https://www.faz.net/-gpf-9ckri

Schul-Kommentar : Keine Wertschätzung

  • -Aktualisiert am

Bild: dpa

Der Ton in der deutschen Gesellschaft ist rauher geworden. Diese Entwicklung macht vor den Schulen nicht halt. Das führt zu einem System, in dem der Respekt fehlt.

          Was an den Schulen passiert, sollte nicht nur dann ins Blickfeld rücken, wenn Lehrer mal wieder einen Brandbrief verfasst haben oder eine neue Pisa-Studie vorgelegt wird. Es gibt Missstände, zum Beispiel den: Die Gewalt gegen Lehrer nimmt zu. Die Schulen sollten darüber sprechen – und keine Angst vor Stigmatisierung haben. Und die Gesellschaft sollte zuhören; es geht schließlich, auch wenn es pathetisch klingt, um unsere Zukunft, sprich die Ausbildung von Kindern. Der Ton in der deutschen Gesellschaft ist insgesamt rauher geworden.

          Warum sollte diese Entwicklung vor den Schulen haltmachen? Politiker gehen oft unanständig miteinander um, werden aber auch bedroht, zumindest verbal, und angegriffen. Und auch manche Eltern glauben, sie könnten von Lehrern alles fordern und einklagen. Nach dem Motto: Was im übrigen Leben schiefläuft, muss die Schule wieder geradebiegen. Das führt zu einem System, in dem die Wertschätzung und der Respekt fehlen: in den Klassenzimmern vor der Leistung der Lehrer, aber auch draußen auf dem Schulhof im Umgang untereinander.

          Mona Jaeger

          Redakteurin in der Politik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Ausschreitungen und Festnahmen in Paris

          Bei Klimaprotesten : Ausschreitungen und Festnahmen in Paris

          Zerschlagene Fensterscheiben, brennende E-Scooter, geplünderte Geschäfte: In Paris haben sich Gewaltbereite unter Klimademonstranten gemischt und sich Gefechte mit der Polizei geliefert. Auch etliche „Gelbwesten“ zogen durch die Stadt.

          Topmeldungen

          Schlechte Laune im Osten? Das stimmt nicht so ganz.

          Ostdeutschland : Woher die schlechte Laune?

          Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen.
          Pendler auf der London Bridge

          Mobilität : Wie London die Verkehrsflut meistert

          Die größte Stadt Europas baut ihr Bahnnetz aus und nutzt Big-Data-Analysen, um die U-Bahn zu verbessern. Ein anderes Verkehrsmittel soll hingegen aus der City verbannt werden – und das schon diesen Sonntag.
          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.
          „Je suis climate“: Eine junge Frau protestiert fürs Klima.

          Bei Klimaprotesten : Ausschreitungen und Festnahmen in Paris

          Zerschlagene Fensterscheiben, brennende E-Scooter, geplünderte Geschäfte: In Paris haben sich Gewaltbereite unter Klimademonstranten gemischt und sich Gefechte mit der Polizei geliefert. Auch etliche „Gelbwesten“ zogen durch die Stadt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.