https://www.faz.net/-gpf-9jlhe

Vor allem die SPD profitiert : Deutsche deutlich zufriedener mit Arbeit der Regierung

  • Aktualisiert am

Nur die SPD kann von der Zufriedenheit mit der Arbeit der Regierung profitieren. Bild: EPA

Mehr als sechzig Prozent der Befragten geben in einer Umfrage an, mit der Arbeit der Regierung zufrieden zu sein. Das ist der beste Wert für die Koalition seit vielen Monaten. Von den Parteien konnte nur die SPD zulegen.

          Die Zustimmung zur Arbeit der großen Koalition ist einer Umfrage zufolge deutlich gestiegen. In dem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer gaben 61 Prozent der Befragten an, mit der Arbeit des Bündnisses aus CDU, CSU und SPD zufrieden zu sein. Dies ist laut ZDF der beste Wert seit acht Monaten für die große Koalition, die seit elf Monaten regiert. In der Januar-Umfrage waren 51 Prozent mit der Arbeit der Koalition zufrieden. Die Spitzen des Regierungsbündnisses hatten sich Anfang des Jahres vorgenommen, sich stärker auf die Sacharbeit zu konzentrieren.

          Von der gestiegenen Zufriedenheit profitiert offenbar vor allem die SPD, die um zwei Prozentpunkte auf 16 Prozent zulegen konnte. Die Union verliert einen Punkt auf 30 Prozent, auch die AfD sinkt auf zwölf Prozent (minus eins). Grüne mit 20 Prozent, Linke mit neun Prozent und FDP mit acht Prozent bleiben unverändert. Damit hätte aktuell als Zweierbündnis nur eine Koalition aus Union und Grünen eine Mehrheit.

          Die Zustimmung für eine Aufstockung der Grundrente für Geringverdiener mit mindestens 35 Beitragsjahren in der Rentenversicherung ist sehr hoch: 61 Prozent befürworten dies, 34 Prozent sind dagegen. Nur die Unions- und FDP-Anhänger lehnen die Grundrente mehrheitlich ab.

          Für das Politbarometer befragte die Forschungsgruppe Wahlen 1350 Wahlberechtigte zwischen dem 5. und 7. Februar.

          Weitere Themen

          „Wollen selber politisch gestalten“ Video-Seite öffnen

          Gauland in Chmenitz : „Wollen selber politisch gestalten“

          Eine Woche vor der Landtagswahl in Sachsen macht AfD-Ko-Parteichef Alexander Gauland Wahlkampf in Chemnitz und kritisiert die „zentralistische Bevormundung und ideologische Erpressung aus Berlin und Brüssel“. Laut Politbarometer wäre die AfD die zweitstärkste Partei in Sachsen mit 25 Prozent.

          Topmeldungen

          G-7-Gipfel in Biarritz : Jetzt wird es ungemütlich

          Bislang hat Donald Trump auf dem G-7-Gipfel in Biarritz alles und jeden gelobt. Doch an diesem Sonntag stehen die weltweiten Handelskonflikte auf der Agenda. Die Stimmung dürfte frostiger werden – auch bei Angela Merkel.
          Die CDU-Vorsitzende und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vor dem Start der siebzehnten Vogtland-Veteranenrallye.

          AKK und Maaßen in Sachsen : Er war schon vor ihr da

          Annegret Kramp-Karrenbauer macht im sächsischen Vogtland Wahlkampf. Auch Hans-Georg Maaßen war dort schon für die CDU unterwegs – und sorgte dafür, dass für den Bundestagsabgeordneten Heinz eine Welt zusammenbrach.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.