https://www.faz.net/-gpf-7v3fs

Salafist trotz Fußfessel ausgereist : Im falschen Film

Womöglich kämpft bald ein komplettes deutsches Salafisten-Bataillon im Nahen Osten – erkennbar an besonderen Stempeln im Pass und elektronischen Fußfesseln.

          Womöglich kämpft bald ein komplettes deutsches Salafisten-Bataillon im Nahen Osten – erkennbar an besonderen Stempeln im Pass und elektronischen Fußfesseln.

          Das sind die neuen Ehrenzeichen der hausgemachten Dschihadisten: Sie zeigen, dass der Rechtsstaat wohl niemanden daran hindern kann, in den Heiligen Krieg zu ziehen. Auch wer hier schon aufgefallen ist und unter Beobachtung steht, genießt Reisefreiheit.

          Wenn dahinter eine Strategie steckt, dann kann das nur die Hoffnung sein, dass die islamistischen Gewalttäter sich kaputtlachen. Oder es handelt sich um ein gesellschaftliches Experiment, um herauszufinden, ob das ausgeklügelte staatliche Sanktionensystem womöglich untauglich ist.

          Beweis gelungen. Offenbar werden alle möglichen Daten gesammelt und weitergereicht – nur nicht die derjenigen, die dieses Land bedrohen. Und wen fesselt die elektronische Fußfessel eigentlich?

          Oder kann man mit ihr die Terroristen im Kampfgebiet orten? Aber eine deutsche Drohne dürfte wohl nur Aufnahmen von ihnen machen für den Lehrfilm: „Hier stimmt alles – So funktioniert ein Auslandseinsatz.“

          Reinhard Müller

          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“ und F.A.Z. Einspruch, zuständig für „Staat und Recht“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Tausende protestieren gegen rechte Demo Video-Seite öffnen

          Kassel : Tausende protestieren gegen rechte Demo

          Die Stadt Kassel war vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof mit dem Versuch gescheitert, den Aufmarsch der Rechtsextremen der Kleinstpartei „Die Rechte“ zu verbieten.

          Der gescheiterte Diplomat

          Hassan Rohani : Der gescheiterte Diplomat

          Vor sechs Jahren wurde er zum Präsidenten gewählt und versprach, Iran zu öffnen. Jetzt steht das Land am Rande eines Krieges.

          Topmeldungen

          Bereits ab 14.00 Uhr könnte die gefühlte Temperatur über 32 Grad liegen, dann herrscht Warnstufe 2. (Archivbild aufgenommen in Berlin)

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.
          Als erster auf dem Tourmalet: Thibaut Pinot jubelt über den Etappensieg bei der Tour de France.

          Tour de France : Pinot bezwingt den legendären Berg

          Bei der Fahrt auf den berüchtigten Tourmalet ist Thibaut Pinot am Schnellsten. Zweiter wird ebenfalls ein Franzose, der das Gelbe Trikot behält. Emanuel Buchmann landet nach einer starken Leistung auf Platz vier.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.