Augusto Pinochet: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Griechenland vor der Wahl Die magere Bilanz der Regierung Tsipras

Mit seiner Linkspartei triumphierte Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras 2015. Doch für die Wahl am Sonntag sagen ihm Umfragen eine Niederlage voraus – obwohl er alles anders machen wollte als seine Vorgänger. Mehr

06.07.2019, 13:25 Uhr | Wirtschaft

Bilder und Videos zu: Augusto Pinochet

Alle Artikel zu: Augusto Pinochet

1 2 3  
   
Sortieren nach

Politiker Jair Bolsonaro Der brasilianische Trump

Dass die größte Demokratie Südamerikas ihre unheilvolle Vergangenheit nicht aufgearbeitet hat, könnte sich jetzt bei der Wahl rächen: Ausgerechnet der gewaltbereiteste Kandidat wird vielleicht Präsident. Mehr Von Rafael Cardoso

06.10.2018, 08:20 Uhr | Feuilleton

Krise in Chile Im Dauerregen der Probleme

Beim Gauck-Besuch in Chile wurde der Bundespräsident noch von einer strahlenden Präsidentin empfangen. Wenige Wochen später steht Bachelet das Wasser bis zum Hals. Mehr Von Matthias Rüb, Santiago de Chile

18.08.2016, 08:06 Uhr | Politik

Colonia Dignidad BND seit Jahrzehnten über „KZ-ähnliche“ Folter informiert

Jahrzehntelang kam es in der von Deutschen gegründeten Siedlung zu Folterszenen. Zuletzt sorgte die Anwesenheit eines damaligen Mittäters bei einem Empfang des Bundespräsidenten für einen Eklat. Mehr

28.07.2016, 15:57 Uhr | Politik

Sekte Colonia Dignidad Der Folterkeller hinter den sieben Bergen

Bei Gaucks Besuch in Chile geht es auch um die „Colonia Dignidad“. Freigegebene Akten zeigen, wie deutsche Diplomaten jahrelang ihre schützende Hand über die Sekte hielten. Mehr Von Matthias Rüb, Berlin, Santiago

12.07.2016, 20:12 Uhr | Politik

Chile Pinochets Folter-General Contreras gestorben

Seine Opfer feierten auf den Straßen Santiagos seinen Tod. Nach jahrelanger Haft ist der wegen Folter und Mord zu 529 Jahren Haft verurteilte frühere Geheimdienstchef des chilenischen Militärdiktators Pinochet gestorben. Mehr

08.08.2015, 18:55 Uhr | Politik

Justizreform Spaniens Parlament schränkt Weltrechtsprinzip ein

Ob Augusto Pinochet oder Chinas Machteelite Jiang Zemin und Li Peng - Spaniens Justiz ging internationalen Menschenrechtsverletzungen nach. Das wird sich ändern. Die universelle Rechtssprechung wird eingeschränkt. Mehr

12.02.2014, 00:30 Uhr | Politik

Präsidentschaftswahl in Chile Der Siegerin fehlten drei Prozent

Die Sozialistin Michelle Bachelet hat in der Präsidentschaftswahl in Chile einen ersten Sieg über die Bewerberin der konservativen Koalition, Evelyn Matthei, errungen. In der Stichwahl kann sie mit den Stimmen konkurrierender Linkspolitiker rechnen. Mehr Von Josef Oehrlein

18.11.2013, 07:00 Uhr | Politik

Liberalismus Deshalb sind Liberale nicht mehr links

Warum sind Liberale heute nicht mehr links? Warum hasst die Linke den (Neo-)Liberalismus so sehr? Alles hat angefangen mit dem Jahr 1973. Mehr Von Rainer Hank

16.09.2013, 17:42 Uhr | Wirtschaft

Jorge Videla gestorben Der Ideologe des dreckigen Krieges

Er war der Diktator eines der blutigsten Herrschaftssysteme des Westens. Weiblichen Gefangenen wurden nach der Entbindung die Säuglinge weggenommen, Tausende verschwanden spurlos. Bis zuletzt rechtfertigte Jorge Videla den Staatsterror in Argentinien. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

18.05.2013, 10:44 Uhr | Politik

Chile Die Universität als Immobilie

Die Studentenproteste in Chile sind seltener geworden. Doch der Konflikt ist noch nicht gelöst: die Demonstranten vertreten jetzt bloß konkretere Interessen. Sie wenden sich etwa gegen das Gewinnstreben im Bildungswesen. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago de Chile

20.07.2012, 13:12 Uhr | Politik

Chile Aus Liebe zum Diktator

In einem Theater in der chilenischen Hauptstadt Santiago ließ ein harter Kern von Verehrern den früheren Diktator Augusto Pinochet hochleben. Auf den Straßen lieferten sich Demonstranten und Polizisten Gefechte. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago

11.06.2012, 17:20 Uhr | Politik

Berufsverbot für Baltasar Garzón Keine Rosen für den Staatsanwalt

Baltasar Garzón ermittelte gegen Korruption, Drogenkartelle und Folter. Jetzt wird ihm im eigenen Land der Prozess gemacht: Elf Jahre Berufsverbot hat er schon, zwanzig sollen noch folgen. Mehr Von Paul Ingendaay

