Algier: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Algier

  1 2 3 4 5 ... 8  
   
Sortieren nach

Mali Wo Musik der Freiheit Nahrung ist

Mali war einmal der Beweis dafür, dass Demokratie auch in einem bitterarmen Land möglich ist. Heute droht ihm und seiner Kultur der Würgegriff des Islamismus. Mehr Von Claus Leggewie

22.01.2013, 17:06 Uhr | Feuilleton

Nach Überfall auf Gasförderanlage Algerien will keine Soldaten nach Mali schicken

Algerien will auch nach der Geiselnahme der Islamisten auf eigenem Gebiet keine eigenen Truppen nach Mali schicken. Die Regierung in Algier versprach indes, die eigene Grenze stärker zu sichern. Mehr

21.01.2013, 17:14 Uhr | Politik

Geiseldrama Frankreich verteidigt algerische Befreiungsaktion

Die französische Regierung weist die scharfe Kritik an der algerischen Staatsführung wegen der Militäraktion an der Gasförderanlage In Anémas zurück. Dort dauern die Kämpfe zwischen den Terroristen und algerischen Soldaten an. Verlässliche Zahlen über Opfer und befreite Geiseln liegen nach wie vor nicht vor. Mehr

18.01.2013, 18:07 Uhr | Politik

Drama in Algerien Kollegen in Geiselhaft

Es ist der Albtraum eines jeden Unternehmens, wenn die eigenen Mitarbeiter in Geiselhaft von Terroristen geraten. Deshalb müssen Betriebe, die Geschäfte in Krisengebieten machen, ihre Mitarbeiter besonders schützen. Bloß wie? Mehr Von Corinna Budras und Marcus Theurer

17.01.2013, 19:43 Uhr | Wirtschaft

Terrordrama in Algerien Militäraktion zur Befreiung der Geiseln nicht beendet

Die Kämpfe zwischen algerischen Soldaten und den radikalislamischen Geiselnehmern auf einer Gasförderanlage im Südosten des Landes sind nicht zu Ende, sagt die Regierung in Algier. Norwegen, Großbritannien und die Vereinigten Staaten kritisieren mangelhafte Informationen. Mehr

17.01.2013, 15:42 Uhr | Politik

Staatsbesuch in Algerien Hollande bezeichnet Kolonialzeit als „ungerecht und brutal“

Bei seinem Staatsbesuch in Algier erkennt Frankreichs Präsident François Hollande vor dem Parlament „die Leiden an, die die Kolonialisierung dem algerischen Volk zugefügt hat.“ Den Blick auf heutige Missstände vermeidet er. Mehr Von Michaela Wiegel

20.12.2012, 14:05 Uhr | Politik

Hollande besucht Algerien Zuerst zu Bouteflika

Der erste Staatsbesuch in Nordafrika führt Frankreichs Präsidenten Hollande nach Algerien. Fünfzig Jahre nach dem Ende des Krieges zwischen beiden Ländern ist das eine weitere Geste der Reue der früheren Kolonialmacht. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

18.12.2012, 14:01 Uhr | Politik

Mali Diango Cissoko zum Premierminister ernannt

Nach der Gefangennahme und dem erzwungenen Rücktritt Modibo Diarras hat Staatspräsident Traoré einen neuen Premierminister ernannt. Das Eingreifen der Putschisten wurde international scharf verurteilt. Mehr

12.12.2012, 14:31 Uhr | Politik

Auf DVD: Derrida, anderswo Die Gewalt der Geduld

Derridas Denken ist immer auf der Flucht gewesen. Wie Safaa Fathy es schafft, diese Bewegung auf Bildern festzuhalten, ist irgendwie unfassbar schön. Mehr Von Cord Riechelmann

03.11.2012, 21:13 Uhr | Feuilleton

Frankreich Hollande erkennt Massaker an Algeriern in Paris an

Der französische Präsident Hollande hat die blutige Niederschlagung von Demonstrationen von Algeriern am 17. Oktober 1961 als „Tragödie“ bezeichnet. Als erster Präsident erkannte er an, dass die französische Repression Tote gefordert habe. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

18.10.2012, 14:17 Uhr | Politik

Terrorbekämpfung Paris und Algier einig über Mali

Der französische Außenminister Fabius hat bei seinem Antrittsbesuch in Algerien ein militärisches Eingreifen in Mali in Erwägung gezogen, sollten dort politische Vermittlungsbemühungen nicht fruchten. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

17.07.2012, 15:26 Uhr | Politik

Nach den Parlamentswahlen Algerien im Jahre fünfzig

Die Parlamentswahl in Algerien verlief weitgehend gewaltfrei, die Wahlbeteiligung blieb aber gering. Der Schock des Bürgerkriegs wirkt nach - trotz Unzufriedenheit im Land und der Arabellion in der Nachbarschaft. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

