https://www.faz.net/-gpf
David Amess am 13. Juni 2015 in Villepinte bei Paris

David Amess im Porträt : Ein echter „East End boy“

David Amess hat sich hochgearbeitet: vom Londoner Arbeiterviertel bis ins Parlament. Er suchte immer den direkten Kontakt zu seinen Wählern. Dass er ausgerechnet bei einer Bürgersprechstunde ermordet wurde, erschüttert viele Briten.

Nach tödlichem Messerangriff : Premierminister Johnson besucht Tatort

Die Ermittler gehen von einem terroristischen Hintergrund für die tödliche Attacke auf den Abgeordneten David Amess aus. Eine Verbindung zum islamistischen Extremismus wird untersucht. Der Fall löst eine Debatte über die Sicherheit von Politikern aus.

Anstieg der Briefwähler : Es gibt kein Zurück

Fast die Hälfte der Wähler hat am 26. September nicht an der Urne gewählt. Damit ist ein zentraler Wahlgrundsatz nicht mehr gewährleistet. Der Gesetzgeber muss handeln.

Mehr Basisbeteiligung : Die CDU flieht aus der Verantwortung

Die CDU muss sich erneuern. Aber wie? Mitgliederentscheide sind kein Allheilmittel. Die Christdemokraten sollten trotz aller Panik nicht alte Fehler der SPD machen.

Koalitionen in den Ländern : Das wahre Gesicht der SPD

In Berlin und Mecklenburg-Vorpommern zeigt die Partei, wohin die Reise mit ihr gegangen wäre, hätte sie mit den Linken im Bund eine Koalition bilden können.

Sondierungen in Berlin : Koalition der Kanzlermacher

Grüne und FDP finden erstaunlich leicht zueinander. Die SPD wird Mühe haben, auf den Zug aufzuspringen, den die beiden kleineren Parteien ins Rollen bringen.

Ehrung der Veteranen : Was wir den Soldaten schulden

Nie wieder darf die Bundeswehr in einen Einsatz geschickt werden, in dem sie für die politische Unklarheit und Inkonsequenz büßen muss.

Migration aus Belarus : Polen setzt auf Abschottung

Wie andere Staaten an den EU-Außengrenzen baut auch Polen neue Absperrungen. Das Grundproblem der europäischen Asylpolitik ist damit aber nicht gelöst.

Konflikt mit Taiwan : Chinas riskante Strategie

Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping will mit Drohgebärden erreichen, dass sich Taiwan dem Willen Pekings beugt. Bisher klappt das nicht.
Hizbullah-Anhänger tragen am Freitag den Sarg eines ihrer Mitstreiter durch Beirut.

Spannungen im Libanon : Sehnsucht nach Vergeltung

Beirut wurde von Gefechten erschüttert, wie sie die Stadt lange nicht mehr erlebt hat. Nun wächst die Sorge vor einem neuerlichen Bürgerkrieg. Unterwegs in einer Stadt, die auf das nächste Unheil wartet.

Nach tödlichem Messerangriff : Premierminister Johnson besucht Tatort

Die Ermittler gehen von einem terroristischen Hintergrund für die tödliche Attacke auf den Abgeordneten David Amess aus. Eine Verbindung zum islamistischen Extremismus wird untersucht. Der Fall löst eine Debatte über die Sicherheit von Politikern aus.
Ende einer Amtszeit: Sebastian Kurz gibt am 9. Oktober 2021 seinen Rücktritt bekannt

Frankenberger fragt : Ist das „System Kurz“ am Ende, Ursula Plassnik?

Sebastian Kurz galt als politisches Wunderkind - jetzt ist er bereits zum zweiten Mal als Bundeskanzler Österreichs zurückgetreten. Wie geht es nun weiter? Wir fragen Ursula Plassnik, frühere Außenministerin des Landes.

Grüne und FDP : Der lange Weg zur Ampel

Grüne und Liberale waren lange allerbeste Feinde. Aber wenn zwei langjährige Parteimitglieder wie Ralf Fücks und Karl-Heinz Paqué sich heute zum Kaffee treffen, sieht vieles anders aus.
Produktionsanlage für medizinisches Cannabis in Neumünster.

Legalisierung von Cannabis : Freies Gras für freie Konsumenten?

Die neue Koalition könnte eine liberalere Cannabis-Politik etablieren, dafür sprechen die Wahlprogramme der Parteien. Der Schritt würde die Justiz entlasten – aber was bedeutet er für die Gesundheit der Deutschen?
Scheut und bockt: Manchmal ist das Pferd ein Esel.

