https://www.faz.net/-gpf
Steve Bannon, ehemaliger Berater des US-Präsidenten und US-amerikanischer Publizist, trifft auf Reporter. (Archivbild von 2020)

Ausschuss zu Kapitol-Angriff : Trump-Berater Bannon soll vor Gericht

Bannon hatte einer Vorladung vor den Untersuchungsausschuss nicht Folge geleistet. Er beruft sich auf ein Privileg, das den Präsidenten berechtigt, Informationen vorzuenthalten. Dem Ausschuss zufolge gilt dies jedoch nicht für seine Berater.

Verfassungskonflikt : Polen zerrt an der EU

Wie stark die Fliehkräfte in der EU sind, hat der Auftritt des Ministerpräsidenten Polens im Europaparlament gezeigt. Um Dialog geht es ihm nicht.

Französischer Atom-Plan : Macrons Vision Nucléaire

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will das Klima mit modernen Mini-Atomkraftwerken retten. Die Kleinstreaktoren sind aber auch für Bombenbauer attraktiv.

Ampel-Verhandlungen : Das richtige Ministerium für die FDP

Die FDP hat schon viel herausverhandelt gegen SPD und Grüne. Aber will die FDP seriöse Mitte dieser Koalition sein, wird sie Robert Habecks Pläne durchkreuzen und das Finanzministerium beanspruchen müssen.

NATO-Büro geschlossen : Moskaus Hohn

Die Beziehungen zwischen der NATO und Russland sind an einem Tiefpunkt. Gerade jetzt wäre es wichtig, Möglichkeiten für niedrigschwellige Kontakte beizubehalten.

Biden unter Druck : Das Spalten geht weiter

Schlechte Popularitätswerte, stagnierende Gesetzesvorhaben und die machtpolitischen Spiele der Republikaner: Der Gegenwind, mit dem Präsident Joe Biden zu kämpfen hat, nimmt zu.

Regierungsbildung in Berlin : Sieht so der Aufbruch aus?

Die Spezialität der Sondierer von SPD, Grünen und FDP scheinen bisher vor allem Worte zu sein. Ein Aufbruch verlangt aber Taten.

Legalisierungsdebatte : Cannabis ist Gift

Wer für die Legalisierung von Cannabis eintritt, verharmlost eine gefährliche Droge, die vor allem für Jugendliche fatale Folgen haben kann.

Zukunft der Unionsparteien : Schwache Hoffnung

Selbst wenn sich die Geschichte von 1998/99 wiederholte: Die Krise der Union ist viel gravierender als nach dem Machtverlust an Rot-Grün – und das nicht erst seit gestern.
Keine Frau: Rolf Mützenich Anfang Oktober in Berlin

Bundestagspräsident : Wer besetzt das zweithöchste Amt im Staat?

Die SPD darf den nächsten Bundestagspräsidenten nominieren – das bringt aber Probleme mit sich. Eigentlich sollte es mal wieder eine Frau werden, aber vielen erscheint der Fraktionsvorsitzende Mützenich am geeignetsten.

Polens Streit mit der EU : Alle Zeichen stehen auf Sturm

Ministerpräsident Morawiecki stellt Polen als Opfer finsterer Machenschaften dar. Eine Annäherung im Streit mit der EU rückt damit in weite Ferne. Die meisten sind sich einig: Polen ist an den Rand Europas gerückt.

Miloš Zeman : Ein kranker Präsident und sein toxisches Umfeld

Die Erkrankung des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman offenbart die Zustände in der Präsidialverwaltung auf der Prager Burg. Gegen Zemans „Kanzler“ ermittelt nun sogar die Polizei.
Männer mit Ambitionen: Robert Habeck und Christian Lindner

F.A.Z. Machtfrage : Ist Scheitern wirklich keine Option?

Die Ampel-Partner geben sich harmonisch – aber vor allem zwischen Grünen und FDP knirscht es. Was sind die schwierigsten Punkte in den jetzt anstehenden Koalitionsverhandlungen?
Vorbereitungen auf die Wahlparty im Konrad-Adenauer-Haus am 26. September 2021

Union nach der Wahlniederlage : Braucht es die CDU noch?

