Atlantik-Brücke: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Atlantik-Brücke Gabriel übernimmt Vorsitz von Merz

Nach zehn Jahren an der Spitze des Vereins zur Pflege der deutsch-amerikanischen Beziehungen macht Merz den Weg für den ehemaligen Außenminister frei. Gabriel will dem Verhältnis nun neue Impulse geben. Mehr

26.06.2019, 22:43 Uhr | Politik

Bilder und Videos zu: Atlantik-Brücke

Alle Artikel zu: Atlantik-Brücke

1 2
   
Sortieren nach

Nachfolger von Merz Gabriel soll Vorsitzender der Atlantik-Brücke werden

Friedrich Merz will nicht länger Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins Atlantik-Brücke sein. Nachfolgen soll der ehemalige Außenminister Gabriel. Der fühlt sich „sehr geehrt“. Mehr

27.02.2019, 12:31 Uhr | Politik

F.A.Z.-Interview Merz traut sich ein Ministeramt zu

Der unterlegene Kandidat für den CDU-Vorsitz ist bereit, „mit ganzer Kraft in die Politik zu gehen“. Ein exklusives Gespräch mit Friedrich Merz über seine Ambitionen, seine Rede auf dem Parteitag und über Gerüchte, mit denen er nichts anfangen kann. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner

18.12.2018, 16:08 Uhr | Politik

Kanadas Außenministerin „Der Kampf für den Multilateralismus beginnt zu Hause“

Als erste Kanadierin hat Außenministerin Chrystia Freeland den Warburg-Preis des Vereins Atlantik-Brücke erhalten. Im F.A.Z.-Interview spricht sie über das kanadisch-deutsche Verhältnis, die Vereinigten Staaten – und Populismus. Mehr Von Andreas Ross

11.12.2018, 10:30 Uhr | Politik

Transatlantisches Verhältnis Deutsche und Amerikaner sehen gemeinsame Wertebasis schwinden

Die gemeinsame Wertegrundlage auf beiden Seiten des Atlantiks erodiert immer mehr, fürchtet rund die Hälfte der Deutschen und Amerikaner. Besonders skeptisch sehen die Deutschen die zukünftigen Handelsbeziehungen zu den Vereinigten Staaten. Mehr Von Oliver Georgi

07.05.2018, 06:43 Uhr | Politik

Ehemaliger Unionsfraktionschef Friedrich Merz soll Brexit-Beauftragter in NRW werden

Der ehrenamtliche Posten sei bis 2019 befristet und bedeute kein politisches Comeback, erklärt der ehemalige CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende. Er wolle jedoch gern „professionelle Hilfe leisten“. Mehr

07.11.2017, 04:14 Uhr | Politik

Weltwirtschaftsforum 2017 Im Club der Weltveränderer

Diesen Montag reisen die Großen und Wichtigen aus Politik und Wirtschaft nach Davos. Was sind das für Leute, die so viel Macht haben und wie rekrutieren sie ihren Nachwuchs? Mehr Von Georg Meck und Bettina Weiguny

16.01.2017, 15:16 Uhr | Wirtschaft

Vereinigte Staaten Beobachter des Niedergangs

Frank-Walter Steinmeier weist auf die Probleme hin, die die Partnerschaft belasten, vom Handelsabkommen TTIP bis zu den Aktivitäten der NSA, und dass die Partnerschaft zu Washington auf ihre Weise zwar eine besondere ist, aber realistischer, weniger sentimental geworden ist. Mehr Von Rolf Steininger

11.07.2016, 11:14 Uhr | Politik

Berater und Aufseher Ehemaliger CDU-Spitzenmann Merz geht zu Blackrock

Friedrich Merz wird Aufsichtsratschef beim deutschen Ableger des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock. Er soll dort auch als Lobbyist für die Beziehungspflege zu Regulierern fungieren. Mehr

17.03.2016, 15:28 Uhr | Wirtschaft

EU-Kommissar Oettinger „Alleine sind die beiden Börsen auf Dauer zu klein“

Deutsche Börse und Londons LSE wollen sich zusammenschließen. EU-Kommissar Oettinger findet das gut. Darüber mitentscheiden wird aber eine Kollegin von ihm. Mehr

04.03.2016, 07:45 Uhr | Wirtschaft

Trump hetzt gegen Europa „Deutschland droht radikalislamischer Terrorismus“

Kaum hat er den „Super Tuesday“ gewonnen, schimpft Donald Trump auf Europa. Besonders Deutschland kommt bei dem republikanischen Präsidentschaftsbewerber nicht gut weg – nicht zum ersten Mal. Mehr

02.03.2016, 12:21 Uhr | Politik

IAA Frankfurt und TTIP Zölle würden alle sofort streichen

Die IAA diskutiert über TTIP: Autobauer versprechen sich vom geplanten amerikanisch-europäischen Freihandelsabkommen sinkende Kosten. Zölle und doppelte Produktionen fielen weg. Kritiker sehen allerdings auch Risiken. Mehr Von Jochen Remmert, Frankfurt

25.09.2015, 19:33 Uhr | Rhein-Main

Deutsch-russisches Verhältnis Nur ein paar Hickereien

Norbert Röttgen und Eckhard Cordes sind, was das deutsche Verhältnis zu Russland angeht, verschiedener Meinung. Denn der Wirtschaftsvertreter übersieht nach Ansicht des Außenpolitikers wichtige Argumente. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

24.03.2015, 21:17 Uhr | Politik

Friedrich Merz Der Rückkehrer?