Fraktur : Der Mann, den sie Zugpferd nannten

Unglaublich – die Junge Union hat Söder abgehalftert. Da dürfen sich die Rampensäue nicht wundern, dass er nun bockt.
Noch breit, aber schon sehr flach: der Rio Paraná am Flusstrand von Rosana

Klimawandel in Brasilien : Rote Sandwüsten am Rio Paraná

Eines Tages werde man den zweitgrößten Fluss Südamerikas zu Fuß überqueren können, prophezeite ihm ein Fischer. Der Bootsfahrer Queiroz wollte das nicht glauben. Bis jetzt.
Geschlossene Check-In-Schalter am internationalen Flughafen von Hongkong in einer Aufnahme vom 2. Februar 2021

Chinas Covid-Politik : Kontakt mit dem Ausland ist ansteckend

Chinas Führung hält an einer strengen No-Covid-Politik fest. Das hat nicht nur mit der Seuche zu tun. Der Kampf gegen Covid dient als Grund für Abschottung und noch mehr Kontrolle.
Kollegen der Nowaja Gaseta in Moskau gratulieren Dmitrij Muratow zum Friedensnobelpreis nach der Bekanntgabe ab 8. Oktober 2021.

Putin und der Nobelpreis : Kein Schutz für Muratow

Wladimir Putin mahnt den russischen Friedensnobelpreisträger Dmitrij Muratow zur Vorsicht. Der Chefredakteur der kremlkritischen Zeitung Nowaja Gaseta könnte als ausländischer Agent eingestuft werden.
Der Präsident der Tschechischen Republik, Miloš Zeman, im März 2018 in Prag

Debatte über Präsident Zeman : Eine Unterschrift auf der Intensivstation

Der tschechische Präsident Zeman liegt auf der Intensivstation und darf eigentlich keine Besucher empfangen. Den Parlamentspräsidenten hinderte das nicht daran, ihm eine Unterschrift abzunötigen. Nun ist eine skurrile Debatte entbrannt.
Andreas Voßkuhle, Vorsitzender des Zweiten Senats beim Bundesverfassungsgericht, nach der Urteilsverkündung zur Sterbehilfe am 26.2.2020.

70 Jahre : Was hat Karlsruhe geleistet?

Das Bundesverfassungsgericht wird 70. Die früheren Bundesverfassungsrichter Dieter Grimm und Andreas Voßkuhle sprechen über Corona, Europa und die Grenzen des Verhältnismäßigkeitsprinzips.

Sexuelle Gewalt : Die Athleten schweigen nicht mehr

Nicht nur in den Kirchen, auch im Sport gab und gibt es Strukturen, die sexuelle Gewalt begünstigen. Wirkmächtig sind sie noch immer. Als einzelne Person dagegen anzugehen, ist nicht gerade leicht. Ein Gastbeitrag.
Die saudische Hauptstadt war vor einem Jahrhundert noch eine Stadt mit wenigen tausend Einwohnern. Heute ist Riad eine Millionenmetropole.

Naher Osten : Wie stabil ist Saudi-Arabien?

Kronprinz Muhammad Bin Salman will das Königreich neu ausrichten. Das ist auch ohne Proteste schwierig. Womöglich kommt der Versuch einer Transformation zu spät.

Sexuelle Gewalt : „Ich dachte, ich bin die Einzige“

Mehr als 1300 Betroffene haben bisher an vertraulichen Anhörungen der Unabhängigen Aufarbeitungskommission teilgenommen. Nun entsteht aus vielen einzelnen Geschichte ein Archiv der Zeugenschaft. Ein Gastbeitrag.
Klangvoll: Zum Karlsamt kommen alljährlich viele geistliche Würdenträger in den Bartholomäusdom. (Archivbild)

Karlsamt in Frankfurt : Ein Hochamt für die Idee Europas

Seit sechseinhalb Jahrhunderten wird in Frankfurt das Karlsamt gefeiert. Dabei geht es nicht nur um Karl den Großen, sondern auch um ein im Christentum geeintes Europa.
Zeitzeugen: Ausgrabungsstätte mit Überresten einer ehemaligen Hütte aus der Zeit um 3700 vor Christus

Michelsberger Kultur : Abruptes Ende vor 6000 Jahren

Es gibt neue Erkenntnisse zur Michelsberger Kultur auf dem Kapellenberg in Hessen: Vermutlich stand ein Webstuhl im entdeckten Grubenhaus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben interne Konflikte zum Ende der Siedlung geführt.
              Steuermann: Mao  steht nicht nur in Stein gemeißelt wieder hoch im Kurs.

Geschichtsschreibung in China : Es war einmal

Die Möglichkeiten zur Kritik waren immer sehr eingeschränkt. Aber seit Xi Jinping in Peking herrscht, ist nur noch eine Meinung zugelassen.