https://www.faz.net/-gpf
Seiner Zeit weit voraus: Parteitag in Görlitz im September 1921

100 Jahre SPD : Görlitz, Godesberg und die Gegenwart

Vor hundert Jahren versuchte die SPD erstmals, sich von einer Arbeiter- in eine Volkspartei zu verwandeln. Doch erst seit gut sechzig Jahren ist sie bündnis- und mehrheitsfähig. Aber dies bis heute.
Tatort in Idar-Oberstein, am 19. September: Polizisten sichern die Tankstelle, wo ein Angestellter erschossen wurde.

Idar-Oberstein : Ein extremer Einzelfall – und das Netz

Ein Mann ist tot. Erschossen in einer Tankstelle. Ist dieser Fall ein Beispiel dafür, dass aus Hass in sozialen Netzwerken tödliche Gewalt wird?

Außenpolitik nach Merkel : Wir dürfen uns nicht verstecken

Die Zeit des bequemen Provinzialismus ist abgelaufen. Deutschland wird lernen müssen, dass Erwerb und Ausübung von Macht notwendig sind, um eigene Interessen und Werte zu verteidigen.

Phishing-Attacken : Cyber-Alarm kurz vor der Wahl

Die EU beschwert sich zwei Tage vor der Bundestagswahl in Deutschland über russische Hackerangriffe. Was soll das heißen?

Polen und die EU : Die wachsende Gefahr des Polexits

Die nationalkonservative PiS-Regierung will Polen wohl nicht aus der EU führen. Aber sie nimmt das Risiko mutwillig in Kauf, weil sie ihre Macht über das Wohl des Landes stellt.

Papstentscheidung zu Woelki : Das Vertrauen ist definitiv verloren

Man muss wohl ein unverbesserlicher Optimist sein, um zu hoffen, dass die Krise im Erzbistum Köln mit einer mehrmonatigen „geistlichen Auszeit“ Kardinal Woelkis zu lösen ist. Denn sie lässt nicht nur viele Betroffene ratlos zurück.

Besondere Abstimmung : Das Wahlrecht ist in Gefahr

Die Regeln, die für die Wahl gelten, sind klar und eindeutig – wirklich? Es gibt Streit über Wahlalter und Parität. Manches richtige Ziel soll auf falschem Wege erreicht werden.

Tunesien : Erfolg der Konterrevolution

Ein Jahrzehnt war Tunesien das Vorzeigeland der Arabellion und das einzige arabische Land mit einer funktionierenden Demokratie. Das steht jetzt auf dem Spiel.

Was kommt nach der Wahl? : Rot-grün-rote Morgenluft

Norbert Walter-Borjans malt sich den Kanzler Scholz auch als Zweitplatzierten aus, Kevin Kühnert bringt den obligatorischen Mitgliederentscheid ins Spiel. Beides lässt die Fanclubs der Linkspartei hoffen.

Corona-Kritik auf Abwegen : Kubicki desavouiert den Rechtsstaat

Recht auf autonomes Handeln? Das nehmen Verfassungsfeinde in Anspruch, die nicht nur die Maskenpflicht für unsinnig halten – sondern auch das Recht auf Leben.

Scholz sagt Gespräch zu : Klimaaktivisten brechen Hungerstreik ab

Ein Klimaaktivist und seine Unterstützerin haben ihren Hungerstreik abgebrochen, nachdem ihnen SPD-Kanzlerkandidat Scholz ein baldiges Gespräch zugesagt hat. Beide hatten wochenlang nichts gegessen und wollten zuletzt auch nicht mehr trinken.

Mecklenburg-Vorpommern : Gelingt es der CDU, Juniorpartner zu bleiben?

CDU-Spitzenkandidat Michael Sack will seine Partei in Schwerin in der Regierung halten. Doch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hält sich bedeckt – sie dürfte nach der Wahl verschiedene Partner zur Auswahl haben.

Mit Merkel in Aachen : Herzbeben bei Laschets Wahlkampffinale

Zum Wahlkampfabschluss in seiner Heimatstadt Aachen hat sich Unionskandidat Armin Laschet die scheidende Kanzlerin an die Seite geholt. Angela Merkel lobt ihn als Brückenbauer, er warnt mit Verve vor einem rot-grün-roten Bündnis.
Scholz, Baerbock oder Laschet: Hier noch im TV-Triell, am Sonntag wird es ernst an den Wahlurnen

Stimmung im Wahlkampf : Umschwünge

Wer hat wie zur Stimmung im Wahlkampf beigetragen? Wie hat sich der schmutzige Wahlkampf im Netz ausgewirkt? Das Umfrageinstitut Forsa weiß mehr.
Bundeskanzler Gerhard Schröder und die damalige CDU-Vorsitzende Angela Merkel unterhalten sich am 12. September 2005 in einem Fernsehstudio.

