Attentat: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

AfD-Politiker Tino Chrupalla „Es ist infam, uns eine Mithaftung an Halle zu unterstellen“

Er gilt als potentieller Gauland-Nachfolger: Im Interview erklärt AfD-Politiker Tino Chrupalla, dass er an die AfD-Spitze strebt und wehrt sich gegen Vorwürfe nach dem Halle-Attentat – diese seien „konstruiert“. Mehr

14.10.2019, 18:22 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Attentat

1 2 3 ... 12 ... 24  
   
Sortieren nach

Gedenken an Halle „Der beste Schutz ist die Bekämpfung von Hass“

Bei einer Gedenkveranstaltung vor der Synagoge im Frankfurter Westend haben nach dem Anschlag in Halle etwa 1000 Teilnehmer Solidarität gezeigt – und ein ernsthaftes Umdenken gefordert. Mehr Von Hans Riebsamen

13.10.2019, 18:54 Uhr | Rhein-Main

Protokoll des Attentats „Jetzt zünden wir sie an“

Der Schütze von Halle hat seinen Anschlag gefilmt und kommentiert. Das Protokoll des Attentats zeugt von der Kaltblütigkeit des Täters und dient Ermittlern dazu, den Hergang zu rekonstruieren. Mehr

10.10.2019, 18:27 Uhr | Politik

Bundespräsident in Halle „Ein Tag der Scham und der Schande“

Bundespräsident Steinmeier hat die Deutschen aufgefordert, gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus einzustehen. Er besuchte die Synagoge in Halle, den Ort des Anschlags. Politiker von Union und SPD machen die AfD mitverantwortlich. Mehr

10.10.2019, 13:44 Uhr | Politik

Attentat auf Borussia Dortmund „Dann hätte es Tote im Bus gegeben ...“

Ein Bombenanschlag erschütterte Borussia Dortmund im April 2017. Ein Vorabdruck aus dem Buch „Echte Liebe – Ein Leben mit dem BVB“ zeigt das Attentat aus der Perspektive des Busfahrers Christian Schulz. Mehr Von Michael Horeni und Hans-Joachim Watzke

08.10.2019, 15:41 Uhr | Sport

Messerattacke von Paris Wider die radikalen Islamisten

Die kranke Ideologie des dschihadistischen Salafismus entschieden zu bekämpfen – das ist die Aufgabe aller, die an einem friedlichen Zusammenleben interessiert sind. Mehr Von Rainer Hermann

06.10.2019, 20:52 Uhr | Politik

Verdächtiger in Gewahrsam Polizei verhindert Attentat in Kiew

Die ukrainische Polizei nimmt mutmaßlich einen Ex-Soldaten fest, der damit drohte, in Kiew eine Brücke in die Luft zu sprengen. Der Verdächtige soll zuvor Sprengstoff entwendet haben. Mehr

19.09.2019, 15:12 Uhr | Gesellschaft

Dutzende Tote Taliban bekennen sich zu Anschlägen in Afghanistan

Bei einer Wahlkampfveranstaltung des afghanischen Präsidenten Aschraf Ghani hat ein Selbstmordattentäter mindestens 24 Menschen getötet. Der Präsident blieb unverletzt. Auch im Zentrum Kabuls gab es eine Explosion. Mehr

17.09.2019, 15:08 Uhr | Politik

Film über Flüchtlingspolitik Sie schrieben den 4. September 2015

Was war das für ein Tag, an dem Angela Merkel die Koordinaten der europäischen Flüchtlingspolitik veränderte? Ein Einblick ins Arkanum der Macht. Mehr Von Frank Lübberding

04.09.2019, 12:40 Uhr | Feuilleton

Zerrissenes Leben Von Beginn an ein Fremder

Er baute den Verfassungsschutz auf und verhedderte sich in den Untiefen des Geheimdienstwesens. Der Fall Otto John. Mehr Von Helmut Müller-Enbergs

27.08.2019, 11:57 Uhr | Politik

Attentat von Wächtersbach Fremdenhass und Lebensfrust

Roland K., der in Wächtersbach auf einen Eritreer geschossen und sich getötet hat, war dem Verfassungsschutz nicht bekannt. Er bleibt vorerst der hasserfüllte, frustrierte Einzeltäter. Mehr Von Helmut Schwan

16.08.2019, 11:30 Uhr | Rhein-Main

Volker Bouffier im Interview „Die AfD schafft ein Klima, in dem Gewalt denkbar wird“

Der hessische Ministerpräsident über den mutmaßlichen Mord an Walter Lübcke, das Attentat von Wächtersbach und den Anschlag am Frankfurter Hauptbahnhof. Mehr Von Marlene Grunert und Julian Staib

