https://www.faz.net/-gpf-9p7pj

Nach Vernehmung : Carola Rackete auf dem Weg nach Deutschland

  • Aktualisiert am

Carola Rackete aus Kiel, deutsche Kapitänin der „Sea-Watch 3“, aufgenommen an Bord des Rettungschiffs Bild: dpa

Rückkehr aus Italien: Die Kapitänin der „Sea-Watch 3“, Carola Rackete, kehrt nach Deutschland zurück. Der italienische Innenminister greift sie wieder verbal an.

          Die Kapitänin der „Sea-Watch 3“, Carola Rackete, wird noch am Freitag in Deutschland erwartet. Sie sei bereits auf dem Weg von Sizilien nach Deutschland, sagte Sea-Watch-Sprecher Ruben Neugebauer auf epd-Anfrage in Berlin. Weitere Angaben etwa zu Racketes Zielort und Ankunftszeit wollte er nicht machen. Es sei derzeit für Rackete eine „schwierige Situation“. Deshalb werde die Organisation keine weiteren Aussagen zur Rückreise Racketes treffen.

          Ein Gericht in der sizilianischen Stadt Agrigent hatte Rackete am Donnerstag zum zweiten Mal vernommen. Die italienische Staatsanwaltschaft wirft der 31 Jahre alten Kapitänin aus Niedersachsen vor, die illegale Einwanderung der von der „Sea-Watch 3“ aufgenommen Flüchtlinge zu unterstützen und beim unerlaubten Anlegen im Hafen von Lampedusa Widerstand gegen ein Kriegsschiff der italienischen Marine geleistet zu haben.

          Die „Sea-Watch 3“ hatte am 12. Juni 53 Bootsflüchtlinge aufgenommen. Nach tagelangem Tauziehen entschied Rackete unter Berufung auf die Notsituation an Bord, den Hafen von Lampedusa in der Nacht zum 27. Juni anzusteuern. Unmittelbar nach dem Anlegen wurde sie unter Hausarrest gesellt, die „Sea-Watch 3“ beschlagnahmt.

          Italiens Innenminister Matteo Salvini wetterte seither mit teils drastischen Formulierungen gegen Sea-Watch und persönlich gegen Rackete. Laut „La Repubblica“ bezeichnete der Minister sie als „deutsche Zecke“. Am Freitag erklärte er, er könne es nicht erwarten, „diese verwöhnte deutsche Kommunistin auszuweisen und sie nach Hause zu schicken“. Rackete selbst hatte zuvor Anzeige gegen Salvini wegen Verleumdung und Anstachelung zu Hass gestellt.

          Weitere Themen

          Boris Johnson trifft Kanzlerin Merkel Video-Seite öffnen

          Livestream : Boris Johnson trifft Kanzlerin Merkel

          Am Mittwoch wird der neue britische Premierminister Boris Johnson zu seinem ersten Staatsbesuch in Berlin erwartet. Verfolgen Sie das Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel im Livestream auf FAZ.NET

          Topmeldungen

          Unser Sprinter-Autor: Bastian Benrath

          F.A.Z.-Sprinter : Dunkle Wolken am Sommerhimmel

          In Sachsen beginnt der Prozess im Mordfall Daniel H., und in Paris möchte Boris Johnson weiter Zugeständnisse beim Brexit-Abkommen erwirken. Wie sie dennoch zu einem lockeren Sommertag kommen, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.