Ante Gotovina: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Erste Bilanz Die Richter werden gerichtet

Die Aufarbeitung der Kriegsverbrechen im ehemailgen Jugoslawien ist offiziell beendet. Die Historiker fangen gerade erst an. Mehr

02.01.2019, 12:56 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Ante Gotovina

1 2
   
Sortieren nach

Kroatien feiert zweiten Platz Eine Nacht im „Eiskalten Bier“

Kroatien feiert den zweiten Platz seiner Mannschaft bei der Fußball-WM. So erlebten die Gäste einer Kneipe in Zagreb das Finalspiel. Mehr Von Michael Martens, Zagreb

15.07.2018, 22:01 Uhr | Sport

Vojislav Šešelj Im Gespräch mit einem mutmaßlichen Kriegsverbrecher

Vojislav Šešelj zu interviewen, einen der mutmaßlich schwersten Kriegsverbrecher des Jugoslawienkrieges, ist fast unmöglich. F.A.Z.-Korrespondent Michael Martens hat sich auf das Spiel mit dem alten Mann eingelassen. Das Gespräch im Wortlaut. Mehr Von Michael Martens

30.03.2016, 15:11 Uhr | Politik

Serbiens Ministerpräsident Dačić im Gespräch „Ich bin es leid, Märchen über das Kosovo zu erzählen“

Offen hat der serbische Ministerpräsident Ivica Dačić schon eingestanden, dass das Kosovo für Serbien weitgehend verloren ist. Im Interview mit der F.A.Z. geht er noch einen Schritt weiter: Serben und Albaner könnten sich „leicht“ auf einen Gebietstausch einigen. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

08.04.2013, 11:30 Uhr | Politik

Kosovo Die Angst der Zeugen

Der frühere Führer der Befreiungsarmee Kosovo Ramush Haradinaj steht wegen Folterverdachts vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal. Doch zahlreiche Zeugen wurden eingeschüchtert. Wer gegen Haradinaj aussagen könnte, will das nicht tun. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

28.11.2012, 19:14 Uhr | Politik

Bayern München DFB-Ermahnung wegen Mandzukic-Jubel

Mit seinen Jubelgesten gegen Nürnberg hat Bayern-Profi Mario Mandzukic für Irritationen gesorgt. Der Berater des Kroaten nimmt seinen Schützling gegenüber der F.A.Z. in Schutz. Der DFB hat den Spieler ermahnt. Mehr

19.11.2012, 16:18 Uhr | Sport

Nach Gotovina-Freispruch Nicht nur Nationalisten

Der ehemalige General Gotovina stand wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit an der serbischen Bevölkerung vor dem Tribunal in Den Haag. Über seinen Freispruch ist Serbien empört. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

18.11.2012, 19:34 Uhr | Politik

Kroatien Der späte Sieg des Generals

Das Tribunal für Kriegsverbrechen hat Ante Gotovina, der elf Jahre lang verfolgt wurde, freigesprochen. Nun steht sein Kontrahent Ivo Sanader, einst gefeierter Politiker, in Kroatien vor Gericht. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Zagreb

18.11.2012, 11:50 Uhr | Politik

Freispruch in Den Haag Entlastung und Erleichterung

Jahrelang stand Kroatien unter dem Verdacht, die nationalistischen Schlacken der Tudjman-Ära nicht restlos abgelegt zu haben. Diesen Vorwurf ist das Land nun los: Nach dem Freispruch von Gotovina und Markač jubelt ganz Kroatien. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Zagreb

16.11.2012, 18:17 Uhr | Politik

Im Berufungsprozess Freispruch für ehemaligen kroatischen General Gotovina

Der ehemalige kroatische General Gotovina wurde im Berufungsprozess in Den Haag freigesprochen. 2011 war er vom UN-Kriegsverbrechertribunal zu 24 Jahren Haft wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt worden. Mehr

16.11.2012, 10:48 Uhr | Politik

Im Gespräch: Der serbische Präsident Boris Tadic „Wir haben nichts zu verbergen"

Wer hat Radovan Karadzic und Ratko Mladic geschützt? Serbien will es herausfinden, der Welt mitteilen - und dann von der EU so behandelt werden wie Kroatien. Der serbische Präsident Boris Tadic im F.A.Z.-Gespräch über Kriegsverbrecher und die mögliche europäische Zukunft des Landes. Mehr

03.06.2011, 14:41 Uhr | Politik

Haager Tribunal Empörung in Kroatien über Gotovina-Urteil

Der Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien hat in Den Haag gegen zwei kroatische Generäle harte Urteile verhängt: 24 Jahre Haft für Ante Gotovina, 18 Jahre für Mladen Markac. In Zagreb ist die Rede von einem Urteil gegen Kroatien. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Rijeka

15.04.2011, 17:11 Uhr | Politik

Kroatien blickt nach Den Haag Drei Generäle, ein Tribunal

Kein Kriegsverbrecherprozess hat die kroatische Öffentlichkeit so aufgewühlt wie dieser, der nun zu Ende geht: Am Freitag wird das Internationale Tribunal in Den Haag sein Urteil über die kroatischen Generäle Ante Gotovina, Mladen Markac und Ivan Cermak bekanntgeben. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Rijeka

