https://www.faz.net/-gpf-8vteg

Streit um Wahlkampfauftritte: Türkei plant Sanktionen gegen die Niederlande

© dpa, reuters
          12.03.2017

          Streit um Wahlkampfauftritte Türkei plant Sanktionen gegen die Niederlande

          Der Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in den Niederlanden spitzte sich weiter zu. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu bezeichnetet bei einem Besuch im französischen Metz die Niederlande als „Hauptstadt des Faschismus“. Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte will alles in seiner Macht stehende unternehmen, um den Konflikt mit der Türkei zu entschärfen. Mit Blick auf Drohungen aus Ankara, Wirtschaftssanktionen zu verhängen, stellt Rutte aber auch klar, dass die Niederlande sich nicht erpressen ließen. 2