https://www.faz.net/-gpf-11wxr

Düsseldorf : Beuys' Schüler in Blau

Die Joseph-Beuys-Gesamtschule ist die erste Düsseldorfer Schule, die wahlweise Schulkleidung eingeführt hat. Wenn es nach den Eltern ginge, könnten es bald allerdings durchaus noch mehr werden.

          Das Wort Schuluniform hört Regine Brochhagen-Klein nicht gern. Die Schulleiterin der Joseph-Beuys-Gesamtschule in Düsseldorf spricht stattdessen von Schulkleidung. Dies klinge nicht nach Militär und spiegele zudem die modische Vielfalt der Kleidung besser wider, die ihre Schule seit nunmehr einem Halbjahr eingeführt hat: blaue T-Shirts, Pullover mit oder ohne Kapuze, Polo-Hemden und Blazer, die jeweils das Logo der Schule, der berühmte Schlapphut, den der Künstler Beuys zu tragen pflegte, ziert. Dessen Vorliebe für Filz teilt man in Düsseldorf hingegen nicht - die Kleidung ist überwiegend aus Baumwolle.

          Thomas Jansen

          Redakteur in der Politik.

          Frau Brochhagen-Klein kommt es vor allem darauf an, durch ein einheitliches Erscheinungsbild das Zusammengehörigkeitsgefühl der Kinder und Jugendlichen zu stärken. Mit der Akzeptanz unter den etwa 850 Schülern ist die Schulleiterin bisher durchaus zufrieden: In der Unterstufe tragen nach ihren Angaben etwa 90 Prozent der Schüler die blaue Schulkleidung, in der Mittel- und Oberstufe ist es dann allerdings nur noch eine Minderheit. Denn es bleibt den Schülern überlassen, ob sie die Schulkleidung tragen wollen oder nicht.

          Eine Schulkleidungspflicht, wie sie etwa in Großbritannien gilt, ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Das nordrhein-westfälische Schulgesetz erlaubt seit 2006 lediglich die Einführung einer freiwilligen Schulkleidung, wenn die Schulkonferenz dies unter Zustimmung aller Schülervertreter beschließt. Im Fall der JosephBeuys-Gesamtschule kam auch der Vorschlag von der Schulkonferenz. Viele Eltern stammten aus asiatischen Ländern und hätten dort gute Erfahrungen mit Schuluniformen gemacht, sagt Frau Brochhagen-Klein. Die Schülervertretung stimmte dem Vorschlag schließlich ohne Bedenken zu. Die Kleidung sei abwechslungsreich und entspreche keineswegs einer Uniform.

          Die Joseph-Beuys-Gesamtschule ist die erste Düsseldorfer Schule, die Schulkleidung in dieser Form eingeführt hat. Wenn es nach den Eltern ginge, könnten es bald allerdings durchaus noch mehr werden. Eine Umfrage im Auftrag des Düsseldorfer Schulministeriums ergab jedenfalls, dass 66 Prozent der Eltern in Nordrhein-Westfalen eine Schulkleidung „eher befürworten“.

          Weitere Themen

          So wollen Maas und Le Drian Europa stärken

          Plan wider die Lähmung : So wollen Maas und Le Drian Europa stärken

          Das deutsch-französische Tandem stockt. Die Außenministerien in Berlin und Paris haben hinter den Kulissen ein Programm entwickelt, wie es künftig besser laufen kann – und Europa handlungsfähiger werden soll.

          EU will bis 2050 klimaneutral werden Video-Seite öffnen

          Gipfeltreffen in Brüssel : EU will bis 2050 klimaneutral werden

          Im Kampf gegen den Klimawandel will sich der EU-Gipfel auf das Ziel festlegen, bis zum Jahr 2050 Treibhausgasneutralität zu erreichen. Im letzten Entwurf für das Treffen der Staats- und Regierungschefs ist der Termin erstmals genannt.

          Topmeldungen

          Europäisches Tandem: Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian (links) und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas am Mittwoch in Paris

          Plan wider die Lähmung : So wollen Maas und Le Drian Europa stärken

          Das deutsch-französische Tandem stockt. Die Außenministerien in Berlin und Paris haben hinter den Kulissen ein Programm entwickelt, wie es künftig besser laufen kann – und Europa handlungsfähiger werden soll.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.