16 Jahre Kanzlerschaft : Wie die Ära Merkel begann

Im Sommer 2005 galt Angela Merkel als sichere Siegerin der bevorstehenden Bundestagswahl. Doch Bundeskanzler Gerhard Schröder führte den Wahlkampf seines Lebens. Erinnerungen an eine Zeit, die vieles verändern sollte.
Wo Blau  und Gelb gemischt noch Grün ergeben und alles zusammen annähernd Schwarz, da ist Barnett Newmans „Who’s Afraid of Red, Yellow and Blue“ das Bild zur Bundestagswahl

Die Ästhetik der Parteien : Jetzt gilt es, Farbe zu bekennen

Was uns Gepäckstücke, Lieder und Oberhemden über die Parteien verraten: Wenn Sie noch immer nicht wissen, wen Sie wählen sollen – hier finden Sie womöglich Rat.
Bedroht: Landrat Christian Engelhardt

Heppenheimer Landrat : Morddrohung aus der „Querdenker“-Ecke

Der Landrat für den Kreis Bergstraße wird bedroht. Die Wut aus der „Querdenker“-Ecke entzündete sich offenbar an einem kleinen Videoclip. Engelhardt hat „eingeschränkt Angst“.
Ein tolles Team? Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (links) mit Kanzlerin Angela Merkel und dem Unionskanzlerkandidaten Armin Laschet in München

Wahlkampfendspurt der Union : „Armin und Markus, das wird ein tolles Team“

Die Union zeigt sich zum Ende des Wahlkampfes selbstbewusst. Angela Merkel bittet dennoch, manch Vergangenes zu vergessen. Markus Söder mahnt: FDP wählen bedeute, „nicht bayerisch“ zu wählen – und Laschet hält eine bemerkenswerte Rede.
Demonstranten in Moskau am Samstag

Nach Dumawahl : Protest in Moskau gegen Wahlergebnis

Rund 1000 Menschen sind in Moskau einem Aufruf der Kommunistischen Partei zum Protest gefolgt. Deren Abgeordnete fordern eine Neuauszählung der Duma-Wahl vom vergangenen Wochenende.
Andreas Voßkuhle, Vorsitzender des Zweiten Senats beim Bundesverfassungsgericht, nach der Urteilsverkündung zur Sterbehilfe am 26.2.2020.

70 Jahre : Was hat Karlsruhe geleistet?

Das Bundesverfassungsgericht wird 70. Die früheren Bundesverfassungsrichter Dieter Grimm und Andreas Voßkuhle sprechen über Corona, Europa und die Grenzen des Verhältnismäßigkeitsprinzips.
Der deutsche Zentrums-Politiker Matthias Erzberger, hier auf einer Aufnahme um 1920

Ermordet vor 100 Jahren : Fort mit Erzberger!

Er war ein Pionier des Parlamentarismus im Kaiserreich und starb als Märtyrer der Weimarer Republik. Heute droht dem Zentrumspolitiker Matthias Erzberger das Schicksal des Vergessenwerdens. Ein Essay.

Sexuelle Gewalt : Anerkennung durch Geist und Geld

Die Geschichte von Missbräuchen in der Schweizer Heimerziehung gleicht in vieler Hinsicht jener der Bundesrepublik. Für die Aufarbeitung hat das Land aber einen anderen Weg eingeschlagen. Und damit lehrreiche Erfahrungen gemacht. Ein Gastbeitrag.
Klangvoll: Zum Karlsamt kommen alljährlich viele geistliche Würdenträger in den Bartholomäusdom. (Archivbild)

Karlsamt in Frankfurt : Ein Hochamt für die Idee Europas

Seit sechseinhalb Jahrhunderten wird in Frankfurt das Karlsamt gefeiert. Dabei geht es nicht nur um Karl den Großen, sondern auch um ein im Christentum geeintes Europa.
Am Wahlabend sah sich Gerhard Schröder in der Elefantenrunde noch hochmütig als Sieger.

Bundestagswahlen seit 1949 : 2005: Die Ära Merkel beginnt

19 Wahlen, 19 Geschichten. Heute: Nach der Niederlage bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen verliert die SPD auch die vorgezogene Bundestagswahl 2005 – und macht den Weg frei für Angela Merkel. Teil 16 unserer Wahlserie.
Flutkanzler: Gerhard Schröder besucht im Wahlkampf 2002 die überflutete sächsische Kleinstadt Grimma.

Bundestagswahlen seit 1949 : 2002: Schröder hilft der Himmel

19 Wahlen, 19 Geschichten. Heute: Kanzler Gerhard Schröder bewährt sich vor der Bundestagswahl 2002 als Flut-Krisenmanager – und die CDU wird von der Spendenaffäre geschüttelt. Teil 15 unserer Wahlserie.

              Bühne für das Unsägliche: Alexander Gauland 2017 bei „Hart aber fair“

Sprache : Die unheimliche Macht des Wortes

Sprache ist ein wichtiges Mittel im politischen Kampf. Ein nützliches Nachschlagewerk über Rechtsextremismus und seine "Tatworte".
Der Sozialwissenschaftler Wolfgang Streeck

Weltpolitik : Wettbewerb in allen Facetten

Vom "Ende der Geschichte" spricht heute niemand mehr. Versuch einer Annäherung an Grundelemente der Weltpolitik.