Friedrich Merz war ein Opfer des Aufstiegs von Angela Merkel. Ins politische Abseits geraten, machte er Karriere als Wirtschaftsanwalt. Nun kehrt er zurück in eine Bundeskommission der CDU. Kommt nun sein Comeback in die Bundespolitik? Mehr Von Günter Bannas

14.10.2014, 14:20 Uhr | Politik

Philipp Mißfelder Ein Mann will nach Osten

Philipp Mißfelder sitzt im CDU-Präsidium, er fördert die Völkerverständigung mit Turkmenistan und berät einen Glamour-Verlag. Neulich besuchte er Schröders Geburtstagsparty in St. Petersburg. Als wir mehr erfahren wollen, wird er fuchsteufelswild. Mehr Von Peter Carstens

30.06.2014, 12:38 Uhr | Politik

Merkel in Amerika Diplomatie mit Kopfsalat

Frühling in Washington, kalter Krieg um die Ukraine – Angela Merkel ist auf dem Rückweg nach Deutschland. Von Edward Snowden war während ihres Besuchs beim amerikanischen Präsidenten kaum die Rede. Mehr Von Günter Bannas, Washington

03.05.2014, 11:48 Uhr | Politik

Transatlantisches Verhältnis Ein enttäuschter Amerikafreund

Philipp Mißfelder ist beunruhigt. Der designierte Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung klagt, dass Amerika Deutschland mit größtmöglichem Misstrauen begegne. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

17.01.2014, 05:05 Uhr | Politik

Auswärtiges Amt Ost-West-Konfliktlösung

Die Ablösung des Russland-Beauftragten der Bundesregierung, Andreas Schockenhoff, durch Gernot Erler gilt manchen als Ergebnis einer kremlfreundlichen Politik von Außenminister Steinmeier. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

13.01.2014, 17:59 Uhr | Politik

Grüne Kandidatenkür Sie lassen wählen, also sind sie

Die Grünen sehen die Urwahl des Spitzenkandidaten schon vor dem Ergebnis als Erfolg. Mehr als die Hälfte der Mitglieder habe sich daran beteiligt, heißt es. Dies sei Beweis einer lebendigen Parteibasis. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

28.10.2012, 16:58 Uhr | Politik

Mehmet Daimagüler Ein Traum von Integration

Von der Hauptschule nach Harvard – Mehmet Daimagüler ist der Vorzeige-Migrant schlechthin. Doch sein Aufstieg war begleitet von Ängsten. Mehr Von Lisa Becker

07.05.2012, 11:53 Uhr | Beruf-Chance

EZB-Chef Mario Draghi Bringt dieser Mann uns Inflation?

EZB-Chef Draghi wirbt um die Gunst der Deutschen. Dabei riskiert seine Geldpolitik, was diese am meisten fürchten: Inflation. Mehr Von Christian Siedenbiedel

25.03.2012, 10:29 Uhr | Finanzen

Bundespräsident in der Kritik Vorläufige Ergebnisse in Sachen Wulff

Was Christian Wulff bisher vorgeworfen wird, hat nicht das Zeug zur Watergate-Affäre. Aber dem Mann aus Hannover fällt es schwer, Person und Amt auseinanderzuhalten. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner

24.12.2011, 20:21 Uhr | Politik

Friedrich Merz Der Mann mit dem Bierdeckel ist wieder da

Friedrich Merz ist der Held der verunsicherten Wirtschaftsliberalen. In jüngster Zeit sendet er vermehrt Signale, er stünde für ein Comeback in der Union bereit, falls er gerufen wird. In Stuttgart verzückt er seine Stammklientel. Mehr Von Georg Meck

25.09.2011, 22:25 Uhr | Wirtschaft

Jürgen Fitschen Der halbe Bank-Chef

Jürgen Fitschen, ein Wirtssohn aus der Nähe von Buxtehude, soll Co-Chef der Deutschen Bank werden - als Gegengewicht für Investmentbanker Anshu Jain. Fitschen ist bald 63 Jahre alt. Er hat nichts mehr zu verlieren. Das macht frei. Mehr Von Georg Meck

17.07.2011, 11:36 Uhr | Wirtschaft

Der Aufruf zum Anruf Zu Guttenberg, Bild und die Atlantik-Brücke

Der Geschäftsführende Vorstand der Atlantik-Brücke distanziert sich vom Aufruf der früheren Geschäftsführerin des Vereins, sich an der Anruf-Aktion der Bild-Zeitung für zu Guttenberg zu beteiligen. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

24.02.2011, 18:48 Uhr | Politik

Atlantik-Brücke Schlammschlacht an der Spree?

