https://www.faz.net/aktuell/politik/
Chinesische Polizisten nehmen einen Demonstranten in Schanghai fest.

Proteste in China : „Wir sind alle verzweifelt dabei, unsere Chats zu löschen“

Die chinesische Polizei versucht, die Teilnehmer der Proteste durch telefonische Warnungen von weiteren Demonstrationen abzuhalten. Derweil bemüht sich die Staatsführung um einen gesichtswahrenden Ausweg aus der Null-Covid-Politik.
Kanzler Scholz zusammen mit der Integrationsbeauftragten Reem Alabali-Radovan (links) und Innenministerin Nancy Faeser am Montag in Berlin

Einbürgerungsrecht : Der nächste Ampel-Zwist

Der Streit über das Bürgergeld ist gerade beigelegt. Doch jetzt meldet die FDP Kritik an den Plänen von Innenministerin Faeser zur Einbürgerung an. Die Liberalen sind nicht grundsätzlich dagegen – vermissen aber einiges.

Nach der Klimakonferenz : Was es zu gewinnen gibt

Die Klimadiplomatie tritt auf der Stelle. Doch wenn die Verhandlungen für den Klimaschutz keine weitreichenden Ergebnisse bringen, lohnt ein Blick auf die Alternativen.

Proteste in China : Xi Jinpings Beweis

Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping wollte am Beispiel Corona zeigen, dass Chinas Modell dem Westen überlegen ist. Stattdessen erbringt er den Beweis des Gegenteils.

Wie weiter nach Mali? : Was der Westen im Sahel leisten muss

Deutschland will sich nach dem Abzug aus Mali stärker auf Niger konzentrieren, um gegen den Terror in der Region zu kämpfen. Allzu große Illusionen sollte man sich aber auch dort nicht machen.

Lambrechts Versagen : Die Armee ist immer noch blank

Die Bundeswehr steht heute noch schlechter da als vor dem Ukrainekrieg. Ihre Munitionsreserven würden im Kriegsfall für zwei Tage reichen. Will SPD-Ministerin Lambrecht überhaupt kampfstarke Streitkräfte?

Klimakleber : Der Rechtsstaat darf nicht zuschauen

Die egomanische Willkür, anderen den eigenen Willen aufzuzwingen, kann aus keinem noch so hehren Motiv gerechtfertigt sein.

Proteste in China : Aufgestaute Wut gegen das Regime

Die allermeisten Demonstranten in China verlangen eine Lockerung der Corona-Maßnahmen. Dem Land steht wohl eine Welle der Repression bevor.

Wahlstreit in Brasilien : Die Armee darf nicht Bolsonaro dienen

In Brasilien belagern Tausende die Kasernen, um Bolsonaros Wahlniederlage noch rückgängig zu machen und Lula als Präsidenten zu verhindern. Doch die Politisierung der Armee ist ein gefährlicher Irrweg.

Proteste in China : Jetzt demonstriert der Staat seine Macht

Die Proteste gegen die Null-Covid-Politik werden in den chinesischen Medien ignoriert. Peking setzt auf Zensur und Einschüchterung. Wie die Lage sich entwickelt, ist noch nicht abzusehen.
Überklebtes Straßenschild an der Thomas-Mann-Straße in Prenzlauer Berg (Archivaufnahme)

Kampf um die Sprache : Gendern diskriminiert

Woher rührt das Unbehagen, wenn es um das Gendern geht? Viele Frauen (und auch viele Männer) ahnen, dass es nur eine neue Art der Diskriminierung ist.
Rekruten im November 2022 bei einem öffentlichen Gelöbnis auf dem Paradeplatz des Verteidigungsministeriums in Berlin.

Lambrechts Versagen : Die Armee ist immer noch blank

Die Bundeswehr steht heute noch schlechter da als vor dem Ukrainekrieg. Ihre Munitionsreserven würden im Kriegsfall für zwei Tage reichen. Will SPD-Ministerin Lambrecht überhaupt kampfstarke Streitkräfte?
Ein Fallmanager wartet auf seine „Klientin“, wie in Hanau die Hartz-IV-Empfänger genannt werden. Sie wird nicht kommen.

Die Arbeit der Jobcenter : Ohne Strafen geht es nicht

Die Ampel hat ein Hartz-IV-System fast ohne Sanktionen getestet. Zu den Terminen im Jobcenter in Hanau kommen seitdem deutlich weniger. Dort müssen sie die Folgen des Bürgergeld-Experiments auffangen.
Bundeskanzler Olaf Scholz beim Besuch einer Übung der Bundesweh am 17. Oktober 2022 in Ostenholz.

Ausrüstung der Bundeswehr : Munition für zwei Tage

Die Aufrüstung der Bundeswehr läuft schleppend. Vor allem fehlt es auch an Munition. Nun streiten Ampel, Union und Industrie um schuldhafte Versäumnisse.
Josef Schuster am 21. November 2022 während einer Veranstaltung des Rabbinerseminars zu Berlin in der Synagoge der Jüdischen Gemeinde Hannover

Josef Schuster : „Von der Justiz wünsche ich mir klare Urteile“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, über zu milde Urteile nach antisemitischen Straftaten, Hilfe für ukrainische Flüchtlinge und die Situation am Abraham-Geiger-Kolleg.
Mit Krankenwagen werden nach dem Terroranschlag Verletzte abtransportiert

Somalische Hauptstadt : Terroranschlag auf Hotel in Mogadischu

In der somalischen Hauptstadt Mogadischu haben Bewaffnete der Al-Schabab-Miliz ein Hotel gestürmt. Mindestens vier Menschen sollen dabei getötet worden sein - wahrscheinlich sind es weitaus mehr.
Bundeswehrsoldaten sichern am 10. April im nigrischen Tillia den Airbus A400M der Luftwaffe

Wie weiter nach Mali? : Was der Westen im Sahel leisten muss

Deutschland will sich nach dem Abzug aus Mali stärker auf Niger konzentrieren, um gegen den Terror in der Region zu kämpfen. Allzu große Illusionen sollte man sich aber auch dort nicht machen.
Demonstranten in Peking

Twitter : Spam überlagert Nachrichten von Protesten in China

Wer bei Twitter am Sonntag nach chinesischsprachigen Informationen über die Proteste suchte, sah stattdessen Werbung für Escort-Dienste. Ein ehemaliger Mitarbeiter spricht von einer gezielten Kampagne der Regierung.
Gekrönt: Auf die Tradition als Königsstadt geht die aktuelle Version des weißen Adlers auf rotem Grund zurück.

Frankfurter Stadtwappen : Neue Schwingen für den Adler

Der Frankfurter Wappenvogel hat sich über die Jahrhunderte mehr als einmal gemausert. Um so erstaunlicher, dass sich die Version von 1936 bis heute gehalten hat. Nun könnte es Zeit für eine Neugestaltung sein.
Erfolgsformel Respekt: Der damalige Generalsekretär Lars Klingbeil stellt die Plakate für die Bundestagswahl 2021 vor.

SPD : Nur ein letztes Aufbäumen?

Die SPD hat die Wahl 2021 gewonnen. Die Fraktion ist jünger geworden. Gewählt wurden die Neuen aber vor allem von ihren Großeltern. Eine Antwort darauf, was das für Deutschland bedeutet, gibt das Buch trotz seines Titels nicht.