Amnesty International: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Einschüchterung und Repression Maduros Jagd auf die Aufständischen

In Venezuela ist die von der Opposition dominierte Nationalversammlung zur Zielscheibe von Einschüchterungsattacken durch das Maduro-Regime geworden. Amnesty International erhebt derweil viel schärfere Vorwürfe. Mehr

15.05.2019, 06:06 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Amnesty International

1 2 3 ... 9 ... 19  
   
Sortieren nach

Scharfe Kritik von Amnesty Saudi-Arabien richtet 37 Menschen hin

Bei einer Massenhinrichtung in Saudi-Arabien wurde auch ein Minderjähriger getötet. Die Behörden werfen den Verurteilten Terrorismus vor. Menschenrechtler haben Zweifel und sehen hinter den Urteilen andere Gründe. Mehr

23.04.2019, 20:11 Uhr | Politik

Lage im Sudan Das letzte Aufbäumen des alten Regimes

Sudans Langzeitherrscher ist entmachtet worden. Laut Militär befindet sich der 75 Jahre alte Islamist Omar al Baschir nun „an einem sicheren Ort“. Wie geht es nun weiter in dem afrikanischen Land? Mehr Von Thilo Thielke

11.04.2019, 22:02 Uhr | Politik

Amnesty-Bericht Hinrichtungen auf niedrigstem Stand seit zehn Jahren

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat ihren Bericht zur Todesstrafe 2018 veröffentlicht. Trotz der positiven Entwicklung werden auch Rückschritte verzeichnet. Die Dunkelziffer dürfte erheblich sein. Mehr

10.04.2019, 10:42 Uhr | Politik

Sultan von Brunei Vom Playboy zum Steiniger

Der Sultan von Brunei hat ein neues drastisches Gesetz erlassen, wonach bei gleichgeschlechtlichem Sex die Todesstrafe droht. In seinen Jugendjahren lebte der strenge Monarch jedoch wesentlich freizügiger, als es die Scharia vorsieht. Mehr Von Till Fähnders

29.03.2019, 10:39 Uhr | Politik

Wer nützt der Gemeinschaft? Attac ist erst der Anfang

Zu politisch, zu parteiisch: Der Staat will Aktivisten wie Attac nicht mehr unterstützen. Wer ist als nächstes dran? Mehr Von Corinna Budras und Hendrik Wieduwilt

03.03.2019, 22:12 Uhr | Wirtschaft

Unruhen in Zimbabwe Offen für Geschäfte und offen für Gewalt

In Zimbabwe geht das Militär mit brutaler Gewalt gegen Demonstranten vor. Die Wirtschaft liegt am Boden, die Inflation ist hoch – und die Machthaber schalten zeitweise das Internet ab. Droht wieder ein Putsch? Mehr Von Claudia Bröll und Thilo Thielke, Kapstadt

29.01.2019, 22:27 Uhr | Politik

Reporter Billy Six in Haft „Sie wollen ihn mundtot machen“

In Venezuela sitzt ein deutscher Journalist in Haft. Reporter ohne Grenzen fordert die Freilassung von Billy Six, Deniz Yücel solidarisiert sich. Mehr Von Alexander Davydov

12.01.2019, 19:02 Uhr | Feuilleton

Australische Flüchtlingslager Wo jede Hoffnung verloren geht

Seit 2012 bringt die Regierung in Canberra Bootsflüchtlinge, die an Australiens Küsten gelandet sind, im Inselstaat Nauru und auf der Insel Manus unter. Die Lage ist prekär – denn die Zahl psychischer Krankheiten steigt. Mehr Von Till Fähnders, Port Moresby

07.01.2019, 06:36 Uhr | Politik

Konflikt im Sudan Das Volk will keinen Kuchen essen

Weil sich der Brotpreis verdreifacht hat, protestieren im Sudan seit Tagen Tausende gegen die Regierung in Khartum. Droht dem Land nun ein arabischer Frühling? Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

26.12.2018, 14:45 Uhr | Politik

Häusliche Gewalt Politikerinnen fordern mehr Hilfsangebote für Frauen

Jeden Tag versucht in Deutschland ein Mann, seine Partnerin oder frühere Partnerin zu töten, wie Zahlen des Bundeskriminalamts zeigen. SPD- und Grünen-Politikerinnen fordern mehr Unterstützung. Mehr

24.11.2018, 14:30 Uhr | Gesellschaft

Friedensnobelpreisträgerin Amnesty entzieht Suu Kyi Auszeichnung

Die Friedensnobelpreisträgerin aus Burma habe die Gräueltaten des Militärs an den Rohingya-Muslimen angefacht, lautet die Begründung. Der Direktor von Amnesty zeigt sich bestürzt. Es ist die nächste Aberkennung für Aung San Suu Kyi. Mehr

