Amselfeld: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Freispruch für Haradinaj Kriegsverbrecher im dritten Anlauf?

Schon zweimal wurde der kosovarische Regierungschef Ramush Haradinaj vom UN-Tribunal für das frühere Jugoslawien freigesprochen – jedoch nicht, weil man ihn für unschuldig hielt. Mehr

22.07.2019, 08:51 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Amselfeld

1 2
   
Sortieren nach

Bundeswehr im Kosovo Viel Vertrauen – und zwei Tage Feigheit

Nach fast 20 Jahren zieht die Bundeswehr aus dem Kosovo ab – fast. Der Einsatz wäre eine Erfolgsgeschichte, gäbe es nicht eine unrühmliche Episode. Mehr Von Michael Martens, Prizren

04.10.2018, 18:18 Uhr | Politik

Bosnien-Hercegovina Willkommen in Banana City

In einem Jahr soll in Sarajevo der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz-Ferdinand im Jahr 1914 gedacht werden. Doch Bosniens mächtigster Serbe stellt sich quer. Mehr Von Michael Martens, Sarajevo

27.06.2013, 20:03 Uhr | Politik

Serbien und Kosovo Nicht nur auf dem Papier

Das Kosovo und Serbien normalisieren ihre Beziehungen. Für einen Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen aber müssen Belgrad und Prishtina mehr liefern als nur Absichtserklärungen. Mehr Von Michael Martens

15.05.2013, 16:19 Uhr | Politik

Gewaltausbruch im Kosovo Verletzte an Grenzübergang und in Prishtina

Im Monat des Amselfeld-Gedenkens hat es im Kosovo zahlreiche Verletzte gegeben. Kosovarische Sicherheitskräfte haben serbische Demonstranten des Landes verwiesen. In Prishtina griffen Unbekannte drei Busse mit serbischen Kindern an. Mehr

28.06.2012, 21:31 Uhr | Politik

Anerkennung Sloweniens und Kroatiens vor 20 Jahren „Oder es wird zerfallen“

Die Anerkennung Sloweniens und Kroatiens als unabhängige Staaten zum 15. Januar 1992 kam ein halbes Jahr zu spät. Dennoch gehörte sie zu den wenigen klugen Entscheidungen der europäischen Balkanpolitik Ende des vergangenen Jahrhunderts. Auf den Spuren eines Marschs in die Katastrophe und seiner Mythen. Mehr Von Michael Martens

15.01.2012, 21:55 Uhr | Politik

Gewaltsame Zusammenstöße im Norden Klimawandel im Kosovo

Die Lage ist seit der Unabhängigkeitserklärung 2008 recht stabil, doch im serbisch-kosovarischen Grenzgebiet wächst die Spannung. Jüngst kam es zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Oppositionsanhängern und der Polizei. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

15.01.2012, 21:53 Uhr | Politik

Kosovo Aus eins mach keins

Der Konflikt zwischen Belgrad und Prishtina eskaliert. Serbien will eine Teilung des Kosovos - und sähe es gerne, wenn sich dann der Rest Albanien anschlösse. Mehr Von Michael Martens

29.09.2011, 09:11 Uhr | Politik

None Diesmal mit Beckenbauer

Am Dienstag sollten in Brüssel die seit Monaten immer wieder aufgeschobenen direkten Verhandlungen zwischen Serbien und dem Kosovo unter Leitung der EU beginnen. Es war das erste Mal seit der Proklamation der Unabhängigkeit durch ... Mehr

08.03.2011, 18:15 Uhr | Politik

Nach den Wahlen Thaci: EU ist schuld an Unzufriedenheit im Kosovo

Hashim Thaci, der Ministerpräsident des Kosovos und Wahlsieger fordert von den Europäern mehr Engagement - etwa dabei, den vorwiegend serbischen Nordteil des Landes unter Prishtinas Kontrolle zu bringen. Mehr Von Michael Martens, Prishtina

13.12.2010, 19:26 Uhr | Politik

Minarette Kampf der Symbole

Sind Minarette rein funktionale Bestandteile einer Moschee oder doch die steinerne Verkörperung eines aggressiven islamischen Herrschaftsdrangs? Es kommt auch hier auf den Blickwinkel an. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

01.12.2009, 10:35 Uhr | Politik

Kosovo Renovierung am falschen Ufer

In Mitrovica haben in den vergangenen Tagen Serben gewaltsam dagegen protestiert, dass im Nordteil der Stadt Häuser für Albaner wieder hergestellt werden. Die Serben dort wollen mit dem unabhängigen Kosovo nichts zu tun haben. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

28.04.2009, 19:08 Uhr | Politik

None Herrscher und Beherrschte im Kosovo

Unabsichtlich haben Ausländer bei der Bewertung der Krise und des Krieges um das Kosovo zumindest sprachlich oft das Raster albanischer oder serbischer Nationalisten übernommen - und damit die Mär von dem uralten ethnischen Hass auf dem Amselfeld. Der Historiker Oliver Jens Schmitt hat sich diese Perspektive in seinem Buch über die Geschichte des Kosovos nicht aufzwingen lassen. Mehr