11.08.2019, 13:46 Uhr | Politik

Attentat von Wächtersbach Angeschossener Eritreer sucht neuen Wohnort

Der Eritreer, der in Wächtersbach angeschossen wurde, konnte das Krankenhaus verlassen. Doch das Attentat hat nicht nur körperliche Spuren beim Opfer hinterlassen. Mehr Von Hanns Mattes und Katharina Iskandar

08.08.2019, 15:55 Uhr | Rhein-Main

Attentat von Wächtersbach Als aus Sprüchen Schüsse wurden

Eigentlich, so dachten viele Wächtersbacher, glückt das Zusammenleben der Kulturen in ihrer Stadt besser als andernorts. Aber dann wird ein junger Mann am helllichten Tag niedergestreckt, nur weil er dunkelhäutig ist. Mehr Von Hanns Mattes

27.07.2019, 14:51 Uhr | Rhein-Main

Attentat von Wächtersbach „Die Tat kam nicht überraschend“

Der Leiter des Demokratiezentrums Hessen, Reiner Becker, sieht keine klare Trennlinie mehr zwischen Rassismus im Alltag und organisiertem Rechtsextremismus. Er spricht von Mischszenen. Mehr Von Helmut Schwan

26.07.2019, 09:37 Uhr | Rhein-Main

Nach Attentat in Hessen „Gewalt gegen Ausländer gehört zu unserem Alltag“

Müssen wir uns an rechtsextremistische Taten gewöhnen? Und wie weit beschleunigt das Internet rassistischen Hass? Kriminologe Martin Rettenberger hat für den Anschlag in Wächtersbach vor allem eine Erklärung. Mehr Von Katharina Iskandar

24.07.2019, 19:51 Uhr | Rhein-Main

Widerstand gegen Hitler Die Ruhe nach dem Attentat

Am 20. Juli 1944 fiel im Rhein-Main-Gebiet kein Schuss. Dabei hatte sich hier ein besonders dichtes Netzwerk von Widerständlern gebildet. Eine Spurensuche. Mehr Von Matthias Alexander

20.07.2019, 21:27 Uhr | Rhein-Main

Livestream zu Rekrutengelöbnis Merkel erinnert an Widerstand gegen NS-Regime

Das Attentat auf Adolf Hitler jährt sich an diesem 20. Juli zum 75. Mal. Rekruten der Bundeswehr legen an diesem Tag traditionell ihr Gelöbnis ab – und die neue Verteidigungsministerin hat ihren ersten größeren Auftritt. Verfolgen Sie die Zeremonie im Livestream. Mehr

20.07.2019, 11:52 Uhr | Politik

Hitler-Attentat am 20. Juli Gewissen und Auflehnung

Die individuelle Verantwortung höher zu stellen als den Befehlsgehorsam, ist das eigentlich Revolutionäre des 20. Juli. Der Tag ist längst zum Symbol der Gesamtheit des Widerstands geworden. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Thomas Karlauf

20.07.2019, 08:48 Uhr | Feuilleton

Widerstand gegen Hitler Nach dem Attentat ins SS-Kinderheim verschleppt

Die Familie des Widerstandskämpfers Adam von Trott zu Solz wurde nach dem 20. Juli 1944 in Sippenhaft genommen. Seine Tochter Verena hat noch Erinnerungen daran. Mehr Von Claudia Schülke

19.07.2019, 16:30 Uhr | Rhein-Main

Attentat von Christchurch 21 Monate Haft für Verbreitung von Terrorvideo

Ein bekennender Rechtsextremist hatte das vom Christchurch-Attentäter aufgenommene Video sowohl an Bekannte geschickt als auch bearbeiten lassen. Die Strafe hätte auch höher ausfallen können. Mehr

18.06.2019, 09:54 Uhr | Politik

Sicherheit in der Stadt Wie Bambusbüsche vor Attentaten schützen

Wissenschaftler und Praktiker sprechen auf Einladung des hessischen Innenministers Peter Beuth (CDU) über Sicherheit bei Anschlägen. Welche neuen Ansätze liefert die Forschung? Mehr Von Ewald Hetrodt

17.05.2019, 05:30 Uhr | Rhein-Main

Kontrollierte Explosionen Sri Lanka fürchtet neue Anschläge

Nach den Osteranschlägen laufen die Ermittlungen zu den Attentaten. Die Polizei führt kontrollierte Explosionen verdächtiger Fahrzeuge durch und befragt die Bevölkerung. Mehr

25.04.2019, 11:40 Uhr | Politik

Papst betet für Sri Lanka Christen solidarisieren sich mit Opfern des Attentats

Während des Gottesdienstes am Ostersonntag beteten Gläubige im Vatikan, in Jerusalem und in Paris für die Opfer der Attentate. Papst Franziskus erteilte persönlich seinen Segen „Urbi et Orbi“, der Stadt und dem Erdkreis. Mehr

