https://www.faz.net/-gpf-8e7im

Amerika : Steinmeiers Warnung

Vor allem bei den Republikanern sind im amerikanischen Vorwahlkampf neoisolationistische Töne zu vernehmen. Die Verbündeten – auch Deutschland – sind nicht begeistert.

          1 Min.

          In der internationalen Politik spielen die Vereinigten Staaten nicht mehr die Führungsrolle wie ehedem – die Regierung Obama stellt diese Sicht natürlich rigoros in Abrede, aber nicht wenige Regierungen, in Nahost wie in Europa, beklagen eine Verringerung des weltpolitischen Engagements Amerikas. Wird Obamas Nachfolger(in) dieses Engagement wieder hochfahren oder weiter reduzieren?

          Im Vorwahlkampf sind vor allem bei den Republikanern, vereinfachend gesagt, neoisolationistische Töne zu hören. Logisch, dass Verbündete der Vereinigten Staaten davon nicht begeistert sind. Deshalb kommt es nicht von ungefähr, dass Außenminister Steinmeier die Amerikaner am „Super-Dienstag“ vor einem weltpolitischen Rückzug gewarnt hat – an einem Tag, an dem in vielen Bundesstaaten Vorwahlen stattfanden, bei denen auf Seiten der Republikaner der Populist Trump, bei einer Ausnahme, klarer Favorit war. Trump will Mauern errichten, will abschotten. Die Diskussion über Einwanderung, Globalisierung und damit verbundene Veränderungen trifft Amerika mit voller Wucht. Viele andere sind ebenfalls betroffen.

          „Super-Tuesday“ : Trump setzt sich von Konkurrenz ab

          Klaus-Dieter Frankenberger
          Redakteur in der Politik.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.
          Windräder in Hessen

          CO2-Reduktion : Die Klimawahl

          Union und SPD verschärfen die Klimaziele. Aber um die eigentlichen Fragen drücken sie sich herum. Wo etwa sollen neue Stromleitungen entstehen und wie stark steigt der CO2-Preis?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.