Abschiebung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Abschiebung

  10 11 12 13 14 ... 23  
   
Sortieren nach

Kommentar Kieler Abschiebestopp

Dass die rot-grüne Regierung in Schleswig-Holstein Abschiebungen nach Afghanistan aussetzen will, findet die Kanzlerin nicht in Ordnung. Doch Kiel hat mit der Entscheidung die Landtagswahl im Blick. Mehr Von Rainer Blasius

06.02.2017, 14:20 Uhr | Politik

Ex-Chef der Linkspartei Lafontaine fordert mehr Abschiebungen

„Die Einwanderungsfrage ist vor allem eine soziale Frage“: Der frühere Vorsitzende der Linkspartei Oskar Lafontaine widerspricht dem Parteiprogramm – und schielt vor allem auf AfD-Wähler. Mehr

06.02.2017, 11:50 Uhr | Politik

Angespannte Sicherheitslage Länder setzen Abschiebungen nach Afghanistan aus

Die Zahl in Afghanistan getöteter Zivilisten ist auf einem neuen Höchststand. Fünf SPD-regierte Bundesländer sehen deshalb von Abschiebungen vorerst ab. Es gibt aber Ausnahmen. Mehr

06.02.2017, 11:25 Uhr | Politik

Trumps Einreisestopp Bundesrichterin stoppt Abschiebung von Muslimen

Aktivisten haben einen juristischen Teilsieg gegen das von Donald Trump verhängte Einreiseverbot errungen. Ein Gericht in New York untersagt eine der umstrittenen Maßnahmen. Mehr

29.01.2017, 05:59 Uhr | Politik

Illegale Einwanderer Trump ausgeliefert

Der Druck auf amerikanische Städte, Menschen ohne gültige Papiere nicht länger zu schützen, wächst. Unter Einwanderern ist die Angst groß. Mehr Von Simon Riesche

28.01.2017, 08:48 Uhr | Politik

Schutz vor Abschiebung Kirchenasyl für 130 Flüchtlinge

In Hessen haben im bisher letzten voll dokumentierten Jahr 130 Menschen in 96 Fällen Kirchenasyl erhalten. Nur in einem Bundesland gab es mehr solche Fälle der Nächstenliebe. Mehr

23.01.2017, 13:01 Uhr | Rhein-Main

Zwei Jahre nach Tötung Fall Tugce: Täter wehrt sich weiter gegen Abschiebung

Der tragische Tod der Studentin Tugce schockierte viele. Dem verurteilten Täter droht die Abschiebung. Dagegen geht er vor Gericht vor. Das letzte Wort hat jetzt der Verwaltungsgerichtshof in Kassel. Mehr

23.01.2017, 11:54 Uhr | Rhein-Main

Einwanderung Bundespolizei-Chef fordert Bundeszuständigkeit für Abschiebungen

Konsequenzen aus dem Fall des Berliner Attentäters: Der Präsident der Bundespolizei plädiert für eine Zuständigkeit des Bundes für Abschiebungen. Statt 600 Ausländerbehörden solle man die Kompetenzen lieber bündeln. Mehr

22.01.2017, 13:49 Uhr | Politik

Abschiebung von Flüchtlingen Dublin lebt!

Schon bald könnte Deutschland Asylsuchende wieder nach Griechenland zurückschicken. Ein fünf Jahre währender Ausnahmezustand würde enden. Bis es soweit ist, muss noch vieles verbessert werden. Mehr Von Michael Martens und Julian Staib

13.01.2017, 22:42 Uhr | Politik

Kommentar Politik der Abschiebung

Der Paragraphendschungel, den es zu Abschiebungen gibt, wird größer und größer. Dabei wäre der Vollzug wichtig. Wenigstens gibt der Justizminister jetzt Fehler zu. Folgt auch die Einsicht in NRW? Mehr Von Jasper von Altenbockum

13.01.2017, 19:57 Uhr | Politik

Abschiebung von Asylbewerbern Schäuble will Entwicklungshilfe nicht zum Druckmittel machen

Sollte Ländern, die abgelehnte Asylbewerber nicht zurücknehmen, die Entwicklungshilfe gestrichen werden? Finanzminister Schäuble sagt: Nein! Hat er eine andere Lösung? Mehr

13.01.2017, 12:07 Uhr | Wirtschaft

Streit um Abschiebungen SPD stellt Anti-Terror-Hilfe für Tunesien in Frage

Im Kampf gegen den Terror unterstützt Deutschland Tunesien mit Ausbildern und militärischem Material. Wegen des Streits über die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber könnte die Zusammenarbeit nach dem Willen der SPD bald enden. Mehr

12.01.2017, 05:47 Uhr | Politik

Abschiebehaft Gesetz und Wirklichkeit liegen weit auseinander

Die Koalition will neue Regeln, um Gefährder schneller abzuschieben. Dabei gibt es bereits großen rechtlichen Spielraum – es müsste ihn nur jemand nutzen. Mehr Von Eckart Lohse, Timo Frasch

