Atomprogramm: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Atomprogramm

  31 32 33 34 35 ... 56  
   
Sortieren nach

60 Jahre Israel Mit Nuklearwaffen gegen die Mullahs

Die These des bekannten israelischen Historikers ist provokant: Zur Not müsse Israel selbst Nuklearwaffen einsetzen, um das iranische Nuklearprogramm zu stoppen, sagt Benny Morris im Gespräch mit FAZ.NET. Mehr

07.05.2008, 19:06 Uhr | Politik

120 Dollar für ein Barrel Ölpreis steigt auf Allzeithoch

Der Ölpreis ist auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Erstmals zahlten Käufer in New York mehr als 120 Dollar für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI. Händler nannten Unruhen in Nigeria als Grund. Mehr

05.05.2008, 20:44 Uhr | Wirtschaft

Atomstreit Wirtschaftliche Anreize für Iran

Im Atomstreit mit Iran haben die fünf Veto-Mächte des UN-Sicherheitsrates und Deutschland ein Anreizpaket für die Regierung in Teheran geschnürt. Zuvor müsse die aber den Prozess zur Herstellung waffenfähigen Urans aussetzen. Mehr Von Johannes Leithäuser, London

02.05.2008, 21:03 Uhr | Politik

Syriens geheime Nuklearpläne Damaskus müsste außer sich sein

Die amerikanische Regierung hat Syrien vor einem Vorantreiben seiner nuklearen Pläne gewarnt. Im Gespräch mit FAZ.NET hegt Stratfor-Chef Friedman erhebliche Zweifel, ob Damaskus überhaupt an einem Nuklearprogramm gearbeitet hat. Mehr

25.04.2008, 13:41 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Nordkorea soll Syrien bei Reaktorbau geholfen haben

Die amerikanische Regierung hat Nordkorea offiziell vorgeworfen, Syrien beim Bau eines Atomreaktors geholfen zu haben. Man sei aufgrund verschiedener Informationen davon überzeugt, dass Nordkorea Syriens geheime Nuklearaktivitäten unterstützt habe. Das sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Dana Perino. Mehr

25.04.2008, 09:54 Uhr | Politik

CIA legt Video vor Syriens Atomprogramm im Visier

Das Video, das der CIA-Direktor am Donnerstag dem Kongress vorlegen wollte, ist brisant: Zeitungsberichten zufolge sollen nordkoreanische Arbeiter in einem von israelischen Kampfjets zerstörten Reaktor zu sehen sein. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

24.04.2008, 17:46 Uhr | Politik

Schröder in Tripolis Bei einem Nachtmahl mit Gaddafi

Es sei nicht über die Ausbildung libyscher Sicherheitskräfte durch Deutsche gesprochen worden - damals, im Jahr 2004, als Schröder Gaddafi besucht. Das versicherten jetzt seine Mitarbeiter. Was Schröder stattdessen in Gaddafis Zelt in Tripolis sagte. Mehr Von Günter Bannas

09.04.2008, 23:02 Uhr | Politik

Weltsicherheitsrat beschließt Schärfere Sanktionen gegen Iran

Im Atomstreit mit Iran hat der UN-Sicherheitsrat zum dritten Mal Sanktionen gegen die Islamische Republik verhängt. Für eine von Großbritannien, Frankreich und Deutschland vorgelegte Resolution stimmten in New York 14 der 15 Ratsmitglieder. Nur Indonesien enthielt sich der Stimme. Mehr Von Andreas Ross

03.03.2008, 23:59 Uhr | Politik

Atomstreit El Baradei: Iran lässt eine Frage unbeantwortet

Der Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde hat seinen neuen Iran-Bericht vorgelegt: Er bestätigt, dass Iran an der Entwicklung neuer Zentrifugen zur Uran-Anreicherung arbeitet. Indessen berät der UN-Sicherheitsrat über schärfere Sanktionen. Mehr Von Andreas Ross

22.02.2008, 19:35 Uhr | Politik

Frieden im Nahen Osten? Merkel sagt Israel Unterstützung zu

Die Bundeskanzlerin hat Israel volle Unterstützung im Friedensprozess mit den Palästinensern zugesichert. Die Zeit dränge, sagte Frau Merkel nach einer Unterredung mit dem israelischen Ministerpräsidenten Olmert in Berlin. Mehr

12.02.2008, 15:07 Uhr | Politik

Atomstreit mit Iran Vetomächte einigen sich auf UN-Resolution

Nach monatelangem Streit haben sich die Außenminister der fünf Vetomächte im UN-Sicherheitsrat und Deutschland darauf verständigt, die Sanktionen gegen Teheran geringfügig zu verschärfen. Die Einigung der Sechser-Gruppe verkündete Außenminister Steinmeier in Berlin. Mehr

22.01.2008, 19:49 Uhr | Politik

Bundesregierung Annäherung an China

In den Beziehungen zwischen Deutschland und China zeichnet sich nach einer mehrmonatigen Verstimmung eine Annäherung ab. Der chinesische Außenminister Yang Jiechi wird am Dienstag in Berlin erwartet, um über das Atomprogramm Irans zu beraten. Mehr

21.01.2008, 17:15 Uhr | Politik

Pentagon muss sich korrigieren Keine Drohung gegen amerikanische Schiffe

Anscheinend haben iranische Schnellboote doch nicht damit gedroht, Militärschiffe der Vereinigten Staaten in die Luft zu sprengen. Die amerikanische Marine hat ihre Angaben über einen Zwischenfall am vergangenen Wochenende im Persischen Golf relativiert. Präsident Bush hatte zuvor von einem „provokativen Akt“ gesprochen. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

