https://www.faz.net/-gpf-a7yz5

Mahnung auch an Deutschland : Unabhängigkeit der Justiz in Gefahr

  • -Aktualisiert am

Zum Politikum geworden: die Besetzung der höchsten Richterstellen beim Bundesfinanzhof, der seinen Sitz in München hat Bild: dpa

Die Besetzung der höchsten Stellen beim Bundesfinanzhof ist zum Politikum geworden. Mit den Justizreformen einiger östlicher Demokratien ist der Vorgang nicht vergleichbar – problematisch ist er dennoch. Ein Gastbeitrag.

          5 Min.

          Zum aktuellen Politikum ist die Besetzung der höchsten Richterstellen beim Bundesfinanzhof geworden. Die Stellen des Präsidenten und Vizepräsidenten sind unbesetzt. Üblicherweise folgt der Vizepräsident dem Präsidenten im Amt nach. Die Richter beim Bundesfinanzhof (Richterverein) und das Bundesjustizministerium streiten über die Nachfolge.

          Offenbar sind vom Bundesjustizministerium – aufgrund einer inoffiziellen Absprache der großen Koalition – zwei Kandidaten vorgesehen, die gerade erst zu Richtern am BFH ernannt wurden und mithin über keine langjährige Erfahrung am BFH verfügen. Damit würde im Fall des Vizepräsidenten vom sonst üblichen Anforderungsprofil einer fünfjährigen Zugehörigkeit zum BFH abgewichen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im brasilianischen Santo Andre liegen Covid-19-Patienten inmitten der Corona-Pandemie in einem Feldlazarett.

          Corona-Mutante in Brasilien : Alle 90 Sekunden ein neuer Patient

          In Brasilien steht das Gesundheitssystem vor dem Kollaps. Krankenhäuser müssen Patienten ablehnen, vor den Kliniken bilden sich Warteschlangen. Forscher publizieren alarmierende Befunde zu den Mutanten.