Attentat: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Sicherheit in der Stadt Wie Bambusbüsche vor Attentaten schützen

Wissenschaftler und Praktiker sprechen auf Einladung des hessischen Innenministers Peter Beuth (CDU) über Sicherheit bei Anschlägen. Welche neuen Ansätze liefert die Forschung? Mehr

17.05.2019, 05:30 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Attentat

1 2 3 ... 12 ... 24  
   
Sortieren nach

Kontrollierte Explosionen Sri Lanka fürchtet neue Anschläge

Nach den Osteranschlägen laufen die Ermittlungen zu den Attentaten. Die Polizei führt kontrollierte Explosionen verdächtiger Fahrzeuge durch und befragt die Bevölkerung. Mehr

25.04.2019, 11:40 Uhr | Politik

Papst betet für Sri Lanka Christen solidarisieren sich mit Opfern des Attentats

Während des Gottesdienstes am Ostersonntag beteten Gläubige im Vatikan, in Jerusalem und in Paris für die Opfer der Attentate. Papst Franziskus erteilte persönlich seinen Segen „Urbi et Orbi“, der Stadt und dem Erdkreis. Mehr

21.04.2019, 16:52 Uhr | Gesellschaft

Reaktionen auf das Attentat Sri Lanka im Schockzustand

Mehr als 200 Menschen sind bei dem Terroranschlag in Sri Lanka gestorben. Hunderte wurden verletzt. Die Attentate, zu denen sich zunächst niemand bekannte, sind die schwersten seit Ende des Bürgerkrieges vor zehn Jahren. Mehr

21.04.2019, 15:17 Uhr | Politik

Schärfere Waffengesetze Neuseeland kauft Schusswaffen ab

Einen Monat nach dem Attentat auf eine Moschee in Christchurch hat die Regierung nun ein Verbot halbautomatischer Gewehre beschlossen. Der Staat kauft diese zurück. Mehr

11.04.2019, 16:15 Uhr | Politik

Nach dem Christchurch-Anschlag Verhandlungsfähigkeit des Attentäters soll geprüft werden

In Neuseeland hat ein Richter eine psychiatrische Untersuchung des rechtsextremen Angreifers von Christchurch angeordnet. Unterdessen prüft das Bundeskriminalamt mögliche Verbindungen des Mannes nach Deutschland. Mehr

05.04.2019, 18:20 Uhr | Politik

Nach Attentat von Christchurch Hausdurchsuchung bei „Identitären“-Sprecher in Österreich

Die „Identitäre Bewegung“ Österreichs hat eine hohe Spende vom Christchurch-Attentäter erhalten. Sprecher Martin Sellner will jedoch nichts mit ihm zu tun gehabt haben. Jetzt wurde seine Wohnung durchsucht. Mehr

26.03.2019, 13:08 Uhr | Politik

Attentat in Christchurch Serbischer Extremismus in Neuseeland

Utøya und Christchurch zeigen: Für islamophobe Rechtsradikale bietet der serbische Ultranationalismus eine wichtige Ergänzung ihres Hasspanoramas. Mehr Von Michael Martens

25.03.2019, 16:30 Uhr | Politik

Charlie-Hebdo-Anschlag Einbruch der Gewalt

Der französische Journalist und Schriftsteller Philippe Lançon hat am 7. Januar 2015 in Paris das Attentat auf „Charlie Hebdo“ überlebt. Und er hat um sein Leben geschrieben: „Der Fetzen“ heißt sein beeindruckendes Buch. Mehr Von Julia Encke

19.03.2019, 12:33 Uhr | Feuilleton

Nach Anschlag in Christchurch Polizei geht von Einzeltäter aus

Die Polizei von Christchurch hat keine Hinweise darauf, dass der Moschee-Attentäter Hilfe von irgendjemandem hatte. Der tatverdächtige Rechtsextremist hat derweil seinen Pflichtverteidiger entlassen. Mehr

18.03.2019, 07:56 Uhr | Politik

Attentat in Christchurch Ein Terrorakt „made in Australia“?

