https://www.faz.net/-gpf-95qwi

Sondierungs-Kommentar : Höhere Steuern oder Bürger-versicherung?

SPD-Chef Martin Schulz kommt am Mittwoch am Konrad-Adenauer-Haus in Berlin an. Bild: dpa

Bei den Themen Migration und Energie ist die SPD der Union sehr schnell entgegengekommen. Doch in der letzten Phase der Sondierung muss sie sich Spielräume sichern – für zwei Projekte, die ihr wirklich wichtig sind.

          Auf den letzten Metern der Sondierungen kommt es für alle drei Parteien darauf an, sich Verhandlungsspielräume für die Punkte zu sichern, die ihnen besonders wichtig sind. Für die SPD steht dabei immer noch die Bürgerversicherung im Vordergrund.

          Der Union ist sie deshalb in der Migrations- und in der Energiepolitik sehr schnell entgegengekommen. Reizthemen wie Klimaschutz, Familiennachzug, Einwanderungsgesetz und Verbrennungsmotor vergiften deshalb die Verhandlungen bei weitem nicht so wie die der Jamaika-Wochen.

          Das gibt der SPD die Möglichkeit, als Gegenleistung wenigstens den „Einstieg“ in die Einheitskasse durchzusetzen – ob sich dann mehr daraus machen lässt, sieht man später. Eine andere Möglichkeit: Die SPD verzichtet auf die Bürgerversicherung, beharrt dafür aber auf einem höheren Spitzensteuersatz.

          Das Steuermodell, das Stephan Weil zu Beginn des Wahlkampfs vorgelegt hatte – höherer Spitzensteuersatz, Erleichterungen für den unteren Mittelstand und Abschaffung des „Solis“ –, böte sich als Kompromiss an. Vorerst aber muss für die SPD die Linie gelten: Sie will beides.

          Jasper von Altenbockum

          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Ein zweiter Südtiroler in Brüssel?

          Europawahl in Italien : Ein zweiter Südtiroler in Brüssel?

          Die italienischen Grünen spielen bei der Europawahl keine große Rolle – von der Klima-Debatte profitieren sie kaum. In Südtirol sieht die Sache anders aus. Doch dort müssen sich die Grünen einen anderen Vorwurf gefallen lassen – mangelnden Patriotismus.

          Union beendet Europawahlkampf Video-Seite öffnen

          Merkel ist auch da : Union beendet Europawahlkampf

          Beim Abschluss des Europawahlkampfs der konservativen EVP in München ist Bundeskanzlerin Angela Merkel mit von der Partie. Das jähe Ende der Koalition aus ÖVP und FPÖ in Österreich ist auch hier Thema.

          Topmeldungen

          DFB-Pokalfinale im Liveticker : Neuer hält die Bayern im Spiel

          Mitten in der stärksten Leipziger Phase trifft Robert Lewandowski spektakulär zum 1:0. Doch RB kommt mutig aus der Kabine. Münchens Torhüter reagiert gleich zweimal glänzend. Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.