14.02.2012, 10:04 Uhr | Feuilleton

Dokumentarfilm über Chodorkowskij Zwei Angeklagte von Weltruf

Die Berlinale zeigt zwei hervorragende Dokumentarfilme: Einen über den spanischen Richter Baltasar Garzón, der die Grenzen der Justiz testete, den anderen über den inhaftierten russischen Oligarchen Michail Chodorkowskij, der sich mit seinem Präsidenten anlegte. Mehr Von Andreas Platthaus

18.02.2011, 23:39 Uhr | Feuilleton

Zerrissenes Spanien Gerechtigkeit für Baltasar Garzón

Der Prozess gegen den berühmten Ermittlungsrichter, der die Verbrechen des Franquismus untersuchen wollte, bringt die Schwächen eines politisierten Rechtssystems ans Licht. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

19.04.2010, 16:28 Uhr | Feuilleton

Sebastián Piñera Der Berlusconi Chiles?

Rastlosigkeit und Umtriebigkeit des nun gewählten chilenischen Präsidenten Sebastián Piñera sind sprichwörtlich. Dass er auch Anteile am privaten Sender Chilevisión und am Fußballclub Colo Colo hält, brachte ihm den Ruf ein, der Berlusconi Chiles zu sein. Mehr Von Josef Oehrlein

18.01.2010, 13:26 Uhr | Politik

„Audiencia Nacional“ Die Weltenrichter von Madrid

Ermittlungsrichter Garzón machte mit dem Pinochet-Verfahren den Anfang. Jetzt beschäftigt sich die spanische Justiz auch noch mit Luftangriffen Israels, Folter in Guantánamo und sogar Tibet. Der Übereifer des „Audiencia Nacional“ ist heikel. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

09.05.2009, 12:30 Uhr | Politik

None Den Faust im Nacken

Macht ist süß. Das Problem ist nur, dass sich kaum ungestört von ihr naschen lässt. Stets umgibt ihren Kern ein Heer von Adjutanten, Beratern, Sekretären, die zugleich lästige Zeugen all dessen sind, was Machthaber nicht nach draußen dringen lassen wollen. Politische Novizen üben den Machtgebrauch am besten an der Peripherie, wo Genuss nicht gleich als Verderbtheit gilt. Mehr

08.08.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Sind wir die Terroristen?

Vorbereitung eines Angriffskrieges. Jeder Schüler kennt diesen Anklagepunkt des Nürnberger Kriegsverbrechertribunals. Jeder Fernsehzuschauer weiß, dass der Krieg gegen den Irak ein Angriffskrieg war. Dennoch gibt es kein Tribunal, keine Angeklagten, kein Verfahren.Die Würde des Menschen ist unantastbar, weiß jeder. Mehr

23.03.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Chile Freude über die Verhaftung der Pinochet-Familie

Die Verhaftung von Familienangehörigen und früheren Mitarbeiter des verstorbenen früheren Diktators Augusto Pinochet hat in Chile Jubel, aber auch Kritik ausgelöst. Mehr

05.10.2007, 15:47 Uhr | Politik

None Gewinnen Sie Ihren Krieg, können Sie mit dem Plündern anfangen

Zuweilen, wenn sich die Gespräche nicht auf eine Zigarettenlänge beschränken müssen, dringt man bis an den Kern der Dinge vor, und so gab der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt einmal in einem "Spiegel"-Interview zu bedenken, man dürfe sich die Demokratie nicht unbedingt als "etwas Ideales" vorstellen. Mehr

09.07.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Chile Opernfinale für den toten Diktator

Der Leichnam Pinochets ist inzwischen eingeäschert worden. Der Tod des früheren Diktators offenbart eineinhalb Jahrzehnte nach der Rückkehr zur Demokratie die Spaltung der chilenischen Gesellschaft. Josef Oehrlein berichtet aus Santiago de Chile. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago de Chile

13.12.2006, 14:42 Uhr | Politik

Chile „Pinochets Name steht für Brutalität und Ignoranz“

Nach dem Tod des früheren chilenischen Diktators ist es in Santiago zu Ausschreitungen gekommen. Pinochet verstarb am Sonntag im Alter von 91 Jahren. Bis zu seinem Tod zeigte er keinerlei Reue. Mehr

11.12.2006, 12:06 Uhr | Politik

Chile Folteranklage gegen Pinochet erhoben

Die chilenische Justiz hat den ehemaligen Militärmachthaber Augusto Pinochet wegen Folter angeklagt. Auf Geheiß des früheren Diktators wurden Tausende Menschen gefoltert oder mißhandelt, darunter auch die heutige Präsidentin Michelle Bachelet und deren Mutter. Mehr

31.10.2006, 07:36 Uhr | Politik

Lateinamerikas Diktatoren Macht oder Geist: Wer lebt länger?

Mit Alfredo Stroessner aus Paraguay ist in hohem Alter ein einstiger Diktator Lateinamerikas gestorben. Doch Stroessner ging es wie Pinochet oder Castro: Die Kritiker, die gegen ihn anschrieben, hat er überlebt. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

18.08.2006, 16:21 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z