Armenien: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Armenien

  4 5 6 7 8  
   
Sortieren nach

Interview Titelbilder beeinflussen die Beziehungen nicht

Für Polens Innenminister Kaczmarek sind die deutsch-polnischen Beziehungen besser als so lala. Im F.A.Z.-Interview spricht er über die guten Kontakte Lech Kaczynskis zu Kanzlerin Merkel, den Kampf gegen Terror und den Wegfall der Grenzkontrollen. Mehr

02.07.2007, 18:16 Uhr | Politik

Friedenseinsätze Wahlbeobachterin in aller Welt

Renate Holzapfel ist Expertin des Zentrums für Internationale Friedenseinsätze. Die Wächtersbacherin hat Erfahrung im internationalen Geschäft: Früher war sie als Entwicklungshelferin tätig. Mehr Von Barbara Hofmann

13.06.2007, 20:09 Uhr | Rhein-Main

Arthur Abraham König von Bamberg mit Gold in den Fäusten

Die Schattenseiten in seinem Leben glaubt König Arthur hinter sich gelassen zu haben. Nie wieder arm, nie wieder heimatlos und am liebsten natürlich auch nie wieder verletzt oder krank. Vom Asylbewerber zum Nationalhelden: Box-Weltmeister Arthur Abraham. Mehr Von Hans-Joachim Leyenberg, Bamberg

29.05.2007, 13:35 Uhr | Sport

Eurovision Song Contest West stimmte wie Ost

Der Eurovision Song Contest ist durchaus eine demokratische Veranstaltung, wenn man einmal davon absieht, dass das kleine Andorra letztlich genauso viele Punkte verteilen darf wie das große Deutschland. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

15.05.2007, 17:24 Uhr | Gesellschaft

Unternehmensanleihen 20 Prozent Rendite mit hohem Risiko

Mit knapp 20 Prozent rentieren die Anleihen des bulgarischen Stahlproduzenten Kremikovtzi. Doch die hohe Rendite hat ihren Preis, steht das Unternehmen doch auf wackligen Beinen. Mehr

16.04.2007, 16:28 Uhr | Finanzen

Steinmeier in Zentralasien Die Tankstelle Europas anzapfen

Es geht um Öl und Gas: Außenminister Steinmeier bemüht sich in Zentralasien um lukrative Kontakte. Die ehemaligen Sowjetstaaten reagieren jedoch verhalten auf die Avancen der Europäer. Konkurrenten im Rennen um die Energiereserven sind Russland und China. Mehr Von Wulf Schmiese, Astana

28.03.2007, 15:30 Uhr | Politik

Berlinale Spiel mir kein Lied vom Genozid

Dieser Film wird Epoche machen - und bleibt zugleich seinem Gegenstand auf stupende Weise unangemessen: Die Lerchenfarm der Gebrüder Taviani, zu sehen auf der Berlinale, erzählt vom türkischen Massaker an den Armeniern. Mehr Von Andreas Kilb

14.02.2007, 16:47 Uhr | Feuilleton

Beisetzung Dinks Bewegung zwischen Türkei und Armenien

Armenien und die Türkei unterhalten keine diplomatischen Beziehungen. Ausgerechnet der Mord am armenisch-türkischen Intellektuellen Hrant Dink hat nun Bewegung in das Verhältnis gebracht. Rainer Hermann berichtet aus Istanbul. Mehr Von Rainer Hermann, Istanbul

27.01.2007, 13:07 Uhr | Politik

Nobelpreis-Reaktionen Türkei und Armenien freuen sich gemeinsam

In Armenien ist die Vergabe des Literaturnobelpreises an Pamuk mit Genugtuung aufgenommen worden. Auch türkische Verbände in Deutschland zeigen sich erfreut: Reaktionen auf Pamuks Ehrung. Mehr

12.10.2006, 18:06 Uhr | Feuilleton

Völkermord an Armeniern Französische Nationalversammlung nimmt Genozid-Gesetz an

Die Leugnung des Völkermords an den Armeniern soll in Frankreich mit bis zu einem Jahr Haft und Geldstrafe belegt werden. Die Nationalversammlung votierte für den Gesetzentwurf, armenische Intellektuelle warnen, die Türkei droht mit Sanktionen. Mehr

12.10.2006, 14:40 Uhr | Politik

EM-Qualifikation Frankreich glückt die Revanche gegen Italien

Weltmeister Italien hat in der EM-Qualifikation auch sein zweites Spiel nicht gewonnen. Die Wiederauflage des WM-Finales gewann Frankreich deutlich. In den weiteren Qualifikationspartien hatten die Favoriten erhebliche Schwierigkeiten. Mehr

