Atomprogramm: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Atomprogramm

  26 27 28 29 30 ... 55  
   
Sortieren nach

Anschlag auf Atomwissenschaftler Teheran: Eine westliche Verschwörung

Das iranische Regime hat den tödlichen Bombenanschlag auf einen iranischen Atomwissenschaftler in Teheran als westliche Verschwörung dargestellt. Im Atomstreit zeigt sich Teheran stur. Die amerikanische Außenministerin Clinton fordert Sanktionen gegen die „iranische Elite“. Mehr

12.01.2010, 18:09 Uhr | Politik

Atomstreit Iran offenbar doch zu Uran-Austausch bereit

Irans Außenminister Manutschehr Mottaki ist offenbar doch bereit, angereichertes Uran gegen fertige Brennstäbe auszutauschen. Mit der Verschiffung ins Ausland soll verhindert werden, dass Teheran sein Uran für den Bau von Atomwaffen verwendet. Mehr

12.12.2009, 13:35 Uhr | Politik

Atomstreit Signale der Wiederannäherung aus Nordkorea

Einen Tag nach dem Besuch des amerikanischen Sondergesandten Bosworth in Nordkorea hat Pjöngjang Bereitschaft erkennen lassen, zu den Sechser-Gesprächen über sein Atomprogramm zurückzukehren. Aber Skepsis bleibt. Mehr

11.12.2009, 11:53 Uhr | Politik

Nach Funkstille Amerika spricht mit Nordkorea

Als erster amerikanischer Gesandter im Auftrag der Obama-Regierung ist Stephen Bosworth zu direkten Gesprächen nach Nordkorea gereist. Sein Auftrag: Nordkorea zur Rückkehr zu den Sechsergesprächen zu bewegen. Mehr Von Petra Kolonko, Tokio

09.12.2009, 01:05 Uhr | Politik

Zehn neue Urananlagen Trotzreaktion in Teheran

Iran hat als Reaktion auf die Resolution des Gouverneursrates der Atomenergiebehörde IAEA den Bau von insgesamt zehn neuen Anlagen zur Urananreicherung angekündigt. Irans Parlamentspräsident Laridschani nannte das Verhalten der IAEA eine lächerliche Politik von Zuckerbrot und Peitsche. Mehr

29.11.2009, 19:50 Uhr | Politik

Mohamed El Baradei Eine Art Atom-Al-Gore

Nach zwölf Jahren an ihrer Spitze verlässt Mohamed El Baradei die IAEA. Seine Hoffnung, den Atomstreit mit Iran einer Lösung näher zu bringen, ist geplatzt. Nun hofft er, eine Art Atom-Al-Gore werden zu können. Mehr Von Andreas Ross, Wien

27.11.2009, 10:41 Uhr | Politik

Lula empfängt Ahmadineschad Der Friedensfürst hofft auf gute Geschäfte

Mahmud Ahmadineschad sucht neue Freunde. In Lateinamerika scheint er sie zu finden. Nun hat auch der brasilianische Präsident Lula den iranischen Präsidenten empfangen. Der Friedensfürst hofft auf gute Geschäfte, begibt sich aber auf heikles Terrain. Mehr Von Josef Oehrlein, Rio de Janeiro

23.11.2009, 20:56 Uhr | Politik

Asien-Reise Obama warnt Nordkorea und Iran

Der amerikanische Präsident Obama hat Iran und Nordkorea vor einem Ende der Geduld der internationalen Gemeinschaft in der Frage der Atomprogramme beider Länder gewarnt. Pjöngjang müsse seine Provokationen beenden. Mehr

19.11.2009, 14:15 Uhr | Politik

Stephen Warren Bosworth Wohlbekannter Karrierediplomat

Weniger kompliziert kann man es nicht haben im diplomatischen Ringkampf mit dem kommunistischen Regime in Pjöngjang. Niemand weiß das besser als Stephen Warren Bosworth, der von Außenministerin Hillary Clinton im Februar zum amerikanischen Sonderbotschafter für Nordkorea ernannt wurde und sich aus dem Ruhestand ausgerechnet auf einen der schwierigsten diplomatischen Posten begab. Mehr Von Matthais Rüb, Washington

16.11.2009, 18:25 Uhr | Politik

Kanzlerin Merkel in Washington Ein weiter Bogen hoch über den Details

Als erste deutsche Regierungschefin nach Konrad Adenauer hat Angela Merkel im amerikanischen Kongress gesprochen. Die Bundeskanzlerin dankte für die Rolle der Vereinigten Staaten auf dem Weg zur Deutschen Einheit und blieb sonst lieber im Grundsätzlichen. Mehr Von Günter Bannas, Washington

04.11.2009, 11:18 Uhr | Politik

Atomstreit Nordkorea auf dem Weg zu waffenfähigem Plutonium

Nordkorea lässt seinem Drängen auf bilaterale Gespräche mit den Vereinigten Staaten jetzt Drohungen folgen. Die staatliche Nachrichtenagentur KCNA meldete nun, dass in der Atomanlage Yongbyon Brennstäbe erfolgreich wiederaufgearbeitet worden seien. Mehr

03.11.2009, 13:54 Uhr | Politik

IAEA verhandelt weiter Iran lässt sich auf Atom-Abkommen nicht ein

Irans Präsident Ahmadineschad hat bekräftigt, dass seine Regierung von dem Atomprogramm „nicht ein Jota“ zurückweichen werde. Teheran ist nicht bereit, einen Großteil seines schwach angereicherten Urans auf einen Schlag ins Ausland transportieren zu lassen. Mehr Von Andreas Ross

