https://www.faz.net/-gpf-9cs99

Koalition über Tabakwerbung : „Nichtraucherfrühstück“ für Kauder

  • -Aktualisiert am

CDU-Politiker Volker Kauder will, dass Tabakwerbung im öffentlichen Raum erlaubt bleibt. Viele in der Union sehen das anders, könnten ihn für seine Position sogar abstrafen. Und der Gegenwind kommt auch noch von woanders.

          5 Min.

          Wie wirkt Zigarettenwerbung auf Jugendliche? Klare Antwort: Sie wirkt. Das zeigen viele Untersuchungen. Wie jene des Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel. Mehr als zweitausend Schüler zwischen zehn und siebzehn Jahren nahmen daran teil. Sie hatten noch nie geraucht. Die Forscher legten ihnen alle möglichen Reklamebilder vor, Zahnpasta, Schokoriegel, Waschmittel, Zigaretten. Die Produktnamen hatten sie entfernt. Die Schüler mussten sagen, welche Marke beworben wird. Bei dem Bild eines Reiters mit fliegendem Lasso inmitten einer Herde lautete die richtige Antwort: Marlboro. Lucky Strike, Pall Mall und andere Marken wurden ebenfalls abgefragt. Wer die Namen zuordnen konnte, der hatte die Werbung schon mal gesehen. Vielleicht auf einem Plakat auf dem Schulweg, im Bushäuschen oder auf dem Bahnsteig. Zweieinhalb Jahre später befragten die Forscher die Jugendlichen noch einmal. Von denen, die wenig Zigarettenwerbung kannten, hatte mittlerweile jeder Zehnte angefangen, regelmäßig zu rauchen. Aber bei denen, die viel Tabakwerbung ausgesetzt waren, war der Anteil doppelt so hoch. Hier rauchte inzwischen jeder Fünfte.

          Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung sagte kürzlich, es sei auffällig, dass Tabakwerbung vor allem auf Schulwegen und im Umfeld öffentlicher Verkehrsmittel zu sehen sei. Junge Leute sind für die Tabakbranche die wichtigste Zielgruppe. Wer bis zu seinem achtzehnten Geburtstag noch nicht geraucht hat, wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch später nicht tun. Fast überall ist Zigarettenreklame längst verboten, im Rundfunk, im Internet, in Zeitungen. Aber ausgerechnet im Alltag junger Leute bleibt sie erlaubt. Und das, obwohl Deutschland vor fünfzehn Jahren die Tabakrahmenkonvention der Weltgesundheitsorganisation unterschrieben hat. Alle in der Europäischen Union haben sich daran gehalten. Bis auf Deutschland. Nur hier darf weiterhin im öffentlichen Raum für Zigaretten geworben werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.