13.11.2018, 09:07 Uhr | Politik

NGO für Menschenrechte Indien sperrt Konten von Amnesty International

Bei dem indischen Ableger der Menschenrechtsorganisation wird wegen Verstößen zur Annahme ausländischer Spenden ermittelt. Vor wenigen Wochen wurden die Konten von Greenpeace mit derselben Begründung eingefroren. Mehr

26.10.2018, 11:58 Uhr | Politik

Türkei 130.000 Staatsbeschäftigte seit Putsch entlassen

Der Putschversuch in der Türkei 2016 gab Präsident Erdogan einen willkommenen Anlass, den Staatsapparat von Kritikern zu säubern. Ein Bericht von Amnesty International zeigt nun die Ausmaße. Mehr

25.10.2018, 10:48 Uhr | Politik

Chinas Umgang mit den Uiguren Und es gibt die Lager doch

Lange hat Peking bestritten, Muslime in der Region Xinjiang in Umerziehungslagern zu internieren. Jetzt gibt die Regierung zu, dass dort Tausende Uiguren festgehalten werden – mit einer abenteuerlichen Begründung. Mehr Von Friederike Böge

18.10.2018, 16:21 Uhr | Politik

Erdogan-Besuch in Deutschland Demonstrationen und Kundgebungen in Berlin

„Erdogan not welcome“ lautet das Motto der größten Demonstration gegen den Besuch des türkischen Präsidenten. Aufgerufen hatten kurdische Verbände. Auf die Straße gehen aber auch Menschenrechtler und Journalisten. Mehr

28.09.2018, 12:35 Uhr | Politik

Gefangener Oleg Senzow Die schwerste Sünde ist Angst

Während die Ukraine und Russland Gefangene hin und her schieben, bleibt der Ukrainer Oleg Senzow in der Haft. Russlands berühmtester Häftling steht im Hungerstreik. Er würde bis zum Äußersten gehen – für andere. Mehr Von Gerhard Gnauck

26.09.2018, 23:13 Uhr | Politik

Asienspiele in Indonesien „Erschießt sie einfach“

Der Scheich dankt für das Engagement: Doch hinter dem Glanz der Asienspiele in Indonesien verbirgt sich Angst und Schrecken. Während der Vorbereitung sorgte staatliche Gewalt für Dutzende Opfer. Mehr Von Christoph Hein, Singapur

23.08.2018, 13:57 Uhr | Sport

Wegen Demonstration Saudischer Aktivistin droht Todesstrafe

Die saudische Staatsanwaltschaft fordert die Hinrichtung einer Aktivistin – weil sie sich für Menschenrechte eingesetzt hat. Es wäre die erste Frau, die in dem Königreich dafür zum Tode verurteilt würde. Mehr

22.08.2018, 20:30 Uhr | Politik

Deutsch-türkische Beziehungen „Erdogan bleibt unberechenbar“

Erst lobt der türkische Finanzminister Deutschland, dann darf Mesale Tolu überraschend doch ausreisen: Erdogan scheint sich um Entspannung im Verhältnis zu Deutschland zu bemühen. Doch steckt dahinter wirklich der Wunsch nach Aussöhnung? Mehr Von Julian Dorn

21.08.2018, 17:29 Uhr | Politik

Vorwürfe gegen Grindel DFB antwortet auf Rettigs Rundumschlag

In einem Interview teilt der ehemalige DFL-Geschäftsführer aus. Auch die Rolle von DFB-Präsident Grindel hinterfragt Rettig kritisch. Die Reaktion des Verbandes lässt nicht lange auf sich warten. Mehr

13.08.2018, 15:46 Uhr | Sport

Türkisch besetzte Stadt Afrin Amnesty prangert Türkei für Verbrechen in Syrien an

Unter der türkischen Besetzung sollen die Einwohner Afrins schwere Menschenrechtsverletzungen erleiden, erklärt die Organisation Amnesty International. Die Türkei weist die Vorwürfe zurück. Mehr

02.08.2018, 14:40 Uhr | Politik

Seit 30 Jahren gegen Rechts „Die deutsche Oma, die gegen Nazis anputzt“

Irmela Mensah-Schramm ist eine der populärsten Kriminellen der Nation: Sie entfernt rechtsradikale Parolen aus dem Stadtbild. Immer wieder steht sie deshalb vor Gericht. Aufhören will sie nicht. Mehr Von Lea Hampel

11.07.2018, 07:18 Uhr | Gesellschaft

Nach Hausarrest in China Witwe des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo in Berlin eingetroffen

Acht Jahre lang wurde sie überwacht und zeitweise abgeschottet. Jetzt durfte die chinesische Künstlerin Liu Xia endlich ausreisen, nach Deutschland. Fast ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes. Mehr

10.07.2018, 20:05 Uhr | Politik

Türkei Journalisten wegen „Förderung des Terrors“ verurteilt

Erdogans Feldzug gegen die Pressefreiheit geht weiter: Ein türkisches Gericht hat mehrere Journalisten im Zusammenhang mit dem Putschversuch von 2016 zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Mehr

06.07.2018, 17:31 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 9 ... 19  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z