21.04.2019, 16:52 Uhr | Gesellschaft

Reaktionen auf das Attentat Sri Lanka im Schockzustand

Mehr als 200 Menschen sind bei dem Terroranschlag in Sri Lanka gestorben. Hunderte wurden verletzt. Die Attentate, zu denen sich zunächst niemand bekannte, sind die schwersten seit Ende des Bürgerkrieges vor zehn Jahren. Mehr

21.04.2019, 15:17 Uhr | Politik

Schärfere Waffengesetze Neuseeland kauft Schusswaffen ab

Einen Monat nach dem Attentat auf eine Moschee in Christchurch hat die Regierung nun ein Verbot halbautomatischer Gewehre beschlossen. Der Staat kauft diese zurück. Mehr

11.04.2019, 16:15 Uhr | Politik

Nach dem Christchurch-Anschlag Verhandlungsfähigkeit des Attentäters soll geprüft werden

In Neuseeland hat ein Richter eine psychiatrische Untersuchung des rechtsextremen Angreifers von Christchurch angeordnet. Unterdessen prüft das Bundeskriminalamt mögliche Verbindungen des Mannes nach Deutschland. Mehr

05.04.2019, 18:20 Uhr | Politik

Nach Attentat von Christchurch Hausdurchsuchung bei „Identitären“-Sprecher in Österreich

Die „Identitäre Bewegung“ Österreichs hat eine hohe Spende vom Christchurch-Attentäter erhalten. Sprecher Martin Sellner will jedoch nichts mit ihm zu tun gehabt haben. Jetzt wurde seine Wohnung durchsucht. Mehr

26.03.2019, 13:08 Uhr | Politik

Attentat in Christchurch Serbischer Extremismus in Neuseeland

Utøya und Christchurch zeigen: Für islamophobe Rechtsradikale bietet der serbische Ultranationalismus eine wichtige Ergänzung ihres Hasspanoramas. Mehr Von Michael Martens

25.03.2019, 16:30 Uhr | Politik

Nach Moschee-Attentat Erste Opfer von Christchurch beigesetzt

Neuseeland will der Opfer am Freitag mit zwei Schweigeminuten gedenken. Unterdessen bestellt Australiens Premier Morrison den türkischen Botschafter ein: Die Äußerungen Erdogans hinsichtlich des Anschlags seien „sehr beleidigend“. Mehr

20.03.2019, 06:41 Uhr | Politik

Charlie-Hebdo-Anschlag Einbruch der Gewalt

Der französische Journalist und Schriftsteller Philippe Lançon hat am 7. Januar 2015 in Paris das Attentat auf „Charlie Hebdo“ überlebt. Und er hat um sein Leben geschrieben: „Der Fetzen“ heißt sein beeindruckendes Buch. Mehr Von Julia Encke

19.03.2019, 12:33 Uhr | Feuilleton

Nach Anschlag in Christchurch Polizei geht von Einzeltäter aus

Die Polizei von Christchurch hat keine Hinweise darauf, dass der Moschee-Attentäter Hilfe von irgendjemandem hatte. Der tatverdächtige Rechtsextremist hat derweil seinen Pflichtverteidiger entlassen. Mehr

18.03.2019, 07:56 Uhr | Politik

Attentat in Christchurch Ein Terrorakt „made in Australia“?

Der mutmaßliche Attentäter von Christchurch stammt aus Australien – einem Land mit langer Tradition rechtsextremistischen Gedankenguts und größer werdender anti-muslimischen Haltung. Nach den jüngsten Attentaten sind die Menschen auch dort aufgewühlt. Mehr Von Till Fähnders, Christchurch

17.03.2019, 09:18 Uhr | Politik

Wegen „drohender“ Attentate Indien fliegt Luftangriffe in Pakistan

Der „Präventivangriff“ habe eine „sehr große Zahl“ islamistischer Kämpfer getötet, so die indische Regierung. Der pakistanische Außenminister spricht von einer Grenzverletzung – und kündigt „eine baldige und wirksame Antwort“ an. Mehr

26.02.2019, 11:17 Uhr | Politik

Er wollte FBI Waffen abkaufen 21 Jahre alter Mann plante Attentat aufs Weiße Haus

Bei seinen Anschlagsplänen fiel der Mann offenbar auf eine Falle des FBI herein. Der 21 Jahre alte Hasher Jallal T. stand wohl schon seit längerem unter Beobachtung. Mehr

17.01.2019, 11:16 Uhr | Politik
1 2 3 ... 12 ... 24  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z