Alice Weidel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Generaldebatte im Bundestag Merkel fordert „Kraftakt“ für den Klimaschutz

In der Haushaltsdebatte im Bundestag hält Angela Merkel ein engagiertes Plädoyer für den Klimaschutz. Dieser sei eine „Menschheitsherausforderung“. Beim Thema Brexit gibt sich die Kanzlerin derweil weiter optimistisch. Mehr

11.09.2019, 10:15 Uhr | Politik
Alice Weidel

Alice Weidel wird 1979 im nordrhein-westfälischen Gütersloh geboren und wächst im Münsterland auf. Nach dem Abitur studiert sie in Bayreuth Volks- und Betriebswirtschaftslehre. Nach ihrem exzellenten Abschluss arbeitet sie für ein Jahr als Analystin bei Goldman Sachs und beginnt 2005 mit ihrer Doktorarbeit zum Thema „Das Rentensystem der Volksrepublik China“, die sie 2011 mit der Promotion abschließt. Danach ist sie zwei Jahre lang bei der Allianz Global Investors als Angestellte tätig. Seit 2013 ist Alice Weidel selbstständige Unternehmensberaterin.

Ihr politischer Werdegang
Im Jahr 2013 tritt Weidel in die AfD Baden-Württemberg ein und wird 2015 in den Bundesvorstand gewählt. Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg 2016 kandidiert sie ohne Erfolg für den Landtag. Auch die Stichwahl für den Posten des Landesvorsitzenden verliert sie im März 2017 gegen ihren Konkurrenten Ralf Özkara. Nur einen Monat später wird sie jedoch auf dem Bundesparteitag der AfD in Köln zusammen mit Alexander Gauland zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2017 gewählt.

Wofür sie steht: Das Wahlprogramm der AfD
Alice Weidels Partei, die Alternative für Deutschland (AfD), spricht sich dafür aus, Deutschland als souveränen Staat zu erhalten, den Euroraum zu verlassen und die Außenpolitik an deutschen Interessen auszurichten. Innenpolitisch stehen Themen wie Innere Sicherheit, Schließung der Grenzen zur Beschränkung der Zuwanderung sowie Stärkung des „klassischen“ Familienbildes im Fokus des Programms. Die ursprünglich rechtsliberale Partei wird mittlerweile als rechtspopulistisch eingestuft.

Alle Artikel zu: Alice Weidel

1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Vor Wahlen im Osten Möglicher AfD-Erfolg alarmiert die Wirtschaft

Bei den bevorstehenden Wahlen hat die AfD momentan gute Chancen, zweitstärkste oder stärkste Kraft im Osten zu werden. Industriepräsident Kempf warnt: Ein AfD-Erfolg würde den ostdeutschen Unternehmen schaden. Mehr Von David Kampmann

16.08.2019, 15:23 Uhr | Politik

F.A.Z. Exklusiv AfD-Landesvorsitzender Spaniel plant Meuthen-Sturz

Vor Wochen hat der baden-württembergische AfD-Vorsitzende Dirk Spaniel in Brandenburg mit Parteifreunden über einen Sturz des Parteivorsitzenden Jörg Meuthen gesprochen. Was er nicht wusste: Jemand nahm ihn dabei auf. Mehr Von Justus Bender

09.08.2019, 13:28 Uhr | Politik

AfD und Gewalt von rechts Auf beiden Augen blind

Die AfD und ihre Anhänger sind auf dem rechten Auge blind. Sie verharmlosen und bagatellisieren Gewalt von rechts, weil sie die Motive dahinter weithin teilen. Das ist eine Gefahr für die Sicherheit unseres Landes. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Boris Palmer

06.08.2019, 17:41 Uhr | Politik

Deutschkenntnisse in Schulen Heftige Kritik an Grundschul-Vorstoß von CDU-Politiker

Unionsfraktionsvize Linnemann meint: Kinder ohne ausreichende Deutschkenntnisse haben in Grundschulen nichts zu suchen. Die Empörung an dem Vorstoß ist groß. Kritik kommt auch aus den eigenen Reihen. Mehr

06.08.2019, 06:48 Uhr | Politik

AfD und die Hitzewelle Ein ganz normaler Sommer wie 1975?