16.02.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

Inhaftierte Deutsche im Kosovo Halbgares aus der BND-Gerüchteküche

Der Fall der drei inhaftierten Deutschen, die im Auftrag des BND in Prishtina einen Anschlag verübt haben sollen, wird immer rätselhafter. Statt der Lautlosigkeit, mit der Geheimdienste kleine Unstimmigkeiten für gewöhnlich klären, herrscht Getöse. Soll die Geschichte bewusst Aufsehen erregen? Mehr Von Michael Martens, Belgrad

26.11.2008, 07:37 Uhr | Politik

Kosovo Der Dreiviertelstaat

Das Kosovo hat am Sonntag, wie lange schon geplant, eine Verfassung verabschiedet. Der UN-Generalsekretär sieht darin eine neue Realität, Serbien nicht. Das Kosovo braucht weiterhin die Hilfe der Vereinten Nationen. Mehr Von Michael Martens, Prishtina

15.06.2008, 23:20 Uhr | Politik

UN-Kriegsverbrechertribunal Den Haag spricht Haradinaj frei

Es war die Geschichte einer inszenierten Wandlung: Aus dem gefürchteten UÇK-Führer wurde ein Politiker, der vorgab, sich für ein multiethnisches Kosovo einzusetzen. Nun wurde der frühere Ministerpräsident des Kosovos in Den Haag freigesprochen. Ihm waren Mord, Folter und Vergewaltigungen vorgeworfen worden. Mehr Von Michael Martens

03.04.2008, 20:03 Uhr | Politik

Unruhen Nachbeben im Kosovo

Die Unabhängigkeitserklärung des Kosovos wird die Region langfristig eher stabilisieren. Dass es kurzfristig zu politischen Nachbeben kommen würde, war zu erwarten. Die EU steht vor der Aufgabe, einen „eingefrorenen Konflikt“ von langer Dauer managen zu müssen. Mehr Von Michael Martens

17.03.2008, 17:31 Uhr | Politik

None Der überforderte Vielvölkerstaat

Für die längste Zeit des vergangenen Jahrhunderts schien Serbien sich in den beiden jugoslawischen Staaten aufgelöst zu haben. Tatsächlich war es aber nur hinter sie zurückgetreten, nicht in ihnen aufgegangen. Das Blutvergießen auf dem Balkan begann, als es wieder hervortrat, wenn auch zunächst getarnt als drittes Jugoslawien (Serbien und Montenegro). Mehr

10.12.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Wahlen im Kosovo Stabilität kommt vor Status

Im Kosovo wird an diesem Samstag ein neues Parlament gewählt. Über die Köpfe der zwei Millionen Einwohner hinweg ist ein Streit zwischen Russland und dem Westen entbrannt - der die Bedeutung des UN-kontrollierten Gebietes weit übersteigt. Mehr Von Michael Martens, Prishtina

16.11.2007, 18:51 Uhr | Politik

Kosovo Die Generation Kurti

Junge Leute im Kosovo wollen die Unabhängigkeit für ihr Land - ohne Kompromisse: Keine Verhandlungen - Selbstbestimmung lautet der Slogan des politischen Agitators Albin Kurti, der viele junge Kosovaren um sich schart. Michael Martens berichtet aus Prishtina. Mehr Von Michael Martens

13.02.2007, 13:32 Uhr | Politik

Kommentar Der Kosovo-Plan

Ahtisaaris Plan kann eine Entschärfung des Konflikts um den Kosovo vorbereiten. Doch ebnet er einer Proporzdemokratie wie in Bosnien-Hercegovina den Weg, in der Volkszugehörigkeit Eignung ersetzt. Ein Kommentar von Michael Martens. Mehr Von Michael Martens

02.02.2007, 20:27 Uhr | Politik

Demographie Die Balkan-Familie lebt

Nirgends auf unserem Kontinent ist die Geburtenrate annähernd so hoch wie im Kosovo. Nicht der Mangel an Kindern, sondern der Überfluß daran ist zu einer gesellschaftlichen Herausforderung geworden. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

18.09.2006, 17:25 Uhr | Feuilleton

Balkan Kosovarische Seifenblasen

Die Auflösung der UN-Mission wird das Kosovo in wirtschaftliche Schwierigkeiten bringen. Nur Optimisten glauben, die Lignitvorkommen bei Mitrovica könnten die von Hilfe abhängige Provinz in ein Bahrein Europas verwandeln. Mehr Von Michael Martens, Wien

08.08.2006, 16:42 Uhr | Politik

Fotoausstellung Auf den Territorien der Müdigkeit

Das Projekt Last & Lost feiert in Berlin die Rückkehr eines europäischen Raumes aus dem Geist der Literatur. Vierzehn Künstler zeigen mit der Kamera ein Europa von trauriger, morbider, zuweilen bizarr-schroffer Schönheit. Mehr Von Sabine Berking

28.03.2006, 19:32 Uhr | Feuilleton

Milosevic Tod eines Groschenromanhelden

Was bleibt von ihm? Haß, Verzweiflung - und eine Drohung für das serbische Volk. Was blieb ihm? Die Genugtuung des Verbrechers, der seinem Urteil entgeht. Der Schriftsteller Beqë Cufaj, ein Kosovo-Albaner, erinnert an Milosevic. Mehr

13.03.2006, 13:52 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z