Antonio Tajani: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Brandbrief von Regierungschefs Südostasien schlägt zurück im Palmölstreit mit der EU

Die Regierungschefs von Indonesien und Malaysia drohen der EU in einem Brandbrief. Sie wollen den Palmöl-Bann der EU verhindern und werfen ihr „Protektionismus“ vor. An den Grenzen wirkt sich das schon aus. Mehr

11.04.2019, 14:10 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Antonio Tajani

1 2 3  
   
Sortieren nach

Faschismus in Italien Die Verharmlosung ist salonfähig

Über 20 Jahre lang herrschte Benito Mussolini als Diktator in Italien. Für große Empörung sorgte vergangene Woche der italienische Präsident des EU-Parlaments, als er sich positiv über den faschistischen Machthaber äußerte. Mehr Von Thomas Jansen

21.03.2019, 18:57 Uhr | Politik

Empörung über Tajani EU-Parlamentspräsident: Mussolini hat auch Gutes getan

„Wenn wir ehrlich sein wollen, hat er Straßen, Brücken, Gebäude, Sportanlagen gebaut“. Das sagt EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani über den faschistischen Diktator Benito Mussolini – und löst damit große Empörung aus. Mehr

13.03.2019, 23:14 Uhr | Politik

EU-Parlamentspräsident Verschiebung des Brexit nur um wenige Wochen möglich

Für eine Fristverlängerung beim Brexit brauchen die Briten laut EU-Parlamentspräsidenten Antonio Tajani einen guten Grund. Spätestens Anfang Juli müssten sie die EU endgültig verlassen. Mehr

09.03.2019, 05:00 Uhr | Brexit

„Italienisches Istrien“ Tajanis Entgleisung empört Kroaten und Slowenen

Bei einer Gedenkfeier lässt EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani das „italienische Istrien“ und das „italienische Dalmatien“ hochleben. In Slowenien und Kroatien kommt das gar nicht gut an. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

14.02.2019, 15:53 Uhr | Politik

Machtkampf in Venezuela Der größte Druck geht von Washington aus

Die Vereinigten Staaten haben Juan Guaidó bereits als Übergangspräsident von Venezuela anerkannt. Doch das Regime von Nicolás Maduro will nicht aufgeben – und geht mit Härte gegen die Demonstranten vor. Mehr Von Tjerk Brühwiller, Majid Sattar, Friedrich Schmidt, Michael Stabenow

24.01.2019, 20:32 Uhr | Politik

Nach Anschlag in Straßburg Mutmaßlicher Attentäter wurde aus Deutschland abgeschoben

Nach dem Terrorangriff in Straßburg wird weiter nach dem Täter gefahndet – es soll sich um einen Franzosen mit nordafrikanischen Wurzeln handeln. An der deutsch-französischen Grenze müssen sich Pendler auf strenge Kontrollen einstellen. Mehr

12.12.2018, 10:50 Uhr | Politik

Geschminkt beim EU-Gipfel EU-Parlamentspräsident Tajani setzt ein Zeichen gegen Gewalt

„Es ist nicht normal, dass es normal ist.“ Unter diesem Motto zeichnen sich italienische Prominente einen roten Strich unters Auge, um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. So auch EU-Parlamentspräsident Tajani. Mehr

25.11.2018, 12:51 Uhr | Gesellschaft

Vor EU-Sondergipfel May wirbt in offenem Brief für Brexit-Einigung

In einem „Brief an die Nation“ bittet die britische Premierministerin um Unterstützung für den Brexit-Deal. Am heutigen Sonntag soll der Austrittsvertrag von der EU verabschiedet werden. Die Zustimmung des britischen Parlaments bleibt unsicher. Mehr

25.11.2018, 04:35 Uhr | Politik

Sacharow-Preis EU-Parlament ehrt inhaftierten ukrainischen Filmemacher Oleg Senzow

Seit vier Jahren sitzt Oleg Senzow in russischer Haft, mit einem mehrmonatigen Hungerstreik protestierte er für die Freilassung ukrainischer Gefangener – nun wird er mit einem besonderen Preis ausgezeichnet. Mehr

25.10.2018, 12:22 Uhr | Politik

Brexit-Verhandlungen Der Moment der Wahrheit naht

Beim EU-Gipfel in Brüssel sind sich die Teilnehmer einig: Eine Einigung für den anstehenden Brexit zu erzielen, wird immer schwerer. Und neue Kritik an der britischen Premierministerin gibt es auch. Mehr Von Hendrik Kafsack, Michael Stabenow und Andreas Mihm

17.10.2018, 22:14 Uhr | Brexit

EU-Parlamentspräsident Tajani fordert sechs Milliarden zur Schließung der Mittelmeerroute

Die Flüchtlingsproblematik spaltet nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa. EU-Parlamentspräsident Tajani appelliert an die EU-Staaten – und legt einen konkreten Plan zur Lösung des Problems vor. Mehr