Von den Hitzerekorden in Deutschland und Europa sind AfD-Politiker völlig unbeeindruckt – sie glauben nicht, dass es einen menschengemachten Klimawandel gibt. Mehr Von Justus Bender

26.07.2019, 20:55 Uhr | Politik

Hass im Netz nach Wächtersbach Pietätlos und ohne Mitgefühl

Der Mordversuch in Wächtersbach führt vermehrt zu Hassattacken im Netz: Während einige Nutzer versuchen, den Vorfall zu relativieren, gehen andere einen Schritt weiter und greifen dabei auf eine beängstigende Rhetorik zurück. Mehr Von Niklas Zimmermann und Tim Niendorf

25.07.2019, 10:42 Uhr | Rhein-Main

Höckes AfD Die Stärke des „Flügels“

Die AfD hat im Osten kaum Mitglieder. Trotzdem sind die Radikalen um Höcke stärker denn je. Mehr Von Markus Wehner

12.07.2019, 16:39 Uhr | Politik

Fraktur Personenkult in der Pubertät

Wer braucht denn noch eine Partei, in der man nicht alles sagen darf? Mehr Von Berthold Kohler

12.07.2019, 14:38 Uhr | Politik

Vermittlung von Kubitschek „Flügel“ der AfD und Weidel schließen Pakt

Alice Weidel und Björn Höcke haben offenbar vereinbart, sich nicht mehr öffentlich anzugreifen. Und das, obwohl die Fraktionsvorsitzende die treibende Kraft hinter dem Parteiausschlussverfahren gegen ihn war. Mehr

12.07.2019, 14:37 Uhr | Politik

Nach Festnahme von Kapitänin Weidel findet Steinmeiers Kritik an Italien „unerhört“

Die Festsetzung der Sea Watch-Kapitänin facht die Diskussion um den Umgang mit Mittelmeer-Flüchtlingen an. Die deutschen Kapitäne unterstützen ihre Kollegin. Über einen möglichen Haftbefehl soll am Dienstag entschieden werden. Mehr

01.07.2019, 19:24 Uhr | Politik

AfD-Fraktionschefin Weidel „Taubers Forderung ist aus meiner Sicht klar verfassungsfeindlich“

Das Attentat auf den Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke und die anstehenden Landtagswahlen im Osten sorgen dafür, dass sich der Ton zwischen CDU und AfD verschärft. Jetzt legt Fraktionschefin Weidel nach. Mehr

29.06.2019, 09:06 Uhr | Politik

Mord an Walter Lübcke CDU weist AfD Mitverantwortung zu

Wer ist für das hetzerische politische Klima mitverantwortlich, das womöglich den Täter zum Mord an Walter Lübcke angestachelt hat? Die CDU-Vorsitzende zeigt auf die AfD, ein Unions-Abgeordneter wählt drastische Worte. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

19.06.2019, 14:02 Uhr | Politik

Seehofer zu Fall Lübcke „Rechtsextremismus Gefahr für unsere freie Gesellschaft“

Im Mordfall um den Kasseler Regierungspräsidenten ermitteln die Behörden dem Bundesinnenminister zufolge in alle Richtungen. Es sei noch unklar, ob der Täter allein, in einer Gruppe oder als Teil eines Netzwerks gehandelt habe. Mehr

18.06.2019, 14:41 Uhr | Politik

Oberbürgermeister in Görlitz Kräftemessen vor der Kulisse

Görlitz könnte die erste Stadt sein, in der die AfD den Oberbürgermeister stellt. Die politischen Gegner und sogar Prominenz aus Hollywood wollen das verhindern. Mehr Von Stefan Locke, Görlitz

