https://www.faz.net/-gpf

Nachruf auf Bouteflika : Er versöhnte und lähmte Algerien

Abdelaziz Bouteflika hat Algerien nach den Jahren des Terrors stabilisiert, aber mit seinem Festhalten an der Macht in eine schwere Krise gestürzt. Jetzt ist der frühere Präsident im Alter von 84 Jahren gestorben.
Olaf Scholz und sein Staatssekretär Wolfgang Schmidt beim G-7-Treffen 2018

Verstoß gegen Mäßigungsgebot? : CDU greift Scholz-Vize an

Waren Twitter-Äußerungen von Scholz’ Staatssekretär im Wahlkampf mit dem Beamtenrecht vereinbar? Der CDU-Politiker Thorsten Frei bezweifelt das gegenüber der F.A.S.
Scharfmacher: Der stellvertretende PiS-Fraktionsvorsitzende Marek Suski

Streit mit der EU : Die Gefahr eines Polexits wächst

Nicht einmal die PiS will Polen aus der EU führen. Nur mit deren Geld kann sie ihre sozialen Wohltaten finanzieren. Aber trotzdem droht der Konflikt um Rechtsstaatlichkeit eine Dynamik zu erreichen, die zu einem Austritt führen könnte, den niemand will.

Bundestagswahlkampf : Deutschland wählt den EU-Anführer

In ganz Europa schauen die Menschen auf die Bundestagswahl, weil sich dort viel entscheidet. Die Deutschen hingegen interessieren sich fast nur für Innenpolitik. Ein Fehler.

Vereitelter Anschlag : Gefahr im Verzug

Es waren konkrete Warnungen vor einem islamistischen Anschlag auf die Synagoge in Hagen. Es war richtig, das die Polizei rasch eingegriffen hat und den Hinweis eines ausländischen Geheimdienstes ernst nahm.

Bundeswehr raus aus Mali? : Wenn die Russen kommen

Erfüllt der deutsche Militäreinsatz in Mali noch seinen Zweck? Putin kennt solche Zweifel nicht. Er besetzt fast jede Stellung, die der Westen aufgibt.

Bundeswehr in Mali : Ungeliebter Einsatz

Die Verteidigungsministerin stellt die Bundeswehr-Mission in Mali überraschend in Frage. Das bringt die Truppe in eine schwierige Lage.

Sicherheitspakt gegen China : Fulminante Gegenreaktion

Dass Washington und London bereit sind, Nukleartechnik an Australien weiterzugeben, zeigt, für wie ernst die chinesische Herausforderung angesehen wird.

Sachsen-Anhalt : Noch eine Wunde für Haseloff

Die Koalition in Sachsen-Anhalt ist nicht so stabil, wie es sich Reiner Haseloff erhofft hatte. Die AfD bleibt ein Stachel im Fleisch seiner Partei.

Scholz-Vertrauter Schmidt : Zu viel kommuniziert

Im Wahlkampf wird jede Verfehlung zum Thema. Das hätte dem Scholz-Mann Schmidt bewusst sein müssen. Aber Attacken gegen Vertraute können auch nach hinten losgehen.

Besser als Amerika : Der Impferfolg der EU

Das reichliche Angebot an Impfstoff in der EU verdient mehr Anerkennung. Leider nutzt Deutschland es weniger als andere Mitgliedstaaten.

Sexueller Missbrauch : Falsche Barmherzigkeit

Es ist verständlich, dass der Papst den Hamburger Erzbischof Heße im Amt belassen hat. Andernfalls müssten Bischöfe weltweit fallen wie Dominosteine.

Flutkatastrophe : Sündenbock Landrat

Die Verantwortung für die Katastrophe im Ahrtal sollte nicht beim Landrat abgeladen werden. Der hat jedenfalls so viel Schutz und Verständnis verdient wie der Innenminister durch die Ministerpräsidentin.
Naturfreund: Der Klimaschutz sei ihm sehr wichtig, sagt Omid Nouripour. Bekannt wurde er vor allem als Außenpolitiker und Kenner der islamischen Welt.

Grünen-Politiker Nouripour : Kabul, Müll und die Demokratie

Grünen-Politiker Omid Nouripour wurde vor allem als Außenpolitiker und Kenner der islamischen Welt bekannt. In diesen Tagen tourt er durch Frankfurt – und will im vierten Anlauf seinen Bundestagswahlkreis direkt gewinnen.

Nach Festnahme in Hagen : Ohne NSA und Co. kaum Hinweise auf Anschläge

Nach der Festnahme in Hagen spricht sich Unionskanzlerkandidat Laschet für die Abschiebung von Gefährdern aus. Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock fordert eine umfassende Überwachung. Sicherheitsfachleute loben die Arbeit ausländischer Geheimdienste.

Geringe Quoten im Osten : Impfen? Nicht mit mir!

In Ostdeutschland sind die Corona-Impfquoten auffallend niedrig. Was ist der Grund dafür? Ein Soziologe sieht den Widerstand gegen die Spritze als Teil der grundlegenden Protesthaltung gegenüber der Regierung.

Deutschland wählt : Was die Wahl am Ende entscheidet

Für keinen der drei Kanzlerkandidaten können sich die Deutschen erwärmen. Inhalte spielen kaum eine Rolle. Am Ende wird es wohl heißen: Wer macht weniger Fehler. Der Wahlkampf in Grafiken.
Vor der Bundestagswahl 1987 zum ersten Staatsbesuch in der Bundesrepublik: SED-Generalsekretär Erich Honecker bekommt von Udo Lindenberg eine Gitarre geschenkt, NRW-Ministerpräsident und SPD-Kanzlerkandidat Johannes Rau ist auch dabei.