07.09.2006, 01:09 Uhr | Sport

EM-Qualifikation Ergebnisse und Tabellen

EM-Qualifikation: Ergebnisse und Tabellen Mehr

02.09.2006, 22:59 Uhr | Sport

Europäische Union Berlin entwickelt neue Nachbarschaftspolitik für die EU

Sechs Monate vor dem Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentschaft plant das Auswärtige Amt eine ostorientierte Nachbarschaftspolitik plus. Sie soll ein sicherheitspolitisches Vakuum im Raum zwischen der EU und Rußland verhindern. Mehr

02.07.2006, 23:22 Uhr | Politik

Rohstoffhandel Mit Schrott kann man sehr gut Geld verdienen

Ein Schrottplatz ist ein Ort für Sammler und Liebhaber. Oder für Unternehmer wie Günter und Jürgen Pilarsky. Ihre Cronimet Holding gehört zu den größten Unternehmen, die Rohstoffe aufarbeiten. Und das mit großem Erfolg. Mehr Von Michael Roth

25.06.2006, 23:22 Uhr | Wirtschaft

None Barfuß und ohne den Vatikan: Wissenswertes zum Grand Prix

Warum Deutschland automatisch einen sicheren Finalplatz hat, sich aber noch nie auf seine Nachbarn verlassen konnte, und warum Erotik nicht immer ein Erfolgsrezept sein muß: Wissenswertes zum Eurovision Song Contest. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

19.05.2006, 20:12 Uhr | Gesellschaft

Schwarzes Meer Flugzeugkatastrophe durch menschliches Versagen?

Mehr als 100 Menschen sind an Bord eines Airbus A-320 ums Leben gekommen, der vor der südrussischen Stadt Sotschi ins Schwarze Meer gestürzt ist. Über die Ursache des Unglücks wird spekuliert. Mehr

03.05.2006, 20:06 Uhr | Gesellschaft

Naturschutz Geld für Europas letzte Leoparden

Um die Artenvielfalt in den Regionen des Kaukasus zu erhalten, gehen Türken und Armenier, Iraner und Aseris, Russen und Georgier einen gemeinsamen Weg. In Berlin wurde die Gründung eines Naturschutzfonds beschlossen. Mehr Von Roland Knauer, Berlin

10.03.2006, 07:30 Uhr | Gesellschaft

Energiepolitik Schweden will das erste ölfreie Land werden

Schweden setzt auf erneuerbare Energien. Mit einem ehrgeizigen Plan will die Regierung auf Klimaänderung, steigende Benzinpreise und schwindende Ölreserven reagieren - und damit zum Energie-Modell der Welt werden. Mehr

14.02.2006, 21:20 Uhr | Wirtschaft

Rußland / Georgien Anschläge stoppen Gaslieferungen nach Georgien

Explosionen auf russischem Gebiet haben Gasleitungen nach Georgien und Armenien zerstört. Behördenvertreter in Rußland machten Aufständische verantwortlich. Georgiens Präsident Saakaschwili sprach von russischer Erpressung. Mehr

22.01.2006, 16:46 Uhr | Politik

Vogelgrippe Türkische Kinder mit gefährlichem Virus infiziert

Die drei in der Türkei gestorbenen Kinder sind nach neuen Erkenntnissen der Weltgesundheitsorganisation tatsächlich an der gefährlichen Variante der Vogelgrippe gestorben. Ein erhöhtes Risiko für Deutschland sehen die Experten bisher nicht. Mehr

06.01.2006, 18:19 Uhr | Gesellschaft

None Die Schande der Gestrigen

Auf Friedrich Naumann ist Heinrich Vierbücher nicht gut zu sprechen. Mit Blick auf den türkischen Völkermord an den Armeniern von 1915 unterstellt der pazifistisch gesinnte Autor dem liberalen Politiker und Pastor 1930 folgendes Denken: "Hunderttausende von Menschen werden abgeschlachtet - darüber mußt du dich pflichtgemäß entrüsten. Mehr

05.01.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Der dunkle Drang der Stämme

Zum festen Inventar des Orientalismus, der seit geraumer Zeit als angebliche Projektion "des Westens" zur Heiligung seiner eigenen Rationalität und Überlegenheit enttarnt ist, gehört die Vorstellung, im Morgenland seien die politischen Verhältnisse unübersichtlich, im steten Fließen befindlich. Keinen Leser ... Mehr

12.12.2005, 13:00 Uhr | Feuilleton

Uefa-Pokal Europäische Karte führt Mainz nach Island

Ob IB Keflavik aus Island tatsächlich mehr Zuschauer anlockt als Mika Aschtarak aus Armenien? Die europäische Fußball-Landkarte hält viele Unbekannte bereit, für den FSV Mainz 05 kommt die nächste Überraschung aus dem hohen Norden. Mehr Von Uwe Marx

29.07.2005, 19:59 Uhr | Rhein-Main

Uefa-Cup Mainz 05 reist nach Island

Nach dem erfolgreichen Kurztrip ins östliche Armenien steht dem FSV Mainz 05 auf seinem angestrebten Marsch in die Gruppenphase des Uefa-Pokals eine Tour in den hohen Norden Europas bevor. Mehr