13.06.2019, 06:10 Uhr | Politik

70 Jahre Grundgesetz „Die DNA muss erhalten bleiben“

70 Jahre nach Inkrafttreten des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 fordern Abgeordnete verschiedener Parteien Aktualisierungen des Textes. Dies dürfe aber nicht „zeitgeistgetrieben“ geschehen, mahnt der Vorsitzende der Unionsfraktion Brinkhaus. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

16.05.2019, 13:58 Uhr | Politik

Vorgezogene Vorstandswahlen Gauland möchte AfD-Fraktion weiterhin anführen

Alexander Gauland möchte Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion bleiben – am liebsten gemeinsam mit Alice Weidel. Eine andere Personalfrage lässt der Politiker offen. Mehr

03.05.2019, 19:15 Uhr | Politik

Hetze der AfD Der giftige Reflex der Schuldzuweisung

Während Notre-Dame de Paris noch brannte, verdächtigte die AfD bereits öffentlich Muslime der Brandstiftung. Über politische Positionen lässt sich diskutieren – über dumme Hetze und Niedertracht nicht. Mehr Von Jürgen Kaube

18.04.2019, 09:47 Uhr | Feuilleton

Vergiftetes Klima Wenn Brexiteers mit Nazis verglichen werden

Der Labour-Abgeordnete und Brexit-Gegner David Lammy verwendet oft eine drastische Sprache. Im Einsatz für ein neues EU-Referendum hat er nun ein zweites mal in die historische Kiste gegriffen – und scheut auch Nazi-Vergleiche nicht. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

17.04.2019, 06:54 Uhr | Politik

AfD-Spendenaffäre Der Wahrheit nicht verpflichtet

In der AfD-Spendenaffäre rudert der Unterzeichner der Namensliste zurück. Sein neuer Anwalt bestätigte nun, dass die Aufzählung von 14 Spendern frei erfunden war. Mehr Von Justus Bender und Johannes Ritter, Zürich und Frankfurt

05.04.2019, 21:30 Uhr | Politik

Spendenaffäre AfD bildet hohe Rücklagen für Strafzahlungen

Die AfD muss aufgrund der Spendenaffäre mit einer hohen Strafzahlung rechnen. Parteivorsitzender Meuthen argumentiert gegen eine Privathaftung durch Verursacher und sieht die Partei in der Verpflichtung. Mehr Von Justus Bender

12.03.2019, 19:35 Uhr | Politik

Spendenaffäre AfD droht hohe Strafzahlung

Der Partei steht nach einem Brief der Bundestagsverwaltung neuer Ärger ins Haus. Ihr Bundesvorsitzender Jörg Meuthen sieht einen Zusammenhang mit dem beginnenden Europawahlkampf. Mehr Von Justus Bender

07.03.2019, 18:35 Uhr | Politik

„Eure Heimat ist unser Albtraum“ Nervt, bitte!

„Eure Heimat ist unser Albtraum“: Vierzehn Publizisten und Autoren, die oft nur über die Länder ihrer Eltern, ihrer Großeltern schreiben sollen, widmen sich einem sehr deutschen Begriff. Mehr Von Anna Prizkau

04.03.2019, 20:53 Uhr | Feuilleton

Schweizer Spendenaffäre AfD sieht sich im Recht

In der Schweizer Spendenaffäre drohen der AfD hohe Strafzahlungen. Die Geschäftsführer der Partei können allerdings keinen Verstoß gegen das Parteienrecht erkennen. Mehr Von Justus Bender und Marlene Grunert

01.03.2019, 15:45 Uhr | Politik

Spendenaffäre Eine Blamage für die AfD

Die Spendenaffäre ist für die AfD eine inhaltliche Bankrotterklärung. Sie belegt die tief in der Partei verankerte Verantwortungslosigkeit, die innerhalb der AfD gerne als Freiheit verkauft wird. Ein Kommentar. Mehr Von Justus Bender

22.02.2019, 15:59 Uhr | Politik
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z