https://www.faz.net/aktuell/politik/spd-kanzlerkandidatur-aufhoeren-14236152.html

SPD-Kanzlerkandidatur : Aufhören!

Gabriels Zickzack-Kurs ist es, der immer neue Stichwortgeber dazu bringt, sich zur Kanzlerkandidatur zu äußern. Entweder der Parteivorsitzende kandidiert – oder nicht. Das sollte er bald entscheiden.

          1 Min.

          Die Verzweiflung angesichts des Zustands der SPD kann kaum größer sein, wenn der Parteivorsitzende und geborene Kanzlerkandidat Gabriel jetzt einen Mitgliederentscheid über die Frage ins Gespräch bringt, wer die SPD in den Bundestagswahlkampf 2017 führen soll.

          Nicht dass Gabriel darauf erpicht sein müsste, wie ein Lamm zur Schlachtbank geführt zu werden. Doch dass es mit der SPD weiter bergab gehen könnte, liegt nicht zuletzt an einem Vorsitzenden, der es mit seinem Zickzackkurs jetzt auch noch geschafft hat, dass auch die letzten Kompetenzwerte der Partei in den Keller rauschen. Vielleicht sollte Gabriel den Rat des vormaligen amerikanischen Verteidigungsministers Rumsfeld beherzigen und einfach mit dem Graben aufhören, wo er doch schon in der Grube liegt.

          Dann würde sich vielleicht auch der gar nicht intelligente Schwarm der Stichwortgeber seltener bemüßigt fühlen, den Vorsitzenden vor sich her zu treiben. Sollte Gabriel indes nicht mehr wollen oder können, es wäre das Beste, er ersparte seiner Partei und dem Land ein weiteres Jahr des Irrlichterns.

          Daniel Deckers
          in der politischen Redaktion verantwortlich für „Die Gegenwart“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Ruinen der Stadtverwaltung von Ochtyrka, das in den ersten Kriegswochen heftig umkämpft war, in einer Aufnahme vom 26. Juni.

          Patt in der Ukraine : Ein Waffenstillstand brächte keinen Frieden

          Verliert die Ukraine den Krieg, droht ihr ein Schreckensregime wie in dunklen Zeiten des 20. Jahrhunderts. Auch der Westen müsste sich auf viel gefasst machen. Deshalb muss er jetzt mehr Waffen liefern.
          Zelle an Zelle: Solaranlagen sollen auch in Deutschland für immer mehr Strom sorgen.

          Rohstoff für Energiewende : Schmutzige Solarzellen

          In Photovoltaikanlagen steckt ein Rohstoff, der nach Ansicht von Fachleuten in China mit Hilfe von Zwangsarbeit und Kohlestrom gewonnen wird. Das wirft einen Schatten auf den Klimaschutz in Deutschland.
          Luftwärmepumpe im Vorgarten eines Einfamilienhauses

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.