13.04.2011, 19:45 Uhr | Politik

Jugoslawien-Tribunal Ein Sturm von Kriegsverbrechen

Der Gotovina-Prozess erschüttert Kroatiens Selbstverständnis: Den Angeklagten werden schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen, die sie 1995 im Zuge eines „gemeinsamen kriminellen Unternehmens“ an der serbischen Zivilbevölkerung begangen haben sollen. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Prag

10.03.2008, 16:40 Uhr | Politik

Marko Perkovic Der Hass-Sänger

Er wirkt wie eine Kreuzung aus Heino und Bruce Springsteen, und er wird verehrt wie eine Lichtgestalt. Doch Marko Perkovic, Star des kroatischen Turbo-Folks, leiht einem trüben Nationalismus seine Stimme. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

27.11.2007, 08:38 Uhr | Feuilleton

Milosevic-Beisetzung Von Blumenspenden ist abzusehen

Slobodan Milosevic ist tot, aber der Geist spuckt immer noch herum. Seine Partei, die SPS, ist sich derweilen unsicher, ob sie einen Mythos um den Serben-Führer aufbauen oder sich die erkämpften Privilegien sichern soll. Mehr

14.03.2006, 18:55 Uhr | Politik

UN-Tribunal Gotovina: „Euer Ehren, nicht schuldig“

Bei seiner ersten Anhörung vor dem internationalen Kriegsverbrechertribunal in Den Haag hat sich der kroatische General Ante Gotovina in allen sieben Punkten der Anklage für „nicht schuldig“ erklärt. Mehr

12.12.2005, 19:15 Uhr | Politik

Kriegsverbrecher Gotovina an das UN-Tribunal ausgeliefert

Spanien hat den mutmaßlichen kroatischen Kriegsverbrecher Ante Gotovina an das Haager UN-Tribunal ausgeliefert. Ab Montag muß er sich dort unter anderem für die Vertreibung von 150.000 Menschen aus ihrer Heimat verantworten. Mehr

10.12.2005, 16:40 Uhr | Politik

Kriegsverbrechen Gotovina bleibt „kühl und ruhig“ - Proteste in Zagreb

Während die spanischen Justizbehörden die „unverzügliche“ Auslieferung des kroatischen Generals Ante Gotovina an das internationale Kriegsverbrechertribunal in Den Haag vorbereiten, wird in Zagreb gegen die Verhaftung eines „Nationalhelden“ protestiert. Mehr

09.12.2005, 13:43 Uhr | Politik

Ante Gotovina Als Kriegsheld gefeiert, als Kriegsverbrecher gesucht

Vom Fremdenlegionär zum Juwelendieb zum Anführer einer skrupellosen kroatischen Militäreinheit: Die kriminelle Karriere des nun verhafteten Generals Ante Gotovina. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Rijeka

09.12.2005, 08:37 Uhr | Politik

Kriegsverbrechen Kroate Gotovina auf den Kanaren verhaftet

Die spanische Polizei hat den kroatischen General Ante Gotovina, einen der meistgesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher auf dem Balkan, auf Teneriffa festgenommen. Laut Chefanklägerin Carla del Ponte muß er sich vor dem UN-Tribunal in Den Haag für den Tod von 150 Serben und die Vertreibung von 150.000 Menschen verantworten. Mehr

08.12.2005, 17:20 Uhr | Politik

Kroatien und die EU Den „Balkan-Express“ verlassen

Kroatien ist erleichtert über die Aufnahme der EU-Beitrittsverhandlungen. Die Chefanklägerin des internationalen Kriegsverbrechertribunals Del Ponte hatte die Verhandlungen im März scheitern lassen. Von ihrem kritischen Urteil rückte sie nun überraschend ab. Mehr

04.10.2005, 18:36 Uhr | Politik

Staatsanleihen Kroatische Zinstitel bieten nur noch geringen Renditevorsprung

Die Aufnahme der Beitrittsgespräche mit der Europäischen Union wertet die kroatische Regierung als großen Tag für ihr Land. Kroatische Euro-Anleihen können aber kaum von der guten Nachricht profitieren. Mehr

04.10.2005, 11:46 Uhr | Finanzen

EU-Beitritt Del Ponte bekräftigt Kritik an Kroatien

Die Chefanklägerin des Haager Tribunals, del Ponte, hat Zagreb abermals vorgeworfen, „nicht uneingeschränkt“ mit dem Internationalen Strafgerichtshof zusammenzuarbeiten. Der flüchtige frühere General Gotovina befinde sich „in Reichweite der Behörden“. Mehr

26.04.2005, 20:27 Uhr | Politik

EU-Beitrittsverhandlungen Schlüssel liegt in Zagreb

Die Europäische Union hat die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Kroatien auf unbestimmte Zeit verschoben. Erst müsse die Regierung in Zagreb uneingeschränkt mit dem UN-Tribunal in Den Haag zusammenarbeiten. Mehr

16.03.2005, 19:50 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z