11.05.2012, 17:48 Uhr | Politik

Parlamentswahlen in Algerien Wählen oder nicht wählen, das ist nicht die Frage

Auch dieses Mal wird wohl das Lager der Nichtwähler die stärkste Kraft sein: Trotz der Appelle ihres Präsidenten dürften die Algerier kaum von ihrem Recht Gebrauch machen, ihre Volksvertreter zu bestimmen. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Frankfurt

10.05.2012, 17:20 Uhr | Politik

Fünfzig Jahre nach dem Krieg Algerische Erinnerungen

Mit seinen Kolonien verband Frankreich den Traum, eine große Nation zu sein. Das Ende des Algerien-Krieges vor fünfzig Jahren ließ ihn zerplatzen. Die Folgen spürt das Land bis heute. Mehr Von Olivier Guez

07.04.2012, 18:49 Uhr | Feuilleton

Frankreich Ehrbezeugungen für einen Terroristen

Frankreich tut sich schwer mit dem Erbe des Serienmörders Merah. Die Behörden wollen ihn in Algerien beisetzen lassen. Im Internet häufen sich die Solidaritätsbekundungen. Und auch in den Vorstädten wird dem Täter gehuldigt. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

26.03.2012, 15:15 Uhr | Politik

Unbekanntes von Camus Klarheit, Ironie, Verweigerung und Hartnäckigkeit

Das sind die vier Gebote des Journalismus nach Albert Camus. In einem 1939 verbotenen, nun wiedergefundenen Leitartikel reflektiert er über Freiheit und Verantwortung der Medien. Mehr Von Jürg Altwegg

20.03.2012, 09:15 Uhr | Feuilleton

50 Jahre nach dem Algerien-Krieg Weg in die Unabhängigkeit

Am 18. März endete mit dem Waffenstillstandsabkommen der Krieg zwischen Frankreich und Algerien. Doch die Erinnerung an das Kriegsende ist auf beiden Seiten bis heute verschämt. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

16.03.2012, 15:33 Uhr | Politik

Kongo Es leuchtet der Asphalt

Das Straßennetz Kongos beschränkt sich meist auf üble Pisten. Aber an einigen Orten hält der Fortschritt Einzug: Wie eine befestigte Straße das Leben verändert. Mehr Von Thomas Scheen, Kikwit

19.11.2011, 19:32 Uhr | Politik

Frankreich Marseiller Familienbande

Jean-Nol Guérini, der Präsident des Generalrats des südfranzösischen Départements Bouches-du-Rhône, muss sich Ermittlungen wegen Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung, Veruntreuung und Bestechung stellen. Größter Nutznießer soll sein Bruder Alexandre gewesen sein. Mehr Von Michaela Wiegel, Marseille

27.09.2011, 16:57 Uhr | Politik

Friedenspreisträger Boualem Sansal Ich schreibe gegen das tödliche Schweigen

Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Bei einer Begegnung in Paris erzählt er, warum er seine Heimat nicht verlässt. Mehr Von Sandra Kegel

23.09.2011, 16:46 Uhr | Feuilleton

Algerien Ein Bollwerk gegen den Wandel

Die Aufnahme namhafter Mitglieder des Gaddafi-Familienclans setzt die algerische Staatsführung unter Rechtfertigungsdruck. Schon lange unterstellen die libyschen Rebellen dem Bouteflika-Regime, wie Gaddafis letzte Bastion in Nordafrika zu agieren. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

30.08.2011, 18:41 Uhr | Politik

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels Eine Literatur, wie die Welt sie jetzt braucht

Fünf Romane und zwei Essaybände hat der 1949 geborene, auf Französisch schreibende Autor Boualem Sansal bisher veröffentlicht. Schonungslos prangert er darin die Misstände in seiner Heimat Algerien an: Welch ein notwendiger Friedenspreisträger. Mehr Von Sandra Kegel

09.06.2011, 16:20 Uhr | Feuilleton

Algerien System ohne Volk

Mit vagen Reformversprechen versucht der algerische Präsident Bouteflika vor allem die Jugend seines Landes zu erreichen. Doch die hat längst den Glauben an das alte System verloren, sie begehrt auf. Die Führung in Algier ist nervös. Mehr Von Friedrich Schmidt, Algier

17.04.2011, 22:58 Uhr | Politik

Arabellion Reformversprechen in Algerien und Syrien

Der algerische Präsident Bouteflika hat angesichts der Protestbewegung in der arabischen Welt demokratische Reformen und Verfassungsänderungen angekündigt. Auch in Syrien versprach Präsident Assad, den seit 1963 geltenden Ausnahmezustand nächste Woche aufzuheben. Mehr

16.04.2011, 20:14 Uhr | Politik

None Die Natur der Zeichnung

Als der junge Architekt Le Corbusier seine berühmte "Reise in den Orient" antrat, hielt er sich nicht mit langwierigen Vermessungen auf. Er fotografierte in einem rasenden Tempo Dörfer und Tempel, und wenn er zeichnete, war er nicht langsamer als mit der Kamera. "Je dessine comme un cochon" - ich ... Mehr

24.03.2011, 13:00 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z