Die CDU hat nicht verloren, weil ihre Werte nicht mehr gefragt wären, sondern weil sie das moderne bürgerliche Lebensgefühl verfehlt hat. Sie braucht Änderungen in Stil und Inhalt. Ein Gastbeitrag.
             Seit 1972 Abgeordneter:Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble

Berufspolitiker : Wer in der Politik fehl am Platze ist

Leidenschaft, Verantwortungsgefühl und Augenmaß. Für den scheidenden Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble sind das Tugenden, über die nicht alle in der heutigen Politikergeneration verfügen.
„OSZE, hört auf, Mördern und Sadisten zu helfen“: Demonstranten vor dem OSZE-Büro in Horliwka am Montag

Konzertierte Aktionen : OSZE in Ostukraine behindert

Prorussische Separatisten belagern seit der vergangenen Woche Büros der Beobachtermission der OSZE in der Ostukraine. Sie wollen damit die Freilassung eines ihrer Kämpfer erzwingen.
Der steigende Meeresspiegel bedroht küstennahe Stützpunkte. Dutzende amerikanischer Marinestützpunkte weltweit sind davon betroffen. (Aufnahme eines Nato-Manövers 2018 in Norwegen)

„Grüne“ Streitkräfte : Die NATO stellt sich dem Klimawandel

Die NATO kann die möglicherweise dramatischen Konsequenzen des Klimawandels für die Sicherheitspolitik nicht mehr länger ignorieren. Sogar die eigenen Streitkräfte sollen „ergrünen“. Ein Gastbeitrag.
Zalmay Khalilzad bei einer Pressekonferenz am 8. Februar 2019 in Washington.

Afghanistan-Sondergesandter : Khalilzad legt seinen Posten nieder

Zalmay Khalilzad war einer der wenigen Regierungsvertreter, die Joe Biden aus der Trump-Ära übernommen hatte. Jetzt ist er von seinem Amt zurückgetreten. Kritiker warfen ihm vor, den Taliban gegenüber nicht hart genug gewesen zu sein.
Andreas Voßkuhle, Vorsitzender des Zweiten Senats beim Bundesverfassungsgericht, nach der Urteilsverkündung zur Sterbehilfe am 26.2.2020.

70 Jahre : Was hat Karlsruhe geleistet?

Das Bundesverfassungsgericht wird 70. Die früheren Bundesverfassungsrichter Dieter Grimm und Andreas Voßkuhle sprechen über Corona, Europa und die Grenzen des Verhältnismäßigkeitsprinzips.

Sexuelle Gewalt : Die Athleten schweigen nicht mehr

Nicht nur in den Kirchen, auch im Sport gab und gibt es Strukturen, die sexuelle Gewalt begünstigen. Wirkmächtig sind sie noch immer. Als einzelne Person dagegen anzugehen, ist nicht gerade leicht. Ein Gastbeitrag.
Die saudische Hauptstadt war vor einem Jahrhundert noch eine Stadt mit wenigen tausend Einwohnern. Heute ist Riad eine Millionenmetropole.

Naher Osten : Wie stabil ist Saudi-Arabien?

Kronprinz Muhammad Bin Salman will das Königreich neu ausrichten. Das ist auch ohne Proteste schwierig. Womöglich kommt der Versuch einer Transformation zu spät.

Sexuelle Gewalt : „Ich dachte, ich bin die Einzige“

Mehr als 1300 Betroffene haben bisher an vertraulichen Anhörungen der Unabhängigen Aufarbeitungskommission teilgenommen. Nun entsteht aus vielen einzelnen Geschichte ein Archiv der Zeugenschaft. Ein Gastbeitrag.
Klangvoll: Zum Karlsamt kommen alljährlich viele geistliche Würdenträger in den Bartholomäusdom. (Archivbild)

Karlsamt in Frankfurt : Ein Hochamt für die Idee Europas

Seit sechseinhalb Jahrhunderten wird in Frankfurt das Karlsamt gefeiert. Dabei geht es nicht nur um Karl den Großen, sondern auch um ein im Christentum geeintes Europa.
Zeitzeugen: Ausgrabungsstätte mit Überresten einer ehemaligen Hütte aus der Zeit um 3700 vor Christus

Michelsberger Kultur : Abruptes Ende vor 6000 Jahren

Es gibt neue Erkenntnisse zur Michelsberger Kultur auf dem Kapellenberg in Hessen: Vermutlich stand ein Webstuhl im entdeckten Grubenhaus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben interne Konflikte zum Ende der Siedlung geführt.
              Steuermann: Mao  steht nicht nur in Stein gemeißelt wieder hoch im Kurs.

Geschichtsschreibung in China : Es war einmal

Die Möglichkeiten zur Kritik waren immer sehr eingeschränkt. Aber seit Xi Jinping in Peking herrscht, ist nur noch eine Meinung zugelassen.