Ariel Scharon: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ariel Scharon

  1 2 3 4 ... 12 ... 25  
   
Sortieren nach

Israel Kommission: Olmert hat Libanon-Krieg planlos begonnen

Die Untersuchungskommission zum Libanon-Krieg belastet den ohnehin angeschlagenen israelischen Ministerpräsidenten: Ehud Olmert habe den Feldzug ohne einen Plan begonnen. Rücktrittsforderungen wies dieser jedoch zurück. Mehr

01.05.2007, 00:01 Uhr | Politik

None Mehr als ein brillanter Trick

Ein Rätsel Scharons können auch die Journalisten Gadi Blum und Nir Hefez nicht lösen: Wie wurde aus dem Siedlervater der Rechten plötzlich ein Gegner dieser Bewegung und ein Abzugspolitiker? Beide Autoren trafen Ariel (Arik) Scharon nie persönlich. Das wollten sie auch nicht; sie fürchteten wohl zu sehr, von ihm eingenommen zu werden. Mehr

06.02.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Jahresrückblick Das war 2006

Das zentrale Ereignis des Jahres war ein rauschendes Fest. Den Titel errang das deutsche Team bei der Heim-WM zwar nicht, doch es bewegte sich etwas im Land. 2006 - alles nur Fußball? Beileibe nicht. FAZ.NET blickt zurück auf ein ereignisreiches Jahr. Mehr

18.12.2006, 13:27 Uhr | Gesellschaft

Gastbeitrag zum Libanon Das verhaßte Vorbild

Der Kampf der Israelis gegen die Hizbullah geht weiter, und der Libanon geht dabei unter. Ghassan Tueni, Herausgeber der angesehenen Tageszeitung Al Nahar warnt vor dem Kollaps des Gesellschaftsmodells in seiner Heimat. Mehr Von Ghassan Tueni

28.07.2006, 23:40 Uhr | Feuilleton

Israel Aus dem Schatten Scharons

Nicht nur die israelische Koalition zeigt sich in der Libanon-Krise einig, auch im Volk gibt es wenig Widerstand gegen die Militäraktion: Premier Olmert und Verteidigungsminister Peretz profitieren mit hoher Zustimmung. Beide setzen auch auf die diplomatische Front. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

25.07.2006, 08:23 Uhr | Politik

Israel Ariel Scharons Zustand deutlich verschlechtert

Seit einem halben Jahr liegt der frühere Ministerpräsident Israels im Koma, nun hat sich sein Zustand offenbar deutlich verschlechtert. Die Ärzte vermuten den Beginn eines umfassenden Organversagens. Die Angehörigen wurden benachrichtigt. Mehr

23.07.2006, 21:59 Uhr | Politik

Israel Kabinett erklärt Scharon für amtsunfähig

Nach drei Monaten im Koma ist Ariel Scharons politische Karriere nun auch offiziell zu Ende. Ehud Olmert wurde als Ministerpräsident bestätigt. Unterdessen weitete das Militär seine Aktionen im Gazastreifen aus. Mehr

11.04.2006, 15:13 Uhr | Politik

Israel Ärzte verschieben Operation Scharons

Eine weitere für diesen Dienstag geplante Operation des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon mußte verschoben werden. Grund war eine Entzündung der Atemwege. Scharon liegt seit Anfang Januar nach einem Schlaganfall im Koma. Mehr

04.04.2006, 12:04 Uhr | Politik

Nach der Wahl Israel zieht sich zurück

Ariel Scharon hatte es im Wahlkampf 2003 nicht einmal gewagt, die Räumung einer Siedlung im Gazastreifen zuzulassen. Jetzt kündigte Ehud Olmert seinen viel weiter reichenden Abzugsplan, ja selbst die Aufteilung Jerusalems, an. Mehr Von Jörg Bremer, Jerusalem

30.03.2006, 13:18 Uhr | Politik

Parlamentswahl in Israel Olmerts Kadima stärkste Kraft -<BR/>„Schwerer Schlag“ für Likud

Israels amtierender Ministerpräsident Olmert hat mit der Partei Kadima die Parlamentswahl gewonnen, blieb mit 28 Mandaten aber unter den Erwartungen. Zweitstärkste Kraft wurde die Arbeiterpartei unter Führung von Amir Peretz. Netanjahus Likud-Block errang lediglich 11 Sitze. Mehr

29.03.2006, 10:49 Uhr | Politik

Wahl in Israel Umfragen sehen Kadima vorn

In Israel hat eine historische Knessetwahl begonnen. Erstmals seit dem Sechstagekrieg 1967 fordert eine Partei den weitgehenden Abzug aus dem Westjordanland: Die Kadima von Ariel Scharon. Ein Raketenangriff tötete zwei Menschen. Mehr

28.03.2006, 15:46 Uhr | Politik

Israel Scharon nach Notoperation außer Lebensgefahr

Der nach einem Schlaganfall im Koma liegende israelische Ministerpräsident ist nach einer vierstündigen Notoperation angeblich außer Lebensgefahr. Es war nicht so schlimm wie wir ursprünglich gedacht haben, sagte ein Vertrauter Scharons. Mehr

