https://www.faz.net/-gpf-8m917

Terror-Kommentar : Tatkraft

Mit der Verhaftung des terrorverdächtigen Syrers wurde wohl Schlimmes verhindert – auch wenn der Verdächtige zunächst entwischte. Es zeigt: Die Wachsamkeit der Bevölkerung ist wichtig. Nicht zuletzt unter muslimischen Mitbürgern und Asylbewerbern.

          Das ist zweifellos ein Erfolg: Wenn sich bewahrheitet, dass der in Leipzig festgenommene Syrer tatsächlich mit den Terroristen vom IS in Verbindung stand, dann hat der Einsatz der Sicherheitskräfte von Bund und Land Schlimmes verhütet. Wahr ist allerdings auch, dass der Verdächtige erst einmal entwischte - und nur durch den beherzten Einsatz von Landsleuten so schnell dingfest gemacht werden konnte, die ihre Jedermann-Rechte großzügig in Anspruch nahmen. Mit Recht sprach ihnen die Bundeskanzlerin persönlich ihren Dank aus.

          Das (Eigen)Lob der Behörden bleibt unvollständig ohne die Erwähnung der Tatkraft der beiden Syrer. Darauf wird es auch in Zukunft ankommen: Behörden und Justiz müssen ihren Job machen - und dazu auch ausgestattet sein. Zugleich ist Wachsamkeit der Bevölkerung, nicht zuletzt unter muslimischen Mitbürgern, unter Asylbewerbern und Migranten geboten. Das liegt im Interesse jedes Einzelnen - soweit ihm ein funktionierender sozialer und demokratischer Rechtsstaat am Herzen liegt.

          Reinhard Müller

          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“ und F.A.Z. Einspruch, zuständig für „Staat und Recht“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?

          Linke Regierung in Rom möglich

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.