29.10.2009, 19:32 Uhr | Politik

Designierter Außenminister Westerwelle will atomwaffenfreies Deutschland

Der soeben beschlossene Koalitionsvertrag enthält zwei wichtige Ziele für den designierten Außenminister Westerwelle: Die letzten Atomwaffen aus Deutschland zu beseitigen und den Marine-Einsatz der Bundeswehr vor der libanesischen Küste zu beenden. Mehr

24.10.2009, 16:08 Uhr | Politik

Atomstreit Iran bekommt mehr Zeit

Teheran hat eine Frist der Internationalen Atomenergiebehörde verstreichen lassen, ohne sich zu deren jüngstem Vorschlag im Atomstreit zu äußern. Moskau dagegen billigte ausdrücklich den Entwurf des IAEA-Generaldirektors El Baradei. Mehr

23.10.2009, 16:55 Uhr | Politik

Atomstreit Erste Kontakte zwischen Iran und Israel

Offiziell gibt sich die israelische Regierung kritisch gegenüber dem neuen Vermittlungsvorschlag der Atomenergiebehörde IAEA. Doch nun wurde bekannt, dass israelische und iranische Diplomaten schon im September in Kairo zusammenkamen - zum ersten Mal seit dreißig Jahren. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

22.10.2009, 14:03 Uhr | Politik

Atomstreit mit Iran Humanitäre Geste mit Hintergedanken

Die von Iran verheimlichte Nuklearanlage in Ghom soll Ende Oktober inspiziert werden - Im Gegenzug will der Westen Teheran angereichertes Uran liefern: Ausgerechnet dieser Handel weckt nun zaghafte Hoffnungen auf eine Wende im Atomstreit. Mehr Von Andreas Ross, Genf

05.10.2009, 10:50 Uhr | Politik

Treffen in Genf Bewegung im Atomstreit mit Iran

Bei Verhandlungen der Sechsergruppe mit Iran hat sich in Genf ein Handel abgezeichnet, der Bewegung in den Atomstreit bringen könnte. Nach F.A.Z.-Informationen hat Iran im Grundsatz dem Vorschlag zugestimmt, einen großen Teil seines bislang angereicherten Urans im Ausland weiterverarbeiten zu lassen. Mehr Von Andreas Ross und Matthias Rüb, Genf/Washington

02.10.2009, 09:05 Uhr | Politik

Chefunterhändler Dschalili Genfer Gespräche ein Test für alle Beteiligten

Die westlichen Staaten gehen mit geringen Erwartungen in die Sechsergespräche zum iranischen Atomkonflikt in Genf. Iran will dort nicht über sein Atomprogramm sprechen. Die Sechsergruppe wird abermals mit schärferen Sanktionen drohen. Mehr

01.10.2009, 13:15 Uhr | Politik

Neue Urananreicherungsanlage Amerika fordert sofortige Atom-Kontrollen in Iran

Amerika drängt Iran, IAEA-Inspekteuren unverzüglich Zugang zu seiner im Bau befindlichen zweiten Urananreicherungsanlage zu gewähren. Im Rahmen eines Manövers testete Iran am Sonntag abermals Kurzstreckenraketen. Mehr Von Matthias Rüb und Hans-Christian Rößler

27.09.2009, 21:43 Uhr | Politik

Atomstreit mit Iran Obama droht mit weiteren Sanktionen

Der Bau einer zweiten Atomanlage zur Anreicherung von Uran in Iran hat international für Empörung gesorgt. Der amerikanische Präsident Obama schloss einen Militäreinsatz im Atomstreit nicht aus. Er bevorzuge aber nach wie vor eine diplomatische Lösung. Mehr

26.09.2009, 10:50 Uhr | Politik

Iran Russland schließt Sanktionen nicht mehr aus

Vor dem Treffen der Sechsergruppe mit Iran am 1. Oktober kommt neue Bewegung in den Atomstreit. Zum ersten Mal schließt Russland neue Sanktionen nicht mehr aus. Die UN-Vetomächte und Deutschland wollen von Iran ernsthafte Antworten. Mehr

24.09.2009, 12:42 Uhr | Politik

Eklat bei UN-Vollversammlung Ahmadineschad wirft Israel Völkermord vor

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadineschad hat mit scharfer Kritik an Israel für einen Eklat in der UN-Vollversammlung gesorgt. Er nannte das Vorgehen gegen die Palästinenser „Völkermord“ und warf den Juden vor, die internationale Politik zu dominieren. Mehr

24.09.2009, 11:14 Uhr | Politik

UN-Vollversammlung Krieg der Worte zwischen Israel und Iran

Der verbale Schlagabtausch zwischen Israel und Iran hat unmittelbar vor Beginn der UN-Vollversammlung in New York an Härte zugenommen. Israel bemüht sich offenbar, einen Boykott der Rede Ahmadineschads am Mittwoch zu organisieren. Mehr

22.09.2009, 16:05 Uhr | Politik

Raketenabwehr Wir zahlen nicht für Fehler anderer

Nach der Entscheidung des amerikanischen Präsidenten, die Pläne zur Raketenabwehr in Mitteleuropa aufzugeben, macht Russlands Regierungschef Putin keine Zugeständnisse. Und auch in Washington selbst stößt Obama auf ein widersprüchliches Echo. Mehr

18.09.2009, 20:05 Uhr | Politik

Atomprogramm Washington spricht mit Teheran und Pjöngjang

Die Vereinigten Staaten haben bekräftigt, direkte Gespräche mit Nordkorea und Iran führen zu wollen. Demnach sollen ranghohe amerikanische Regierungsmitglieder bald mit Kollegen aus den beiden Ländern zusammentreffen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

13.09.2009, 18:00 Uhr | Politik
  26 27 28 29 30 ... 55  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z