Der mutmaßliche Attentäter von Christchurch stammt aus Australien – einem Land mit langer Tradition rechtsextremistischen Gedankenguts und größer werdender anti-muslimischen Haltung. Nach den jüngsten Attentaten sind die Menschen auch dort aufgewühlt. Mehr Von Till Fähnders, Christchurch

17.03.2019, 09:18 Uhr | Politik

Wegen „drohender“ Attentate Indien fliegt Luftangriffe in Pakistan

Der „Präventivangriff“ habe eine „sehr große Zahl“ islamistischer Kämpfer getötet, so die indische Regierung. Der pakistanische Außenminister spricht von einer Grenzverletzung – und kündigt „eine baldige und wirksame Antwort“ an. Mehr

26.02.2019, 11:17 Uhr | Politik

Er wollte FBI Waffen abkaufen 21 Jahre alter Mann plante Attentat aufs Weiße Haus

Bei seinen Anschlagsplänen fiel der Mann offenbar auf eine Falle des FBI herein. Der 21 Jahre alte Hasher Jallal T. stand wohl schon seit längerem unter Beobachtung. Mehr

17.01.2019, 11:16 Uhr | Politik

Danzig-Kommentar Hass und Hetze

Politiker aller Lager neigen in Polen zur Verwendung von blutigen Metaphern. Aber dafür, dass der Hass überhandgenommen hat, gibt es eindeutig eine schuldige Seite: die Rechte um die Regierungspartei PiS. Mehr Von Reinhard Veser

15.01.2019, 21:53 Uhr | Politik

Nach Attentat in Danzig Polen protestieren gegen Hass

Zehntausende Menschen haben in Polen des getöteten Danziger Bürgermeisters Pawel Adamowicz gedacht. Das Messer-Attentat wühlt das Land auf. Mehr

15.01.2019, 08:34 Uhr | Politik

Pawel Adamowicz Bürgermeister von Danzig schwebt nach Attentat in Lebensgefahr

Mehrfach hat ein Mann mit einem Messer auf den Bürgermeister von Danzig eingestochen. Pawel Adamowicz musste wiederbelebt werden. Nach einer fünfstündigen Operation bangen die Ärzte immer noch um sein Leben. Mehr

13.01.2019, 22:10 Uhr | Politik

Attentat auf „Charlie Hebdo“ Das Licht erlischt nicht

Zum vierten Jahrestag des Attentats erinnert die Satirezeitung „Charlie Hebdo“ an die Opfer, die bei dem Anschlag starben. Chefredakteur Riss meint, der „islamistische Totalitarismus“ erstarke weiter. Mehr Von Jürg Altwegg und Michael Hanfeld

08.01.2019, 06:40 Uhr | Feuilleton

Zweiter Jahrestag Gedenken der Opfer des Weihnachtsmarktanschlags

Berlin erinnert mit einer Schweigeminute und Kranzniederlegungen an die Opfer des Attentats am Breitscheidplatz. Am Gedenktag zeigt sich: Diskussionsbedarf gibt es nach wie vor. Mehr

19.12.2018, 15:33 Uhr | Politik

Anschlag auf Breitscheidplatz „Der Gesprächsbedarf ist nach wie vor groß“

Zwei Jahre nach dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz warten viele Opfer und Hinterbliebenen noch immer auf ihre Entschädigung. Edgar Franke, Opferbeauftragter der Bundesregierung, erklärt, warum. Mehr Von Gloria Geyer

19.12.2018, 15:13 Uhr | Politik

Beihilfe zum Terroranschlag? Zwei weitere Verdächtige nach Straßburger Attentat festgenommen

Fünf Menschen sind bei dem Attentat in Straßburg umgekommen. Der Attentäter selbst wurde von der Polizei erschossen. Nun sind zwei weitere Verdächtige festgenommen worden, die mit der Tat zu tun haben sollen. Mehr

17.12.2018, 20:20 Uhr | Politik

Schriftsteller Yasmina Khadra Im Kopf des Terroristen

Yasmina Khadra hat für die algerische Armee gegen Islamisten gekämpft. Er schrieb zwei Bücher. Glaubt er, dass Attentate wie das in Straßburg zu verhindern sind? Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

12.12.2018, 21:13 Uhr | Feuilleton

Französische Gefährder-Datei Attentate trotz „Vermerk S“

Wie der mutmaßliche Angreifer von Straßburg waren auch die Attentäter von „Charlie Hebdo“ oder vom Bataclan in der französischen Sicherheitsdatei „fichier S“ als Gefährder vermerkt. Anschläge konnten sie trotzdem verüben – trotz verdeckter Überwachung. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

12.12.2018, 12:24 Uhr | Politik

Anschlag auf Breitscheidplatz Attentäter Amri hatte wohl einen Mitwisser

Laut Medienberichten hat der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz offenbar eine andere Person in seine Pläne eingeweiht – die wiederum vom LKA beobachtet wurde. Unklar ist, was er wann wusste. Mehr

27.11.2018, 14:38 Uhr | Politik

Attentatsplan in Spanien Polizei verhindert Mordanschlag auf Ministerpräsident Sanchez

