Abschiebung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Griechenland und Flüchtlinge „Wir werden strenger sein“

Die griechische Regierung will in Kürze eine „umfassende Liste“ sicherer Drittstaaten vorlegen, in die Flüchtlinge zurückgeschoben werden können. Hilfe erhofft man sich auch aus Deutschland. Mehr

02.10.2019, 08:16 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Abschiebung

1 2 3 ... 12 ... 24  
   
Sortieren nach

„Task Force“ für Abschiebung Rechtsstaat ist anstrengend

In Bayern kümmert sich eine Spezialeinheit um die möglichst rasche Abschiebung von straffälligen Asylbewerbern. Sie kann an vielen Stellschrauben drehen – doch oft stehen Hindernisse im Weg. Mehr Von Karin Truscheit, München

01.09.2019, 12:06 Uhr | Politik

Wirbel um HSV-Spieler Jatta Es gab nie einen Asylantrag

Bakery Jatta ist beim HSV zum Star geworden. Doch nun ist fraglich, ob die Angaben des einstigen Flüchtlings stimmen. Das Bamf sagt auf Anfrage der F.A.Z., dass es nie einen Asylantrag von Bakery Jatta gab – und auch nicht geben musste. Mehr

08.08.2019, 17:55 Uhr | Sport

Abschiebung nach Libanon Das unsanfte Erwachen des Clan-Chefs

Seit Jahren wollten die Behörden den Anführer des Bremer Miri-Clans abschieben – am Mittwoch standen Spezialkräfte dann am frühen Morgen an dessen Bett. Seine Abschiebung könnte den Clan empfindlich treffen. Mehr Von Reinhard Bingener

11.07.2019, 20:00 Uhr | Politik

Leipzig Gewaltsamer Protest gegen geplante Abschiebung

Mehrere Hundert Menschen haben in Leipzig gegen die Abschiebung eines Mannes protestiert – teils gewaltsam. Ein Grünen-Politiker berichtet, die Situation sei „völlig eskaliert“. Mehr

10.07.2019, 10:39 Uhr | Politik

Einwanderungsland Bundesrat billigt Migrationsgesetze

Sieben Gesetze, die die Einwanderung neu regeln sollen, sind am Freitag vom Bundesrat verabschiedet worden. Zwar gab es auch Kritik an den Kompromissen, doch fehlte die Mehrheit für eine Nachverhandlung. Mehr

28.06.2019, 16:32 Uhr | Politik

Gegen Auslieferungsabkommen Tausende protestieren in Hongkong

In Hong Kong protestierten Tausende vor ausländischen Botschaften. Sie hoffen, dass sich ausländische Regierungen auf dem G20 Gipfel gegen das geplante Auslieferungsgesetz aussprechen. Mehr

27.06.2019, 06:25 Uhr | Politik

Menschen ohne Papiere Trump verschiebt groß angelegte Abschiebungen

Auf Bitten der Demokraten habe er eine Aktion zur Deportation undokumentierter Einwanderer verschoben, sagt der amerikanische Präsident. Nun gibt es zwei Wochen Zeit für Verhandlungen. Mehr

23.06.2019, 12:04 Uhr | Politik

Lehren der Flüchtlingskrise Die Migrationspolitik braucht ein neues Leitbild

In der Bevölkerung wächst die Einsicht, dass sich Politik und Gesellschaft darauf einstellen müssen, die Migrationspolitik als Daueraufgabe anzunehmen. Gefragt sind Humanität und Härte. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Daniel Thym

17.06.2019, 12:11 Uhr | Politik

Bei abgelehnten Asylbewerbern SPD-Innenminister gegen Ausweitung von Abschiebungen

Die unionsgeführten Länder wollen auch Flüchtlinge ohne Gefährdungspotential nach Syrien und Afghanistan abschieben, in zwei Bundesländern ist das bereits Praxis. Doch die SPD sieht dafür keine Grundlage. Mehr

12.06.2019, 18:55 Uhr | Politik

SPD-Minister gegen Abschiebung Unwürdig

SPD-Minister wollen mehr Abschiebungen nach Afghanistan verhindern. Doch eine Abschiebepraxis nach parteipolitischer Kassenlage unter Negierung der Pflichten der Länder – das ist eines Rechtsstaats unwürdig. Mehr Von Reinhard Müller

12.06.2019, 18:52 Uhr | Politik

„Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ Abstimmung nach aufgeheizter Stimmung im Bundestag

Das „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ ist umstritten. Doch am Ende stimmten 372 Abgeordnete des Bundestages für das Vorhaben. Kritiker äußern verfassungs- und völkerrechtliche Bedenken. Auch Brüssel verschärfte die Gangart gegen illegal eingereiste Personen. Mehr Von Heike Schmoll und Michael Stabenow

