https://www.faz.net/-gpf-8iajc

Syrien-Krieg : Moskau verkündet Feuerpause in Aleppo

  • Aktualisiert am

Aleppo ist zu großen Teilen zerstört. Bild: Reuters

Zwei Tage lang sollen ab heute in der umkämpften syrischen Großstadt die Waffen schweigen. Wie lange der friedliche Zustand dann wirklich anhält ist allerdings fraglich.

          1 Min.

          Auf Initiative Russlands sollen in der umkämpften syrischen Großstadt Aleppo die Waffen schweigen. Die zweitägige Feuerpause beginne am Donnerstag, teilte das russische Verteidigungsministerium mit. Die Feuerpause für Daraja, ein Vorort der Hauptstadt Damaskus, gelte weiterhin und werde im Großen und Ganzen eingehalten. In der Vergangenheit wurden immer wieder Feuerpausen zwischen den verfeindeten Gruppen vereinbart. Diese waren jedoch selten von langer Dauer.

          Russland kämpft im syrischen Bürgerkrieg auf der Seite der Regierung von Baschar al-Assad. Eines der wichtigsten Ziele Assads ist die Rückeroberung Aleppos, der einst größten Stadt Syriens mit mehr als zwei Millionen Einwohnern. Zuletzt wurden hier die Angriffe verstärkt.

          Immer noch leben nach Angaben der oppositionsnahen syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zwischen 200.000 und 300.000 Menschen in den Stadtteilen, die von Rebellen gehalten werden. Hilfsorganisationen zufolge sind sie von Lebensmittel- und Medikamentenlieferungen weitgehend abgeschnitten.

          Weitere Themen

          Kein Ende der Krise in Sicht

          Katalonien-Konflikt : Kein Ende der Krise in Sicht

          Die teils gewaltsamen Proteste in Barcelona und Katalonien halten an. Seit Freitag wurden nach Behördenangaben mehr als 180 Menschen verletzt, es gab 80 Festnahmen. Die Sicherheitskräfte sind überfordert.

          Topmeldungen

          Brexit-Deal : Kein Tag der Entscheidung

          Auch Boris Johnson ist nicht immun gegen das, was seiner Vorgängerin Theresa May widerfahren war. Mehr als drei Jahre nach dem Referendum liegt der Austritt des Vereinigten Königreichs weiter im Nebel. Vielleicht kann das bei einem Thema von dieser Bedeutung nicht anders sein.
          Berlin regelt das Wohnen neu.

          Mietendeckel und mehr : Vermieter, hört die Signale!

          Was der rot-rot-grüne Senat in Berlin ausgeheckt hat, ist der wohl drastischste Eingriff in die deutsche Eigentumsordnung seit Jahrzehnten.

          Zukunft der Menschheit : Eine Batterie für alles!

          Mit einem Handy fing alles an, inzwischen geben Autohersteller jährlich dutzende Milliarden dafür aus: Lithium-Ionen-Akkus treiben heute zahllose Geräte an. Die größte Zeit der Batterien steht aber noch bevor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.