25.06.2018, 05:42 Uhr | Politik

Annegret Kramp-Karrenbauer Was man von Helmut Kohl lernen kann

Er war nicht nur Kanzler der Einheit, sondern ist auch der einzige Kanzler mit dem Titel „Ehrenbürger Europas“. All diese Verdienste waren hart erkämpft – mit Mut, Entschlossenheit und der Helmut Kohl eigenen Portion Gottvertrauen. Sein Vermächtnis bleibt Auftrag für die Zukunft. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Annegret Kramp-Karrenbauer

17.06.2018, 15:18 Uhr | Politik

Tajani kontra Juncker EU-Parlamentspräsident erzürnt über Italien-Äußerungen

Auf höchster EU-Ebene gibt es Verstimmungen: Kommissionschef Juncker kritisiert die Verhältnisse in Süditalien. Parlamentspräsident Tajani attackiert ihn daraufhin via Twitter. Mehr

01.06.2018, 04:55 Uhr | Politik

Rechtspopulisten EU-Parlament moniert Spesenabrechnung über 427.000 Euro

34 Abgeordnete, 234 Flaschen Champagner: Die Fraktion, zu der auch FPÖ und Front National gehören, wollte hohe Bewirtungskosten geltend machen. Nun fordert das Präsidium des Europaparlaments Klarheit über die Ausgaben – oder Geld zurück. Mehr

29.05.2018, 04:14 Uhr | Politik

Verschwendung im EU-Parlament 234 Flaschen Champagner für die Rechtspopulisten

Exquisite Getränke, Schlemmer-Menüs, teure Weihnachtsgeschenke: 427.000 Euro Spesen rechnete die Rechtsaußen-Fraktion im EU-Parlament 2016 ab. Und das, obwohl sie immer gegen Verschwendung von EU-Geld wettert. Mehr

25.05.2018, 10:16 Uhr | Politik

Auf Druck aus dem EU-Parlament Zuckerberg soll nun doch öffentlich aussagen

Wie betroffen sind europäische Facebook-Nutzer vom Datenskandal um Cambridge Analytica? Zu dieser Frage könnte es am Dienstag nun doch eine Antwort geben – live im Internet. Mehr

21.05.2018, 18:29 Uhr | Wirtschaft

EU-Parlament Zuckerberg stellt sich nur hinter verschlossenen Türen

Als der Facebook-Chef dem amerikanischen Kongress Rede und Antwort stand, konnten Nutzer das live im Internet mitverfolgen. In Europa will er so weit aber nicht gehen. Abgeordnete drohen mit Konsequenzen. Mehr

17.05.2018, 15:38 Uhr | Wirtschaft

Gipfeltreffen geplant Macron lädt Tech-Giganten nach Paris ein

Facebook-Chef Mark Zuckerberg soll möglicherweise schon in der kommenden Woche im EU-Parlament aussagen. Und nicht nur mit ihm will Emmanuel Macron reden. Mehr

16.05.2018, 18:49 Uhr | Wirtschaft

Facebook-Datenpanne Europaparlament besteht auf Zuckerberg-Anhörung

Das EU-Parlament will den Chef sprechen – und begnügt sich daher nicht mit Zuckerbergs Stellvertreter. Parlamentspräsident Tajani nennt dafür einen Grund. Mehr

18.04.2018, 19:10 Uhr | Wirtschaft

Facebook „Zuckerberg muss sich nun den Europaabgeordneten stellen“

EU-Parlamentarier wollen Mark Zuckerberg wegen der Datenaffäre vor das Europaparlament zitieren. Eine schriftliche Einladung ließ der Facebook-Chef bisher unbeantwortet. Mehr

13.04.2018, 04:03 Uhr | Wirtschaft

Champagner und 400-Euro-Menüs Rechtspopulistische Abgeordnete haben Luxusproblem

Bei den Rechtspopulisten im EU-Parlament haben 2016 regelmäßig die Champagner-Korken geknallt. Das sorgt jetzt für Ärger. Mehr

31.03.2018, 11:59 Uhr | Politik

Martin Selmayrs Beförderung Maßgeschneiderter Aufstieg

Martin Selmayr wurde in einem ungewöhnlichen Verfahren Generalsekretär der EU-Kommission. Kritiker sprechen von einem „Staatsstreich“. Nun muss Jean-Claude Juncker die Sache irgendwie erklären. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

09.03.2018, 18:08 Uhr | Politik

Parlamentswahl in Italien Regierungsbildung nach deutscher Art

Italiens Politiker befinden sich in einem Schockzustand – manche Wähler gönnen es ihnen. Doch einen wirklichen Plan, wie es jetzt weitergehen könnte, scheint niemand zu haben. Mehr Von Anna-Lena Ripperger, Rom

05.03.2018, 22:16 Uhr | Politik

Antonio Tajani EU-Parlamentspräsident will bei Berlusconi-Wahlsieg Italien regieren

Silvio Berlusconis Mitte-Rechts-Bündnis liegt bei der Wahl in Italien Umfragen zufolge vorne. Wegen einer Verurteilung kann der 81 Jahre alte Politiker aber selbst nicht Ministerpräsident werden. Nun hat er prominenten Ersatz gefunden. Mehr

02.03.2018, 05:56 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z