei Hamas umgehen und sucht die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung. Mehr

10.04.2006, 19:31 Uhr | Politik

Naher Osten EU gibt Palästinensern kein Geld mehr

Die EU-Kommission stellt ihre Zahlungen an die palästinensische Autonomiebehörde ein. Erst wenn die Regierungspartei Hamas der Gewalt abschwört, soll wieder Geld fließen. Die endgültige Entscheidung sollen die EU-Außenminister am Montag fällen. Mehr

07.04.2006, 15:57 Uhr | Politik

Naher Osten Ramallah hängt am Tropf der Geberstaaten

Die Autonomiebehörde erhält jährlich 1,1 Milliarden Dollar Auslandshilfe. Wegen des Streits um Zolleinnahmen mit Israel bekommen 137.000 öffentliche Angestellte ihr Gehalt nun um vierzehn Tage verzögert. Mehr Von Jörg Bremer

03.02.2006, 19:46 Uhr | Politik

Naher Osten Hamas lehnt Gewaltverzicht ab

Hamas lehnt es weiter ab, das Existenzrecht Israels anzuerkennen und der Gewalt zu entsagen. Das Nahost-Quartett hat gedroht, jede Hilfe für die palästinensische Autonomiebehörde einzustellen, wenn sie sich nicht an die „Road map“ hält. Mehr

31.01.2006, 10:05 Uhr | Politik
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z