12.02.2006, 10:13 Uhr | Politik

Naher Osten Merkel in Jad Vaschem: Mit tiefer Scham erfüllt

Nicht der Schlaganfall von Ariel Scharon und auch nicht der Wahlsieg der Hamas brachten Angela Merkel von ihrer Reise in den Nahen Osten ab. Am Montag besuchte die Bundeskanzlerin die Holocaust-Gedenkstätte Jad Vaschem. Mehr

30.01.2006, 15:19 Uhr | Politik

Israel Luftröhrenschnitt bei Scharon - Operation erfolgreich verlaufen

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon ist am Sonntag abend erfolgreich einem Luftröhrenschnitt unterzogen worden. Unterdessen hat die israelische Regierung zehn Tage vor der palästinensischen Parlamentswahl eine Stimmabgabe in Ost-Jerusalem gebilligt. Mehr

15.01.2006, 20:44 Uhr | Politik

Israel Scharon weiter im Koma

Neun Tage nach dem Schlaganfall des israelischen Ministerpräsidenten gibt es keine Anzeichen dafür, daß Ariel Scharon wieder aus dem Koma erwacht. Derweil ist auch Außenminister Silwan Schalom zurückgetreten. Mehr

13.01.2006, 14:26 Uhr | Politik

Regierung Israel Israelischer Außenminister tritt zurück

Silvan Schalom hat seinen Rücktritt aus dem Kabinett des amtierenden Regierungschefs Olmert erklärt. Am Donnerstag hatten bereits drei weitere Minister der früheren Partei von Premier Scharon die Regierung verlassen. Mehr

12.01.2006, 16:00 Uhr | Politik

Israel Fischer: Scharon war kein Mann des Friedens

Es könne womöglich noch Monate dauern, das Ausmaß der Schädigungen Scharons zu bestimmen, sagt sein behandelnder Arzt. Für den früheren deutschen Außenminister war der israelische Premier „weder als Politiker noch gar als Militär ein Mann des Friedens“. Mehr

11.01.2006, 14:46 Uhr | Politik

Israel Ärzte beenden Scharons künstliches Koma

Sechs Tage nach seinem schweren Schlaganfall bleibt der Zustand des israelischen Premiers kritisch, aber stabil. Die Ärzte hatten am Montag damit begonnen, Ariel Scharon aus dem künstlichen Koma zu holen. Das Ausmaß der Schädigung seines Hirns bleibt aber ungewiß. Mehr

10.01.2006, 08:06 Uhr | Politik

Israel Ärzte holen Scharon aus dem Koma

Der israelische Ministerpräsident Scharon atmet nach einer Verringerung der Narkosemittel wieder selbständig. Der Leiter der Krankenhauses sagte, Scharon werde nun nicht mehr von einem Beatmungsgerät unterstützt. Mehr

09.01.2006, 09:50 Uhr | Politik

Israel Ein Machtvakuum muß gefüllt werden

Nach seinen Schlaganfällen wird der israelische Ministerpräsident Scharon das Amt wohl nicht mehr ausüben können. FAZ.NET stellt acht Politiker vor, die nach Scharons Ausscheiden in Schlüsselpositionen der Politik streben. Mehr

07.01.2006, 11:37 Uhr | Politik

Nach Scharons Schlaganfall Politisches Vakuum in Israel

Seit Ariel Scharon Patient ist, herrscht in Israel Hilflosigkeit angesichts der bevorstehenden Wahl. Wer wird als erster aus dem Schatten des Premiers treten? Mehr Von Jörg Bremer, Jerusalem

06.01.2006, 12:08 Uhr | Politik

Kino Spielbergs trübe Quellen

Gab Golda Meir die Mordaufträge? Die Vorlage des Spielfilms Munich über das Olympia-Attentat 1972 ist eine Räuberpistole. Zwei israelische Journalisten tadeln Spielberg. Von Yossi Melman und Steven Hartov. Mehr Von Yossi Melman und Steven Hartov

06.01.2006, 10:55 Uhr | Feuilleton

Naher Osten Ohne Scharon

Nicht nur Israel, die Welt wird wohl fortan ohne den Politiker Ariel Scharon leben müssen, der den Weg von Rechtsaußen zum Verfechter der Mitte zurückgelegt hat. Das bedeutet weitere Ungewißheit im Nahen Osten. FAZ.NET-Spezial. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

06.01.2006, 09:34 Uhr | Politik

Scharon in der Klinik Olmert übernimmt die Amtsgeschäfte

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hat einen Schlaganfall erlitten und liegt in einer Jerusalemer Klinik. Kaum jemand rechnet damit, daß er sein Amt wieder führen kann. Scharons Stellvertreter Olmert übernahm die Amtsgeschäfte. Mehr

05.01.2006, 18:55 Uhr | Politik

Nach Scharons Schlaganfall Sorge um den Friedensprozeß

Der Schlaganfall von Ariel Scharon stößt in der arabischen Welt auf große Aufmerksamkeit. Ein Tod des israelischen Premiers, so die Sorge, könnte die Gewalt eskalieren lassen. Nur radikale Palästinenser sprechen von einem Geschenk Gottes. Mehr

05.01.2006, 18:36 Uhr | Politik
  1 2 3 4 ... 12 ... 25  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z