https://www.faz.net/-gq2

Stuttgart 21 : Polizei räumt Schlossgarten

Die Polizei macht Platz für Stuttgart 21: Tausende Beamte räumen den Schlossgarten, wo mehr als 170 Bäume dem Bahnprojekt weichen müssen. Hunderte Gegner leisten Widerstand.
Stuttgart nach dem Kopfbahnhof

Stuttgart 21 : Gericht stoppt Bauarbeiten

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat einer Klage des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) stattgegeben. Damit sind wichtige Arbeiten zur Regulierung des Grundwassers beim Bau des Tiefbahnhofes in Stuttgart vorerst gestoppt.

AfD und CDU : Kontaktsperre verhängt

Die Abgrenzung der Union zur AfD schafft eine klare Kante. Sie beantwortet aber noch nicht die Frage, wie man Wähler neu und zurückgewinnt.

Wie es bei der SPD weitergeht : Noch nichts gewonnen

Die SPD beschreitet neue Wege. Das ist mutig. Denn die Basis, die nun über die Parteiführung entscheiden soll, ist unberechenbar. Wieviel Revolution wagen die Parteimitglieder?

Opposition siegt in Istanbul : Neuanfang am Bosporus

Der Wahlsieg der Opposition in der bisherigen AKP-Bastion Istanbul ist ein harter Schlag für Präsident Erdogan. Für die Demokratie in der Türkei ist das Ergebnis Anlass zur Hoffnung.

AKK : Merkels Tritt in die Kniekehlen

Für Annegret Kramp-Karrenbauer läuft es derzeit nicht gut. Selbst die Kanzlerin lässt sie aussehen, als wollte sie sagen: Sie kann es (noch) nicht.

Bedrohung durch Rechts : Wider den Hass-Raum

Im Kampf gegen den Rechtsextremismus muss der Staat Gebrauch von allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln machen.

Nach Niederlage der AKP : Kontrollverlust in Istanbul

Es mutet wie ein Einschnitt in die Herrschaft Erdogans an. Die Wahl für das Istanbuler Bürgermeisteramt wird wiederholt und wieder verloren – obwohl die Abstimmung zur nationalen Frage erklärt wurde. Was bedeutet das Ergebnis für die AKP?

Verfassungsschutz : Auf dem rechten Auge blind?

Im Mordfall Lübcke sieht der Verfassungsschutz bisher nicht gut aus. So werden Daten erst als verschwunden gemeldet, um dann doch wieder aufzutauchen. Doch das Problem reicht noch weiter, denn die Behörde strahlt Schwäche aus.

Die Briten und der EU-Austritt : Ein Brexit im Tumult?

Drei Jahre nach dem Brexit-Referendum haben viele Briten das Gefühl, dass ein Abschied von der EU in Tumult und Scheitern enden muss. Doch der Wille zum Austritt hält sich hartnäckig, erst recht bei den Tories.

Stuttgart 21 : Bahn will demnächst Bäume fällen lassen

Die Bahn will „in den kommenden zwei Wochen“ im Mittleren Schlossgarten in Stuttgart mit dem Fällen der Bäume beginnen. Besonderer Schutz gilt dabei dem Juchtenkäfer. Der Südflügel des Bahnhofs steht kurz vor dem Abriss.

Seite 1/5

  • Günther Oettinger, damals noch Ministerpräsident von Baden-Württemberg, vor seinem Amtssitz Villa Reitzenstein

    Stuttgart 21 : Hielt Oettinger eine Kostenrechnung zurück?

    Wie die Zeitschrift „Spiegel“ berichtet, soll der frühere Ministerpräsident Baden-Württembergs Oettinger Berechnungen nicht veröffentlicht haben, in denen höhere Kosten veranschlagt wurden als geplant. Oettinger habe ein Abrücken der SPD von dem Bauprojekt befürchtet.
  • Die baden-württembergische SPD befürchtet, dass der grüne Koalitionspartner auch nach einer Niederlage bei der Volksabstimmung weiter versucht, das Projekt zu verhindern.

    „Stuttgart 21“ : SPD will Koalitionsvertrag ändern

    Der baden-württembergische SPD-Fraktionsvorsitzende Schmiedel hat von den Grünen verlangt, die Koalitionsvereinbarung zu ändern und sich zur Förderung von „Stuttgart 21“ zu bekennen, falls die Volksabstimmung keine Mehrheit für den Ausstieg ergeben sollte.
  • Der baden-württembergische Ministerpräsident Kretschmann stimmt am Mittwoch im Landtag für das Kündigungsgesetz

    Stuttgart 21 : Volksabstimmung kommt

    Eine Volksabstimmung über „Stuttgart 21“ rückt immer näher: Ministerpräsident Kretschmann kündigte auf Antrag von 68 Abgeordneten an, alles Nötige in die Wege zu leiten. Der Termin soll der 27. November werden.
  • Stuttgart : S-21-Befürworter organisieren sich

    In Stuttgart hat sich ein breites Bündnis von Befürwortern des Verkehrsprojektes „Stuttgart 21“ gegründet. Es will die Bürger motivieren, sich an der Volksabstimmung zu beteiligen.
  • Schon am Ende? Kretschmann (links) und Schmid bei der Unterzeichnung des Koalitionsvertrags

    Stuttgart 21 : Eine gefährdete Ehe

    Die grün-rote Koalition in Stuttgart erinnert an ein Ehepaar, in dem beide Partner Scheidungsabsichten hegen. Nach der Volksabstimmung über Stuttgart 21 Ende November wollen Grüne und SPD aber gemeinsam weiter regieren.
  • Ohne die Querelen um Stuttgart 21 wäre die Bilanz nach hundert Tagen Grün-Rot in Baden-Württemberg recht passabel

    Stuttgart 21 : Wider den Gesichtsverlust

    Der Geburtsfehler der grün-roten Koalition ist ihr Dissens über „Stuttgart 21“. Einigkeit herrscht inzwischen zumindest darüber, dass der „Kombibahnhof“ nur mit einer neuen Planfeststellung zu bauen ist. Die Regierung wälzt die Entscheidung auf andere ab.
  • Der Schlichter und "sein" Bahnhof": Geißler scheitert mit neuer Idee

    Stuttgart 21 : Bahn lehnt Geißler-Vorschlag ab

    Aus für die Kombilösung? Deutsche Bahn und die SPD haben der Kompromissidee von Stuttgart-21-Schlichter Heiner Geißler eine Abfuhr erteilt. Jetzt hilft den Gegnern um den grünen Ministerpräsidenten Kretschmann wohl nur noch ein Wunder.