https://www.faz.net/-gpf
„Wachsam bleiben“: Lothar Wieler und Jens Spahn vor der RKI-Pressekonferenz am Freitag in Berlin

Gefahr der dritten Welle : RKI-Präsident Wieler mahnt zu großer Vorsicht bei Öffnungen

Das Robert-Koch-Institut fordert erster Impferfolge zum Trotz, die Infektionszahlen dauerhaft zu senken. Gesundheitsminister Spahn sieht die Strategie der Regierung aufgehen.

Missbrauch in der Kirche : Das Problem ist größer als Woelki

Bei Licht betrachtet hat keine Institution in Deutschland in den vergangenen Jahren auf dem Feld der Prävention so viel getan wie die katholische Kirche. Doch das reicht nicht.

Mord an Khashoggi : Amerika geht auf Distanz zu Saudi-Arabien

Unter Präsident Trump waren die Beziehungen zwischen Amerika und Saudi-Arabien ausgezeichnet. Selbst der aus Riad erteilte Befehl zum Mord an dem Dissidenten Khashoggi trübte das Verhältnis nicht. Doch mit Biden hat sich der Wind gedreht..

Bouffiers Wut : Die Schnauze voll vom Lockdown

Man kann Volker Bouffiers Aufwallung wegen der Corona-Beschränkungen verstehen. Mit Angela Merkels „Ich bin sehr im Reinen mit mir“ kann man keinen Wahlkampf machen.

Corona-Botschaften der Politik : Genug gepredigt!

Viele Menschen sind erschöpft von der Pandemie, Politiker wollen sie zum Durchhalten ermutigen. Dabei brauchen sie niemanden zu trösten. Es reicht, wenn sie handeln und ihr Handeln erklären.

Bundeswehr unter Beobachtung : Kramp-Karrenbauer ohne Fortune

Die Truppe kann einem schon fast leid tun: Unter Reform-Dauerfeuer wie unter latentem Extremismusverdacht leistet sie doch an vielen Fronten Großartiges.

Kanzlerkandidatur der Union : Laschet will es

Scholz ein „Apparatschik der SPD“? Das klingt ja fast schon wie Helmut Kohl. Für einen Ministerpräsidenten gehört sich solche Polemik eigentlich nicht. Als Kanzlerkandidat aber schon.

Urteil gegen Abu Walaa : Dschihadismus auf dem Rückzug

Aus Angst vor dem nächsten Einzeltäter spricht es kaum jemand laut aus – aber der Kampf gegen den islamistischen Terror in Deutschland ist ein Erfolg.

Bundeswehr : Verfügungsmasse KSK?

Auf Bewährung? Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer dürfte Vertrauen verlieren, wenn sie ihr Fähnlein nach dem Wind dreht und das KSK als Verfügungsmasse für ihr Image betrachtet

Lehrer werden vorgezogen : Impfen auf der Überholspur

Oberstes Ziel sollte in der Pandemie nicht die Einhaltung eines Plans sein, sondern möglichst schnelles und unbürokratisches Impfen einer möglichst großen Zahl.
Vierbeiner mit Brezn: Erkennungszeichen für einen Geheimbund?

Fraktur : A Hund is er scho

Söders Stube: Noch nie war am Aschermittwoch so viel Symbolik.
„In der EU herrscht Zusammenbruch“: Präsident Putin am Mittwoch im Kreml

Putin und die Pandemie : Russlands versteckte Corona-Tote

Präsident Wladimir Putin lobt den russischen Umgang mit der Corona-Pandemie, zumal im Vergleich zum Westen. Doch die enorme Übersterblichkeit lässt das Schlimmste befürchten.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Kurz vor der Landtagswahl : Kretschmanns Test-Strategie für Lockerungen

Vor der nächsten Runde mit der Kanzlerin und vor der Landtagswahl am 14. März macht sich Baden-Württembergs Ministerpräsident für eine schrittweise Öffnung in den nächsten Wochen stark. Negative Tests sollen zur Eintrittskarte für Geschäfte oder Freizeiteinrichtungen werden.
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, am 25. Februar bei der Abschlusspressekonferenz der Frühjahrsvollversammlung der deutschen Bischöfe.