In der Atlantik-Brücke, die die deutsch-amerikanischen Beziehungen fördert, möchte der Ehrenvorsitzende Walther Leisler Kiep den Vorsitzenden Friedrich Merz loswerden. Dieser ziehe den Verein in eine Kontroverse mit Kanzlerin Merkel, sorgt sich Kiep. Oder geht es um Einfluss und Spesen? Mehr Von Majid Sattar, Berlin

19.05.2010, 14:15 Uhr | Politik

Bundestag Viele leise Abschiede aus der lauten Politik

Einflussreiche Abgeordnete scheiden aus dem Bundestag aus. Neben dem Alter spielen auch politische Flügelkämpfe eine Rolle. Die Abgeordneten können trotzdem noch nicht alle Koffer in Berlin packen. Mehr Von Kerstin Schwenn und Manfred Schäfers, Berlin

03.07.2009, 16:00 Uhr | Wirtschaft

Antrittsbesuch in Washington Obama und Merkel erhöhen Druck auf Iran

Präsident Obama und Bundeskanzlerin Merkel haben gemeinsam die Gewalt gegen Demonstranten in Iran schärfer als bisher verurteilt. In Washington sprachen sie von Gewalt außerhalb jeglicher Norm. Das Wahlergebnis müsse nachgeprüft werden. Mehr Von Claus Tigges, Washington

27.06.2009, 10:33 Uhr | Politik

Merkel in Washington „Obama stößt Türen auf“

Unmittelbar vor ihrem Treffen im Weißen Haus mit dem amerikanischen Präsidenten versichert Kanzlerin Merkel, sie habe „ein elementares Interesse“ an Obamas Erfolg. Nach ihrer Ankunft in Washington erhielt sie für ihre Verdienste um das transatlantische Verhältnis den Eric-M.-Warburg-Preis. Mehr

26.06.2009, 09:34 Uhr | Politik

Klimawandel Agenda 2012 - Wohin steuert uns die Politik?

Um den Klimawandel noch aufzuhalten, muss der Kohlendioxid-Ausstoß bis 2050 um mehr als die Hälfte sinken. Davon sind die Industrieländer jedoch weit entfernt. Gelingt der Weltklimapolitik die Wende noch rechtzeitig? Mehr Von Christian Schwägerl

23.02.2007, 14:02 Uhr | Wissen

Bob-Dylan-Kongreß Denk zweimal, das paßt schon

Die Wiedergeburtenrate steigt: In Frankfurt hat sich ein wissenschaftlicher Kongreß mit Leben und Werk von Bob Dylan befaßt. Es war der Gründungsakt eines linken Amerikanismus. Mehr Von Lorenz Jäger

15.05.2006, 13:30 Uhr | Feuilleton

None In der Grauzone

Sein Nachname lautet Kiep, auch wenn man so oft Leisler Kiep hört und liest, daß sich dies schon in manches Personenregister eingeschlichen hat. Ihm wird das gefallen, zumal die Selbsttaufe mit Leisler seine enge Verbundenheit mit den Vereinigten Staaten familiengeschichtlich herausstellen soll. ... Mehr

09.01.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

Bushs Besuch in Mainz Freundliche Gesten, aber keine Herzlichkeit

Zuvorkommend und respektvoll gingen Schröder und Bush miteinander um, herzlich wirkte das nicht. Auch der Begleittroß aus Ehefrauen, Ministern und Beratern betrat den Saal mit ernster Miene. Irritationen über Schröders Nato-Vorstoß wurden elegant überspielt. Mehr Von Nikolas Busse

24.02.2005, 01:00 Uhr | Politik

FAZ.NET-Spezial Bush in Europa Freundliche Gesten, aber keine Herzlichkeit

Zuvorkommend und respektvoll gingen Schröder und Bush miteinander um, herzlich wirkte das nicht. Auch der Begleittroß aus Ehefrauen, Ministern und Beratern betrat den Saal mit ernster Miene. Irritationen über Schröders Nato-Vorstoß wurden elegant überspielt. Mehr Von Nikolas Busse, Mainz

23.02.2005, 21:45 Uhr | Politik

Antiamerikanismus Manchmal wie im Feindesland

Den jüngsten Harmonie-Ritualen zum Trotze blüht in Deutschland der Antiamerikanismus. Amerikaner, die hier leben, beklagen den eruptiven Ausbruch des Hasses und spotten über deutsche Denkfaulheiten. Mehr Von Heinrich Wefing

29.06.2004, 08:50 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z