Der Attentäter hatte die Tat in den sozialen Medien angekündigt. Angeblich habe ihn die Verlegung der Leiche des früheren Diktators Franco dazu bewogen. Mehr

08.11.2018, 11:44 Uhr | Politik

Fernsehinterview Trump: Verstrickung Putins in Attentate wahrscheinlich

Die Beziehungen von Donald Trump zu Russland sorgen immer wieder für Gesprächsstoff. In einem Fernsehinterview geht Amerikas Präsident nun Kremlchef Putin hart an. Mehr

15.10.2018, 04:08 Uhr | Politik

Attentat mit Nervengift Skripal wohl schon vor Jahren beschattet

Die beiden mutmaßlichen Skripal-Attentäter sollen das Opfer des Giftangriffs von Salisbury bereits im Jahr 2014 beobachtet haben. Der tschechische Rundfunk berichtet, sie seien zur selben Zeit wie Skripal in Prag gewesen. Mehr

10.10.2018, 12:35 Uhr | Politik

Film zum Attentat auf Utøya 69 Mal Mord aus einem Blickwinkel

Erik Poppes Film „Utøya 22. Juli“ flieht mit einer jungen Frau vor dem Inselmassaker. Schnitte gibt es in diesem Film nicht – seine makellose Oberfläche deckt die Unmenschlichkeit des Ereignisses zu. Mehr Von Andreas Platthaus

19.09.2018, 11:20 Uhr | Feuilleton

Attentat mit Nowitschok-Gift May: Verdächtige im Fall Skripal sind russische Agenten

Die britische Polizei fahndet wegen des Attentats auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Skripal nach zwei Männern. Premierministerin May nennt Details – und macht Moskau schwere Vorwürfe. Mehr

05.09.2018, 15:00 Uhr | Politik

Frankfurter Zeitung 01.09.1918 Lenin überlebt Attentat - Urizki ermordet

Schon wieder wird ein Attentat aus Russland gemeldet: Diesmal hat es den sowjetischen Volkskommissar Urizki getroffen. Auch Lenin wird von Schüssen verletzt. Mehr

01.09.2018, 20:05 Uhr | Politik

Anhänger des IS Islamist wegen Anschlagsplänen auf Theresa May verurteilt

Ein britischer IS-Anhänger ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er wollte Bomben im Londoner Regierungsviertel zünden – und dann Theresa May töten. Mehr

31.08.2018, 18:11 Uhr | Politik

Assassin’s Creed Odyssey Weniger Attentate, mehr große Schlachten

Assassin’s Creed Odyssey ist eine der am meisten erwarteten Neuerscheinungen auf der diesjährigen Gamescom. Hält das im antiken Griechenland angesiedelte Kampfspiel, was es verspricht? Wir haben es ausprobiert. Mehr Von Bastian Benrath

25.08.2018, 14:31 Uhr | Wirtschaft

Nicolas Maduro Zweifel an Version von Anschlag auf Venezuelas Präsidenten

Per Drohne sollte offenbar live im Staatsfernsehen ein Sprengstoffanschlag auf Nicolás Maduro verübt werden. Venezuelas Präsident überlebt – und präsentiert sofort die vermeintlich Schuldigen. Doch Beweise gibt es bislang nicht. Mehr

05.08.2018, 12:03 Uhr | Politik

Trauma 11. September Die Spätfolgen des Terroranschlags

Die Bilder der Aufräumarbeiten des Terroranschlags auf das World Trade Center sind auch Jahre danach lebendig. Fast 17 Jahre später leiden die Helfer immer noch an den psychischen Folgen der Tragödie. Mehr Von Nicola von Lutterotti

29.07.2018, 15:00 Uhr | Wissen

Attentat am 20. Juli 1944 Maas für europäisches Erinnern an Widerstand gegen Hitler

Vor 74 Jahren scheiterte das Stauffenberg-Attentat gegen Hitler. Außenminister Maas schlägt ein gemeinsames Gedenken an die Geschichte des Widerstands vor – als „Immunisierung“ gegen Populismus. Mehr

20.07.2018, 15:14 Uhr | Politik

Um Ansprüche abzuwehren Hotelbetreiber verklagt Opfer des Massakers von Las Vegas

Um sich vor Anspruchsforderungen zu schützen, hat der Hotelbetreiber MGM Resorts Klagen gegen Angehörige des Massakers von Las Vegas eingereicht. Die Empörung ist groß. Mehr

18.07.2018, 12:11 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 12 ... 24  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z