07.06.2019, 19:20 Uhr | Politik

Flüchtlinge Bundestag beschließt härtere Regeln für Abschiebungen

Bei der Debatte ging es hoch her: Eine Linken-Abgeordnete sprach von „Anbiederung an Rassisten“, ein Fraktionskollege rief „Nazis aus dem Bundestag“ – und kassierte einen Ordnungsruf. Mehr

07.06.2019, 14:21 Uhr | Politik

Abstimmung am Freitag Kritik an Seehofers Migrationspaket

NRW-Integrationsminister Joachim Stamp kritisiert das Gesetzespaket zu Zuwanderung und Abschiebungen hart. Pro Asyl fordert die SPD auf, die Gesetze bei der Abstimmung am Freitag zu verhindern. Mehr

06.06.2019, 17:01 Uhr | Politik

Zuwanderung Auf was sich die Regierung in der Migrationspolitik geeinigt hat

Union und SPD haben sich auf ein Migrationspaket verständigt – auch, weil Innenminister Seehofer den SPD-Ministern sehr weit entgegengekommen ist. Doch unter den Sozialdemokraten regt sich schon Widerstand. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

04.06.2019, 21:02 Uhr | Politik

„Unhaltbarer Zustand“ Mehr als jede zweite Abschiebung scheitert in Hessen

Für Innenminister Peter Beuth ist es ein „unhaltbarer Zustand“. 55 Prozent aller Abschiebeversuche in Hessen scheitern. Beuth hat auch schon eine Schuldige ausgemacht. Mehr

13.05.2019, 08:30 Uhr | Rhein-Main

Rückführungen Rund 5600 Abschiebungen im ersten Quartal

Die Zahl der Abschiebungen ist in den ersten drei Monaten dieses Jahres etwas geringer als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die meisten Rückführungen erfolgten nach den Dublin-Regeln nach Italien. Mehr

12.05.2019, 13:22 Uhr | Politik

Beschwerde gegen Abschiebung Islamist Sami A. scheitert vor Bundesverfassungsgericht

Der frühere Leibwächter Usama bin Ladins sieht seine Grundrechte verletzt. Dem Bundesverfassungsgericht fehlt an seiner Beschwerde die Substanz. Seine Anwältin will nicht aufgeben. Mehr

10.05.2019, 10:29 Uhr | Politik

Anti-Folter-Komitee Europarat kritisiert deutsche Abschiebepraxis

Fachleute des Anti-Folter-Komitees bemängeln, dass Abschiebungen aus Deutschland zu kurzfristig angekündigt würden. Zudem kritisieren sie „unverhältnismäßige“ Gewaltanwendung bei einem Abschiebeflug aus München. Mehr

09.05.2019, 06:34 Uhr | Politik

Kirchenasyl rettet Flüchtlinge Vorübergehend vor dem Schlimmsten bewahrt

Kirchenasyl ist für abgelehnte Bewerber oft die letzte Möglichkeit. Kritiker sagen, das höhle den Rechtsstaat aus – die Kirchen verwahren sich dagegen. Worum es geht, zeigt dieser Fall. Mehr Von Swaantje Marten

27.04.2019, 19:31 Uhr | Politik

Abgelehnte Asylbewerber Duldung wegen fehlender Papiere

Viele abgelehnte Asylbewerber werden in Deutschland geduldet, weil ihnen die nötigen Ausweispapiere fehlen. Diese Begründung gab die Bundesregierung. Mehr

27.04.2019, 09:53 Uhr | Politik

Debatte um Abschiebungen Liberal, aber nicht blöd

Drei Streitpunkte gibt es bei dem Gesetzespaket zu Einwanderung, Asyl und Abschiebungen schon jetzt. Doch die Debatte über die Details sollte nicht den Blick auf das Wesentliche verstellen. Mehr Von Frank Pergande

20.04.2019, 18:22 Uhr | Politik

Rückführungen Abschiebungen sollen schneller werden

Das Kabinett hat einen Entwurf für das „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ beschlossen. Damit sollen Rückführungen einfacher werden, weil abgelehnten Asylbewerbern die Verhinderung der Abschiebung erschwert wird. Mehr

17.04.2019, 11:00 Uhr | Politik

Bei Behindern von Abschiebung CDU-Politiker wollen Flüchtlingsräten Staatsmittel entziehen

Wenn Flüchtlingsräte Abschiebungen behindern, sollen sie nach Willen von Unions-Innenpolitikern künftig keine staatliche Unterstützung mehr bekommen. Wer „Steuermittel unseres Gemeinwesens“ erhalte, müsse sich auch an dessen Rechte halten. Mehr

28.03.2019, 04:04 Uhr | Politik

Streit zwischen Union und SPD Einwanderungsgesetz auf unbestimmte Zeit verschoben

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz kommt nicht vom Fleck. Die Union will nur zustimmen, wenn die SPD leichtere Abschiebungen akzeptiert. Mehr

21.03.2019, 14:55 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 12 ... 24  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z