10.01.2017, 20:00 Uhr | Politik

Rücknahme von Asylbewerbern Die Entwicklungshilfe muss Druckmittel werden

Abgelehnte Asylbewerber müssen schnell in ihre Heimatländer zurück. Deutschland darf nicht akzeptieren, dass sich Staaten weigern, Landsleute zurückzunehmen. Zur Not muss Berlin mit weniger Entwicklungshilfe drohen. Mehr Von Christoph Schäfer

10.01.2017, 18:00 Uhr | Wirtschaft

Abschiebungen Oppermann fordert Sanktionen gegen Herkunftsländer

Die Bundesregierung solle Druck auf Staaten ausüben, die abgelehnte Asylbewerber nicht zurücknehmen, fordert SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Grünen-Chef Özdemir schlägt vor, die betroffenen Staaten durch Anreize zur Kooperation zu bewegen. Mehr

09.01.2017, 06:50 Uhr | Politik

„Kontrollverlust“ Schwachstellen des Staates

Die sicherheitspolitischen „Leitlinien“ von Bundesinnenminister de Maizière beschäftigen sich vor allem mit der Asyl- und Aufenthaltspolitik. Migration, Kriminalität und Terror fordern die Autorität des Staates heraus. Mehr Von Jasper von Altenbockum

07.01.2017, 17:07 Uhr | Politik

Einwanderungsdebatte Gabriel: CSU blockiert Lösung bei Abschiebungen nach Nordafrika

SPD-Chef Gabriel will Ländern die Entwicklungshilfe kürzen, wenn abgelehnte Asylbewerber nicht zurückgenommen werden. Das blockiere aber ein CSU-Minister. Mehr

07.01.2017, 13:35 Uhr | Politik

Asylbewerber Wie der Staat die freiwillige Rückkehr unterstützt

Die Zahl der Asylbewerber und Migranten, die freiwillig in ihre Heimat zurückkehren, ist stark gestiegen. Der Staat baut die Anreize für eine Heimkehr systematisch aus. Mehr Von Jonathan Hackenbroich

28.12.2016, 18:44 Uhr | Politik

Attentäter von Berlin Tunesien akzeptierte Abschiebung Amris zwei Tage vor Anschlag

Tunesien hat den Vorwurf zurückgewiesen, die Abschiebung des mutmaßlichen Täters von Berlin blockiert zu haben. Kurz vor dem Anschlag wollen die Behörden in Tunis mit der Rückkehr von Anis Amris einverstanden gewesen sein. Mehr

26.12.2016, 15:00 Uhr | Politik

Verdächtiger Tunesier Amris Vater: Mein Sohn hat sich in Europa radikalisiert

Der verdächtige Anis Amri soll nach einer Aussage seines Vaters erst im Gefängnis in Italien in Kontakt mit radikalen Islamisten gekommen sein. In Tunesien sei er zwar bereits gewalttätig, aber nicht „intolerant“ gegenüber anderen Religionen gewesen. Mehr

22.12.2016, 12:22 Uhr | Politik

Anschlag auf Weihnachtsmarkt Berliner Justiz observierte Amri von März bis September

Der per Fahndungsaufruf gesuchte Anis Amri wurde wegen möglicher Anschlagspläne monatelang von der Berliner Polizei beobachtet. Der Verdacht habe sich aber nicht bestätigt, erklärte die Generalbundesanwaltschaft. Für Hinweise auf Amri ist eine Belohnung von bis zu 100.000 Euro ausgesetzt. Mehr

21.12.2016, 20:27 Uhr | Politik

Abgelehnte Asylbewerber Warum soviele ausreisepflichtige Flüchtlinge hier bleiben

Der nach dem Berlin-Anschlag gesuchte Tatverdächtige sollte eigentlich schon abgeschoben werden. Er blieb trotzdem, wie viele Antragsteller. Was tun? SPD und Union sind sich uneins auf der Suche nach Lösungen. Mehr Von Morten Freidel

21.12.2016, 17:40 Uhr | Politik

Abschiebungspolitik Kein Bleibeanspruch

Sollte Deutschland nicht mehr in Krisengebiete abschieben, hätte das weitreichende Folgen. Nur aus einem unsicheren Staat zu kommen, ergibt noch kein Bleiberecht. Mehr Von Reinhard Müller

21.12.2016, 09:20 Uhr | Politik

Abschiebung von Asylbewerbern Teure Afghanen

Die Bundesregierung schickt Flüchtlinge an den Hindukusch zurück und statuiert damit ein Exempel. Das hat auch wirtschaftliche Gründe. Eine Analyse. Mehr Von Ralph Bollmann

18.12.2016, 12:58 Uhr | Wirtschaft

Schwarz-Grün in Stuttgart Koalition durch Strobls Abschiebeverfügung belastet

Die Grünen in Stuttgart sehen die Koalition mit der CDU stark belastet. Baden-Württembergs Innenminister Strobl hatte einen zum Christentum konvertierten Afghanen zusammen mit anderen Landsleuten nach Afghanistan abschieben wollen. Mehr

16.12.2016, 12:10 Uhr | Politik
  10 11 12 13 14 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z