29.07.2005, 17:27 Uhr | Sport

Uefa-Cup-Qualifikation Mainzer Debüt auf internationaler Bühne geglückt

FSV Mainz 05 hat seine Uefa-Pokal-Ambitionen unterstrichen und ein gelungenes Debüt auf der internationalen Fußball-Bühne gefeiert: Die Rheinhessen besiegten in der ersten Qualifikationsrunde den armenischen Klub Aschtarak 4:0. Mehr

15.07.2005, 09:22 Uhr | Sport

Fußball Mainz ist zu klein für Europa

Bei seinem ersten Uefa-Pokalspiel hofft der Fußballklub aus Rheinhessen auf einen neuen Zuschauerrekord. Ausgerechnet in Frankfurt, der unbeliebten Nachbarstadt, kommt es zur Premiere gegen den FC Mika Ashtarak aus Armenien. Mehr Von Uwe Martin, Mainz

12.07.2005, 16:19 Uhr | Sport

Evangelischer Kirchentag Glaubensfrage Türkeibeitritt

Der Evangelische Kirchentag ist unversehens zu einer Großveranstaltung in Wahlkampfzeiten geworden. Im Europa-Forum stritten die Parteivorsitzenden Merkel (CDU) und Müntefering (SPD) über den EU-Beitritt der Türkei. Mehr Von Heike Schmoll, Hannover

26.05.2005, 20:03 Uhr | Politik

EU-Beitritt Schröder drängt die Türkei zu weiteren Reformen

Bundeskanzler Schröder (SPD) hat bei seinem Besuch in der Türkei kein Blatt vor den Mund genommen: Wenn das Land in die EU wolle, müsse es den Weg der Reformen weitergehen, die Rechte der christlichen Minderheit achten und die Teilung Zyperns anerkennen. Mehr

04.05.2005, 23:45 Uhr | Politik

Türkei und Armenien Schwierige Annäherung

Hunderttausende Armenier haben in der armenischen Hauptstadt Eriwan der 1,5 Millionen Opfer eines Massakers im Osmanischen Reich vor 90 Jahren gedacht. Heute bewegen sich die Türkei und Armenien nur langsam aufeinander zu. Mehr Von Rainer Hermann, Istanbul

24.04.2005, 21:46 Uhr | Politik

None Leben trotz Geschichte

Huberta von Voss (Hg.): Porträt einer Hoffnung. Die Armenier. Verlag Hans Schiler, Berlin 2005, 415 Seiten, 28 Euro.Vor neunzig Jahren, am 24. April 1915, ließ die osmanische Regierung die in Istanbul lebende intellektuelle Führung der armenischen Gemeinde verhaften. Am 20. April hatte es in der Stadt Van einen armenischen Aufruhr gegeben. Mehr

23.04.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Leben trotz Geschichte

Huberta von Voss (Hg.): Porträt einer Hoffnung. Die Armenier. Verlag Hans Schiler, Berlin 2005, 415 Seiten, 28 Euro.Vor neunzig Jahren, am 24. April 1915, ließ die osmanische Regierung die in Istanbul lebende intellektuelle Führung der armenischen Gemeinde verhaften. Am 20. April hatte es in der Stadt Van einen armenischen Aufruhr gegeben. Mehr

23.04.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Genozid Armeniens Präsident: Türkei leugnet die Vergangenheit

Kurz vor dem 90. Jahrestag des Beginns der Massaker an den Armeniern hat Eriwan der Türkei vorgworfen, historische Tatsachen zu leugnen. Präsident Kocharian forderte von Ankara, die Verfolgung und Vertreibung der Armenier als Völkermord anzuerkennen. Mehr

20.04.2005, 16:30 Uhr | Politik

Massaker an Armeniern Kein türkisches Zeichen der Versöhnung

Im April 1915 begannen die Deportationen der Armenier. 90 Jahre danach erhöht die Internationale Staatengemeinschaft ihren Druck auf Ankara, das Geschehene als Genozid anzuerkennen. Doch die Türken sträuben sich. Mehr Von Rainer Hermann, Istanbul

14.04.2005, 17:34 Uhr | Politik

Massaker an Armeniern Gezielter Völkermord?

Die Türkei ist an der Normalisierung der Beziehungen zum Nachbarn Armenien interessiert. Eine gemeinsame Historiker-Kommission soll den Vorwurf des türkischen Völkermords an den Armeniern untersuchen. Mehr

13.04.2005, 19:38 Uhr | Politik

Visa-Affäre Botschaften und Schily protestierten schon früh gegen Volmer-Erlaß

Der Kurswechsel des Auswärtigen Amts in der Visa-Politik hat Medienberichten zufolge bereits im Jahr 2000 zu Protesten von Botschaften geführt. Rund ein Dutzend Auslandsvertretungen hätten mit Verärgerung auf die Lockerungen reagiert. Mehr

12.03.2005, 15:34 Uhr | Politik
  4 5 6 7 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z