11.01.2008, 15:50 Uhr | Politik

Atomstreit Washington erfreut über russische Uranlieferung an Iran

Der amerikanische Präsident Bush hat den Beginn russischer Lieferungen von Kernbrennstäben an Iran begrüßt. Damit entfalle für Teheran der Grund, selbst Uran anzureichern. Doch darauf will das Regime nicht verzichten. Mehr

18.12.2007, 10:14 Uhr | Politik

Stimmen der Anderen

"Sollten die Informationen der amerikanischen Geheimdienste dieses eine Mal stimmen, dann wären noch nicht einmal vier Jahre vergangen, seit Iran sein militärisches Programm auf Eis legte. Dann wären die Anlagen dieses Programms noch da und auch die Techniker, die sie bedienen können. Mehr

08.12.2007, 00:42 Uhr | Politik

Amerika und der Iran-Bericht Alle loben die Dienste

Präsident Bush wollte mehr über Iran wissen, nun haben die Geheimdienste mehr herausgefunden. Und seine Regierung müht sich, in dem neuen Bericht eine Bestätigung zu finden. Die Situation hat sich Bush selbst eingebrockt. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

06.12.2007, 15:36 Uhr | Politik

Iran-Bericht Der Colt rauchte

Der amerikanische Iran-Bericht gibt keine Entwarnung. Denn nach den Erkenntnissen der Geheimdienste ist das Atomprogramm zwar vorerst gestoppt, Iran hält sich jedoch alle technischen Möglichkeiten offen. Ahmadineschad kann sich nur freuen. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger und Andreas Ross

06.12.2007, 06:02 Uhr | Politik

Atomstreit Bush: Teheran sollte jetzt reinen Tisch machen

Berlin sieht in dem neuen Bericht über Irans Atomprogramm keinen Grund zur Entwarnung. Amerikas Präsident Bush erwartet nun die lang geforderte Beichte Teherans. Doch Irans Präsident Ahmadineschad verkündet einen Sieg seiner Nation. Mehr

05.12.2007, 19:45 Uhr | Politik

Bericht der Geheimdienste Ein Militärschlag gegen Iran wird unwahrscheinlich

Die militärische Option in Iran, die Präsident Bush nicht ausschließen will, hat es tatsächlich nie gegeben. Mit der jetzt veröffentlichten Einschätzung amerikanischer Geheimdienste ist das Thema für absehbare Zeit wohl vom Tisch. Mehr Von Horst Bacia

05.12.2007, 11:45 Uhr | Politik

Iranisches Nuklearprogramm Die Dinge haben sich geändert

Nach dem Bericht der amerikanischen Geheimdienste über Irans nukleare Ambitionen sucht Teherans Atom-Chefunterhändler Dschalili Unterstützung in Moskau und Peking. Während Washington den Druck auf Iran aufrecht erhalten will, hegen China und Russland Zweifel. Steinmeier warnt vor einer Phase der Sprachlosigkeit. Mehr

05.12.2007, 10:36 Uhr | Politik

Iran-Bericht der Geheimdienste Bush: Nichts hat sich geändert

Der amerikanische Präsident Bush hat auch den jüngsten Bericht seiner Geheimdienste als ein „Warnsignal“ bezeichnet. Iran bleibe gefährlich, da es sein geheimes Atomwaffenprogramm jederzeit wieder aufnehmen könne. Ein Militärschlag dürfe nicht ausgeschlossen werden. Mehr

04.12.2007, 18:42 Uhr | Politik

Geheimdienstreport über Iran Ein grundlegender Widerspruch

Baut der Iran Atombomben? Oder baut er keine? Die Schaffung einer unabhängigen amerikanischen „Superbehörde“ sollte diese Frage beantworten. Doch deren neuester Bericht widerspricht jenem vor zwei Jahren. Aus Washington berichtet Matthias Rüb. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

04.12.2007, 18:41 Uhr | Politik

Atomstreit mit Iran Israel widerspricht Amerikas Geheimdienstbericht

Israel behauptet, dass Iran sein Atomprogramm nach einer Unterbrechung vor vier Jahren doch wieder aufgenommen hat - und widerspricht damit dem neuen Geheimdienst-Bericht aus Washington. Teheran sieht sich dagegen bestätigt und verlangt von Amerika eine Entschädigung. Mehr

04.12.2007, 17:19 Uhr | Politik

Atomstreit mit Iran Der Sicherheitsrat am Zug

Neben der Einschätzung Solanas ist der jüngste IAEA-Bericht Grundlage für die Diskussion über neue Iran-Sanktionen. An diesem Samstag verhandeln die fünf Veto-Mächte und Deutschland über ein entsprechendes Dossier. Ob sie sich auf einen fertigen Text einigen können, ist noch offen. Mehr Von Andreas Ross

30.11.2007, 21:55 Uhr | Politik

Nach Annapolis Zweifel in Israel an Friedensvertrag bis Ende 2008

Der amerikanische Präsident Bush hat mit dem israelischen Ministerpräsidenten Olmert und dem palästinensischen Präsidenten Abbas über einen Frieden im Nahen Osten verhandelt. Olmert äußerte sich skeptisch, ob Abbas stark genug sei, um seine Verpflichtungen in die Tat umzusetzen. Mehr Von Jörg Bremer, Washington

28.11.2007, 21:44 Uhr | Politik
  31 32 33 34 35 ... 56  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z