Missbrauch und Kirche : Bätzing offen für Wahrheitskommission

Eine staatliche Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche haben die deutschen Bischöfe bislang abgelehnt. Jetzt hat sich der Vorsitzende der Bischofskonferenz erstmals offen für einen neuen Weg gezeigt.
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, am 19. Januar 2021 in Brüssel

Verteidigungspolitik der EU : Mehr tun, aber nicht ohne die Nato

Die EU strebt eine „strategische Autonomie“ in der Verteidigungspolitik an – ohne die Nato zu schwächen. Über die künftige Rolle der Amerikaner in Europa haben Berlin und Paris jedoch gegensätzliche Vorstellungen.
Mitarbeiter einer Sinovac-Fabrik in Peking

Corona in China : Pekings Impfkampagne stockt

China kommt beim Impfen deutlich langsamer voran als Amerika. Der Regierung scheint es wichtiger zu sein, ihr internationales Standing zu verbessern. Den Bürgern macht das nichts aus.
Er hatte gut reden, doch hat man ihm im Internet den Saft abgedreht: Donald Trump, hier bei einem Auftritt Anfang Januar dieses Jahres in Dalton, Georgia.

Donald Trump ohne Netz : Sendet er jetzt selbst?

Bei Facebook und Instagram ist der frühere Präsident gesperrt. Das macht Donald Trump zu schaffen. Manche meinen, er könnte einen eigenen Kanal gründen.
Die Teilnehmer des digitalen G-7-Gipfels im Februar auf einem Bildschirm in Brüssel

Umfrage : Mehrheit der Amerikaner traut Biden gute Außenpolitik zu

Joe Biden surft nach seinem Amtsantritt weder auf einer Euphoriewelle wie Barack Obama, noch schlägt ihm so viel Skepsis wie Donald Trump entgegen. Viele Amerikaner bleiben ob seines Umgangs mit dem Weltgeschehen skeptisch.
Akten ohne Ende: Vielkläger rauben der Justiz viele Ressourcen (Symbolbild).

2600 Klagen von acht Klägern : Querulanten lähmen Sozialgerichte

Es sind häufig Querulanten, die mit dem Staat unzufrieden sind: Vielkläger. Die kleine Gruppe treibt die Sozialgerichte mit einer Flut von meist aussichtslosen Klagen zur Verzweiflung. Ein Gesetz soll nun Abhilfe schaffen.
Zum Politikum geworden: die Besetzung der höchsten Richterstellen beim Bundesfinanzhof, der seinen Sitz in München hat

Mahnung auch an Deutschland : Unabhängigkeit der Justiz in Gefahr

Die Besetzung der höchsten Stellen beim Bundesfinanzhof ist zum Politikum geworden. Mit den Justizreformen einiger östlicher Demokratien ist der Vorgang nicht vergleichbar – problematisch ist er dennoch. Ein Gastbeitrag.
Quellenfund auf einem Dachboden: Ein dickes Bündel vergilbter Briefe Alois Hitlers in zeittypischer Kurrentschrift an den Straßenmeister Josef Radlegger.

Adolf Hitler : Wie ein Sohn zum Diktator wurde

Über Kindheit und Jugend Adolf Hitlers lag lange ein dichter Schleier des Nichtwissens. Neue Quellen ermöglichen einen völlig anderen Blick auf sein Familienleben – besonders auf seinen Vater, der den größten Einfluss auf ihn hatte. Ein Essay.

Pro und Kontra Sterbehilfe : Ein logischer Dammbruch

Die von evangelischen Theologen geforderte Professionalisierung der Suizidhilfe erschafft erst genau die Normalität, die sie zu vermeiden beabsichtigt. Ein Gastbeitrag.

Pro und Kontra Sterbehilfe : Der Suizid und das Strafrecht

Das Bundesverfassungsgericht hat in seiner Entscheidung zu Paragraph 217 StGB das Selbstbestimmungsrecht in Bezug auf den eigenen Tod gestärkt. Nun muss auch das Verbot der Tötung auf Verlangen überdacht werden. Ein Gastbeitrag
Klangvoll: Zum Karlsamt kommen alljährlich viele geistliche Würdenträger in den Bartholomäusdom. (Archivbild)

Karlsamt in Frankfurt : Ein Hochamt für die Idee Europas

Seit sechseinhalb Jahrhunderten wird in Frankfurt das Karlsamt gefeiert. Dabei geht es nicht nur um Karl den Großen, sondern auch um ein im Christentum geeintes Europa.