Bundestagswahlen seit 1949 : 1987: Wahlkampfschlager „Asylanten“

19 Wahlen, 19 Geschichten. Heute: Als die DDR Tausende Migranten aus Afrika in den Westteil Berlins einreisen lässt, hat die Bundesrepublik ihre erste „Asylkrise“. Und die SPD ein Thema für die Bundestagswahl 1987. Teil 11 unserer Wahlserie.
Verbotene Früchte: Umarmt sich hier der liberale Block?

Fraktur : Verbot

Warum will Armin Laschet, dass Cannabis verboten bleibt? Ist denn nicht die CDU die Partei der Entfesselung? Und sind nicht die Grünen die Verbotspartei?
Frauen in Burkas warten vor einer Kabuler Bäckerei auf kostenloses Brot.

Verbleibende Ortskräfte : Ausharren in Kabul

Mehr als 5000 Menschen hat Deutschland seit der Machtübernahme der Taliban aus Afghanistan ausgeflogen. Doch Tausende warten noch auf Hilfe.
Der französische Präsident Emmanuel Macron inspiziert im Juli 2019 im Hafen von Cherbourg das atomgetriebene U-Boot „Suffren“.

U-Boot-Deal : Frankreich fühlt sich hintergangen

Zwischen Paris und Washington knirscht es gewaltig: Frankreich ist wegen des U-Boots-Deals der Vereinigten Staaten mit Australien erbost. US-Außenminister Blinken versuchte die Wogen in Paris zu glätten – erfolglos.
Der Kreml streitet jede Verbindung zur „Wagner-Gruppe“ ab.

„Gruppe Wagner“ : Das Söldner-Unternehmen, das es nicht gibt

Wer steckt hinter den russischen Kämpfern, von denen nun im Zusammenhang mit dem Mali-Einsatz auch der Bundeswehr die Rede ist? Alles deutet auf einen Geschäftsmann, den sie „Putins Koch“ nennen.
Hessens Innenminister Peter Beuth und SEK-Beamte im Jahr 2017

Polizeiskandal in Hessen : Muckibude von Rechtsextremen

Der Skandal um rechtsextreme Chats bei der Polizei wird immer größer. Im Zentrum steht ausgerechnet das SEK. Wer dessen Räume betrat, sollte staunen. Ein Fall von übersteigertem Elitebewusstsein?
Der deutsche Zentrums-Politiker Matthias Erzberger, hier auf einer Aufnahme um 1920

Ermordet vor 100 Jahren : Fort mit Erzberger!

Er war ein Pionier des Parlamentarismus im Kaiserreich und starb als Märtyrer der Weimarer Republik. Heute droht dem Zentrumspolitiker Matthias Erzberger das Schicksal des Vergessenwerdens. Ein Essay.

Sexuelle Gewalt : Anerkennung durch Geist und Geld

Die Geschichte von Missbräuchen in der Schweizer Heimerziehung gleicht in vieler Hinsicht jener der Bundesrepublik. Für die Aufarbeitung hat das Land aber einen anderen Weg eingeschlagen. Und damit lehrreiche Erfahrungen gemacht. Ein Gastbeitrag.
Klangvoll: Zum Karlsamt kommen alljährlich viele geistliche Würdenträger in den Bartholomäusdom. (Archivbild)

Karlsamt in Frankfurt : Ein Hochamt für die Idee Europas

Seit sechseinhalb Jahrhunderten wird in Frankfurt das Karlsamt gefeiert. Dabei geht es nicht nur um Karl den Großen, sondern auch um ein im Christentum geeintes Europa.
Inzwischen wieder zugeschüttet: Der Geschichtsverein hat bei Ausgrabungen hinter dem Goldschmiedehaus in Hanau einiges entdeckt.

Ausgrabungen in Hanau : Knochen, Scherben und viele Rätsel

Am Hanauer Goldschmiedehaus hat es Ausgrabungen gegeben. Die Fundstücke sind mittlerweile katalogisiert worden, aber für deren genaue Analyse fehlt das Geld. Jetzt stellt der Geschichtsverein sie vor.
Trügerische Familienidylle: Maria Einsmann alias Joseph Einsmann (links) mit ihrer vermeintlichen Ehefrau Helene Müller und deren beiden Töchtern.

Wie eine Frau zum Mann wurde : Maria ist Joseph

In den zwanziger Jahren schlüpft eine Frau in Männerkleider, um einen Job zu finden, von dem man leben kann. Zum Schein werden aus zwei Freundinnen Mann und Frau, zwölf Jahre lang hält ihr Geheimnis. Nun wird die Geschichte neu entdeckt.
Sozialer Ort: Kiosk in Darmstadt

Denkmalschutz-Preis : Schwatzbude und Kulturhaus für das Viertel

Der eine übersieht den kleinen Kiosk. Für den anderen ist das Bauwerk ein sozialer Ort, so wie in der Postsiedlung in Darmstadt. Dorthin ist der Denkmalschutz-Preis nun ebenso vergeben worden wie nach Heidenrod.
Der Dalai Lama im Kloster Kumbum (1939).

Dalai Lama : Unermüdlich für Tibet

Er kämpft unverdrossen und gewaltlos weiter. Aber wirklich helfen konnte der Dalai Lama Tibet bisher nicht.